FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.50 vom 01.12.2022

tonino85

Neuer User
Mitglied seit
22 Jun 2008
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@KunterBunter

Okay, es hat sich an der Bandbreite aber nichts geändert und es war um 10 Uhr Morgens.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,691
Punkte für Reaktionen
1,024
Punkte
113
Wenn die DSLAM-Datenrate Max. angepasst wurde, muss sich die "Aktuelle Datenrate" nicht ändern, egal zu welcher Tageszeit.
 

peter2006

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Die "DSLAM-Datenrate Max." wird live angepasst ist das korrekt?

Eine Neusynchronisation ist nicht erforderlich, um z.B. wieder höhere Werte in der FritzOS Oberfläche angezeigt zu bekommen?
 

zahni31

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2008
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Für die Labor gibt gibt es nun auch ein Auto-Update auf 7.50.
 

petrik75

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2006
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hat mit 7.50 noch jemand das Problem, dass in den Ereignissen ständig steht

„WLAN-Gerät wurde umgemeldet: Automatischer Wechsel des WLAN-Gerätes [NAME] zur verbesserten Datenübertragung [VON / NACH/Verbindungsoptimierung“

Ich habe die 7590 und 2 1200er Repeater im Mesh.

Ich meine das umgemeldet wird ist schön und gut, aber damit die Ereignisse voll spamen muss ja irgendwie nicht sein…
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,650
Punkte für Reaktionen
1,564
Punkte
113
@petrik75
Unter
"System -> Ereignisse -> WLAN"
ist die Option
"An- und Abmeldungen und erweiterte WLAN-Informationen protokollieren"
ein- oder ausgeschaltet?
 

[email protected]

Neuer User
Mitglied seit
5 Aug 2022
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
71
Punkte
28
Hat mit 7.50 noch jemand das Problem, dass in den Ereignissen ständig steht

„WLAN-Gerät wurde umgemeldet: Automatischer Wechsel des WLAN-Gerätes [NAME] zur verbesserten Datenübertragung [VON / NACH/Verbindungsoptimierung“
Ist bei mir auch so und "An- und Abmeldungen und erweiterte WLAN-Informationen protokollieren" ist ebenfalls Deaktiviert.
 
  • Like
Reaktionen: petrik75

decorR

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Die "DSLAM-Datenrate Max." wird live angepasst ist das korrekt?

Da wird nichts live angepasst, durch DLM schon mal gar nicht. Live angepasst wird nur, wenn sich SRA einschaltet kurz nachdem die Leitung synct und die Kapazität noch etwas nach oben schießt, wie bei mir es jedes mal passiert. Leitung synct mit z.b. 245k kbit/s, 10 Sekunden später steigt meine Kapazität aber um ~10000 kbit/s an, dann schaltet sich SRA ein und passt die aktuellen Datenrate fast der neuen Kapazität an. Jede weitere Anpassung wird nicht mehr geloggt.

02.12.22 22:11:39 Es hat eine Anpassung der DSL-Datenrate statt gefunden. Weitere dynamische Anpassungen werden automatisch vorgenommen (ohne Nennung)

Die DSLAM-Datenrate Max. sollte sich nur ändern, wenn man ein DLM Profil verpasst bekommt oder man wieder nachts im DLM Zeitfenster hochgestuft wird.
 

Valen5

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2018
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe heute das Update auf die Final 7.50 von der letzten Beta/Labor angeboten bekommen und ohne Probleme durchgeführt - danach hab ich festgestellt, das im 2,4GHz WLAN einige Geräte sich immer wieder neu verbinden und musste nach längerem Testen feststellen, das die Sendeleistung bei 100% (wie es bisher eingestellt war und problemlos funktionierte) gleich oder nur minimal stärker ist als wenn ich die Sendeleistung auf 6% in der Fritzbox einstelle (gemessen mit meinem Handy und entsprechender App (Wifiman) - habe mittlerweile bereits alle Einstellungen der Sendeleistung durchprobiert, hab die FB neu gestartet und jetzt zum Schluss auch auf Werkszustand zurückgesetzt - es bleibt bei dem Verhalten - das 5GHz WLAN ist unverändert geblieben und wird bereits nach ca. 1m stärker angezeigt als das 2,4GHz-Signal - hat da jemand noch eine Idee?
 
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
650
Punkte für Reaktionen
139
Punkte
43
USB3 aktiv? Es ist bekannt, dass das stört/stören kann.
 

Valen5

Neuer User
Mitglied seit
31 Mrz 2018
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
nein, USB3 ist nicht aktiviert, hab da nix angeschlossen - unter USB/Speicher ist auch alles deaktiviert
 

roterteufel81

Neuer User
Mitglied seit
20 Mai 2021
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote gemäß der Forumsregeln gelöscht]

Ist mir, nachdem es anfänglich gut lief, in den letzten 2 Tagen auch öfter passiert. Allerdings mit den verschlüsselten DNS Servern. Dann stand da immer mal wieder „Verbindung zu allen verschlüsselten DNS Servern verloren“. Die Schlagzahl nahm dann immer weiter zu, bis heute Mittag dann gar nichts mehr ging.

Mir ist es aufgefallen, weil ich unverschlüsselte DNS Server als Fallback nicht erlaube.

Ich hoffe AVM hat hier nicht schon wieder was grundlegend kaputt gemacht, was vor längerem mit 7.2x schon mal eine echte Katastrophe war bis 7.27/7.29 kam. Da flogen die DoT Server dauernd raus. War ein ewig langes, auch von AVM irgendwann bestätigtes Problem, dessen Patches lange gedauert haben.

War nur durch eine Neuverbindung der Internetverbindung zu lösen. Einen Reboot, wie damals unter 7.2x hat es nicht gebraucht.

Im Gegensatz zum Rest der Beschwerden hier synct mein Telekom VDSL2 100/40 übrigens besser als unter 7.29.

Statt 105 / 38 unter 7.29 habe ich stabil 112 / 42.

Irgendwelche Fallbacks oder alternative DSL Treiber nutze ich nicht. Immer Standard.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,602
Punkte für Reaktionen
671
Punkte
113
Extrem nerviges Problem im Mesh mit Einstellungsübernahme, wobei eine über WLAN als Repeater angebundene 7590 aus dem Mesh fliegt.
Ich faß es irgendwie nicht, daß dies hier noch nie jemandem aufgefallen ist oder meine mehrfachen früheren Meldungen dazu im Labor (oder sogar schon bei der 7.29) bestätigen hätte können.

Anbei die Meldung die ich AVM geschickt habe:
Ich habe das Fehlerbild schon mehrfach in der Labor und Inhaus gemeldet. Leider wurde es immer ignoriert!
Nun habe ich herausgefunden was passiert und bitte endlich um BEHEBUNG des Fehlers.
Konfiguration:
DSL-Master7590(7.50) - LAN - 7530(Labor) - LAN-7583(Labor) - WLAN - 7590(7.50)
Alle Boxen haben Einstellungsübernahme und die letzte ist über WLAN angebunden, die mittleren über LAN am Master.
Die letzte über WLAN funktioniert bis man auf der Master einen Neustart oder NeuSync macht.
Sobald die Master hochfährt sendet sie kurzfristig offensichtlich ihre Werksreset-WLAN Einstellungen aus, die alle Boxen wegen Einstellungsübernahme übernehmen. AUCH die letzte in der Kette.
Nun korrigiert nach Sync die Master aber ihr WLAN auf die von mir vorgegebenen Einstellungen. Die beiden über LAN angebundenen Boxen tun das ebenfalls. Die letzte 7590 über WLAN hat dann aber ihr WLAN ebenfalls auf die Werkseinstellung der Master geändert (WARUM ???????) und kann sich folglich nicht mehr verbinden.

Sie ändert also selbständig auf das Werksreset-WLAN der Master, dann aber nicht mehr zurück.
Somit fliegt sie ganz aus dem Mesh, bis man wieder manuell auf der alles korrigiert.

TEST: Wenn ich auf der vorletzten Box (7583) die Einstellungsübernahme DEAKTIVIERE und manuell die Werkseinstellung-WLAN-Daten der Master einstelle kann sich die letzte 7590 über WLAN sofort verbinden, geht dann aber umgehend wieder offline, da sie offenbar die richtigen (meine) Werte des Master-WLAN nachlädt, mit denen sie dann ja wieder nicht verbinden kann zur 7583 die ja manuell geändert die "falschen" WLAN-Daten eingetragen hat. Sodann stelle ich die 7583 wieder zurück auf Einstellungsübernahme und dann verbindet sich die letzte Box über WLAN wieder korrekt mit meiner SSID/PW.

Wie es scheint übernehmen zwar ALLE Boxen Werkseinstellung SSID/PW von der Master wenn man diese neu startet oder resynct, jedoch dann der Wechsel auf die eingestellte SSID/PW geht auf den über LAN angebundenen Boxen zu schnell, bevor noch die letzte über WLAN angebundene das mitbekommt. Somit fliegt die mit falschen WLAN-Daten aus dem MESH.

Wieso es in die eine Richtung funktioniert, jedoch nicht mehr zurück ist mir unerklärlich!
 

Thomas5

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Ich faß es irgendwie nicht, daß dies hier noch nie jemandem aufgefallen ist oder meine mehrfachen früheren Meldungen dazu im Labor (oder sogar schon bei der 7.29) bestätigen hätte können.
Naja, eine so „exotische“ Konfiguration mit vier Boxen in Reihe kaskadiert werden vermutlich auch nicht allzu viele Benutzer haben…
 
  • Like
Reaktionen: Robert T-Online

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
Anbieter-Dienste:
Hat schon jemand Infos, welche "zusätzlichen Daten erhoben" werden mit dem TR-069-Nachfolger TR-369?
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,450
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
@Grisu_

Wenn du die Einstellungsübernahme an deiner per WLAN angebundenen 7590 deaktivierst, sollte doch das Problem erledigt sein, oder sehe ich das falsch?

Das Problem ist ja, dass sich die SSID und der WLAN Schlüssel - warum auch immer - nach einem Neustart der Masterbox kurzfristig ändert und an die angebundenen Boxen weitergibt. Kurz darauf stellt die Masterbox die von dir vorgegebenen Einstellungen wieder her und verteilt diese Information weiter an die Boxen in deinem Netzwerk.
Ich vermute das hier die vorletzte Box, deine 7583, die SSID und Key schneller zurückstellt als das Änderungssignal an der per WLAN angebundenen 7590 ankommt. Somit kommt es zum Cut und den letzten beißen die Hunde. Das bestätigt auch deinen Test, den du durchgeführt hast.
Das würde zumindest die Frage klären, warum die 7590 ClientBox nach einem Neustart der Masterbox nicht mehr erreichbar ist.
Bleibt nur noch die Frage, wieso überhaupt die Masterbox die Einstellungen kurzfristig zurücksetzt?!? Das kann dir vermutlich niemand beantworten, und AVM will es offensichtlich nicht.

Darum nehme ich an, dass sich dein Problem mit der Deaktivierung der Einstellungsübernahme an der Client 7590 beheben lässt, vorausgesetzt die FW hat nicht einen ähnlichen Bug wie bei dem 1200 ax Repeater, wo die Einstellungsübernahme deaktiviert ist aber trotzdem die Masterkonfiguration zum Teil übernimmt.

Viel Glück!

Roland
 

peter2006

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Da wird nichts live angepasst, durch DLM schon mal gar nicht. Live angepasst wird nur, wenn sich SRA einschaltet kurz nachdem die Leitung synct und die Kapazität noch etwas nach oben schießt, wie bei mir es jedes mal passiert. ....

Die DSLAM-Datenrate Max. sollte sich nur ändern, wenn man ein DLM Profil verpasst bekommt oder man wieder nachts im DLM Zeitfenster hochgestuft wird.
Mein aktuelles Problem seit dem Update von 7.29 -> 7.50 war und ist ja, dass der Upload Sync "DSLAM-Datenrate Max" um 4-5 MBit geringer ist als vor dem Update.
Meine Leitungskapazität zeigt inzwischen folgende Werte an:

Leitungskapazität kbit/s 318275 50499

Grds. dürfte die DSLAM-Datenrate Max daher eigentlich folgendes anzeigen

DSLAM-Datenrate Max. kbit/s 292032 46720

sie zeigt aber aktuell

DSLAM-Datenrate Max. kbit/s 292032 42464

und bleibt damit deutlich unter dem physikalischen Maximum (bzw. was das von der Telekom eingestellte Maximum sein sollte)

Wenn die Herabstufung z.B. durch gemessene Störer per DLM bzw. ASSIA erfolgt ist (wovon ich mal ausgehe), dann sollte ja in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen eine Anhebung auch wieder möglich sein, sobald keine Störer mehr gemessen werden, habe ich das so richtig gelesen?

Ich habe sämtliche PowerLine Adapter aus meinem Netzwerk "Verbannt" (3x devolo, 2x TP-Link, und in der Konfig des 1260E wurde PowerLine deaktiviert, ein älterer 546E wurde ebenfalls entfernt) Für (S)VDSL eine Menge möglicher Störer, die ja auch in der Mesh Übersicht nach dem Update auf 7.50 alle durch die Bank (mit Ausnahme des 1260E) gar nicht mehr angezeigt wurden. Die Mesh Übersicht war dementsprechend auch nicht mehr nachvollziehbar durcheinander.
Die Anzeige in der Mesh Übersicht hat sich nach dem entfernen der PowerLine Adapter (insbesondere die nicht von AVM stammenden) scheinbar etwas "erholt".

Meine Frage daher, wie erfahre ich im "Live Betrieb" ohne bewussten Neustart der Box oder DSL Resync, die ich ja auch über die Fritz!Box Support Seite manuell anstoßen könnte davon, ob die DSLAM-Datenrate Max wieder angehoben wurde - wenn dies nicht "live" passiert?

Mein derzeitiger Fehlerzähler sieht so aus:
Fehlerzähler.png
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,450
Punkte für Reaktionen
316
Punkte
83
Wenn die Herabstufung z.B. durch gemessene Störer per DLM bzw. ASSIA erfolgt ist (wovon ich mal ausgehe), dann sollte ja in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen eine Anhebung auch

Die Antwort darauf ist ja, nein oder vielleicht. Einen festen zeitlichen Wert gibt es da nicht.
Einige User schreiben, dass eine Anpassung bereits nach 14 Tagen passieren kann, andere wiederum - ich glaube es war @Novice - mussten drei Monate darauf warten.

Welche Faktoren da genau eine Rolle spielen, weiß keiner so genau - vermutlich nicht mal die Telekom selbst:rolleyes: Oder geben dazu keine Auskunft.

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: decorR
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.