FRITZ!Box 5590 Fiber / FRITZ!OS 7.30 vom 06.12.2022

GabriRuflex

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2014
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Do you know if the support for MAP-E (RFC 7597) and MAP-T (RFC 7599) protocols will be implemented in the next releases?
Thanks.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,014
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
MAP-E/T are not deployed here in Germany.
Furthermore, we are an end-to-end-user forum without knowledge about the feature-request roadmap of AVM. The best you can do, write to AVM to indicate interest in those protocols (or even better mention the network operator which requires those). If you need an Internet router with those features now (all Synology, all QNAP, some Netgear, …), please, create a new thread and we love to help. And mention the operator which requires those. However, asking such a question in a discussion board local to your country would make it easier. I am curious: Are you still in Italy; which provider requires/offers those in Italy already?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,014
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
Interesting. Thanks for sharing. Anyway, please, contact AVM directly.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
"Diesen Computer automatisch starten, sobald aus dem Internet darauf zugegriffen wird." ist reproduzierbar defekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

japes

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
225
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
"Diesen Computer automatisch starten, sobald aus dem Internet darauf zugegriffen wird." die reproduzierbar defekt.
warum so absolut? Haken ist bei mir gesetzt und mein Server startet per Magic Packet, sobald er geweckt werden soll.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Abgesehen von meiner seltsamen Satzbildung, kann ich meinen Server "per alles" wecken außer eben über die genannte Funktion. Und ich hatte mich so daran gewöhnt, das WOL mit dem Teamviewer über DDNS-Domain:Freigabe-Port zu machen.
 

japes

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
225
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Imho lässt JEDE Fritzbox seit jeher kein Magic Packet durch ins Netzwerk bzw es wird nichzt weitergeleitet. Kommt von außen ein Signal reagiert darauf das FritzOS selbst per eigenem Feature und es wird ein eigenes Signal ins Netzwerk gesendet (nicht das ursprüngliche von außen). Beim Entwickler von Lightsout gabs da vor längerem mal eine technische Abhandlung dazu.

Daher wie gehabt: Haken setzen und bei der Netzwerkkarte am Server einstellen, dass nur bei einem Magic Packet der Ruhezustand beendet werden soll, sonst wird bei jdem Portscan der Server geweckt. Das will ja auch niemand :D
Netzwerkfreigabe auf Port 9 UDP muss trotzdem sein.

Per Teamviewer zu wecken hat bei mir noch nie bei Einsatz einer Fritzbox funktioniert. Bzw hab die Bemühungen dann schnell eingestellt, da LO problemos funktionierte.
 
Zuletzt bearbeitet:

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Kommt von außen ein Signal reagiert darauf das FritzOS selbst per eigenem Feature
Und genau das und nichts anderes war mein Thema:
1672212072317.png
Und das funktionierte nicht nur beim richtig eingerichteten Teamviewer sondern sogar beim SMB-Zugriff per LAN2LAN-VPN.
 

japes

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
225
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Das hatte ich verstanden. Und bei mir funktioniert das in 7.29, 7.30 und jetzt in der Inhaus. Ohne das Häkchen kann kein WoL von extern funktionieren, weil keine FB dies durchlässt. Daher meine Nachfrage, warum es als absolut reproduzierbar als defekt von Dir beschrieben wurde. Das stimmt so halt nicht. :)
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Dass es bei mir reproduzierbar defekt ist, solltest du eigentlich verstanden haben. Daher auch die Nachfrage im Inhaus-Thema.
Danke für die Info.

Zur Verdeutlichung Auszüge aus dem Abschnitt landevices:
Code:
                ip = 192.168.178.188;
                neighbour_name = "Server";
                auto_etherwake = yes;
                staticlease = yes;
                ipv4forwardrules =
                                   "udp 0.0.0.0:48888+3 192.168.178.188:7 0 mark 1 # WOL-Teamviewer UDP",
                                   "tcp 0.0.0.0:48888+3 192.168.178.188:7 0 mark 1 # WOL-Teamviewer TCP";
Der Bereich von 3 Ports war zum Variieren, aber prinzipiell egal, weil auto_etherwake auf meiner vorherigen 7590 rund 3 Jahre lang über jede Release-, Labor- und Inhaus-Firmware funktionierte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,397
Punkte für Reaktionen
564
Punkte
113
Nutzt du eine importiere Konfigurationsdatei? Falls ja: mach dir mal den Aufwand, alles neu aufzusetzen.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Deine Nachfrage bedeutet anscheinend, dass es bei dir funktioniert, oder?
Nein, kein Import. Die 5590 war nagelneu und musste beim Wechsel auf FTTH von LTE (Huawei+7590) keinerlei Daten übernehmen. Dazu kam der Plan, die 7590 wegen der weiter fortgeschrittenen Firmware als Mesh-Repeater und weiterhin als Smarthome-"Zentrale" einzusetzen. Nachdem ich bei der 7.29 das dysfunktionale auto_etherwake im Zusammenhang mit dem Teamviewer bemerkte, wechselte ich gleich auf 7.30, aber ohne Änderung.

Um den manchmal völlig verstockten Teamviewer als alleinige Fehlerquelle auszuschließen, habe ich selbstverständlich auch pping (PortPing von codingfreaks.de) und wolcmd (von depicus.com) getestet. Die können UDP/TCP-Pakete an bestimmte freigegebene Ports senden, um damit in meiner vorherigen heilen Welt AVMs auto_etherwake zu triggern.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,397
Punkte für Reaktionen
564
Punkte
113
Kam leider immer noch nicht zum testen.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Das ist völlig ok, ich wollte auch nicht drängeln.
Inzwischen habe ich noch so verzweifelte Aktionen gestartet wie Abschalten von IPv6, Wechsel auf einen generell anderen externen Port und das bereits erwähnte PortPing im TCP-Modus. Und genau der war erfolgreich, denn tatsächlich geht UDP reproduzierbar nicht mehr auf meiner 5590.

Da muss ich mich nicht mehr wundern über Programme wie Teamviewer, welche offensichtlich nur (noch) UDP verwenden. Es genügt jetzt auch wieder ein einfacher Browserzugriff auf http://meine5590.flyingtoaster.zz:55555/.

Fazit: auto_etherwake reagiert reproduzierbar nicht (mehr) auf UDP-Pakete bei meiner 5590, falls es denn je auf einer 5590 funktionierte.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Neuer/alter Bug: Ein bei einer Telefonnummer einmal eingetragener Authentifizierungsname lässt sich nicht mehr entfernen, die Nummer muss gelöscht und neu eingerichtet werden.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,014
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
alter Bug; Wenn Du den gleich dem Benutzernamen machst, sparst Du Dir das Löschen.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Danke!
 

SesioNLive

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2022
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Mein mesh is im Läufer der Zeit komplett kaputt gegangen.

So sieht die Anzeige jetzt aus:
Screenshot_20230105_132348_Samsung Internet Beta.jpg

Ein Neustart bringt nichts.

Eigentlich ist folgendes verbunden:
- Fritz Repeater 6000 über LAN (Mesh, 2,5 GBit), dann an diesen Repeater über LAN ein switch mit mehreren Teilnehmern. Und mehrere Teilnehmer über wifi verbunden.

- Fritz Repeater 6000 über Wifi (Mesh)
- Rasb pi über LAN

Die Anzeige war beim Mesh einrichten okay. Dann irgendwann ist sie kaputt gegangen ohne das ich etwas am Netzwerk gemacht habe.
 

Scary674

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
936
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Versuch mal folgendes, da ich gelegentlich auch das PRoblem hab:

Verbinde den Repeater vom WAN Port an einem normalen LAN Port. Stelle den WAN dann mal auf Gigabit um, Box neustarten. Dann Repeater vpm LAN wieder mit WAN verbinden und erst dann im laufenden Betrieb wieder den WAN auf 2,5 umstellen.

Ich vermute, dass hier irgendwie das PRoblem ist. Bei mir ist so nach gewisser Zeit, dass alles am WAN nicht mehr angezeigt wird in der Box, aber eigentlich noch funktioniert. Angezeigt werden dann nur zwei weitere IP Clients an anderen LAN Ports

Als Test auch mal den wan auf echten wan stellen, Bix neu starten und danach wieder auf lan umstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.