FRITZ!Box 7590 AX - INHAUS 7.39 / 7.5x MOVE 21 - Sammelthema

Cobold

Mitglied
Mitglied seit
12 Feb 2013
Beiträge
468
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
28
Du meinst die 7.39-101640, die hat meiner auch drauf! Die gibt es aber schon seit letzter Woche ;)

Mit den Radarfunden habe ich auch noch immer Probleme! Die 7590AX findet immer und fast überall Radar, während der 6000er störrisch auf Kanal 108 sendet und genau nichts jemals findet...

Screenshot 2022-12-08 095153.png

Ich meine, es ist ja richtig und wichtig, dass eine Radarerkennung erfolgt und bevorrechtigten Nutzern aus dem Weg gegangen wird.
Aber wieso werden a) andere WLAN-Geräte scheinbar als Radar erkannt und dann noch b) eigene FRITZ!Repeater, welche im Mesh hängen! An der 7590AX als Mesh-Master! Ich dachte, da soll angeblich eine gewisse Intelligenz dahinter sein!
Das ist ja so, als würde ich jedes Mal die Polizei rufen, wenn ich meine Frau in meiner Wohnung treffe! o_O
Ernsthaft, ich verstehe es nicht (mehr) was in dieser Hinsicht bei AVM schief läuft!
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Die 7590AX findet immer und fast überall Radar
Da kann ich ein Lied davon singen... :rolleyes:

Aber nicht nur die 7590 ax ist davon betroffen, auch die 7530 ax oder eine 6690.
Müsste ich eine Schätzung abgeben, würde ich sagen, dass eine AVM Box mit Wifi6 Chip mindestens 10x öfter ein Radar findet als non ax Boxen.
Gleichzeitig findet sie aber weniger Fremdnetze in der Umgebung als non ax Boxen.

Das Problem ist meiner Meinung nach Reflexionen des eigenen WLAN Signals, oder dass ein im Netz befindlicher Repeater/Box als bevorrechtigter Nutzer erkannt wird. Dieses Problem gibt es aber schon länger.

Das schlimmste ist aber, dass nach einer Radarekennung kein Wechsel mehr auf einen Kanal größer als 100 möglich ist, wenn man eine aktuelle Labor- oder Inhausversion auf der 7590 ax hat.
Diese Problematik besteht seitdem die Box zero Wait DFS erhalten hat. Da hat AVM einen riesigen Bock geschossen.
Nach dem Motto "gut gemeint, aber schlecht gemacht" wurde eine Funktion implementiert, die versucht, dass nach 30 Minuten, nachdem ein Radar erkannt wurde, die Box den voreingestellten Kanal wieder ansteuert. Ab da ist leider Ende... Man sieht diesen Eintrag ca. 30 Minuten nachdem das Radar erkannt wurde, aber es passiert bedauerlicherweise nichts. Es werden ab diesen Zeitpunkt überhaupt keine Kanäle mehr gescannt, auch nicht nach einem versuchten Wechsel auf einen Kanal >100. Es gibt zwar einen Log Eintrag, aber es passiert nichts. Das bestätigt auch die grafische Darstellung der 5 Ghz Kanäle, es werden keinerlei Punkte für eine Kanaluntersuchung angezeigt. Will man jetzt wieder auf einen Kanal >100 wechseln, hilft nur noch ein Neustart und ein Stoßgebet, dass in den ersten 10 Minuten kein Radar erkannt wird.
Die nächste Frage ist, warum bei einer Kanaleinstellung >100 nach einem Neustart die Bandbreite auf 20 Mhz reduziert wird. Enttäuschenderweise beantwortet AVM keinerlei meiner Fragen, ob das so gewollt ist oder ob es sich um einen Fehler handelt.

Mittlerweile betreibe ich die 7590 ax als Workaround nur noch auf Kanal 36 (36-64) mit 160 Mhz und hoffe das kein Radar auf Kanal 52-64 erkannt wird. Ansonsten reduziert sich die Bandbreite auf 80 Mhz von K36-48. Ein weiteres Highlight.... Ist die Kanaleinstellung fest auf 36 und startet die Box neu, und es wird irgendwann ein Radar auf Kanal 52-64 erkannt und man versucht einen manuellen Wechsel auf einen Kanal >100, wird man mit dauerhaften 20 Mhz auf Kanal 36 begrüßt.

Alle meine Aussagen sind reproduzierbar, mit Bildern belegbar und in 2 unterschiedlichen Netzen zu finden. Ebenfalls spielt es keine Rolle, ob die Box als MeshMaster oder Client agiert.

Gruß

Roland
 
  • Like
  • Wow
Reaktionen: Grisu_ und Micha0815

Fritzbox

Mitglied
Mitglied seit
3 Sep 2004
Beiträge
319
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Die o.g. Probleme habe ich auch. Dies schon mit der FRITZ!OS:7.39-101547 BETA. Bin mit der Hotline in Berlin (2.Level) in Verbindung. Bisher jedoch ohne Feedback.
Außerdem lässt sich unter Fritz Box Anbieter Dienste die "Anbindung an Ihren Internetanbieter über USP (TR-369) erlauben" nicht mehr deaktivieren
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Die o.g. Probleme habe ich auch.

Welche Probleme?

Die im 5 Ghz in Zusammenhang mit der Radarerkennung oder das hakende 2,4 Ghz Problem?

Wenn es um die von mir beschriebene Problematik im 5 Ghz geht, besteht diese schon seit September, mit der 07.39-100034 und Einführung von zero wait DFS.

Und der Kontakt zu AVM... Was soll ich dazu noch schrieben?!? Bei jeder neuen Version bekam der Support von AVM von mir eine detaillierte Beschreibung, Bilder und sogar Videos per Mail. Selbstverständlich auch die Supportdateien aus zwei verschiedenen Standorten und Einsatzzwecke(Master/Client) V1 und V2.
Naja, anfangs gab es sogar noch einen akzeptablen Mailkontakt, bis sich das auf die Standardantworten reduzierte. Ich habe es dann irgendwann aufgegeben und resigniert.

Gruß

Roland
 

Fritzbox

Mitglied
Mitglied seit
3 Sep 2004
Beiträge
319
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Mein Problem ist etwas anders geartet. Wenn ich 5GHz auf Autokanal schalte melden sich alle meine Geräte nur noch bei 2,4 GHz an. Autokanal steht dabei auf Kanal 100 mit erkanntem Radar und andere Störfaktoren. Zurückschalten auf einen festen Kanal, z.B. 44, geht dann nur nach einem Neustart der Box. Außerdem, wie schon im FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk Forum geschildert erkennt die 7590 AX keine Funknetze in der Umgebung.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Zum Thema Fremdnetze würde ich sogar noch einen Schritt weitergehen...

Die FW ist so verbugt, die findet ja nicht einmal den angebundenen Repeater.

gjkrgkrtk.jpg rrtrjtzk.jpg

Der 1200 ax ist aber im Netz erreichbar und funktioniert tadellos.

Gruß

Roland
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Mal eine Frage in die Runde...

Habt ihr ebenfalls Probleme, dass mit der 07.39-101920 die Datenraten von Clients und Repeater im 5 Ghz nach einer gewissen Zeit einbrechen, wenn ein Kanal >100 eingestellt ist?

Mir ist das gestern mehrmals aufgefallen, dass die Datenrate im 5 Ghz Band vom angebundenen Repeater von ca. 500 Mbit/s auf 143 Mbit/s gefallen ist.
Zeitgleich das Smartphone (liegt ca. 1 mtr. über der Box) von 2,4 Gbit/s auf 800 Mbit/s.

Zu diesem Zeitpunkt war die 7590 ax auf Kanal 120 eingestellt und belegte die Kanäle 100-128 mit 160 Mhz. Es wurde auch kein Radar oder sonstige Störer erkannt.

Der Datendurchsatz steigerte sich auch nicht mehr, nachdem ich mehrere Speedtests über die Box und auch am Repeater mit dem Smartphone durchgeführt habe. Nur um zu sehen, ob die Verbindung/Geräte "eingeschlafen" sind.

Die Bandbreite wurde dabei nicht reduziert, und Wifi Analyzer zeigte die vollen 160 Mhz.

Nach einem Kanalwechsel auf 36 (36-64) war alles wieder so wie es soll und läuft seit gestern wieder "normal".

gggsdgweh.jpg

Zum Thema (Imaginäre)Radarerkennung habe ich gestern ein wenig rumprobiert... Sobald man eine Box in der Nähe mit 5 Ghz WLAN laufen lässt, erkennt die 7590 ax sofort ein Radar und führt einen Kanalwechsel durch, zeitgleich werden die Kanäle oberhalb 100 als gesperrt angezeigt.
Mehrfach getestet und jederzeit reproduzierbar - https://www.ip-phone-forum.de/threads/avm-repeater-3000-ax-die-fakten-aha-effekt.314127/post-2498259

Gruß

Roland
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Sobald man eine Box in der Nähe mit 5 Ghz WLAN laufen lässt, erkennt

Das Problem hab Ich auch mit der Offiziellen Firmware.

Ich hab einen Nachbarn, der eine 7530 hat und z.b. auf Kanal 120 funkt.

Mir ist aufgefallen das, sobald meine 7590AX einen imaginären Radar erkennt, und von den unteren Kanälen auf die oberen wechselt, springt seine Box auf die unteren Kanäle.

Umgekehrt das gleiche Spiel.

Die anderen Fremd WLAN Netze bleiben auf ihren voreingestellten Kanälen.

@Exodus88

Mich würde interessieren, ob die 7590AX auch ein Radar erkennt, wenn eine Box eines anderen Herstellers in der Nähe funkt.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,604
Punkte für Reaktionen
675
Punkte
113
Datenrate im 5 Ghz Band vom angebundenen Repeater von ca. 500 Mbit/s auf 143 Mbit/s gefallen ist.
Könnte sein, daß sie das Backhaul-Band gewechselt hat, vorher auf 2,4 zur Master verbunden war und auf 5GHz umgeschwenkt hat, dir somit nur mehr weniger am Client verblieben sind, da sie es ja dann zum Client und Master aufteilt?
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Mich würde interessieren, ob die 7590AX auch ein Radar erkennt, wenn eine Box eines anderen Herstellers in der Nähe funkt.

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Aktuell habe ich nur einen Zugriff auf eine Vodafone Station vom Nachbar, die ich fest auf Kanal 40 verankert habe.
Dieses Netz überschneidet sich auch nur mit meiner 6690 und nicht mit der 7590 ax, somit kann ich dazu keine Aussage treffen.

Bei mir Zuhause läuft eine 6690 als Gateway/MeshMaster an einen Gigabitanschluss und das Netz sieht normal so aus.

0fjretrwetut.jpg

Dabei ist die Kanaleinstellung festgelegt auf >100 (kein Autokanal) und es werden ein paar Fremdnetze erkannt, aber nicht alle!

1dffjgtlzlzööi.jpg

In der Regel laufen die 7490 und 7520 neben meiner 6690 her und nehmen sich nichts. Hier erfolgt kein Wechsel wegen einer anderen Fritzbox, zumindest ist mir das noch nie aufgefallen. Oft laufen die 3 Geräte parallel auf Kanäle >100 oder auch <100.

Die 7590 ax im Büro (zwei Stockwerke tiefer) findet überhaupt nichts, nicht mal das Netz des angebundenen Repeaters... Somit saublöd in Sachen Autokanal, die ich aber sowieso nicht nutze.

2dfhzktrulzul.jpg

Auf der Hofstelle läuft eine 7590 ax als Gateway/MeshMaster und das Netz ist so aufgebaut.

3dfshtjtkztk.jpg

Auch hier werden keine Fremdnetze von der 7590 ax erkannt, da es in der Umgebung nichts gibt (Pampa + Senke)

4dfhfgjgklk.jpg

Aber kommen wir nochmal zurück ins Büro, bei mir Zuhause, wo ich aktuell etwas beim Testen bin.

Wie weiter oben geschrieben, findet die 7590 ax kein Fremdnetz. Die 7580 ist ca. 1 mtr. davon entfernt.

20221209_102237.jpg

Und jetzt wird es - zumindest für mich - sehr interessant, wegen mehreren Auffälligkeiten.
Die 7580 findet einige Netze, im Gegensatz zur 7590 ax sogar das eigene.

5kjiufzufoutfuo.jpg

Überraschender weise, wird die 7590 ax und auch der 1200 ax "nur" mit 80 Mhz angezeigt - sieht man auch am Zeitstempel, dass die WLAN-Umgebung frisch aktualisiert wurde - auch mehrmals!

Weiter oben (drittes Bild in diesem Beitrag) sieht man aber, dass die 7590 ax 160 Mhz anzeigt, ebenfalls der 1200 ax gibt das so aus.

6erhewurtirzi.jpg

Auch bestätigt Wifi Analyzer die 160 Mhz am 1200 ax und der 7590 ax.

Screenshot_20221209_110936_WiFiAnalyzer.jpg

@Grisu_

so ganz kann ich deiner Ausführung nicht folgen.

Der MM hat hier keinerlei Einfluss, da die 7590 ax genauso wie der 1200 ax als Client agiert und sich diese Netze, egal ob 2,4 oder 5 Ghz Band, mit der Masterbox 6690 nicht überschneiden.
Auch gab es am Client (Smartphone) keinen Bandwechsel, nur einen AP-Wechsel, was aber die verminderte Datendurchsatzrate nicht veränderte.
Erst nachdem ich einen Kanalwechsel an der 7590 ax durchgeführt hatte, wurde die Datenrate wieder mit der "normalen" Geschwindigkeit angezeigt.

Gruß

Roland
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
So meine Box ist seit heute früh auf den oberen Kanälen und die 7530 ist nach unten gesprungen.

09A1C759-C675-48A6-BAF1-E16EA054920B.jpegC25F0406-A68C-4DBB-8E80-90E79F8A4BD6.jpeg

Werde dann mal beobachten, wie es mit der 7530 und den fremd WLAN‘s aussieht, wenn die 7590AX wieder wechselt.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Seit über 2 Stunden läuft meine 6690 auf Kanal 36-64, das interessiert weder eine 7490, noch die 7520.
Die VDF-Station läuft seit über einem Jahr auf Kanal 40, seitdem ich die dort angepinnt habe.

WLAN-Umgebung wurde auch frisch aktualisiert.

4rergdfnsdgfjsdfhddhf.jpg

Die 7490 und 7520 laufen sogar auf demselben Kanal, obwohl es sich um zwei unterschiedliche Netze handelt.

Gruß

Roland
 

The_Voice_70

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2022
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
download.avm.de/inhaus/MOVE21/7590AX/FRITZ.Box_7590_AX-07.39-102056-Inhaus.image
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Die 7.39-102056 hat leider immer noch dieselben Probleme, wie die vorherigen Versionen, seitdem zero wait DFS eingeführt wurde.

Bei Kanaleinstellung höher als 100 startet die Box die ersten 10 Minuten auf Kanal 36 mit 20 Mhz. Erst dann - vorausgesetzt es wird in dieser Zeit kein Radar erkannt - macht die Box den Sprung auf den voreingestellten Kanal und sendet mit 160 Mhz auf Kanal 100-128.
Wird zu einem späteren Zeitpunkt ein bevorrechtigter Nutzer erkannt, springt die Box auf Kanal 36 (36-64).
Ein manueller Wechsel auf einen Kanal über 100 ist dann nicht mehr möglich. Man findet zwar die WLAN-Log Einträge, aber es werden keine Kanäle mehr gescannt und somit findet auch kein Kanalwechsel statt.
Der Grund dafür ist eine eingebaute Routine seitens AVM. 30 Minuten nachdem ein Radar erkannt wurde, versucht die Box einen selbstständigen Wechsel auf den voreingestellten Kanal. Und genau darin liegt das Problem. Diese Routine hängt sich auf und blockiert auch einen manuellen Kanalwechsel, da kein Scan stattfindet. Hier hilft nur noch ein Neustart der Box und ein Stoßgebet, dass kein Radar erkannt wird.
Deaktiviert man das 5 Ghz Band, nachdem ein Radar erkannt wurde, und schaltet es wieder an, bedankt sich die Box mit dauerhaften 20 Mhz Kanalbandbreite auf Kanal 36 wenn ein Kanal >100 eingestellt ist. Auch hier hilft nur noch ein Neustart.
Nach einem Neustart stehen für ca. 60 Sekunden das 2,4 und 5 Ghz WLAN auf Autokanal und aktualisiert sich erst später auf die eingestellten Kanäle.

Gruß

Roland
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Sad
Reaktionen: Serious Ben

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Für die letzte Labor FW vom Freitag hatte ich eine Meldung rausgeschickt, für die inhaus nicht.

Aber ich glaube mittlerweile, dass es vergeudete Zeit ist.

Gruß

Roland
 
Zuletzt bearbeitet:

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Was die Rechtschreibkorrektur so alles treibt, wenn man mal nicht genau hinsieht, tss tss ts. Oder steht da vergoidet mit großem i?
 
  • Haha
Reaktionen: Grisu_

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,604
Punkte für Reaktionen
675
Punkte
113
Paßt doch (aktuell grad besonderns): Oi EU.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,454
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
FRITZ!OS:7.39-102056 Inhaus läuft auf meiner 7590 ax Clientbox seit dem 17.12.22 auf Kanal 120, ohne dass ein Radar erkannt wurde.

1dfhjzkzl.jpg

Das hört sich im ersten step schon mal gut an, ist es aber leider nicht.

Meine 6690 Masterbox, läuft seitdem Amok und findet 3x täglich ein Radar, egal auf welchen Kanal diese eingestellt ist. Letztendlich läuft es immer darauf raus, dass die Box auf Kanal 36 mit einer reduzierten Bandbreite von 80 Mhz sendet.

2gfjgfhkfuglö.jpg

Das Kuriose dabei, die WLAN Netze überschneiden sich nicht, sodass eine Box direkt einen Einfluss auf die andere hätte.
Dieses Phänomen hatte ich schon einmal mit einer Laborversion auf der 7590 ax.

Auch die Anbindung des 1200 ax Repeaters ist um 50% im 5 Ghz WLAN eingebrochen.

3sdgfsgdkhgkhfsd.jpg

Ansonsten passiert es öfter, dass ich nach einem Etagenwechsel kein Internet am Smartphone habe. Ich verlasse den Einflussbereich der 6690 und gehe ins Büro, wo die 7590 ax platziert ist, und der Client bucht sich normal ein.
Allerdings bekomme ich keine Benachrichtigungen von Mails und wenn ich den Browser oder Apps nutze, schaffen diese nicht die Seite aufzubauen oder generell einen Weg ins Internet. Wenn doch, dauert es ewig lange.
Schalte ich das WLAN am Client aus und wieder ein, funktioniert alles wieder perfekt.

Ich habe keine Ahnung ob oder wie das zusammenhängt, aber mittlerweile nervt mich die Sache schon gewaltig.

Wifi Analyzer zeigt aber 160 Mhz an, daran sollte es nicht liegen. Das aktuelle Verhalten ähnelt sehr stark dem der 7530 ax und der 7.39 Labor oder Inhaus FW. Da gab es auch immer wieder massive Probleme, dass die Clients keine oder nur eine sehr lahme Internetverbindung aufbauen konnten.

Gruß

Roland
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.