Fritz Box 7590 + Vodafone Kabel Router TG3442DE + Yeahlink T41S = keine eingehenden Anrufe möglich

Mister Vahrerboy

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2022
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Forummitglieder,

Folgende Ausgangslage:
Ich möchte meine FritzBox7590 als IP Client (als Telefonanlage) hinter einer Vodafone Kabel Router TG3442DE (Internetversorgung) benutzen. Dazu benutze ich einen Yeahlink IP Telefon. Alles klappt wunderbar. Die ausgehenden Anrufe funktionieren. Nur komischerweise nicht die eingehenden. Ich vermute das ganz stark, das bei der Einstellung Yeahlink unter SIP Server 1 die Port und die Transport falsch eingestellt sind. (Siehe Anlage).

Meine Frage:
Kann mir jemand sagen, was ich falsche mache?
 

Anhänge

  • 20221127_190014.jpg
    20221127_190014.jpg
    928.8 KB · Aufrufe: 12
  • 20221127_192153.jpg
    20221127_192153.jpg
    830.9 KB · Aufrufe: 12

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,010
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
Von welchem Telefonie-Anbieter sind die Rufnummern, auch wieder 1&1 wie im anderen Thread?
 

Mister Vahrerboy

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2022
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gemäß der Forumsregeln gelöscht]
Hallo,
vielen Dank für die Antwort. Nein, der Anbieter ist Easybell. Beim anderen Thread sind ist der Anbeiter natürlich auch Easybell. Das Internet ist von 1und1 in beiden Fällen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,010
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
Puh. Das müsste man jetzt alles nachbauen, um zu schauen, was genau schief geht. Die Alternative ist, man schaut sich sowohl auf der WAN- als auch der LAN-Seite Paket-Mitschnitte an. Das geht zum Beispiel in FRITZ!OS über die capture.html und dann „1. Internetverbindung“ für WAN bzw. „LAN“ für LAN. Wir schauen uns die dann gemeinsam an.

Aber bevor wir in diese Tiefe gehen, wie wichtig ist Dir das Thema? Mit FRITZ!OS 7.50 sind einige Software-Fehler in dem Bereich ausgemerzt worden. Aber Du hast keine FRITZ!OS 7590 sondern einen FRITZ!OS 7590 AX, für die es bisher nur FRITZ!Labor gibt. Wenn Du den Weg über FRITZ!Labor nicht gehen willst: Abwarten oder diesen Thread anschauen … (also G.722 auf dem Yealink entfernen). Wenn es danach immer noch nicht geht, entweder die Paket-Mitschnitte. Oder warten bis jemand mit genau Deiner Konfiguration vorbeikommt.
 

Mister Vahrerboy

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2022
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gemäß der Forumsregeln gelöscht]
Hallo, danke für deine Mühe. Leider bin ich kein Fortgeschrittener zu diesem Thema. Ich versuche erstmal alles zu verstehen, was du geschrieben hast. Es ist nicht allzu sehr eilig und ich bin berufstätig. Deshalb kann ich nicht immer schnell antworten. Ich melde mich nochmal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,010
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
Also meine Tipps:
  1. FRITZ!Labor installieren, wenn das nicht hilft:
  2. G.722 auf dem Yealink abschalten, wenn das nicht hilft:
  3. mitscheiden. Dann schauen wir uns das zusammen an.
 

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
417
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
28
Hallo,

das alles dürfte mit der Version des FRITZ!OS wenig zu tun haben. Yealink IP-Telefone haben an FRITZ!Boxen schon funktioniert, da wusste man noch nichts von FRITZ!OS 7.xx.

Ich gehe mal davon aus, dass die Adresse "192.168.0.61" die der FRITZ!Box ist.
In dem Fall würde ich im Yealink schonmal als Transport "UDP" und als Port "5060" auswählen.
Darüber hinaus würde ich im Yealink alle Codecs bis auf den G.711a (evtl. als "PCMA" bezeichnet) rausnehmen.
Kannst Du damit wenigstens intern störungsfrei telefonieren?

Was passiert denn bei einem eingehenden Anruf in der FRITZ!Box? Klingelt das IP-Telefon oder passiert rein gar nichts? Was bekommt der Anrufende zu hören?
Wenn Du in der FRITZ!Box für die Nummern einen der Analogports als Ziel konfigurierst, solltest Du zum einen als Anrufer ein Freizeichen erhalten und zum anderen in der FRITZ!Box sehen, ob ein Ruf reinkam. Wird ein Ruf in der FRITZ!Box verzeichnet, liegt es wohl an der Zuordnung von Nummer zu Endgerät.
Ist an der Stelle kein eingehender Anruf in der FRITZ!Box zu verzeichnen, liegt es wahrscheinlich am Kabelrouter. Hierzu fällt mir auf Anhieb das ein:
1. Der Anruf kommt nicht durch, weil der Kabelrouter selbst auf alle SIP-Anfragen reagiert.
2. Der Anruf kommt nicht durch, weil das NAT-Timeout überschritten ist.

Zu 1.
Den Kabelrouter kenne ich nicht. Bei FRITZ!Boxen mit dahinterliegenden IP-Telefonanlagen sollte man es grundsätzlich vermeiden, die Telefonie seitens der FRITZ!Box zu konfigurieren. Sobald man das getan hat, nimmt die FRITZ!Box den Port 5060 unter seine Fuchtel und es kann seitens der Telefonanlage Probleme geben. Das bleibt auch dann so, selbst wenn man angelegte SIP-Registrierungen in der FRITZ!Box wieder löscht. Hier hilft dann nur ein RESET und Neukonfiguration der FRITZ!Box OHNE Telefonie.
Wenn Dein Kabelrouter ähnlich drauf ist, könnte das die Ursache sein.
Zu 2.
Deaktiviere mal die Registrierung der Rufnummern in der FRITZ!Box (Haken bei "Internetrufnummer verwenden" rausnehmen). Dann setze den Haken wieder und rufe mal innerhalb kürzester Zeit (wenige Sekunden) eine Deiner Nummern an. Wenn der Ruf dann eingeht und beispielsweise mehrere Minuten später schon nicht mehr, dann liegt es am UDP NAT-Timeout des Kabelrouters. Hier muss Dir Dein VoIP-Anbieter einen empfohlenen Wert nennen können. Wenn Dein Kabelrouter eine solche Einstellungsmöglichkeit bietet, dann kannst Du das entsprechend ändern und es sollte dann funktionieren.

Meine Empfehlung: Wenn technisch möglich, Kabelrouter und FRITZ!Box 7590 durch eine FRITZ!Box 6xxx Cable ersetzen.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
5,010
Punkte für Reaktionen
521
Punkte
113
das alles dürfte mit der Version des FRITZ!OS wenig zu tun haben
Seit FRITZ!OS 7.2x ist allerdings wirklich ein Fehler in der HD-Voice in Verbindung zu IP-Telefonen. Konnte ich mit einem Yealink reproduzieren. Leider nur sporadisch. Ob das behoben ist, konnte ich noch nicht testen. Und bei FRITZ!Box als IP-Client hast Du tatsächlich seit FRITZ!OS 7.2x einen Fehler im „SIP-Ping“. Das wurde mit FRITZ!OS 7.50 behoben.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.