.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box 7170 besser, als selbst der Support weiss ... ;)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Baghee, 14 Sep. 2006.

  1. Baghee

    Baghee Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Bei der Konfiguration meiner Call-Through-Funktion fiel mir zwingende Notwendigkeit auf, in den Einstellungen der Call-Through-Funktion eine Verbindung wählen zu MÜSSEN, über die das Gespräch weitergeleitet werden sollte.

    Dieser Notwendigkeit wollte ich mich nicht beugen und suchte nach einer Möglichkeit, diese Vorab-Festlegung zu umgehen, damit via Wahlregeln eine kostenoptimierte Verbindung hergestellt werden konnte.

    Ein Gespräch mit dem Fritz!Box-Support von AVM brachte mir dann die frustrierende Auskunft ein, dass die Call-Through-Weiterleitung der Fritz!Box trotz ISDN-Anschluss nur von Festnetz auf VoIP oder von VoIP auf Festnetz funktionieren würde - nicht mal von Festnetz auf Festnetz oder von VoIP auf VoIP.

    Falsch, lieber AVM-Support. ;)

    In einem Feld-Selbstversuch wurde zwar bei dem Incoming Call via Festnetz die für die Weiterleitung gewählte VoIP-Leitung aktiviert, um mir ein Freizeichen zu geben (sichtbar signalisiert durch das VoIP-Lämpchen an der Fritz-Box), sobald aber die eigentliche Ziel-Rufnummer gewählt wurde, wurde die Call-Through-Verbindung wahlregelkonform via Festnetz hergestellt - die VoIP-Leitung also gecancelt und das Gespräch über den zweiten B-Kanal geroutet.


    Ich bin stolz auf meine Fritz!Box. Die kann mehr, als selbst der Hersteller zu wissen scheint. :D