[Frage] freetz-ng 7.39 auf 7590

BenGurion_

Mitglied
Mitglied seit
10 Nov 2005
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hat schon jemand ein 7.39er Image (freetz-ng) auf seiner 7590 laufen?
Im makeconfig steht immer noch schön "untested" ;)
 

BenGurion_

Mitglied
Mitglied seit
10 Nov 2005
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Die 7590 ist leider meine einzige und produktive ... Da möchte ich nicht das Test-karnickel spielen ^^
 

Master SaMMy

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Dann warten.

Verstehe es nicht das dann solche Fragen kommen.

Auf der ax lauft es bei mir schon seit Samstag ohne probs. Bis auf halt der Bootmanager
 

BenGurion_

Mitglied
Mitglied seit
10 Nov 2005
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Fragen kosten nix - und wer nicht fragt der nicht ge-freetzt ^^

Das mit dem Bootmanager hab ich gelesen.
Da bin ich mir aber sicher, dass PeterPawn dafür was einfällt :)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
22,009
Punkte für Reaktionen
449
Punkte
83
Die 7590 ist leider meine einzige und produktive
Dann bleibe auf dem stable-Zweig, alles andere mit Labor, inhouse, intern usw ist immer ein erhöhtes Risiko, was folglich nichts auf einer Box im produktiven Bereich was zu suchen hat.
 

BenGurion_

Mitglied
Mitglied seit
10 Nov 2005
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Alles klar - danke Dir :)
 

Herbie_2005

Mitglied
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
364
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Hi, ich habe schon getestet – mit den Paketen aus meiner Signatur. Die gefreetze Firmware 154.07.39-92746-Inhaus/Freetz 33023 ist mit diesen Paketen gelaufen. Allerdings traten einige Probleme auf:
  • Nach einiger Zeit waren nicht mehr alle Netzwerkkomponenten (LAN/WLAN) erreichbar. [unklar, ob dies mit Freetz zu tun hat]
  • Unter Heimnetz waren nicht alle Netzwerkkomponenten aufgelistet, es haben z.B. Avm-Repeater wie 2400, 1750E, DVB-C einfach gefehlt. [unklar, ob dies mit Freetz zu tun hat]
  • Der Freetz-Dienst smbd (die höhere Version von den beiden, die in Freetz angeboten werden) ließ sich nicht starten. Zwar wurde immer behauptet, er wäre gestartet worden. Habe ich auch via Ssh.Verbindung so getestet. Aber smbd wurde nie wirklich gestartet, oder er wurde umgehend wieder beendet.
Nach einigem Herumprobieren bin ich zurück auf die 154.07.29.
 

BenGurion_

Mitglied
Mitglied seit
10 Nov 2005
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
OK - Danke Dir für die Rückmeldung ... Da warte ich dann wirklich besser noch ne Weile
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
6,857
Punkte für Reaktionen
1,366
Punkte
113
Da warte ich dann wirklich besser noch ne Weile
Es gibt ja noch nicht einmal eine Labor-Reihe zu diesem Entwicklungszweig (nur Inhaus-Versionen). Also imo völlig klar (zumindest beim Produktivbetrieb), dass man da besser noch eine (ganze) Weile warten sollte, egal ob Firmware im Originalzustand oder "gefreezt".
 

dj1985

Mitglied
Mitglied seit
5 Jul 2006
Beiträge
459
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Kann man denn überhaupt ohne weiteres die aktuellen Boxen wie 7590 und 7490 freetzen?

Soweit ich mich erinnere wurde da von AVM ja vor einigen Jahren irgendeine Art Signatur eingebaut die das etwas verhindert hat, drum hab ich momentan nur noch meine 7390 "Server-Box" "gefreetzt"...
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
6,857
Punkte für Reaktionen
1,366
Punkte
113
Kann man denn überhaupt ohne weiteres die aktuellen Boxen wie 7590 und 7490 freetzen?
Klar doch.

Soweit ich mich erinnere wurde da von AVM ja vor einigen Jahren irgendeine Art Signatur eingebaut die das etwas verhindert hat,
Da hast du wohl was falsch verstanden. Die Signierung der Firmware hat das nie verhindert und sollte das auch nicht verhindern.
 

dj1985

Mitglied
Mitglied seit
5 Jul 2006
Beiträge
459
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Ich erinnere mich noch, an damals als ich die Firmware nicht flashen konnte und da die Meldung bekam dass die FW ungültig oder so ist, da sie nicht signiert war.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
6,857
Punkte für Reaktionen
1,366
Punkte
113
Das ist auch immer noch so wenn sie keine gültige Signatur hat (und das wird auch so bleiben und das ist auch gut so). Aber einerseits kann man die Firmware selbst signieren und andererseits (insb. beim 1. Flash einer Firmware mit eigenem Signaturschlüssel) kann die Installation ungültig signierter Firmware weiterhin über den Bootloader erfolgen.
 
  • Like
Reaktionen: jha4711

blackstar

Neuer User
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Die aktuelle Labor Funktioniert unter Freetz-ng leider funktioniert DNSDMASQ nicht mehr
trotz das der DHCP in der AVM GUI diabelt ist "dnsmasq: failed to create listening socket for port 53: Address already in use"
es scheit am Multid zu legen
tcp 0 0 :::53 :::* LISTEN 3147/multid
udp 0 0 :::53 :::* 3147/multid
es wird auch nicht auf der Freetz Seite angezeigt
 

Anhänge

  • .config.txt
    91.1 KB · Aufrufe: 4

bkm

Neuer User
Mitglied seit
16 Mai 2009
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Gibts da mitlerweile schon eine Lösung in FreetzNG, die ich vielleicht übersehen habe, um DNSmasq im Menü wieder anzuzeigen und auch zu betreiben ?
 

Master SaMMy

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Man kann noch nichts am Kernel soweit ich das noch im Kopf habe
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
6,857
Punkte für Reaktionen
1,366
Punkte
113
Mit dem Kernel hat das Problem ("dnsmasq: failed to create listening socket for port 53: Address already in use") aber wohl eher weniger zu tun.
 

bkm

Neuer User
Mitglied seit
16 Mai 2009
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mal abgesehen das ich das mit dem Kernel als Grund für mein Problem auch nicht wirklich glaube, geht das nicht jetzt auch so

Der Kernel wird nun nicht mehr direkt aus den AVM-Sourcen gebaut sondern mit einem Download von
kernel.org und anschliessend gepatcht.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Gehostet ab 10 Nutzer und selbst verwaltet im ersten Jahr kostenlos. Ohne Risiko testen!

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.