FRITZ!Box 7490 / FRITZ!OS 7.59 vom 12.06.2024

AMD@OPA

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2022
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
43
Produkt: FRITZ!Box 7490

Version: FRITZ!OS 7.59

Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Spanisch

Release-Datum: 12.06.2024
```
**Neue Features:**
------------------------------------------------------------

- FRITZ!OS 7.56 - mit über 150 neuen Features und nützlichen Verbesserungen
- WLAN Mesh jetzt mit dynamischem Smart Repeating für mehr Performance im Heimnetz
- VPN mit WireGuard-Technologie: einfach, schnell und sicher von überall ins Heimnetz
- Mehr Telefonkomfort: Neuer FRITZ!Fon Klingelton "Sprache" und unbekannte Anrufer blockieren
- Viele neue, interessante Smart-Home-Optionen: Szenarien, Routinen und Lichtsequenzen
- Neuer Energiesparmodus kann auf Wunsch eingeschaltet werden
- Vereinfachter FRITZ!Box-Wechsel mit neuem Assistenten
- Die Benutzeroberfläche wurde verfeinert und mit umfassender "Hilfe und Info" abgerundet
- Zahlreiche neue Funktionen für die MyFRITZ!App und FRITZ!App Smart Home (iOS/Android)

------------------------------------------------------------

Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen.

------------------------------------------------------------

Im Folgenden finden Sie die komplette Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS,
deren Beschreibung im Detail und eine Liste weiterer Verbesserungen in dieser Version.

# Neue Funktionen in FRITZ!OS 7.56

## Internet:
- **NEU** VPN mit WireGuard für den einfachen Aufbau von schnellen und sicheren VPN-Verbindungen <mehr dazu siehe [2]>
- **NEU** Die MyFRITZ!-Direktverbindung ermöglicht Informationen der FRITZ!Box in Echtzeit auf MyFRITZ!Net zu erhalten

## Mesh:
- **NEU** In der Betriebsart als Mesh Repeater werden nun Verbindungen zum Mesh Master mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht <mehr dazu siehe [3]>

## Telefonie:
- **NEU** Rufbehandlung erlaubt Rufsperre und Rufumleitung (z. B. zu Anrufbeantworter) für "nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer (Telefonbuch als Positivliste)
- **NEU** An einem SIP-Anlagenanschluss für Firmenkunden können Rufumleitungen so eingerichtet werden, dass am Ziel die Anrufernummer angezeigt wird (Partial rerouting)

## DECT/FRITZ!Fon:
- **NEU** Der neue, optionale Klingelton "Sprache" sagt den zur Anrufernummer passenden Namen aus dem Telefonbuch oder den Ort und die Anrufernummer laut an. Bei Weckruf oder Termin sagt der Klingelton den Erinnerungsgrund <mehr dazu siehe [1]>
- **NEU** Die neue FRITZ!Fon Komfortfunktion "Terminkalender" klingelt zur Erinnerung an einen Termin
- **NEU** Anzeige des WLAN Kennworts im Handgerät, auch als QR Code, auf Wunsch PIN geschützt

## Smart Home:
- **NEU** Szenarien für die je nach Anlass passende Stimmung einrichten und anwenden <mehr dazu siehe [5]>
- **NEU** Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfungen) für automatisierte Interaktionen im Smart Home erstellen und aktivieren sowie deaktivieren <mehr dazu siehe [5]>
- **NEU** Vorlagen für die Komfortfunktionen WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, E-Mail senden (Push Service) und Webservice (URL) aufrufen
- **NEU** Auswahl einer zusätzlichen Anzeige des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlaufs auf dem FRITZ!DECT 440
- **NEU** Natürliche Lichtsequenzen für Gerätegruppen und Vorlagen mit FRITZ!DECT 500
- **NEU** Unterstützung von kompatiblen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung der Heizkörperregler

## USB:
- **NEU** Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien

## System:
- **NEU** Im neuen Energiesparmodus werden WLAN, LAN und USB besonders stromsparend bei verringerter Leistungsfähigkeit betrieben
- **NEU** Neuer Assistent überträgt alle wichtige Einstellungen zu Internet, Telefonie und WLAN sowie Verbindungen zu Mesh-, Telefonie- und Smart Home-Geräten auf eine neue FRITZ!Box <mehr dazu siehe [7]>
- **NEU** "Hilfe und Info" in der Benutzeroberfläche: Eine komplett überarbeitete Hilfefunktion mit vielen auf Nutzerszenarien basierenden Anleitungen und starker Suchmaschine

## FRITZ!Apps:
- **NEU** MyFRITZ!App bietet je Heimnetzgerät die Option, eine Priorisierung für den Internetzugang zu aktivieren
- **NEU** MyFRITZ!App erlaubt Umbenennen von Heimnetzgeräten
- **NEU** MyFRITZ!App ermöglicht das Anlegen eines MyFRITZ!-Kontos für den MyFRITZ!-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box (für iOS)
- **NEU** FRITZ!App Smart Home unterstützt Szenarien und das Aktivieren und Deaktivieren von Routinen <mehr dazu siehe [5]>

------------------------------------------------------------

# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.59

## Internet:
- **Behoben** Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
- **Behoben** Bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS traten Probleme auf
- **Behoben** FTP-Verbindungen von einem komplett für den Internetzugriff freigeben Netzwerkgerät (Exposed Host) waren zu langsam
- **Behoben** Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
- **Behoben** IPv6-Freigaben als "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen gelöscht
- **Behoben** In bestimmten Browserversionen funktionierte das Filtern von https-Seiten nicht zuverlässig
- **Behoben** Mit einer als Mesh Repeater über WLAN angebundenen FRITZ!Box war keine Mesh-Telefonie möglich

## WLAN:
- **Verbesserung** Interoperabilität zu speziellen Gegenstellen verbessert (Chromecast, KFZ-Diagnosetool)

## Telefonie:
- **Behoben** Ausgehende Gespräche zu Mobilfunkgegenstellen brachen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
- **Behoben** Bei bestehenden Telefonaten brach die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
- **Behoben** Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kam es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
- **Behoben** Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheiterten sporadisch
- **Behoben** Registrierung von Rufnummern scheiterte in bestimmten Konstellationen
- **Behoben** Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheiterten
- **Verbesserung** Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprach-Codecs für die Telefonie überarbeitet
- **Verbesserung** Stabilität von Telefonaten erhöht

## Smart Home:
- **Behoben** Auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche wurden unter Umständen leere Smart-Home-Seiten dargestellt
- **Behoben** Der frei wählbare Gerätename für FRITZ!DECT 350 wurde nicht übernommen
- **Behoben** Geräte, die am FRITZ!Smart Gateway angemeldet waren, wurden nicht auf der Benutzeroberfläche der verbundenen FRITZ!Box angezeigt
- **Behoben** Status des FRITZ!DECT 350 wurde im Smart-Home-Heimnetz fehlerhaft übermittelt
- **Behoben** Verknüpfung für eine automatische Offset-Anpasssung zwischen einem externen Temperatursensor und einem Heizkörperregler ging bei einem Neustart der FRITZ!Box verloren

## System:
- **Behoben** Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde der Zustand "Werkseinstellung" der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
- **Behoben** Bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
- **Behoben** Bei Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
- **Behoben** Bei der Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
- **Behoben** Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
- **Behoben** Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
- **Behoben** Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
- **Behoben** Wenn bei Nutzung der Funktion "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei
- **Verbesserung** Bei der Nutzung des Assistenten "Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen" werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
- **Verbesserung** Stabilität
Image => http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7490/deutschland/fritz.os/FRITZ.Box_7490-07.59.image
Recover => http://download.avm.de/fritzbox/fritzbox-7490/deutschland/recover/FRITZ.Box_7490-07.59-recover.exe
 
  • Like
Reaktionen: AugeK
mir fällt jetzt nix mehr ein... AVM ist einfach der Hammer wenn die diesem alten Knüppel immernoch Updates schenken :)
PS: Ich hätte noch eine alte 7050 daheim - wollt ihr die nicht auch mal Glasfaser-Fest machen ;-)
 
  • Like
Reaktionen: FehlendeInfos
AVM ist einfach der Hammer wenn die diesem alten Knüppel immernoch Updates schenken :)

Einfach freuen und genießen... Besitzer einer 7580, die sogar bis 2021 produziert wurden, können sich aufs "Maul" hauen, da war bei 7.30 Schluss.
 
mir fällt jetzt nix mehr ein... AVM ist einfach der Hammer wenn die diesem alten Knüppel immernoch Updates schenken :)
Wieso? :confused: War doch abzusehen, die entsprechenden LabPlus-Versionen (Bugfixes) gab es ja schon lange. Ich bin eher darüber verwundert wie lange es letztlich doch dauerte, bis AVM die Bugfixes aus der LabPlus-Reihe endlich mal in ein neues Stable-Release überführt hat. Von daher würde ich eher sagen, wurde langsam mal Zeit dafür…

Die sprichwörtliche Kinnlade würde mir erst herunterfallen, wenn es für die 7490 tatsächlich auch noch ein neues Major-Release geben sollte. Aber das ist wohl nun wahrlich nicht mehr zu erwarten, nur noch Bug- bzw. Sicherheitsupdates aus der 7.5x (bzw. später dann halt 7.6x) Reihe.
Und bzgl. "AVM ist der Hammer" würde ich auch dann nicht mitgehen, gibt ja genügend andere Produkte von AVM (die 7580 wurde ja schon genannt aber es gibt weitere Beispiele) wo meiner Ansicht nach letztlich zu früh der Software-Support bzgl. neuen Major-Releases (nicht bzgl. Sicherheitsupdates) eingestellt wurde. Und das tw. auch relativ unerwartet (Beispiel 7272, da wurde das bei der damals noch existierenden EOS/EOM-Liste erst nachträglich von AVM korrigiert).

PS: Ich hätte noch eine alte 7050 daheim - wollt ihr die nicht auch mal Glasfaser-Fest machen ;-)
Nicht nötig, das ist sie bereits. Hatte die 7050 vor einer Weile (testweise) mal an einem FTTH-Anschluss (am ONT) betrieben, inkl. VLAN-Tagging. Da gibt es also nichts "Glasfaser-Fest" zu machen.



Bin verwirrt. […]
Wurde das Changelog (mal wieder) nicht auf das jeweilige Modell angepasst. Ist ja nicht neues, sollte alte Hasen hier eigentlich nicht mehr verwirren. So viel zu "AVM ist der Hammer"… :rolleyes:
 
Ich bin zufrieden mit dem Update: Endlich (zum ersten Mal seit Jahren/überhaupt) wird das Netz unter Heimnetz -> Mesh richtig erkannt und dargestellt, besonders was die Repeater-Struktur anbelangt. Und der vieldiskutierte, bekloppte "Switch" ist endlich auch wieder verschwunden....

Bitte, AVM: in diesem Bereich des Fritz!OS nie wieder etwas rumfummeln... Es ist genau jetzt gut so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Woher willst Du das denn wissen das jetzt alles perfekt angezeigt wird, ist es nicht so dass es bei jedem login auf die Oberfläche völlig random wieder anders sein kann?
 
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Ich habe mich jetzt immer mal wieder an der FB angemeldet und die Seite wird ja dann neu aufgebaut. Im Gegensatz zu vorher werden alle Repeater jetzt immer richtig zugeordnet (ein Beispiel: FB-LANBridge-FR-WLANBridge-FR). Das war vorher nicht der Fall. Und der "Switch" ist dauerhaft weg. Vielleicht hatte FritzOS vorher Probleme damit zu akzeptieren, dass nicht alle FR im Mesh waren und auch nie sein werden...

Allerdings, und das nehme ich jetzt erst wahr: die Devices sind nicht den FRn zugeordnet sondern werden nun alle so dargestellt, als wären sie direkt mit der FB verbunden. Das war vorher besser/brauchbarer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Heisenberg2018
Weil es genau so ist, die 7490 wird meiner Meinung nach keine Neuerungen mehr bekommen. Bugfixing, Verbesserungen sind das Maximale, was noch zu erwarten ist.
 
Und schon das ist doch viel mehr, als ich je erwartet hätte.
 
Erste Box: Nach Neustart war die per Wireguard verbundene zweite Box nicht mehr erreichbar, auch nicht nach einem weiteren Neustart!
(DynDNS und Wireguard selbst war jeweils aktiv und funktionsfähig, denn ich konnte mich übers Smartphone (Mobilnetz) nacheinander zu beiden Boxen verbinden.)
(Edit: Der angesteckte LTE-Stick W1208 funktioniert wie gewohnt, auch inklusive Telefonie.)

Zweite Box (per HTTPS-Fernzugriff): Nach Neustart dieser Box funktionierte das Box-Box Wireguard zwar wieder aber der dort angeschlossene LTE-Stick W1208 wird nicht mehr richtig initialisiert und kriegt keinerlei Verbindung.

Edit 1 (zweite Box an Telekom):
Und was zum Geier ist das nun schon wieder?

fritz-usp.jpg
Habe keinerlei "Anbieterdienste" oder "USP" freigegeben und nutze auch nichts mit "MyFritz".

Edit 2: Habe gerade nochmal nachgeschaut - dieses "Feature" mit dem unabschaltbaren "erlaubt" bei "USP-Dienste" wurde wohl schon bei der 7.56 eingeführt.

Also ist doch wieder "Basteln" und Fehlersuche angesagt... :(
 
Zuletzt bearbeitet:
hab nur noch eine 7490 als WLAN-Mesh-client im einsatz...per Master angeschubst.. alles lief glatt durch.

@oldmen an bei VPN immer dran denken welche Box das VPN anschubst bzw. ob beide Boxen zur anderen Box gegenseitig "funken".

wenn eine LTE Box im Spiel ist darf nur diese die anderen VPN Tunnel initialisieren. Bei den anderen Boxen muss das Häckchen für "dauerhaft halten"frei bleiben.
1718617262319.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Beide Boxen am DSL 100 (1&1 und Telekom) und beide können VPN "anschubsen" (und haben das bisher auch anstandslos gemacht).
Die VPN Verbindung steht eigentlich immer! (Siehe Signatur)

PS: Du hast zwar nicht mich angesprochen aber vermutlich meinst du mich.
 
  • Like
Reaktionen: blieni
mir fällt jetzt nix mehr ein... AVM ist einfach der Hammer ...
PS: Ich hätte noch eine alte 7050 daheim - wollt ihr die nicht auch mal Glasfaser-Fest machen ;-)
Leider kann die (7050) nicht einmal ATA problemlos. Aber interessant wäre es trotzdem ;-) so eine Art MESH spendieren. Was aber wohl bestimmt wegen der Hardware auch nicht gehen dürfte. Aber sonst gute Idee!!!

Edit:
(Was nicht geht, ist ATA über ein bestimmtes Kabelmodem. Aber jemand hatte es bereits über Glasfaser getestet, und es scheint doch zu gehen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön. Aber was hat das jetzt mit der 7490 (um die es in diesem Thread hier geht) zu tun? Gibt doch bestimmt auch einen passenden 7050 Thread!
 
Gestern musste ich eine defekte* 7590 ersetzen und hatte nur noch eine 7490, die bisher als Repeater arbeitete.
7590-Sicherung drauf und macht seitdem den Job bestens am Telekom-VDSL-100-Anschluss.

*ok, hier
 
Zuletzt bearbeitet:
OT: Hier gibt es einen Thread, wo 7590 Ausfälle behandelt werden.
 
Leider kann die (7050) nicht einmal ATA problemlos.
Wäre mir neu. Ich glaube eher das verwechselst du mit den ersten Chargen der 7170v1, die hatte damit Probleme (aufgrund des darin verbauten Switch-Chips, der wurde aber bereits während der Produktion der v1 noch durch eine neuere Variante ersetzt, der dann den ATA-Mode dann zuließ). Die 7050 hatte solche Probleme dagegen nicht (weil gar kein Switch-Chip verbaut).
 
Bei mir hat das Update meine 7490-CLIENT-Box aus dem MESH und vor allem aus dem Telefonie-MESH geschmissen.

Bin dann mit linux_fs_start zurück auf die letzte Inhouse, aber das Telefonie-MESH war leider weiterhin weg.
Da eine Neuaufnahme in das Telefon-MESH nur über das vorherige Laden der Werkseinstellungen geht, habe ich davon erstmal Abstand genommen
und das eine DECT-Telefon jetzt an einer anderen Box angemeldet.

Finde es immer wieder faszinierend :mad:, dass beim Wechsel von einer Labor -oder Inhouse-FW auf eine finale FW plötzlich Dinge nicht mehr funktionieren.


HarryP
 

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,849
Mitglieder
372,277
Neuestes Mitglied
JumpingJohn
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.