Fritz!Box 7170: Rufumleitung an AB bei besetzt

hammeralex

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Da ich bisher keine Infos bzgl. meines Anliegens gefunden habe:

Es soll bei einem Anruf bei besetzt ein AB dran gehen, der sagt, es sei besetzt und man solle eine Nachricht hinterlassen.
Mich wundert übrigens, daß dies noch niemand nachgefragt hat.

Konfiguration:
FRITZ!Box Fon WLAN 7170 Firmware-Version 29.04.57
MSN 1 - Telefon -> FON1 - Telefon und AB 600 nach 30sec
MSN 2 - Fax -> FON2 - Faxgerät

Rufumleitung: Anrufe an MSN 1 umleiten über (leer) an 601 bei besetzt
(umleiten bei besetzt an 2 geht, das Faxgerät antwortet)

AB 601 ist eingerichtet, MSN keine, Annahme sofort
FON1 "busy on busy" aktiviert

Grundsätzlich scheint die Umleitung ja zu funktionieren, da die Umleitung an 2 (Faxgerät) ja funktioniert. Nur sobald ich an 601 (dem AB mit der Besetztansage) umleite gehts nicht, dh. ich höre ein Besetztzeichen bzw. bei deaktiviertem "busy on busy" geht der AB 601 nicht dran.

Hat jemand eine Lösung?
 
Zuletzt bearbeitet:

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... FRITZ!Box Fon WLAN 7170 Firmware-Version 29.04.57
MSN 1 - Telefon -> FON1 - Telefon und AB 600 nach 30sec
MSN 2 - Fax -> FON2 - Faxgerät
... AB 601 ist eingerichtet, MSN keine, Annahme sofort
FON1 "busy on busy" aktiviert ... an 601 (dem AB mit der Besetztansage) umleite gehts nicht, dh. ich höre ein Besetztzeichen bzw. bei deaktiviertem "busy on busy" geht der AB 601 nicht dran ...
Hört noch ein zweites Telefon auf die 'besetzt' MSN? Dann ist es solange nicht besetzt, wie das zweite Telefon frei ist.
601 sollte die 'besetzt' - MSN haben, sonst hat der AB keine Ahnung, wer besetzt sein muß.
 

hammeralex

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, es ist ganz simpel, NTBA->Fritz!Box->ein analoges Tel. (FON1) und ein Fax (FON2) / keine ISDN-Endgeräte.

Rufumleitung prinzipiell funktioniert ja, sobald ich z.B. bei besetzt zu Testzwecken an "2", sprich FON2 (Fax) umleite, geht es ja.

Nur wenn ich statt "2" die "601" eintrage, will der AB nicht drangehen und ich höre ein Besetztzeichen, als wäre gar keine "Umleitung bei besezt" vorhanden. :confused:

Beim AB 601 müßte aber generell auch die MSN 1 fürs normale Telefon eingetragen werden? Geht leider nicht.

- AB 1 / 600 für MSN 1 = es geht keiner dran, hinterlasse nach 30sec eine Nachricht
- AB 2 / 601 für MSN 1 = es wird telefoniert, gehe sofort dran (über Umleitung angesprochen)

Alle Lösungen die ich gelesen habe, betreffen die Umleitung bei Unbekannt an einen AB.

Die Frage ist, liegt es an der Umleitung, dem AB oder der Einrichtung des FON1?
 
Zuletzt bearbeitet:

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,174
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
richte mal in der Fritzbox eine fiktive MSN ein, die Du dann dem AB 601 gibtst.
 

Cippy

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hast du schon eine Lösung gefunden.
Ich versuche momentan im Büro eine ähnliche Lösung einzurichten.
Scheitere aber auch daran, dass bei besetzt keine Umleitung auf den internen AB erfolgt.
Umleitung sofort etc funktionieren.
 

ronlipp

Neuer User
Mitglied seit
28 Sep 2007
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Auswahl der Rufnummer im AB 601 muss leer bleiben. Es sollte nach dem Übernehmen folgender Text in der Maske stehen: "Dieser Anrufbeantworter nimmt nur Anrufe entgegen, die ihm über eine interne Rufumleitung zugestellt werden. Richten Sie Rufnummern für diesen Anrufbeantworter ein, wenn dieser Anrufe von extern annehmen soll." Dann sollte auch die Rufumleitung bei besetzt funktionieren.
 

hammeralex

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Kann ich nicht nachvollziehen, ein derartiger Text erscheint nicht. Hier nochmal was ich eingestellt habe:

Zur internen Abfrage des Anrufbeantworters wählen Sie bitte **601.
Auswahl der Rufnummern für den Anrufbeantworter = leer
AB aktiviert, sofort annehmen, keine Zeitbegrenzung.

Umleitung auf Fax als Test geht, Umleitung auf **601 immer besetzt :(

Ich habe eine 7170 mit aktuellster Firmware.
 

hammeralex

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich denke das macht den Unterschied. Somit dürfte AVM das "Problem" bekannt sein und hat die Funktion für die neue Box reserviert. :(

Vielleicht gibt es ja doch noch eine Lösung für "Es wird telefoniert, bitte hinterlassen Sie Ihre Nachricht auf Band" ...

Cippy scheint ja auch an einer Lösung interessiert zu sein. Also wer noch eine Idee hat, immer her damit :)
 

hammeralex

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe gerade eine 7270 bekommen und mit 54.04.59 gehts auch nicht. Scheint also als Funktion (siehe o.g. Bild) auf Probe zu stehen (Labor). Hoffentlich wirds bald implementiert.
 

Dyna

Neuer User
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe gerade eine 7270 bekommen und mit 54.04.59 gehts auch nicht. Scheint also als Funktion (siehe o.g. Bild) auf Probe zu stehen (Labor). Hoffentlich wirds bald implementiert.
Gibt es hier inzwischen eine Lösung für die 7270?

Ich möchte, dass bei belegt ein anderer AB rangeht.

Vielen Dank.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
hier kommt es ua. doch drauf an, was du an "Anbindung" usw. hast.
wenn es sich um eine "analoge Leitung" handelt, kann nur 1 Anruf angenommen werden.
hast du ISDN bzw. VoIP hast du ja schon mal die "Grundvoraussetzung" dass es technisch möglich ist.

du solltest ein Update auf die neuste Firmware machen, des weiteren danach deine Signatur anpassen. (wenn v2/v3)
 

Dyna

Neuer User
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aktuellste Firmware ist installiert ( FRITZ!OS 05.22)
Folgende Konfig (alle mit der gleichen 1u1 VoIP Nummer):
Headset1 DECT
Mobilteil 2 DECT
Telefon vorne FON 2

Normalerweise wird nur auf "Telefon vorne" telefoniert. Wenn dort belegt ist soll ein anderer AB rangehen als der normale AB.

Ich habe jetzt etwas gebastelt:
Neue VoIP Nummer angelegt.
Neuer AB der sofort rangeht bei dieser Nummer
Weiterleitung wenn "Telefon vorne" belegt ist sofort an die neue VoIP Nummer weiterleiten
-> es geht der alte normale AB ran?!
Ist das logisch?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
würde AB1 einrichten und deaktivieren. (Begründung siehe Punkt 1 - "Wichtig ...")
des weiteren wurde ich ein weiteres FW-Update durchführen, da am Menü bzgl. AB nochmals nachgebessert wurde

PS: hast du die die Zuweisung des "alten normalen AB" geprüft, nicht dass der auf "alle" reagiert - weil dann wird ja deine Weiterleitung ausgehebelt
 

Dyna

Neuer User
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja er reagiert nur auf eine Nummer.

Ich denke das erstgenannte ist für mich nicht relevant, da ich keinen AB für unbekannte Nummern einrichten möchte "Diese Maßnahme ist notwendig, da der erste Anrufbeantworter, der in der FRITZ!Box eingerichtet wird, je nach Rufnummernzuweisung grundsätzlich entweder auf alle oder auf bestimmte Rufnummern reagiert. Wenn Sie diesen Anrufbeantworter als Ziel der Rufumleitung für anonyme Anrufer auswählen, würden daher auch Anrufer an den Anrufbeantworter weitergeleitet werden, die ihre Rufnummer übermitteln."
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,176
Beiträge
2,072,003
Mitglieder
357,383
Neuestes Mitglied
biorn