.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!Box als Router hinter einem Router??Wie Routen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von copo4, 7 Mai 2005.

  1. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hardware: FRITZ!Box Fon WLAN, Modified-Firmware 08.03.37mod-0.57
    Router ??? (wird nicht von mir Betrieben, hat aber alle Ports
    geöffnet und die IP 192.168.0.1 und Routet alles in Internet)


    Habe folgendendes Problem:

    Ich selbst hänge hinter einem Router (192.168.0.1) den ich nicht Administrieren kann und in diesem Netzwerk (Internet) stehen mir auch nur 2 Feste IPs (192.168.0.109 + 159) zu Verfügung.

    Habe jetzt das Problem das ich die Fritzbox als WLan-Router betreieben will und zwar in einem andern IP Bereich als die 2 Festen IPs (192.168.5.0) damit ich mehere Rechner Wireless ins Internet bringen kann als sonst nur 2 Gleichzeitig.

    Die Telefoniefunktion der Box habe ich Problemlos ans laufen gebracht, mit den Routen verzeifle ich noch...

    Habe dem Lan Port der Box die feste IP 192.168.0.109 gegeben, dem WLAN Port die 192.168.5.1 (DHCP an). Wenn ich mich dann über WLAN mit der Box verinde bekomme ich eine IP (192.168.5.20) zugewiesen als Gatway und DNS Server die 192.168.5.1 Meiner Meinung nach alles Richtig.

    Wenn ich aber ins Internet Pingen will, komme ich lediglich bis zur 192.168.0.109 (LAN Port) Über Telnet kann ich von der Box aber ins Internet Pingen, also ist diese auch Online.

    Habe über Telnet auch schon die Wildesten Routen auf der Box gesetzt ,was lediglich zur Folge hatte das ich über den WLAN Port nich mehr auf die Box zugreifen konnte.

    Ich werd noch Irre!!

    Bin für jede Idee sehr Dankbar :)
     
  2. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Fritz Box Fon ( WLAN) kann nicht routen, wenn sie nicht selber am DSL Splitter hängt.Das, was Du machen möchtest, geht mit jedem Router,
    der kein DSL Modem eingebaut hat, bei der Fritz geht es nicht, weil deren WAN Port ein DSL Anschluß ist.Ansonsten würdest Du einfach den WAN Port des Routers an den LAN Port des 1. Routers hängen, dann hättest
    Du die gewünschte Funktion.Ich habe auch so eine Konstruktion mit
    3 Routern, die Fritz muß aber "leider" ganz vorne am ADSL hängen.


    Grüße

    TWELVE
     
  3. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    oder Du verwendest meine Modifikationsanleitung, die sich hier http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=15242 befindet.
    Allerdings funktioniert nach meiner Anleitung das WLAN nicht mehr. Aber vermutlich geht es, wenn Du den Befehl
    "echo HWRevision ...." in Schritt C.10 weglässt und dafür nach Schriit C.13 fokgendes eingibst:
    cat /var/config.def | sed 's/var:isDsl 1/var:isDsl 0/g' > /var/config.def
    Dadurch wird das Web-Interface wohl weitgehend auf ATA umgestellt, aber WLAn sollte noch funktionieren. Diese Änderung gilt allerdings nur bis zum nächsten Reboot der Box. Darum diesen Befehl (_nach_ dem Ausprobieren) in das benutzerdefinierte Start-Skript der Fritz!Box aufnehmen mit:
    Code:
    cat /var/flash/debug.cfg /var/tmp/tmp.cfg 
    echo "cat /var/config.def | sed 's/var:isDsl 1/var:isDsl 0/g' > /var/config.def" >>  /var/tmp/tmp.cfg 
    cat  /var/tmp/tmp.cfg >  /var/flash/debug.cfg
    ich hab's so noch nicht getestet, aber müsste laufen.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  4. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaub, da verwechselst DU was

    Er will, das sie routet, als ATA hat er sie schon in Betrieb.Dafür braucht man ja auch keine Modifikation, sondern nur einen Gateway und DNS eintragen.

    Grüße

    TWELVE
     
  5. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn sie als ATA und DHCP-Client läuft, dann kann sie mit der original Firmware nicht routen. Das kann aber meine Modifikation.
    Eine andere Möglichkeit wäre evtl. die Bos nur als Bridge zu betreiben und dem PC (falls nur 1 angeschlossen werden soll) die andere Fest IP zu geben.

    gruß,
    Pfeffer.
     
  6. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich meinte nur, das man für ATA keine Modifikation braucht.Das sie nicht routet, habe ich ja oben geschrieben.
    Er hat nur ein Interface, das LAN Interface, Deine Modifikation routet also über nur ein physikalisches Interface...?

    Grüße

    TWELVE
     
  7. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Probier und geht leider nicht

    @Pfeffer

    Habe dein Mod erstellt und aufgespielt und in der Anleitung den Punkt

    "echo HWRevision ...." in Schritt C.10 weglässt und dafür nach Schriit C.13 fokgendes eingibst:
    cat /var/config.def | sed 's/var:isDsl 1/var:isDsl 0/g' > /var/config.def

    schritt 10 entpuppte sich allerdings als schritt 5 ;-)

    so gemacht und leider nix passiert auch habe ich nichts von der meldung von der du sprichst gesehen. "[Datum] dsld[xxx]: Can't open /proc/avalanche/avsar_modem_training"

    das einzige war das wie du schon sagtest das webinterface anders aussah.
    des weiteren hatte ich probleme den telnetzugang zu nutzen da ich kein gültiges passwort finden konnte. konnte mir alledings helfen indem ich mir ein passwordrücksetzt.tar runtergeladen und benutzt habe...


    naja alles im allen einige stunden arbeit aber leider ohne erfolg. vielleicht hast du ja eine idee wo mein fehler liegen könnte?

    @all
    ich möchte ja garnicht mit nur einem interface routen, ich will lediglich das die box mich aus dem WLAN netz 192.168.5.1 in das internet bzw. an meinen gateway routet 192.168.0.1. was sie ja hinter einem dsl modem ohne probleme tut.

    in diesem sinne

    grüße copo4
     
  8. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hast nur einen LAN und einen ADSL Anschluß an der Box.Der ADSL Anschluß geht nicht als WAN/LAN Port, also bleibt Dir nur noch der normale LAN Port.Also müßtest Du über dieses eine physikalische Interface routen, ein zweites hast Du nicht.Ein Router hat normalerweise
    immer mind. 2 Interfaces, ein Beinchen in jedes Netz.Hat man nur eines,
    müßte man 2 logische/virtuelle Interfaces auf dem einen physikalischen erstellen und zwischen diesen routen.Keine Ahnung, ob schon wer sowas
    für die Fritz gebastelt hat, aber es wäre auf jeden Fall keine Lösung im Sinne von "brauch die richtigen Einstellungen".

    Grüße

    TWELVE
     
  9. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    genau das macht ja mein Skript. Routen auf 1 Interface.
     
  10. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hast nur einen LAN und einen ADSL Anschluß an der Box.Der ADSL Anschluß geht nicht als WAN/LAN Port, also bleibt Dir nur noch der normale LAN Port.Also müßtest Du über dieses eine physikalische Interface routen, ein zweites hast Du nicht.Ein Router hat normalerweise

    Klar habe ich 2 Ports wir Sprechen hier von der Fritzbox WLAN die hat einen LAN, einen WLAN und einen WAN Port. Also sind wie du sagst die zum Routen benötigten 2 Ports vorhanden.

    Die Box Routet ja auch wunderbar wenn sie an einem DSL Modem hängt, aber leider eben nicht wenn sie hinter einem Router betrieben wird, so wie bei mir.
    Zumindest weiß ich nicht wie und deswegen frage ich ja nach...

    gruß
    Copo4
     
  11. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @copo4:
    Hast Du den DHCP-Server der Fritz!Box abgeschaltet, wie in SChritt C.10 beschrieben und die IP-Adressen, gateway und DNS-Server per Hand bei den angeschlossenen Rechnern eingetragen? - Wenn ja, dann sollte es eigentlich gehen. - ohh - bis auf eins, was noch gemacht werden muss (start-nat.sh, weiter unten beschrieben).

    Als DNS-Server darf _nicht_ die Fritz!Box angegeben werden, sondern die IP von den DNS-Servern, die auch die Fritz!Box verwendet. (Dann ist die Frirtz!Box natürlich nicht mehr über fritz.box zu erreichen, sondern nur noch über die IP). Als Gateway muss aber die IP der Fritz!Box eingetragen werden. Wenn die Rechner am WLAN angeschlossen ist also als Gateway in Deinem Fall 192.168.178.1 anzugeben. Der DHCP-Server der Fritz!Box kann nicht verwendet werden, weil der als DNS-Server die eigene IP angibt, aber der DNS-Server der Fritz!Box nicht funktioniert in dieser Konfuguration. Mein Skript sieht die 192.168.178.x vor. Damit die 192.168.5.x funktioniert, müsste etwas in Skript geändert werden. Wenn Du das unbedingt willst ghet das auch. Aber einfacher ist es vermutlich, die 192.168.178.x für die Rechner im WLAN zu verwenden.


    Noch etwas zur Konfiguration der Fritz!Box:
    Falls ping www.google.de vom Telnet der Fritz!Box nicht klappt:

    Die Default-route wird auf der Fritz!Box mit dem Befehl
    route add default gw aa.bb.cc.dd
    (oder besser dauerhaft im Webinterface) gesetzt.
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, bekommt die Fritz!Box ihre Einstellungen _nicht_ per DHCP. Dann musst Du in /etc/resolve.conf die DNS-Server eintragen. Dort muss stehen:
    nameserver dd.dd.dd.dd
    wobei für dd.dd.dd.dd die IP-Adresse eines DNS-Servers angegeben werden muss.

    Wenn im Telnet ping www.google.de klappt, dann muss nochetwas gemacht werden, weil die Fritz!Box die Einstellungen nicht per DHCP bekommt (oder doch?).
    Du musst
    Schritt C.13 nicht ausführen, weil die Fritz!Box die IP usw. nicht per DHCP holen soll. Stattdessen nur den NAT-Service starten:
    start-nat ip.ip.ip.ip # Achtung danach ist die Telnet verbindung tot. Man kann abver eine neue aufbauen.
    wobei für ip.ip.ip.ip die IP-Adresse angegeben werden muss, die die Fritz!Box "extern" hat, in Deinem Fall also 192.168.0.109.

    Falls Du Schritt C.14 schon ausgeführt hast. Der muss rückgängig gemacht werden, weil die Fritz!Box die IP ja nicht per DHCP holen soll. dazu mit
    cat /var/flash/debug.cfg > /var/tmp/debug.cfg # kopiert boot-start-skript in die RAM-disk
    vi /var/tmp/debug.cfg # Editor starten
    mit den Pfeiltasten auf den Anfang der Zeile gehen, in der bisher steht: "dhcpc-start.sh"
    durch Drücken von "dd" die Zeile löschen. Dann mit der ESC-Taste und ":wq" speichern und den Editor verlassen.
    cat /var/tmp/debug.cfg > /var/flash/debug.cfg # speichert das boot-start-skript auf dem nicht flüchtigen flash-Speicher der Fritz!Box.
    danach
    reboot
    dann einloggen
    dann
    cat /var/config.def | sed 's/var:isDsl 1/var:isDsl 0/g' > /var/config.def # falls es nicht eh schon in der debug.cfg steht, nochmals ausführen schadet aber nicht.
    nat-start.sh ip.ip.ip.ip
    Wenn Du die feste IP-Konfiguration im Webinterface gemacht hast, dann sollte es so gehen.
    Wenn es funktioniert, dann sollte "nat-start.sh ip.ip.ip.ip" noch in das Star-Skript übernommen werden, damit es auch nach einem Reboot der Box noch ohne manuelle Eingriffe klappt.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  12. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Pfeffer
    Erstmal danke für die ausführliche Anleitung. ABer eine frage habe ich dennoch.
    Wenn ich alle so mache wie du es beschrieben hast, dann ist die Box in der Lage aus meinem WLan Netz 192.168.5.0 auf meinen Router 192.168.0.1 zu Routen? Den darum geht es mir eigentlich.
    Denn so wie du es machst bleiebig viele Rechner an einen Switch zu hängen kann ich leider nicht, da ich ja nur die besagten 2 Ips zu verfügung habe. Also kann ich auch nicht einfach mehrere Rechner an den Switch hängen denn die Rechner müssten ja alle aus dem gleichen Netz sein 192.168.0.0 und aus diesem Netz stehen mir ja nur 2 IPs zu verfügung.
    Aber falls die Box dann aus dem WLan Netz 192.168.5.0 Routen würde wäre mir sehr geholfen.

    Grüße,
    Copo4
     
  13. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das stimmt so nicht.Du kannst mehrere IP Netze und somit auch mehrere Rechner in mehreren IP Netzen über einen einzigen Switch betreiben.
    Der Switch weiß davon nichts, denn er macht nur Layer 2 Traffic, und die
    Netze sehen und stören sich nicht.Du kannst also einen Switch an den (einzigen) LAN Port der Fritz hängen, an den Switch die Rechner und die Fritz wird zwischen ihnen routen, wenn sie dafür eingerichtet bzw. modifiziert wurde.

    Grüße

    TWELVE
     
  14. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Twelve
    Ich muss doch im selben IP-Netz wie die Fritzbox sein sonnst kann sie mich ja nicht weiter routen bzw. ich kann sie garnicht erreichen??

    Ich will ja garnicht an den Switch. Meine Frage ist ob die Box vom WLAN port aus Routet.

    @all
    Nochmals mein Problem:

    Internetrouter 192.168.0.1 (habe ich keinen Zugriff)

    Fritzbox Lan-Port 192.168.0.109 (Diese IP ist Fest und ist von meinem Routeradmin verteilt worden)
    Fritzbox WLAN-Port 192.168.5.1
    Ich möchte meine 2 Notebooks Wireless an die Fritzbox anbinden und diese soll sie dann ins Internet bzw. an den Internetrouter weiterleiten.
    Da ich aber von meinem Routeradmin nur 2 IPs bekommen habe und dieser auch keine weiteren mehr Verteilt, möchte ich das die Fritzbox als einzige "sichtbar" für das Routernetz ist. Alle anderen sollen sich im 192.168.5.0 er Netz tummeln...

    Hoffe jetzt ist klar geworden wo mein Problem liegt.

    Gruß
    Copo4
     
  15. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @copo4:

    TWELVE hat Recht: Du kannst mehrere IP-Netze über einen Switch betreiben. Die beteiligten Rechner merken dann gar nicht, dass sie am gleichen Switch hängen. Genauso ist ja das Prinzip bei meiner Anleitung, die Fritz!Box als Router an einem Kabelmodem zu betreiben.

    Aber Du kannst auch über das WLAN die Rechner an's Netz bringen, mit der Fritz!Box als NAT-Router. Allerdings sieht mein Skript vor, dass dazu im internen Netz der Adressraum 192.168.178.x verwendet wird.
    Wenn Du dieser Anleitung folghst müsste es eigentlich gehen.

    Nur noch eine Frage: bekommst Du die IP 192.168.0.109 per DHCP oder stellst Du die fest ein in der Fritz!Box?

    Dem NAT-Router in der Fritz!Box ist es im Übrigen egal, ob er vom WLAN über das LAN-Interface ins Internet routet oder vom LAN-Interface wieder durch das LAN-Interface ins Internet NAT-routet. Dazu ist keine Veränderung der Einstellungen nötig.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  16. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Pfeffer

    Die Ip 192.168.0.109 wird bei mir fest eingestellt genau wie die DNS Server.

    Vielen Dank, werde mich dann mal an die Arbeit machen und Berichten wie es gelaufen ist....


    Gruß
    Copo4
     
  17. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Pfeffer

    Habe jetzt alles so gamcht wie du es beschrieben hast. Funktioniert bzw. Routet jetzt über den Switch. Wenn ich mich allerdings über das WLan verbinde, kann ich die Box aus dem 192.168.178.0er Netz nicht erreichen obwohl diese über den Befehl "ifconfig" für das Device tiwlan0 die ip 192.168.178.1 anzeigt. Auch wenn ich der box eine andere Ip aus deisem Bereich gebe kann ich sie nicht erreichen. Gebe ich der Box aber eine IP aus einem andern IP Netz wie z.b 192.168.100.1 so ich kann ich sie "anpingen" aber komme nicht mehr ins Internet. Wahrscheinlich weil wie du schon sagtest dein Script auf das 192.168.178.0er Netz ausgelgt ist.
    Hast du vielleicht eine Idee was ich da machen kann? Würde es abhelfen wenn du mir das Script auf ein anders Netz umschreibst, oder habe ich dann das gleiche Problem?
    Routen über den Switch bringt mir nich viel da ich für meine Notebooks keine Netzwerkkarten(LAN) besitze. Ich brauche wie schon gesagt den WLAN Port.

    Gruß
    Copo 4
     
  18. copo4

    copo4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2004
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Pfeffer
    Alles klar jetzt läufts wunderbar.
    Hatte Fälschlicherweise dem LAN und dem WLAN Port andere IPs zugewiesen. Hab jetzt alle IPs der Fritzbox auf 192.168.0.109 gesetzt und jetzt läuft alles.

    Vielen Dank an Pferffer für die Lösung meines Problems!

    Respekt und Gruß
    Copo4