Fritz-Box 7362 SL Sicherheitsrisiko?

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

wir haben eine Fritz!Box 7362 SL im Einsatz. Ich habe mich noch nie mit den Themen EOM oder EOS auseinander gesetzt, nun aber gesehen, dass bereits beides 2019 erreicht war. Ist der Einsatz der Fritz!Box dann ein Sicherheitsrisiko? Sollen wir uns zeitnah um Ersatz bemühen? Falls ja, können wir die alte Fritz!Box dann noch als Mesh-Repeater verwenden?

Danke und Gruß
LuHa
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,858
Punkte für Reaktionen
728
Punkte
113
Bei Sicherheitslücken hat AVM auch trotz EOM/EOS noch Updates ausgeliefert.

Die 7362 hat aktuell nur 7.12, also Mesh Repeater kannst nutzen, besser wäre aber eine neuere FB da auch Fehler korregiert werden und auch mehr Funktionen gibt. Dazu reicht ja z.B. eine 7530 aus.
 

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke erstmal, d.h. es besteht kein akuter Handlungsbedarf? Sollte ich eine neue Fritz!Box kaufen, worin liegt der Unterschied zwischen 7530 und 7590 für Laien erklärt?

Und ich könnte also z.B. die 7530 nehmen und die 7362 dann als Mesh-Repeater im Haus nutzen?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,858
Punkte für Reaktionen
728
Punkte
113
Die 7530 hat keinen S0 Port für nen altes ISDN Telefon, nur die Hälfte an WLAN Leistung/Kapazität, aber es reicht völlig aus besonders wenn man kein GBit Internet hat und auch nutzt über WLAN.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,806
Punkte für Reaktionen
302
Punkte
83
Die 7530 hat/nutzt keinen hwcrypto für VPN und ist dabei wesentlich langsamer.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
Was ist mit fragattacks? Dafür dürfte die 7362 noch anfällig sein. Die Patches sind erst nach 07.25 eingezogen.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Die fragattacks die mußt mir aber erstmal vorhüpfen die es tatsächl. in Privathaushalten gegeben hat. Das Risiko sehe ich bei >>50% Providermodems ohne Patch gleich 0.

Weiters hat die 7530 keinen POTS-Eingang (auch keinen ISDN) falls das benötigt würde und ist kleiner (falls das ein Beweggrund ist).
Ich würde an deiner Stelle zuwarten bis die den Geist aufgibt oder du sowieso aus anderen Gründen Handlungsbedarf hast und dann gibts vielleicht sogar bei AVM schon WiFi 6e Geräte.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
Die fragattacks die mußt mir aber erstmal vorhüpfen die es tatsächl. in Privathaushalten gegeben hat.
Zahlen hab ich dazu auch keine, aber die Dunkelziffer dürfte riesig sein im Vergleich zu den bekannten Fällen. Von daher erübrigt sich die Frage. Ob da wirklich ein signifikantes Risiko für den individuellen Haushalt besteht, muss letztlich jeder für sich selber entscheiden. Aber es sollte nicht unerwähnt bleiben, wenn explizit nach Sicherheitslücken gefragt wird.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Sowas könnte interessant sein, wenn man ein Modem vorgeschaltet hat und VoIP nur an diesem über die FON-Buchsen abgreifbar ist (etwa wie hierzulande bei A1), dann kann man das auf den Eingang der 7590 verbinden und alle deren Telefoniefunktionen nutzen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,858
Punkte für Reaktionen
728
Punkte
113
Da nichts von Ausland geschrieben wurde, und hier Analaog/ISDN kein Thema mehr ist, stellt sich die Frage nicht wirklich ob Telefonie Eingang (POTS) nötig ist, allein schon weil die jetzige FB es auch nicht hat.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,806
Punkte für Reaktionen
302
Punkte
83

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,858
Punkte für Reaktionen
728
Punkte
113
Wenn es danach geht, gibt es keine Sicherheit, sind alles nur Wahrscheinlichkeiten.
 
  • Like
Reaktionen: Grisu_

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,327
Punkte für Reaktionen
207
Punkte
63
Nenn mich kleinkariert, aber es gibt keine Wahrscheinlichkeit für die Nutzung einer behobenen Sicherheitslücke.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,720
Punkte für Reaktionen
515
Punkte
113
Seh ich anders.
Manche Skripte probierens einfach aus, kostet ja nichts und Geiz ist immer noch geil.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,257
Punkte für Reaktionen
1,037
Punkte
113
Ich meine da hast du @kleinkariert evtl. missverstanden bzgl. seiner Äußerung "es gibt keine Wahrscheinlichkeit ...". ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
.. ich wusste noch gar nicht dass die "FON-Buchse" auch VoIP kann.
.. Wahrscheinlich geht das nur im Ösiland.
Willst jetzt nur blöd herumschreiben oder sinnvolle Kommentare abgeben?
Ich kann die Reaktion beim besten Willen nicht nachvollziehen ...

Was denn sonst?
Auch in D wenn man VoIP vom Betreiber hat kann man es auf die FON-Buchse des Modems konfigurieren und dort ein analoges Telefon anhängen - oder eben eine 7590, wo es dann an den POTS-Eingang kommt.
Und dadurch hat man dann auch DECT usw. verfügbar was ein gewöhnliches Modem alles nicht bereitstellt.
Und hier ist das sogar auch die einzige Möglichkeit - sofern man die Fritte nicht direkt ans DSL oder sonstwas hängen kann - da es VLAN voraussetzt.
Eine solche Lösung hab ich auch hinter einem Magenta Kabelmodem realisiert und läuft perfekt ohne die limitierenden Einschränkungen des Modems.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: zorro0369

DDD

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Feb 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Es gibt nun eine 7.13 für die 7362sl ;)
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,245
Punkte für Reaktionen
195
Punkte
63
 
  • Like
Reaktionen: DDD
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via