Freie Rufnummerwahl - Einladung zum Betrug?

Sollen die IP-Provider örtliche Telefonnummern vergeben können oder nicht?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    499

leohelm

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zu später Stunde kommen mir die finstersten Gedanken - die freie Rufnummerwahl in verschiedenen Orten, die vor allem hier bei Sipgate und - so die RegTP es will - auch bei anderen Anbietern möglich ist, eröffnet Betrügern Tür und Tor. Wie schnell gaukle ich potentiellen Opfern eine internationale Firma mit Büros in Düsseldorf, Nürnberg und in USA und UK vor - und das, obwohl ich gerade in Brasilien am Strand sitze. Bis die das geschnallt haben, bin ich längst wieder wo anders - nur meine Büros bleiben. Ist das so wünschenswert? Oder müssen die Behörden (und das geht nur international) nicht doch einen neuen Nummernraum für IP-Telefonie öffnen - vielleich mit drei Nullen oder +0. Dann kann der Kunde wenigstens erkennen, daß er nicht weiß, wo sein Gesprächspartner sitzt.

:wippe:

Andererseits - wer weiß schon, dass mein italienisches Handy kein Festnetzanschluß in Italien ist, und daß ich damit vielleicht auch gerade an der Copa Cabana sitze. Auch mit ANrufweiterschaltunge etc. kommt man sicher recht weit. Da ist zwar der Kostenaufwand größer, aber das schreckt den echten Betrüger nicht!

Sagt mal Eure Meinung. Sollen die IP-Provider örtliche Telefonnummern vergeben können oder nicht?
 
naja die idee is nicht so neu und rufumleitungsgeräte hats schon vor 20-30 jahren gegeben , jetzt wird das alles nur vereinfacht.

postschliessfächer mit anschrift in den usa,gb oder china kannste ab 25$ pro monat anmieten incl voicemail und scan-service zur weiterleitung per email für die post die so ankommt.

naja aber mit mobiltelefonen kannste diese spässe schon seit jahren treiben, stichwort : roaming ;)
 
Re

Naja stimmt aber schon irgendwie.
Zum Thema eigene Vorwahl:
Es sind eigene Vorwahlen für VoIP geplahnt.
Ich glaube 032 aber die Regulierungsbehörde hat
die noch ned freigegeben und bis dahin wird es bei den
Providern noch Nummern geben aus Orten in denen ihre
Gatways stehen. Wobei ich mir kaum vorstellen kann das
Sipgate, wenn die neuen 032er Nummern eingeführt sind,
alle Nummern umstellt.
Ach noch ein kleiner Trick. Wenn ichr euch bei Sipgate
anmeldet, dann müsst ihr ja Lan und Vorwahlgebiet auswählen.
Danach werden euch so 5-6 Nummern zur auswahl gegeben.
Auf der Seite wo die Nummernauswahl ist, klickt einfach ein paar mal auf Aktualliesiern im broewser, und siehe da, es werden euch mehr Nummern zur auswahl gegeben.

MFG


Maruu
 
hebeda: hab mich dazu durchgerungen, das genauso zu sehen - aber die Schwellen werden halt niedriger!

Maruu: Die 032 ist eine deutsche Lösung - aber wie siehts international aus? Da wäre eine Vorwahl für "Netland" doch die einzige Lösung. Naja, an sich ist das Nummernkonzept beim Telefonieren sowieso veraltet, stammt halt noch aus der Zeit der Impulswahlgeräte - nein, was sag ich, aus der Zeit der manuellen Switchboards und des Fräulein vom Amt!
 
Interessante Umfrage. :)

Kann mich anschließen:

"Verbergen" kann man sich schon jetzt mit der Rufumleitung.

Anderer Aspekt ist wohl die Telefonüberwachung und Rückverfolgung. Aber ich denke, da die Nummer immer übertragen wird (jedenfalls bei Sipgate), wird man sich da zurückhalten, was z.B. Belästigungsanrufe betrifft.

Die Nummer ist ja Sipgate zugeordnet und dort läuft garantiert die IP des
Anrufers auf.
 
Re

naja wobei die IP für wirklich Kriminelle Energien nicht das Problemd arstellen sollte.
Ein paar Proxy´s und Gateways oder anonymizer dazwischen und keiner wird da mehr nachverfolgen können.
Aber die kleinverbrecher wirds abschrecken.


MFG

Maruu
 
Re: Re

Maruu schrieb:
Ein paar Proxy´s und Gateways oder anonymizer dazwischen und keiner wird da mehr nachverfolgen können.

Mmmh,

also, hier gibt es schon massive Probleme mit nur einem Router zwischen Anbieter und Telefon, so einfach ist das nun auch nicht, da kaufe ich mir doch lieber in Portugal oder in der Schweiz eine Prepaid Karte..... oder telefoniere per fremdem WLan.....
Aber es stimmt natürlich schon, für Betrüger wird es durch die neue Technik nicht schwerer, ahnungslosen Zeitgenossen was falsches vorzugaukeln....

Gruss,
Andreas
 
Sorry, aber das ist typosch "fdeutsch"... Immer nach einem starken Staat fragen und sich freiwillig gängeln bzw überwachen lassen...
Aber die selben Leute nenn sich "beachboy" oder ähnlich und handeln anonym bei ebay. Das sollte lieber mehr überürüft werden, z.B. nur mmit Realnamen..., zumindst bei höherwertigen Gütern.
Übrigens gibts scon lange weltweit sowas wie nun auch hier unter "T-Net vor Ort"
 
Aber die Telekom hat wenigstens ein paar Daten über ihre Kunden...
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,845
Mitglieder
372,276
Neuestes Mitglied
Ip Man
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.