[Info] FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware Version 06.21-29325 vom 07.11.2014

Wotan-Box

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Jan 2008
Beiträge
3,485
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
Weitere Verbesserungen in den verschiedenen Laborversionen


--- FRITZ!OS 6.21-29325 ---

NEU: Unterstützung des Fernanschlusses für USB-Speicher, Drucker und Multifunktionsgeräte

Internet
  • Behoben - Liste mehrerer Adressen für Blacklist wird unvollständig übernommen
  • Behoben - VPN-Verbindungsprobleme zu einigen Fremdgegenstellen
  • Verbesserung - Vodafone-IPTV an VDSL-Anschlüssen

WLAN
  • Behoben - Autokanalwahl im 5GHz Band nur eingeschränkt funktionsfähig
  • Behoben - MAC-Adressen ändern sich je nach Konfiguration
  • Behoben - Angezeigte (WDS)Repeater-MAC-Adressen stimmen nicht *
  • Behoben - möglicher WLAN Initialisierungsprobleme
  • Behoben - keine Verbindung bei versteckter SSID möglich
  • Verbesserung - Stabilität

Telefonie
  • Behoben - Nach einiger Zeit sind alle oder einige O2/Alice-Rufnummern nicht mehr registriert
  • Behoben - Häufiges unmotiviertes Blinken der Internet-Telefonie-LED (MWI-Signalisierung)
  • Behoben - keine Registrierung von SIPGate Trunking

  • Telefonie/DECT
  • Behoben - SLL kann in den DECT E-Maileinstellungen nicht deaktiviert werden
  • Behoben - Makeln konnte sporadisch nicht ausgeführt werden
  • Verbesserung - Anrufbeantworter-Memo in Nachrichtenliste sofort sichtbar

Heimnetz
  • Behoben - mögliche Anzeigeprobleme bei einigen Gerätenamen am IP-Client/Repeater
  • Behoben - Erreichbarkeit der Heimnetzgeräte über den Link war teilweise vertauscht


Speicher/NAS
  • Behoben - Fehlerhafte Berechnung des freien Speichers beim Kopieren von Daten über fritz.nas in best. Situationen
  • Behoben - Nach dem Erstellen einer Freigabe in FRITZ!NAS muss eine neue Benutzeranmeldung durchgeführt werden
  • Behoben - Bei einigen UMTS-Sticks mit Speicherkartenslot wurde die SD-Karte nicht eingebunden
  • Verbesserung - Anzeige von USB-Geräten mit Cardreaderfunktion ohne eingelegte Karte

* Hinweis:
Wenn Sie mehrere FRITZ!Box-Produkte in einem WLAN-Repeaterverbund einsetzen und auf der FRITZ!Box, die als Repeaterbasis agiert (meist direkt mit dem DSL-Anschluss verbunden) den MAC-Adressfilter aktiviert haben, so beachten Sie bitte folgenden Hinweis:

Nach dem Update des FRITZ!OS auf Repeaterboxen kann es durch geänderte MAC-Adressen zu Problemen bei der Wiederanmeldung an der Repeaterbasis kommen. Deaktivieren Sie in diesem Fall für eine kurze Zeitspanne den MAC-Adressfilter auf der Repeaterbasis und aktiveren Sie diesen dann erneut.


>>>Download<<<
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans Juergen

Guest
Neu: Es müssen Cookies für AVM zugelassen werden, sonst wird der Download nicht freigegeben...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

solitsnake

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Meine FB lässt sich nicht updaten.

File geladen, entpackt. In FB ausgewählt und Update gestartet. Die FB geht offline und ist nicht erreichbar. Danach ist sie wieder da. Mit der Version 06.20 und bekommt keine Internetverbindung mehr.
Es ist ein Neustart nötig um eine Internetverbindung zu erhalten. Ich dachte, ok haste nen Neustart gemacht. Versuchst es halt nochmal.
Erneut ohne Erfolg.
 

Famagusta

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2008
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Update von der 6.20 auf die BETA verlief ohne Probleme via Datei. Der Menüaufbau ist flott.

Bislang habe ich folgende Unstimmigkeiten entdeck: Unter "Netzwerk" werden meine Fritz!Repeater vom Typ 300E und 450E nicht mehr gelistet. Alle anderen Geräte, die als Repeater arbeiten, aber schon. (siehe Signatur)

Unter "WLAN" werden alle Repeater als "Repeater" bezeichnet, nur der Repeater N/G hat den von mir vergebenen Namen in der Liste der bekannten WLAN-Geräte. Die 300E und 450E haben jetzt eine mit 56:x:x:x:x:x beginnende MAC-Adresse. Die MAC-Adresse des Repeaters 1750E beginnt mit DE: ....

Funktional habe ich noch keine Probleme feststellen können.

Gruß Famagusta

Edit: Für alle, die das gleich fragen werden: Ich habe die Info von AVM gelesen und kein MAC-Adressfilter eingeschaltet! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,420
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Update der Client-7490 auch bei mir erfolgreich, die Router-7490 folgt später, falls alles funktioniert.
Unter "Netzwerk" werden meine DLAN-Adapter auch nicht mehr aufgeführt. Doch wieder da, hat nur etwas gedauert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jogihck

Neuer User
Mitglied seit
20 Feb 2008
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Update von der 6.20 auf die 6.21 Labor lief ohne Probleme durch.
Nun ist testen angesagt.
 

Michael2009

Mitglied
Mitglied seit
30 Dez 2009
Beiträge
500
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Update ohne Probleme alles laeuft ...nun ist Abwarten angesagt
 

Mordrag

Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Update klapte ohne Probleme. USB-Fernanschluss tut es endlich auch an der 7490!

DECT-Basis: 4.65
VDSL-Version 1.100.132.8

Die FRITZ!DECT 200 haben jetzt die Version 3.36. Bin mir aber nicht sicher ob die das vorher schon hatten!
MT-F Version weiterhin bei 3.34!
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,720
Punkte für Reaktionen
66
Punkte
48
Update ging problemlos vonstatten. Hat AVM einen Turbo für das Web-GUI eingebaut? So schnell hat es bei mir noch nie reagiert!
 

Cobold

Mitglied
Mitglied seit
12 Feb 2013
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
@SnoopyDog: Ja, das Turbo-Web-GUI ist mir auch gleich nach dem Update aufgefallen! :eek:
Ansonsten bis jetzt keine weiteren Aufälligkeiten, weder in die eine noch in die andere Richtung.

Mein FritzFon C4 hat übrigens die 3.35 als Firmware gefunden nachdem ich die 7490 auf diese Laborfirmware geupdatet hatte.
 

PCMor

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2007
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hmmm... sowas habe ich bei AVM-Updates bisher noch nicht erlebt...

- habe einen HyperV mit 2 VMs laufen
- der HyperV macht einen virtuellen Switch auf
- die (einzige) physische NIC des Servers hat ihre eigene echte MAC mit der IP .5
- VM1 (Debian) hat eine virtuelle NIC mit der MAC ...:05 mit der IP .6
- VM2 (Sophos) hat zwei virtuelle NICs mit den MACs ...:06 (WAN, IP .250) und ..:07 (LAN, IP .7)
- diese Konstellation lief bis zum Update auch problemlos, inkl. Portweiterleitungen an die virtuelle WAN-Schnittstelle der VM2 (S2S-VPN)
- nun ist die 7490 aber der Meinung, dass die MAC ...:06 die IP der MAC ...07 hat, somit laufen die Portweiterleitungen also nicht mehr!
- Löschen der Einträge und manuelle Neuanlage helfen nicht, die MACs werden von der 7490 mit den falschen IPs verknüpft, ein ARP -a am Rechner bringt die korrekte Zuordnung

WTF?!

EDIT
Habe nun die vorher erstellte Sicherung eingespielt und auch hier wurden die MACs den falschen IPs zugeordnet - immerhin war nun aber die WAN-Schnittstelle der VM2 wieder gelistet (was direkt nach dem Neustart nicht der Fall gewesen ist), so dass ich die Portfreigaben entsprechend manuell ändern konnte. Nun läuft's erstmal, wie's vorher mit der .20 auch lief...

EDIT2
Ich werd' irre: jetzt zeigt sie mir zumindest in der Heimnetzübersicht für die WAN-MAC der VM2 die IP der VM1 an - gleichzeitig aber auch, was richtig wäre, für die VM1, also zwei unterschiedliche MACs mit unterschiedlichen Namen, aber der selben IP. Great.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,414
Punkte für Reaktionen
1,130
Punkte
113
@PCMor:
Das Durcheinander mit den MAC- und IP-Adressen, besonders dann, wenn Freigaben existieren, hatte ich auch immer wieder mal. Meines Erachtens liegt es daran, daß AVM da mal mit den MAC-Adressen und mal mit den IP-Adressen arbeitet, wenn es um Portfreigaben, Kindersicherung und Verhindern der Umgehung, Zugangsprofile und DHCP-Zuweisungen geht und je nachdem, mit welchem Suchkriterium man sich in der Liste auf den Weg macht, wird bei doppelt vorhandenen Einträgen ein anderer gefunden und dann stimmen am Ende die Zuordnungen nicht mehr.

Wenn Du keine festen Zuweisungen in der FRITZ!Box hast, schmeiß einfach alle Einträge in der ar7.cfg im Abschnitt "landevices" raus und starte an dieser Stelle mit einer leeren Konfiguration. Jedes dann wieder angemeldete Gerät findet automatisch seinen Eingang in diese Liste und Du kannst in aller Ruhe wieder die Freigaben auf das richtige Gerät einrichten.

Wenn Du feste Zuweisungen hast, mußt Du eben die dort vorhandenen Einträge manuell auf Plausibilität prüfen und den Störenfried beseitigen.

Beim Editieren mit nvi aber vor dem Speichern (in einer zweiten Sitzung, nicht schon vor dem 'nvi', sonst startet Dir der Watchdog die Box neu während Du noch editierst) den ctlmgr mit "ctlmgr -s" anhalten, sonst schreibt der unter widrigen Umständen seine eigene interne Kopie noch einmal raus und Deine Änderungen sind wieder weg. Nach dem Speichern dann ein beherztes "reboot" und die Box sollte nach einem Neustart mit einer jungfräulichen Netzwerkgeräteübersichtstabellenstruktur erscheinen.

Wenn Du nicht mit der Telnet-Shell umgehen willst (bei Hyper-V-VMs nehme ich das eigentlich nicht an), bringt es aber vermutlich nichts, das nur in der Import-Datei für die Einstellungen anzupassen und diese dann neu zu importieren. Ich habe es auch schon erlebt, daß dabei die importierten Geräte in landevices und die bereits vorhandenen zusammengemischt wurden beim Neustart nach dem Import, daraus ergab sich dann ein noch größeres Durcheinander.
 

PCMor

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2007
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
@PeterPawn: vielen Dank für den Tipp mit dem Abschnitt 'landevices', irgendwie hat sich die 7490 aber scheinbar wieder "beruhigt" - nach dem gestrigen Einspielen der letzten Sicherung und manueller Korrektur der durcheinandergewürfelten Portfreigaben läuft derzeit alles sauber, auch die Anzeige meiner 'Heimnetzgeräte' ist wieder korrekt.
Ich habe nebenbei die Vermutung, dass dieses Phänomen vllt. auftritt, weil die 7490 bei mir nicht als DHCP-Server arbeitet und insofern die IP-zu-MAC-Zuweisungen nicht selbst vornimmt - dennoch sollte so etwas nicht passieren, denn der arp-Cache all meiner Clients liefert zu jeder Zeit die korrekten Zuordnungen - und das sollte bei jedem noch so billigem Router auch so sein...

Wenn mir das aber wieder einmal passieren sollte, werde ich mir auf jeden Fall deinen Ratschlag zu Herzen nehmen! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

schumi20091

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
188
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Danke AVM das Ihr endlich den USB Fernanschluss fertig habt!!!
USB Fernanschluss funktioniert auch tadellos!

Firmware läuft soweit TOP!
Auf jedenfall ist das WebIf schneller wie von der 06.20!
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,189
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
48
Eine Laborversion ohne nennenswerte Fehler... Die wird ja glatt noch in 3 Tagen zur Final erklärt...
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,974
Punkte für Reaktionen
495
Punkte
83
Jo, der ist seeehr gut :lach: :lach: :lach:
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,420
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Das Problem, dass nach einiger Zeit bei WLAN keine Datenraten mehr angezeigt werden, scheint weiterhin zu existieren.
 

Anhänge

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,720
Punkte für Reaktionen
66
Punkte
48
@gmeyer: Bei mir ist das noch nicht passiert!