Fritz!Box 7270: Wie kann ich das Internet ausschalten?

Fritz Funker

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
238
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Da ja Wlan per Schalter und Telefoncode deaktivierbar ist, frage ich mich, ob auch das Internet durch einen Code abschaltbar ist.
Wenn nicht, fände ich dies seltsam. Jedes Modem kann man notfalls per Netzstecker ausmachen.
Nur leider gibt es bei einer stromlosen Fritz!Box auch kein Telefon mehr.

Ich meine übrigens nicht die Kindersicherung, die nur den Zugang sperrt.

Gibt es dies schon für die Fritz!Box, vielleicht in einer Laborversion?
 
Nein, eine solche Funktion gibt es nicht - du hast jedoch die Möglichkeit, die Internetverbindung bei Nichtnutzung automatisch trennen zu lassen (unter Verbindungseinstellungen den Punkt "Internetverbindung automatisch trennen", "Trennen nach XXX Sekunden").

Wozu kann so etwas nützen?


P.S.: Willkommen im Forum!
 
@pccc

Danke für den Willkommensgruß!

Ansonsten: Sicherheit, Stromkosten, Dauerauslastung des Modems?

Bei bei meinem alten System mit Netgear Router + Alice-Modem habe ich auch nachts den Strom ausgemacht. Mich stört es, wenn das Modem unkontrollierbar vor sich hinwerkelt und letzlich auch eine Sicherheitslücke darstellt. Oder ist meine Befürchtung grundlos?

Dein Vorschlag des automatischen Trennens würde wahrscheinlich andauernd tagsüber die Internetverbindung kappen, was ich natürlich nicht möchte.
Ich möchte nicht die automatische, sondern eine manuelle Abschaltfunktion.
 
Das einzig sichere und wirklich Strom Sparende ist immer noch: Stecker ziehen (heute natürlich per zwischengeschaltetem Stecker).

Ich finde das aber unnütz! Wer natürlich nur selten ins Netz geht, um mal seine Mails zu checken, da mag das von Nutzen sein.
 
Sicherheitstechnisch brauchst du keine Bedenken zu haben, solange du nicht alle Ports deiner FRITZ!Box freigibst.

Bezüglich der Stromkosten: Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Box mit "gekappter" DSL-Leitung effizienter arbeitet. In diesem Zustand versucht sie ständig zu synchronisieren. Bei bestehender DSL-Verbindung ohne Datentransfer greift hingegen die Energiesparfunktion der FRITZ!Box.

Mehr Energie kannst du sparen, wenn du die seperate DECT-Basis, eine Faxgerät, den Router / das seperate Modem vom Netz nimmst.

Meine Empfehlung: Dauerhaft werkeln lassen.
 
@Fritz Funker schrieb:
Nur leider gibt es bei einer stromlosen Fritz!Box auch kein Telefon mehr.
Genau! Am Komplettanschluß (ohne Festnetz) würde ich auch keine Trennung nach xxx sec. bei Inaktivität einstellen. Die 2.PVC für VoIP geht da bestimmt auch mit "flöten". Raustelefonieren kann man ja, aber erreichbar ist man nicht. Wenn du natürlich keinen Komplettanschluß hast und VoIP nicht nutzt, dann steck das Telefon in den Splitter und du kannst die FBF nachts ausschalten.
Glaubst du wirklich an eine "immense" Stromersparnis? Zu dieser Bemerkung
Oder ist meine Befürchtung grundlos?
eine kurze Antwort: JA, grundlos.
 
dsld -s sollte den internetzugriff dauerhaft unterbrechen ;-)
der aufruf des selben dsld inner konsole sollte dann internet wieder ermöglichen...
aber wie gesagt...das ganze iss schon sehr rabiat und telnet zugang iss schon nötig..
 
Ich möchte nicht die automatische, sondern eine manuelle Abschaltfunktion.
Du kannst über die Benutzer-Oberfläche wie von pcccc beschrieben das Internet manuell wieder zuschalten. Auch bei abgeschaltetem Internet ist eine Internet-VoIP-Verbindung vorhanden. Die Telefonie-Verbindung wird nur während der Schaltvorgänge kurzzeitig unterbrochen.

Aber einen wirklichen Sinn darin kann auch ich nicht entdecken...
 
dsld -s sollte den internetzugriff dauerhaft unterbrechen ;-)
der aufruf des selben dsld inner konsole sollte dann internet wieder ermöglichen...
aber wie gesagt...das ganze iss schon sehr rabiat und telnet zugang iss schon nötig..

Danke für den Tip!

Jetzt bitte noch einmal für Ahnungslose:

Ich habe also den Telnet Prompt vor mir.

Da gebe ich dsld -s ein und Enter-Taste.

Das soll also die internetverbindung kappen und
dsld die Verbindung wiederherstellen?

Ich frage nur so vorsichtig, weil ich meine neue Fritz!Box 7270 nicht gleich wieder ins Nirwana schicken will.
 
Du kannst über die Benutzer-Oberfläche wie von pcccc beschrieben das Internet manuell wieder zuschalten. Auch bei abgeschaltetem Internet ist eine Internet-VoIP-Verbindung vorhanden. Die Telefonie-Verbindung wird nur während der Schaltvorgänge kurzzeitig unterbrochen.

Aber einen wirklichen Sinn darin kann auch ich nicht entdecken...

Nebenbei: Viele sinnlose Sachen machen mir übrigens am meisten Spaß.

Zum Thema:
Das Zuschalten habe ich noch nicht verstanden. Ich kann ja die Abschaltzeit eingeben und Frirtz schaltet dann ab. Aber wie schalte ich dann die Verbindung wieder an? VoIP ist dabei für mich kein Problem, da ich einen richtigen Festnetzanschluß über Alice habe und kein VoIP.
 
Wiedereinschalten durch rücksetzen auf Verbindung dauerhaft halten.
 
Laut chip-Test hat die 7270 einen Stromverbrauch von 7,8W im Standby und 8,1W im Betrieb. Das macht im Schnitt ca. 8W und damit fast genau 70 kWh/Jahr. Bei 20ct/kWh kostet das Teil 14 ¤ im Jahr und mit einer Nachtabschaltung von 8h spart man dann stolze 4,67 ¤.

Wer beim Sparen aber Nägel mit Köpfen machen will, legt die Box mit auf die schaltbare (!) Steckerleiste und startet diese so immer zusammen mit dem PC.
 
@andilao

Nett ausgerechnet. Habe aber nicht nachgezählt.

Weiterführende Gedanken:
Also ist die Abschaltung durchaus ökononisch sinnhaft. Wie wird Merkel sich erst freuen, wenn wir Deutschen dann wieder einen Schritt weiter sind im EU-Vorhaben, uns Steuerpflichtige totzusparen.
Und wieviel weniger CO2 sein teuflisches Werk verrichten können würde.


@Steckerleiste
Leider keine Option, wenn alle Telefone mit dranhängen


@ Hans Juergen
Danke, ich werd's probieren.

Fritz
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,845
Mitglieder
372,276
Neuestes Mitglied
Ip Man
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.