FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.50 vom 01.12.2022

3949354

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2020
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
28
Moin,
Schau doch mal im iPhone über den Browser nach deiner externen IP.
Sollte dann ja die deiner fbf sein.

www.wieistmeineip.de
 

hardstyler.rw

Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
429
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
28
Wann bekommt AVM das mal auf die Reihe,das "jetzt nach update suchen" auch tatsächlich jetzt ist.

Da AVM ja die korrigierte Firmware für den DECT301 mit dem Ram Bug noch nicht automatisch für FRitzOS 7.50 freigegeben hat, bleibt mir ja nichts anderes übrig als die manuel über den USB Stick zu installieren.
Und das ist ziemlich nervig und auch unsinnig,dass man dazu immer die Fritzbox neustarten muss,weil die auf den USB Stick hinterlegte Firmware updates nicht über die "jetzt nach updates suchen" Funktion gefunden werden kann.Bzw. man die Suche nur periodisch anschuppsen kann
Beim C5 geht es doch auch problemlos.
Zumal der Workaround für den DECT301 die Batterien über 3 Stunden zu entfernen bei mir nicht wirlich geholfen hat.

Der Tipp auf neu verbinden zu gehen,den ich hier mal bekommen habe, hat übrigens auch noch nie bei mir geholfen.
Das einzige was immer funzt ist dann ein Neustart der Fritzbox,was aber ziemlich schlecht kommt,wenn gerade jemand am telefonieren ist.
Und bei 4 Telefone kommt das eben bei vielen Familienmitglieder ziemlich häufig vor.
 

fozzl

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja, die IP ist identisch zur 7590.
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,656
Punkte für Reaktionen
128
Punkte
63
Wenn dem so ist, dass die IP identisch zu der der Fritz!Box ist, dann muss das ein Anzeigefehler sein...
 

3949354

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2020
Beiträge
181
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
28
Warum? Wie soll die Seite www. .de denn eine falsche IP zeigen?
Habe das hier mal probiert. WG an, WG aus, WG an ... wenn an, zeigte mein Smartphone die externe IP der FBF.
 
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

fozzl

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Jup. Und wie oben geschrieben, kann ich auch den Traffic in der Box sehen.
 
  • Like
Reaktionen: 3949354

ugalla

Mitglied
Mitglied seit
9 Jul 2007
Beiträge
268
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bei auf dem Smartphone aktiviertem Wireguard surfe ich auf dem Handy mit Edge mit der IP, wie sie auch die Fritzbox hat.
 

churchy

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2011
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
3
Und das ist ziemlich nervig und auch unsinnig,dass man dazu immer die Fritzbox neustarten muss,weil die auf den USB Stick hinterlegte Firmware updates nicht über die "jetzt nach updates suchen" Funktion gefunden werden kann.Bzw. man die Suche nur periodisch anschuppsen kann
Beim C5 geht es doch auch problemlos.
Ein Neustart ist nicht unbedingt nötig, geht auch schneller ohne, siehe hier.
 
  • Like
Reaktionen: hardstyler.rw

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,317
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
@GreySoldier: Genau auf das "Gesamter Datenverkehr (IPv4) Nein." wollte ich hinaus.
Damit aktivierst Du das genau anders herum, nämlich das die Box allen Verkehr über die Wireguard-Verbindung schicken will!
Das ist im Endeffekt eine Endlosloop!
Die normale "einfache" Client-Einrichtung macht schon genau das was Du willst: den gesammten Verkehr vom Client durch den Tunnel über die Box routen. Nur deshalb funktioniert auch dein 1und1 TV.
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,656
Punkte für Reaktionen
128
Punkte
63
Dann werde ich genau die jetzt noch mal testen. Ich bekomme nämlich die WireGuard Verbindung auf meinem Pi mit PI-VPN auch nicht zum laufen. Die Verbindung steht und es fliessen keine Daten, weder vom o2 Netz aus, noch aus dem Telekom Netz heraus. Keine Ahnung, wo da der Wurm bei mir drin ist...
 

peter2006

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
....Die Verbindung steht und es fliessen keine Daten, weder vom o2 Netz aus, noch aus dem Telekom Netz heraus. Keine Ahnung, wo da der Wurm bei mir drin ist...
Ich würde, wenn alles grds. korrekt eingestellt ist (AllowedIPs, DNS, etc.) noch bei einem weiteren Parameter ansetzen...

MTU= kleiner 1500

-> https://gist.github.com/nitred/f16850ca48c48c79bf422e90ee5b9d95

Ich z.B. verwende eine MTU = 1280 und damit klappt erst eine performante WireGuard Verbindung!

Es muss nicht die Lösung sein, ich würde es aber drauf ankommen lassen bzw. mit der MTU mal "spielen"
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,656
Punkte für Reaktionen
128
Punkte
63
Ich werde jetzt weiter mit der Fritz!Box selbst experimentieren... Mit dem Pi wäre auch OK gewesen, aber die einfache WireGuard Verbindung lief ja gestern problemlos. Dem entsprechend setze ich da wieder an, wenn der ganze Datenverkehr doch getunnelt wird...

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

So, einfache WireGuard Verbindung zur Fritz!Box funktioniert wieder. Ich hab auf dem Raspberry heute Nachmittag Pi-Hole installiert und wollte eigentlich mit PI-VPN weitermachen. Da lief aber nix durch. Im erstellten Config-File der Fritz!Box habe ich dann einfach den DNS geändert und die IP des Pis eingetragen. Nun habe ich eine stabile VPN-Verbindung, die auch noch nen Werbeblocker mit drin hat...

Im Config-File von AVM kann man übrigens die MyFritz Adresse durch einen eigenen DynDNS Anbieter ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

peter2006

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Nach anfänglichen >26 Stunden erfolgreichen DSL Sync und Betriebs hat meine 7590 heute Nacht unmotiviert einen Reboot hingelegt.

Mit dem "hübschen DSL Sync" von vorher (7.29 -> 113 Tage online ohne Stress) kam nun die Ernüchterung.

fritz7590_GWY_113Tage-online.png
(vorher)

fb_7590_fw7.50_DSL-Sync.png
(nachher)

Habe noch keinen Versuch gemacht mit "Vorherige DSL-Version verwenden" ....
Ein Sync kommt ja auch ausweislich zu Stande ....

Vollbild(er) gemäß Boardregeln als Vorschau eingebunden by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,656
Punkte für Reaktionen
128
Punkte
63
Zieh doch erst mal einmal komplett den Stecker für 2 Minuten und guck Dir das Ganze in Ruhe an... Nicht jeder Sync-Verlust verlangt gleich die Aktivierung des vorherigen Treibers...

Zum Thema WireGuard:

Wenn man eine IPSec Verbindung aktiviert, sollten die IP-Bereiche des Heimnetz und des Netzwerks, in dem man sich befindet ja bekanntlich unterschiedlich sein, damit eine Verbindung zustande kommt. Das heißt, hat das Heimnetz 192.168.178.xxx, dann sollte das Netzwerk, in dem man sich aufhält z. B. 192.168.179.xxx haben.

Bei WireGuard scheint das nicht nötig zu sein. Es funktioniert sogar eine VPN-Verbindung im eigenen Heimnetz.
 

peter2006

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Zieh doch erst mal einmal komplett den Stecker für 2 Minuten und guck Dir das Ganze in Ruhe an... Nicht jeder Sync-Verlust verlangt gleich die Aktivierung des vorherigen Treibers...
....wohl wahr.

Habe mittels DECT200 und Countdown sogar das Wiedereinschalten auf 5 Min POR verlängert. Hat leider keine Änderung herbeigeführt.
:confused:
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,656
Punkte für Reaktionen
128
Punkte
63
In meinem Ereignisprotokoll ist mir jetzt auch 2x folgender Eintrag aufgefallen:

"DNS-Störung erkannt, Namensauflösung erfolgt ab sofort über öffentliche DNS-Server."

Das hatte ich in der Tat so in der Fritz!Box eingestellt. Klickt man übrigens auf den Eintrag, um auf die Hilfe-Seite zu gelangen, dann ist die aufgerufene Seite nicht verfügbar.
 

FlyingToaster

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2022
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
WireGuard:
.. seit der Zwangstrennung ... immer noch getrennt.
Wieder passiert. :-(
Von meinem und vom WireGuard-Standpunkt aus gesehen ist das eine der schlechtesten Firmware-Versionen sein Einführung.
 

laurent

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Bei mir verbindet sich WG nach einer Trennung auch nicht wieder von alleine.
 

RollinCHK

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Okt 2004
Beiträge
1,656
Punkte für Reaktionen
128
Punkte
63
Damit ist das LAN + LAN VPN über WireGuard völlig nutzlos und unfertig released worden. Man kann eigentlich nur hoffen, dass AVM sich erst um eine 7.51er FW kümmern wird, anstatt jetzt minderwertige 7.50er FWs an "alle" Fritz!Boxen zu verteilen.
 

goddy99

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2010
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Ein Wireguard Client fragt die Dynamische IP-Adresse der Server-Seite leider nur einmal beim Start ab.
Danach wird standardmäßig keine weitere Abfrage zur IP-Adresse durchgeführt.
Dazu habe ich im Internet eine Diskusion beim Computerbase Forum gefunden:
computerbase.de/forum/threads/fritzbox-wireguard-und-der-taegliche-reconnect.2077453/
Es gibt wohl jemanden der dafür ein Skript erstellt hat dass in der Diskussion auf Cpmputerbase verlinkt ist.

Solange so eine automatische Abfrage nicht auf der Client Seite eingebaut ist, kann man diese Abfrage nur durch Neustart des Wireguard manuell auslösen. Für eine Lösung mit einem Smartphone sicher kein großes Problem, weil der Wireguard da ja oft nur temporär genutzt wird, oder man selber merkt, dass keine Daten mehr kommen. Bei einem LAN-LAN VPN das ohne beaufsichtigung stabil laufen soll natürlich nicht zu gebrauchen.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.