FRITZ!Box 7590 und zwei FRITZ!Repeater 3000 im 5 GHZ Netz; Entfernung und durch Wände?

Luckyyy

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo :)

Wir haben von Unitymedia schon lange die ConnectBox und Devolo Repeater, da aber die ConnectBox nicht ganz unseren Anforderungen entspricht (einige Fehler) möchte ich nun auf FritzBox umsteigen. Hier wäre die Fritzbox 7590 als Router interessant. Da sich aber in der Wohnung auch einige dickere Wände befinden, durch die das Signal "durchmuss", brauchen wir hier auch wieder einen oder zwei Repeater. Ich würde gerne hauptsächlich das 5 GHZ-Netz nutzen, und der Repeater (FritzRepeater 3000) sowie der Router sind dazu fähig.

Nun aber das Problem: Das Arbeitszimmer, wo meistens WLAN benötigt wird befindet sich auf der anderen Seite der Wohnung und daher auch weiter weg vom Router. Meine Sorge ist nun, dass ich aufgrund der Entfernung und der Wände kein 5 GHZ Netz zum Repeater aufbauen kann. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
Oder ist es auch möglich, einen Repeater in der Mitte zwischen dem eigentlichen Repeater im Arbeitszimmer und dem Router auf der anderen Seite zu stellen, dass dieser dann sozusagen eine Verbindung ermöglicht und als "Brücke" dient?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
Vielen Dank und viele Grüße,
Thomas
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,711
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
63
Mit der 7590 kann man schon mal nicht viel falsch machen ;)
Oder ist es auch möglich, einen Repeater in der Mitte zwischen dem eigentlichen Repeater im Arbeitszimmer und dem Router auf der anderen Seite zu stellen
Ein Repeater wird besser eher in der Mitte zwischen WLAN-Accesspoint (Router in deinem Fall) und WLAN-Client positioniert. Ein Repeater direkt am oder in der Nähe des Clients wird eigentlich nur benötigt, wenn man dessen LAN-Anschlüsse nutzen will. Von kaskadierten Repeatern würde ich eher abraten, auch wenn das notfalls auch ginge. Aber letztendlich hilft nur probieren.
 

StAugustin

Neuer User
Mitglied seit
20 Feb 2017
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
8
Für Kabelgelöt empfiehlt sich eher das Pendant 6591.
Warum? Da ist ein Kabelmodem drin.
Was die Repeater betrifft, da hilft nur ausprobieren. Da hier weder was zur Anzahl und Beschaffenheit jener geschrieben steht, wird es schwierig mit Tipps.
 
  • Like
Reaktionen: genuede

Luckyyy

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln entfernt by stoney

Super, vielen Dank für die Antwort:)
Dann probiere ich das aus, ich denke aber dass ich dann mit einem Repeater zentral arbeiten werde.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln entfernt by stoney

Danke für die Antwort! Habe mir auch die 6591 angeschaut, funktioniert diese im Unitymedia Netz in BW? Und was ist der genaue Unterschied zur 7590? Kenne mich damit leider nicht sehr aus...:(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

genuede

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2009
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ich würde gerne hauptsächlich das 5 GHZ-Netz nutzen, und der Repeater (FritzRepeater 3000) sowie der Router sind dazu fähig.

Auch wenn du nur 5GHz nutzen möchtest, auf Repeatern und Fritzbox alle Netze aktivieren. Repeater bauen zur Fritzbox auf 2,4 und 5GHz parallel Verbindungen auf. 2,4GHz hat wesentlich höhere Reichweite (dicke Wände). Oder Repeater - falls möglich - über LAN-Kabel anbinden.

Gruß Gerhard

Kenne mich mit Kabel nicht so aus, aber es herrscht ja Routerfreiheit. Oder einfach bei Provider nach Fritzbox fragen (Gibt wahrscheinlich gegen Miete eine).
Screenshot_2020-08-26-10-27-14.png
 
Zuletzt bearbeitet:

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@Luckyyy: Die 7590 ist eine Fritz!Box für VDSL (vulgo Telefonleitung), die 6591 ist für Anschluss ans Kabelnetz. Natürlich kann man eine 7590 auch verwenden, aber dann musst du zwingend ein Kabelmodem haben das davor steht. Also zwei Geräte statt nur eines. Nur schon vom Ressourcenbedarf nicht sehr sinnvoll. Sag deinen Kabelnetzbetreiber, dass du eine Fritz!Box verwenden willst. Für eine Übersicht über alle Fritz!Boxen (und Speedports der Telekom) empfehle ich dir einen Blick in diese Website.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,075
Punkte für Reaktionen
998
Punkte
113
Habe mir auch die 6591 angeschaut, funktioniert diese im Unitymedia Netz in BW? Und was ist der genaue Unterschied zur 7590?

Kurz: Der Unterschied ist, die 6591 würde direkt an deinem Anschluss funktionieren, die 7590 dagegen nicht.

Eine Alternative zur 6591 wäre ggf. die 6660, welche zwar bereits 802.11ax unterstützt aber jeweils nur 2 MIMO-Streams (6591 = 4 MIMO Streams aber nur 802.11ac).

---

Edit/BTW:
Für eine Übersicht über alle Fritz!Boxen (und Speedports der Telekom) empfehle ich dir einen Blick in diese Website.
Und ich würde (wenn AVM spezifisch, Speedports spielen bei einem Kabelanschluss keine Rolle) zusätzlich auch diese empfehlen:
https://avm.de/produkte/avm-produktvergleich/fritzbox/kabel/
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,246
Beiträge
2,124,303
Mitglieder
362,450
Neuestes Mitglied
reblu

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse