FreePBX:Telefon remote inaktiv machen/per Tastendruck um-einloggen: Möglich?

Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Gegeben sei folgendes Szenario: Eine Mitarbeiterin arbeitet meistens im Büro, außer wenn sie Home-Office macht. Sie hat daheim das gleiche Telefon (gleicher Typ nicht selbes Exemplar, es wird nichts physisch ummontiert) z.B. ein Snom mit vielen Funktionstasten. Wenn man das Telefon m Büro tot macht, so kann das Telefon daheim 1:1 übernehmen, einschließlich Durchwahl, BLF und anderen Komfortfeatures. Die Anlage ist extern gehostet, die statische IP daheim dort freigeschaltet für vollen Zugriff wie im Büro. An Homeofficetagen soll das Bürotelefon auch nicht "mitläuten" und umgekehrt. Über ein VPN kann das Netzwerk daheim aufs Büronetz zugreifen, notfalls auch umgekehrt, dh die beiden Snoms können sich notfalls ohne NAT direkt "sehen".

Nur wie deaktiviert man das Telefon im Büro elegant, am besten per Taste am jeweils anderen Telefon gegengleich? Wenn man nicht vorher weiß, dass man ins Homeoffice geht, sondern erst daheim drauf kommt? Was mir sofort einfällt ist z.B einfach am Switchport per Skript PoE Power weg, oder Sip Secret ändern/umschalten zum jeweiligen Telefon passend. Elegant ist anders. Wie macht man das richtig? Das Szenario ist doch sicher häufig?
 
Zuletzt bearbeitet:

gehtdoch

Mitglied
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Idee / Vorschlag:

Dafür gibt es in FreePBX das FollowMe-Konzept. Das ist ein Feature der Extension (Nebenstelle), bei der Du beliebige Devices eintragen kannst, die läuten sollen, wenn ein Call auf die Nebenstelle geroutet wird. FollowMe kannst Du im UCP (-> Benutzerkontrollzentrum - auch Teil von FreePBX) dem spezifischen User explizit zugänglich machen, so dass er es via Browser sowohl an- und abschalten (letzteres geht auch über einen Featurecode direkt vom Telefon) als auch frei konfigurieren kann. Entscheidend ist eben, dass Deine beiden Telefone dann jeweils eine eigene Nummern haben müssen - sollte aber eigentlich nicht weh tun. Damit hast Du das Thema mit parallel klingelnden Telefonen vom Tisch.
Via FollowMe kannst Du sogar externe Telefone anwählen (wie z.B. ein Handy). Du kannst auch mehrere Telefone mit unterschiedlichen Klingelstrategien anwählen.
 
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Danke, das klingt gut. Das schau ich mir an.

Aber andere Nummern bedeutet auch, dass die Kollegen auf ihren BLFs die Heimarbeiterin nicht verfolgen können. Soweit ich das jetzt verstehe. Mal sehen und probieren.
 

gehtdoch

Mitglied
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
Das ist kein Problem, die (virtuelle) Nummer des MA ändert sich ja nicht. Bsp.:

User hat heute die Nummer 815. Die behält er - unter dieser Nummer ist er erreichbar. Du legst nun für die bestehenden physischen Devices zwei neue Extensions an und ordnest jeder Extension eine beliebige neue Nummer zu, z.B. 816 und 817 (und lässt das jeweilige Device darauf registrieren). Im FollwoMe von 815 trägst Du nun entweder 816 oder 817 ein - je nach dem, an welchem Telefon man sich gerade befindet. Oder Du kannst es im konkreten Fall auch über eine "einfache" Umleitung via UCP machen. Würde genauso gehen.
Die 815 wird so zur "virtuellen" Nummer, weil sich an dieser Extension gar kein Device mehr registriert.

Was die ausgehenden Calls von den physischen Devices angeht (oben ging es ja nur um die eingehenden Calls): denen gibst Du in der Extension als Outbound-CID jeweils die CID des virtuellen Devices (so, dass sie immer mit der korrekten, altbekannten Rufnummer nach aussen auftreten).
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Ich hab mir FollowMe noch immer nicht wirklich so angeschaut, dass ich es auch verstehe. Aber das gewünschte kann ich jetzt so erreichen:

Die Snom-Telefone können per HTTP-Request umkonfiguriert werden, praktisch alle Settings. Man kann daher z.B.

curl --basic --user "administrator:geheimespasswort" "http://192.168.17.206/dummy.htm?settings=save&user_active1=off"

machen (statt curl kann man natürlich auch irgendein anderes Tool nehmen, notfalls vermutlich sogar einen Browser) und das Telefon remote abmelden indem man wie im Beispiel oben den Account 1 inaktiv setzt. In meinem Fall sind noch zwei Firewalls dazwischen, d.h. ich muß irgendwie diesen Request durchreichen, aber das sollte das geringere Problem sein.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,583
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Moinsen


Für die SNOMs hab ich mal ein MiniBrowser-XML geschrieben wo das bedingt gemacht wird und wie ein FlipFlop Schalter funktioniert.
Dafür braucht es einen Webserver wo die XML erreichbar ist und einen Tasten-Typ Action URL wo die URL der XML eingetragen wird.
Und die IP/Hostname des Webservers muss in den Settings gesetzt werden...
...die du beispielsweise mit curl setzen kannst.

Übrigens, user_activel ist wohl nicht dokumentiert und bezieht sich auf die im Display gerade angezeigte/aktive Identität?
( Dann steht das kleine L wohl für Line )
Kannst du das mal checken?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Dafür braucht es einen Webserver wo die XML erreichbar ist und einen Tasten-Typ Action URL wo die URL der XML eingetragen wird.
Und die IP/Hostname des Webservers muss in den Settings gesetzt werden...

Weil bei mir die Anwendung wäre auf das Telefon zu schalten vor dem man gerade sitzt, und mir die umgekehrte
Richtung im Prinzip egal ist (wenn jemand am anderen Arbeitsplatz sitzt, dann soll doch der die Taste drücken ;)
würde ich mir die Konditionalität sparen, d.h. einfach eine Taste machen, die die gegenüberliegende Station deaktiviert.

Übrigens, user_activel ist wohl nicht dokumentiert und bezieht sich auf die im Display gerade angezeigte/aktive Identität?
( Dann steht das kleine L wohl für Line )
Kannst du das mal checken?
Ich hab das per trial&error aus den Settings rausgeklaubt, weil ich mir gedacht habe "das muß sich doch irgendwo verstecken". Mein Snom 725 hat 12 Sip-"Identity"s, daher war es naheliegend in den Settings-Variablen nach irgendwas zu suchen, was von 1 bis 12 durchnumeriert ist, so wie user_active1 bis user_active12. Die Variable user_active1 setzt bei der Sip-Identität 1 den Radibutton "Active" von on auf off:

Screenshot from 2021-07-29 12-48-40.png

Ganz undokumentiert scheint es nicht zu sein, so richtig informativ ist aber anders ;)


https://service.snom.com/display/wiki/Can+I+set+or+change+phone+settings+via+HTTP+requests

In der Konsequenz kann ich mit dem Request die im Display angezeigte aktive Identität an- und abschalten, allerdings nicht weil user_active1 die angezeigte ist, sondern weil ich halt (einstweilen nur) die erste verwende. Im prinzip könnte man das mit user_active12 genausogut machen. Warum man die Settings-Variable "user_active" nennt, aber das ganze im Webinterface als "Identity active" bezeichnet, das weiß vermutlich nur Snom. Ich finde es unklug.
Screenshot from 2021-07-29 13-00-49.png
P.S.: Gibt es eigentlich einen Richtwert unter dem man so einen Screenshot als "Vollbild" und nicht als "Vorschaubild" einfügen darf, keine Ahnung z.B. 512 Pixel oder so, oder ist das auch dann ein großes no-no für die Moderatoren hier?
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,583
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
einfach eine Taste machen, die die gegenüberliegende Station deaktiviert.
Dafür wird im MiniBrowser-XML das fetch Element genutzt.
XML:
<fetch mil="3000">snom://mb_exit#set:user_activel=off</fetch>
Im obigen Beispiel ist "snom:" die Adresse des SNOMs "vor dem man gerade sitzt".
Kann aber auch so aussehen, wie in deinem curl Einzeiler.
Ist also im Prinzip...
(statt curl kann man natürlich auch irgendein anderes Tool nehmen, notfalls vermutlich sogar einen Browser)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jul 2021
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
Ja, die Snom-Telefone haben sehr sehr viele Möglichkeiten, man kann manches auch auf verschiedenerlei Arten erreichen. Und die Dinger haben einen gewissen "Spielwert" mit ihrer Flexibilität und Programmierbarkeit. Wobei ich nicht weiß, ob es bei der Konkurrenz ähnlich ist (z.B. Yeahlink oder Grandstream), aber z.B. im SmartHome-Bereich zahlt man oft für das Vergnügen ein paar programmierbare LEDs und Tasten ohne Telefonfunktion zu haben deutlich mehr, und ist dann meistens auch noch in der Flexibilität eingeschränkt.

Das einzige was ich bei den Snoms noch nicht gefunden habe ist, wie man die große rote MWI-LED willkürlich per Remotezugriff ein/ausschaltet (wäre manchmal als Nachtlicht/Orientierungslicht/Indikator für was nicht-telefonbezogenes praktisch).
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,583
Punkte für Reaktionen
500
Punkte
113
Dafür brauchts doch nur ein SIP NOTIFY, dafür kannste @sterisk missbrauchen...
sip_notify.conf
Code:
[clear-mwi]
Event=>message-summary
Content-type=>application/simple-message-summary
Content=>Messages-Waiting: no
Content=>Message-Account:
Content=>Voice-Message: 0/0 (0/0)
Content=>

[test-mwi]
Event=>message-summary
Content-type=>application/simple-message-summary
Content=>Messages-Waiting: yes
Content=>Message-Account: sip:**[email protected]
Content=>Voice-Message: 99/99 (99/99)
Content=>
...und dann ein Shellskript was pro Nebenstelle das MWI Geleuchte blinkenlichten lässt...
Code:
#!/bin/sh
for i in [email protected]
do
/usr/sbin/asterisk -rx "sip notify test-mwi "$i
done
...und zum Auschalten...
Code:
#!/bin/sh
for i in [email protected]
do
/usr/sbin/asterisk -rx "sip notify clear-mwi "$i
done
...und das klappt nicht nur mit SNOMs.

Vielleicht gehts auch mit dem kommadozeilen Tool: sipsak
 
Zuletzt bearbeitet:

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via