.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz 7050 und Euracom

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von vaste, 3 Mai 2005.

  1. vaste

    vaste Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Wer hat den FritzFONWlan 7050 über S0 an eine Euracom 181/182 angeschlossen? Versuche schon ein paar Tage, doch leider ohne Erfolg! Wer kann mir helfen?

    Mfg vaste
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nun, erkläre doch erstmal genau dein Problem.

    Da können bestimmt auch User helfen, die keine Euracom haben!
    Und auch die, die eine Euracom haben, wissen ja noch nicht wobei sie helfen sollen! ;)
     
  3. vaste

    vaste Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also habe folgendes Problem. Ich habe den Fritz 7050 mit S0 an einen internen S0 der Euracom 182 verbunden. Ich möchte mit den Nebenstellen der Euracom über Voip telefonieren. Wenn ich eine Kennzahl z.B. 50 mit den Nebenstellen wähle, soll der Freiton von Voip kommen und das Gespräch über dieses stattfinden. Wenn ein Gespräch über Voip ankommt, sollen die Nebenstellen der Euracom klingeln. Welche Einstellungen muß ich an den beiden Anlagen vornehmen? Ich hoffe, dass ich das Problem nun ausreichend beschrieben habe.

    mfg vaste
     
  4. Superior

    Superior Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi ich habe auch eine Euracom 181/182 und die Anlage spielt total verrückt wenn ich die an den S0 der AVM Fritz Box hänge! Die Telefonate über Voip brechen ab oder kommen garnicht zustande. Hab die Zentrale jetzt erst mal wieder direkt ans NTBA angeschlossen und warte auf die nächste neue Firmware...
    Falls bei dir die Sache klappt beschreib mal bitte genau deine Konfiguration und Firmware. Viel Erfolg

    Gruß
    Superior
     
  5. clarice

    clarice Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich das richtig verstehe, ist die Euracom 182 am NTBA angeschlossen und die FBF als Nebenstelle am internen S0 der Euracom. Das funktioniert am besten über die Anlagenkopplung in der Rufumleitung. Hierzu muß die FBF über den ISDN/analog-Anschluß mit dem internen S0 der Euracom verbunden werden. Der Rest ist Konfigurationsache. Eine Anleitung hierfür ist unter dem Hilfe-Button im Webinterface (Punkt Rufumleitung) hinterlegt.

    Übrigens betreibe ich mit einer solchen Konfiguration meine FBF 7050 in Verbindung mit einer Elmeg c46xe für ein und ausgehende Gespräche per VOIP. An der FBF habe ich keine Telefone angeschlossen.

    Diese Vorgehensweise ist sicher auch auf die Euracom anwendbar.

    EDIT:
    @Superior
    Das Deine Anlage bei der Anschlußvariante spinnt ist eigentlich logisch. Am internen S0 erwartet eine Telefonanlage (die FBF wie auch die Eurocom) ein ISDN-Endgerät. Wenn Du die internen S0-Busse der beiden Anlagen miteinander verbindest, kann (wenn mein Verständnis für ISDN richtig ist) keine Kommunikation zwischen beiden stattfinden.
     
  6. ThorstenS

    ThorstenS Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Superior,

    bei mir funktioniert die Kombination FritzBox 7050 mit Euracom 182 einwandfrei. Allerdings habe ich die Euracom über den externen ISDN Port der Telefonanlage (da wo vorher der NTBA angeschlossen war) mit der Fritz!Box verbunden. Der externe ISDN Port der Telefonanlage ist als ISDN-Mehrgeräteanschluß konfiguriert und nicht als ISDN-Anlagenanschluß.

    In der FBF habe ich dann für den internen ISDN Port der FBF die MSN's eingetragen, die ich vorher von der Telekom für meinen ISDN Anschluß bekommen habe. Dadurch war es nicht notwendig die Telefonanlage umzukonfigurieren.
    Ich betreibe die Euracom nun komplett über die FBF und die FBF ist zusätzlich über den NTBA an das Telefonfestnetz angebunden.

    Firmware Euracom: 4D02
    Firmware FBF 7050: 14.03.58

    Gruß
    Thorsten
     
  7. megakeule

    megakeule Mitglied

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Thorsten,
    kannst Du mal die Moeglichkeiten beschreiben, die die FBF7050 erlaubt um in Deiner Konfiguration automatisch zu routen? Wie legst Du fest ob ein abgehender Ruf als VoIP oder ueber den normal ISDN Anschluss geroutet wird?

    Gruss,
    Stefan
     
  8. ThorstenS

    ThorstenS Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Stefan: Das routing wird bei meiner Konfiguration über die Fritz!Box -> Telefonie/Wahlregeln gesteuert. Abhängig von der Nummer die ich anrufen möchte wird mit Hilfe einer Wahlregel bestimmt ob ich über das Internet/VoIP oder das Festnetz verbunden werde.
    Derzeit werden bei mir nur die Notrufnummern (110/112) ,0800/0180 und das Ortsnetz (ohne Vorwahlt) über das Festnetz geroutet. Alles andere läuft über Internet/VoIP.
    Ich gehe mal davon aus das man mit einer Wahlregen (010) -> Festnetz auch steuern könnte das Call-by-call Nummern immer über das Festnetz geroutet werden, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Gruss
    Thorsten
     
  9. vaste

    vaste Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ThorstenS

    Könntest Du mir evtl. etwas genauer erklären wie Du die Euracom angeschlossen hast (Einstellungen bei Euracom und FBF)? Bekomme das irgendwie nicht hin. Kann man die FBF auch mit einer analogen Nebenstelle der Euracom anschließen oder muss das ein interner S0-Bus sein?

    mfg vaste
     
  10. fred-hy

    fred-hy Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo thorstens,
    habe meine fritz box vor zwei tagen zurückgeschickt. hatte sie genauso angeschlossen wie du. es funktionierte auch alles - oder besser fast alles denn jedes 5. - 10. mal verlor die fritz box mittendrin rufnummern, so das keine oder falsche verbindungen zustande kamen. funktioniert das bei dir problemlos? auch mit wahlwiederholung?
    gruß jörg
     
  11. ThorstenS

    ThorstenS Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Jörg: Bei mir funktioniert das einwandfrei. Habe gerade noch mal die Wahlwiederholung ausprobiert (am analogen Telefon, angeschlossen an der Euracom) und auch da gab es kein Problem.

    Habe leider auch keine Idee woran dieses seltsame Verhalten bei deiner Konfiguration gelegen hat :noidea:

    Ich hatte vorher die Telefonanlage ganz normal am T-ISDN Anschluß betrieben und auch dort keine Probleme (z.B. falsche Telefonnummern bei Wahlwiederholung).

    Gruss
    Thorsten
     
  12. vaste

    vaste Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Abgehend funktioniert jetzt über VOIP. Ankommend geht leider nur bis zur FBF. Die Euracomnebenstellen klingeln nicht. Wer hat einen Tip für mich?

    mfg vaste
     
  13. fred-hy

    fred-hy Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo vaste,
    du mußt deine msn s von der telekom in die fbf eintragen. dann sind die durchgeschleift und funktionieren dann auch an deiner euracom.
    gruß jörg
     
  14. clarice

    clarice Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @vaste:
    Aus deinen Beiträgen läßt sich schließen, daß du deine Anlage per Anlagenkopplung mit der FBF verbunden hast. Mein Ausführungen beziehen sich daher auf genau diese Anschlußvariante.

    Zur Problematik eingehende Gespräche:
    Alle eingehende VoIP-Gespräche werden automatisch in zur Tk-Anlage geleitet, wenn in der Anrufweiterleitung der Punkt <weiterleiten an die angekoppelte Telefonanlage mit der Rufnummer XX> aktiviert ist. Wobei XX eine Nebenstellen- oder Sammelrufnummer der TK-Anlage ist. Bei mir habe ich festgestellt, daß die Telefone mit der Nummer XX aber nicht klingelten. Das ist genau der Effekt der bei dir auftritt.

    Die Lösung bei mir:
    Die Nummer XX ist bei den meisten kleineren Anlagen eine zweistellige Nummer. Fügt man der zweistelligen Nummer XX eine beliebige dritte Stelle an, trägt also XXx in die Konfiguration ein, geht der Ruf aus der FBF in die TK-Anlage. Warum das so ist, weiß ich auch nicht. Vermutlich behandelt die FBF eine zweistelligen Nummer als INTERN und wählt diese nicht über den ISDN/analog-Port (dieser ist hardwaremäßig ein externer Port). Die zusätzliche dritte Stelle x wird von der TK-Anlage normalerweise ignoriert und sollte daher kein Problem sein.

    Sollte dies die Lösung deines Problems sein, bitte ich um ein kurze Rückmeldung.
     
  15. vaste

    vaste Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @clarice:
    Danke Dein Tip war Goldwert. Mit der dritten Stelle ist die Lösung.

    @all
    Leider habe ich mich mit den abgehenden Gesprächen zu früh gefreut. Ich kann mir mit einer Kennzahl ein VOIP-Amt geben lassen doch leider habe ich im Festnetz immer Falschwahl. Zu meinem Handy funktioniert die Verbindung. Verstehe ich nicht :gruebel: . Wer hatte auch schon so ein Problem und kann mir helfen?

    mfg vaste
     
  16. ather

    ather Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @vaste
    ich habe auch eine EURACOM182 an der FBF7050, Das interne S0 der Anlage als Eingang für die FBF, hängen.
    Du sagst die Verbindung zum Handy funktioniert. Hast Du mal nachgesehen ob an der FBF die LED für Fentnetz aufleuchtet? Bzw. bist Du sicher das dieses Gespräch über das VoIP-Amt gefürt wird? Nicht das es die Wahlregeln der FBF über das Festnetz leiten.

    Ich habe aber auch Probleme mit der FBF an der EURACOM, so bald ich mir VoIP-AMT geben lasse z.B. mit der *2x wähle ich eine Festnetz Nummer, bekomme Freizeichen und so bald einer am anderen Ende dran geht höre ich nichts !!! Dagegen kann man mich am anderen Ende wohl gut verstehen. Was mir noch aufgefallen ist, wenn jemand dran geht und sofort anfängt sich zu melden, bekomme ich den Anfang (paar Buchstaben) mit, danach wird alles abgeschnitten. Vielleicht hatt ja sonst jemand noch Probleme dieser Art, den AVM kennt das Problem nicht und können mir auch nicht weiter helfen.

    Gruss Ather
     
  17. clarice

    clarice Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ather,

    Das Problem "Angerufener kann den Anrufenden nicht hören" ist ein Phänomen bei der Anlagenkopplung, das nach Aussage einiger User aber seit der .61er FW beseitigt schien.

    Überprüfe bitte deine FW. Wenn die schon aktuell ist, wäre ein vollständiges Rücksetzen (Werksreset) der nächste Schritt.


    Gruß clarice
     
  18. vaste

    vaste Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe den Fehler mit der Falschwahl gefunden!!! Eins meiner Telefone wählt bei der Euracom alles richtig. Bei VOIP über FBF erkennt die Box die 5 und die 8 nicht bei MFV. Alle anderen Telefone funktionieren.

    Sollte noch jemand Probleme mit der Einstellung haben helfe ich gerne!

    mfg vaste
     
  19. nullehoppe

    nullehoppe Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ...hab genau dasselbe Problem, zu meinem Handy gehts, zu anderen (Festnetz-) nummern nicht bzw. ganz selten.
    Hab auch folgende Konfiguation: NTBA - TK-Anlage - FBF
    Die FBF ist über die Anlagenkopplung am int. S0 der TK-Anlage angeschlossen.
    Was ich festgestellt habe: wenn ich in den Wahlregeln der FBF eintrage dass alles mit der 07 über Internet gehen soll, dann wird auch gewählt, allerdings wird die 07 weggelassen was nicht so toll ist da ich dadurch schon mehrfach bei fremden Leuten angerufen habe.
    Hab die neueste FW drauf, schon mehrfach resetet und versch. Provider versucht.
     
  20. ather

    ather Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Clarice, vielen Dank für dein Tipp, ich hatte vorher die xxx.58 und habe jetzt mein FBF auf die Firmware xxx.62 upgedated. Und man siehe und staune, es geht !!! :lol:
    Hat vielleicht jemand noch ein Tipp wie man mit der Anlagenkopplung die Nummer mit versenden kann? Meine Nummer wird nicht mit übertragen wenn ich von der Anlage anrufe. So bald ich es aus einem an der FBF angeschlossenen Telefon versuche, wird die Nummer mit gesendet. Ich müsste noch checken ob die Nummer von der Anlage weitergeleitet wird, aber ich meine es funktionierte vorher.
    Blöd finde ich auch das die Internet Ankommende Anrufe nur an eine Nebenstelle der Anlage weitergeleitet werden (habe noch nicht mal ausprobiert ob es überhaupt geht!!!). Die Telefone, die an der Anlage angeschlossen sind klingeln bei mir gar nicht, hat das was mit der Kopplung an die Anlage zu tun????

    Gruss Ather