FRITZ!Box 5590 - INHAUS - Sammelthema

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,071
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113
Und nen ont würde ich wegen zusätzlichen Strom usw. Nicht haben wollen.
Na ja, wenn es (nur) darum geht würde ich eher einen IAD wie die 7490, 7590 oder 4060 nehmen in Kombination mit einem ONT, das verbraucht in der Summe ggf. gleich oder sogar weniger als eine 5590. Oder man nimmt eine 5530 anstatt einer 5590. Nur eine 7590ax + ONT sollte man nicht kombinieren, damit dürfte der Verbrauch sogar höher liegen als mit der 5590.

Den wohl geringsten Energiebedarf hätte man derzeit wohl mit der Kombination ONT + 4040 oder 7530, damit könnte man dann sogar die 5530 bzgl. Energiebedarf schlagen. Aber selbst bei der Kombination ONT + 4060 oder 7590 könnte man in der Summe sogar weniger Energieverbrauch haben als mit der 5590 alleine.

Edit:
Es wird dabei halt gerne vergessen, dass das SFP-Modul + der dazugehörige (eigenständige) PRX300er-SoC in der 5590 durchaus auch Energie benötigt, und das eben auch nicht gerade wenig. Da sind einige (simple/eigenständige) ONTs durchaus sparsamer.
 

Deckard99

Mitglied
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Also Ich hatte neulich sowohl die 4060 als auch die 5590 mal an eine dect 200 geklemmt. Da war jetzt kein wirklicher unterschied. Kann sein, dass man das erst bei last merkt, aber direkt nach dem booten und mehrere Minuten danach war das ziemlich gleich.

Muss mal schauen, ob ich demnächst nochmal Lust und Zeit hab, dann kann ich das mal genauer beobachten.
 

Benares

IPPF-Promi
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
3,042
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Und wie siehts aus, wenn man mal vom Strombedarf absieht? Was sind die Argumente für/gegen ein ONT?
Ich hadere da noch. Nächstes Jahr soll DG bei uns im Ort ausbauen, und die beharren auf ihrem ONT.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,071
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113
Ich bleibe (vorerst) bei meiner 7580 bzw. 7590 mit separatem ONT. Ob ich dann irgendwann einmal bspw. auf eine 56xx, 41xx, 76xx oder gar auf einen ganz anderen IAD/Router umsteige wird nicht primär daran liegen ob da der ONT bereits integriert ist oder nicht, das wird primär von anderen Dingen abhängen (u.a. Telefonieschnittstellen, WiFi, Energieverbrauch in der Summe usw., da muss ein Gerät mit integriertem ONT nicht zwangsweise besser sein). Und natürlich auch wie ausgereift ein Produkt erscheint. Da habe ich bei 5530 und 5590 derzeit noch so meine Zweifel…
 

Deckard99

Mitglied
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Für mich ist es halt einfach ein Gerät mehr (und es ist nicht mal meins). Wenn’s ohne geht, finde ich das einen Vorteil.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,333
Punkte für Reaktionen
564
Punkte
113
Und wenn was hin wird daran sind es deine Kosten, bei der ONT die des Betreibers.
Nachdem es sonst keine Einschränkungen oder Vorteile gegenüber integrierter Lösung bedeutet bin ich hier eindeutig lieber auf der verantwortungslosen Seite und mit meinem Netzwerk vollkommen unabhängig.
 

Deckard99

Mitglied
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
bei der ONT die des Betreibers.
Ich würde vermuten, dass der Rest ont nicht wirklich häufig kaputt geht. Und Überspannung trifft dann ja nicht nur den ont sondern vermutlich die per Kupfer dahinter angeschlossene fritzbox. Oder hab ich dich falsch verstanden?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,071
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113
Ich glaube bzgl. des Energieverbrauch wurde schon mal auf diesen Artikel von AVM verwiesen. Aber der ist halt alles andere als nachvollziehbar. Warum hat bspw. der alte Router bei dieser "Berechnungsgrundlage" einen höheren Energiebedarf (12,6W) als der neue Kombirouter von AVM für FTTH (10W)? Das ganze ist also eher als Werbung zu betrachten aber eben kein vernünftiger Vergleich.

Edit:
AVM gibt bspw. den mittleren Energiebedarf für die 5590 mit 12W an, nicht 10W wie bei ihrer "Werbung". Bei der 5530 passt es dagegen, da liegt der mittlere Energiebedarf bei 9-10W. Aber eine 5530 kann man am besten noch mit der 7530ax vergleichen und die benötigt eben keine 12,6W sondern lediglich 6W (und das wohlgemerkt mit aktiviertem xDSL-Modem). Wie man sieht, ist der obige Artikel schon ordentlich "schöngerechnet" seitens AVM.
 
Zuletzt bearbeitet:

Master SaMMy

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Also meine 7530AX die als Verteiler genutzt wird (also ohne DSL) verbraucht Screenshot 2022-08-11 at 03-54-28 FRITZ!Box 7590 AX.png
Meine 5590
Screenshot 2022-08-11 at 04-03-21 FRITZ!Box 7590 AX.png
noch mal die 5590
Screenshot 2022-08-11 at 04-07-55 FRITZ!Box 7590 AX.png
Da ich kein ONT habe, kann ich das nur sagen was ich im Netz gefunden habe
Der Stromverbrauch des integrierten ONT liegt bei ca. 2 W bis zu 10 W
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: kleinkariert

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,071
Punkte für Reaktionen
1,414
Punkte
113
Die c't misst wohl üblicherweise bei Tests mit einem LMG95 die Leistungsaufnahme. Bei der 7530ax wurde (mit SVVDSL) eine Leistungsaufnahme von 6,9W (Paywall) ermittelt, bei der 5530 (mit GPON-Modul) eine Leistungsaufnahme von 8,8W (Paywall) und bei der 5590 eine Leistungsaufnahme von 12,4W (Paywall). Beim Test der 5590 fehlte jedoch leider die Angabe mit welchem SFP-Modul. Ich würde da aber ebenfalls mal vom GPON-Modul ausgehen.

"Mein" ONT (Huawei) benötigt ca. 3,5W (eigene Messung) und meine 7590 ca. 8,5W (eigene Messung) = 11W in der Summe (wäre also etwas weniger als die 5590 benötigen würde, wenn man der eigenen Messung halbwegs vertrauen könnte, dafür fehlt mir dann halt 802.11ax, allerdings habe ich dafür noch den S0-Bus bei der 7590 welchen ich derzeit noch verwende). Man könnte aber (wenn man mit der 5530 vergleichen wollen würde) auch die 7530 nehmen und die benötigt ca. 5,5W was in der Summe (mit ONT) 9W wären, hier sehe es also mit der 5530 (8,8W) etwas besser aus.
 

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,326
Punkte für Reaktionen
717
Punkte
113
als der neue Kombirouter von AVM für FTTH (10W)?
Die haben vergessen (oder absichtlich) dass Glassmodul rein zu schieben.
Irgendwie muss man das doch schön rechnen um auf die 135.780.000 kWh zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
An den zuständigen Mod, 2. Versuch:
Meine gelöschten Beiträge waren im falschen Thread, weil ich Firmware-Release 7.29 benutze und keine INHAUS, wie offensichtlich alle meine lieben Foristen hier.
 

FB1907-

Neuer User
Mitglied seit
6 Jul 2017
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Sorry wenn das hier nicht reinpasst einfach löschen aber ich verstehe es einfach nicht

Ich hab 1 Gbit Anschluss und bekomme mit LAN immerhin 700-800 Mbit aber mit WLAN zum verrecken nicht mehr als 200-300 Mbit egal mit welchem Endgerät.. Dabei spielt es keine Rolle ob ich direkt im selben Raum befinde mit der FB 5590 oder wo anders im Haus
 

Benares

IPPF-Promi
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
3,042
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Du kennst diesen Artikel (Punkt 7, Max. Nutzdatenrate)?
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
4,244
Punkte für Reaktionen
512
Punkte
113
Die Box ist eine Neuentwicklung und da ist Erfahrungsgemäß die WLAN-Performance in den ersten Versionen alles andere, als optimal. Mach mal ein Ticket bei AVM auf.
 
  • Like
Reaktionen: Batunga

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,326
Punkte für Reaktionen
717
Punkte
113

Benares

IPPF-Promi
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
3,042
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
@FB1907-: Was zeigt denn die 5590 bei deinen WLAN-Clients an (Datenstöme, Kanalbandbreite, ...)?
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
241,470
Beiträge
2,164,505
Mitglieder
365,969
Neuestes Mitglied
Fireandy65
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.