.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box an Lan-Dose als WLAN-Verteiler

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von 1nch0, 31 Aug. 2012.

  1. 1nch0

    1nch0 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hab jetzt meine alte FRITZ!Box WLAN 3050 rausgekramt, ds-Mod draufgespielt und wollte ihn jetzt für die
    Uni als WLAN-Verteiler einsatzbereit machen.
    Ich habe dort kein Modem, das mir die Internetverbindung gibt, jedenfalls habe ich kein zugriff auf dieses.
    Ich habe nur Zugriff auf eine Lan-Steckdose. Dort will ich meine FB 3050 anschliessen und die Internetverbindung
    über WLAN verfügbar machen (hatten wir damals in der Schule genauso, aber mit Linksys).
    Jetzt hab ichs mehrmals probiert, über "LAN A" und alle erdenklichen Ports und kombinationen, doch bekomme ich keine Internetverbindung
    auf dem Gerät, das per WLAN verbunden ist dieses hat nur Intranetverbindung also fritz.box. Genau anders herum ist es bei meinem Laptop
    der per Kabel am Router (zum Test) hängt, der hat perfekt Internet aber kein Intranet.
    Jetzt ist meine Frage wie schaffe ich Internet und Intranet für Kabel und/oder WLAN??
    Und, ja, den hier habe ich schon durchgelesen aber in den Einstellungen kann man garnicht LAN A auswählen
    (neuste Firmware). Habe auch schon von anderen mit dem gleichen Problem gelesen aber sollte doch eigentlich gehen oder?!
    Achso, die ganz weisse Buchse wo DSL steht hab ich schon getestet da gehts auch nicht und die DSL Leuchte leuchtet garnicht.
    Früher beim AOL Modem (wo auch der Router zugehörte ging das immer)
    Danke!:D
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,206
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Lt Handbuch kennt die 3050 die Betriebsart "Internet über LAN1/LANA" nicht. Besorg dir eine 7141 oder besser, damit funktionierts.
     
  3. 1nch0

    1nch0 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 1nch0, 1 Sep. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1 Sep. 2012
    laut hndbuch und seite der unterstützen geräte nicht, aber ich habs jetzt geschafft mittels dem webseitenanzeige trick (kein stil) jetzt kommt vorm speichern nur noch die message
    dass ich einen dhcp server eintragen soll, aber den weiss ich nicht, er soll doch die vorhandene anbindung nehmen!?
    ok ich versuchs jetzt mal wie der hier der die gleiche idee und fast gleichen router hatte
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    48
    Dann musst du auch damit rechnen, dass sich demnächst jemand im Uni-Netz auf deine Fritzbox und die daran angeschalteten Geräte verbindet. Die steht nämlich jetzt ungeschützt im gesamten Netz.

    Btw hast du es nicht geschafft, mittels dem Shifttastentrick Großbuchstaben zu erzeugen?
    Ohne ist das kein Stil.
     
  5. 1nch0

    1nch0 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 1nch0, 1 Sep. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1 Sep. 2012
    zu der ersten aussage: meines wissens nach lässt sich wpa2 nur mittels bruteforce und/oder rainbowtables knacken (was je nach rechenpower/passwortstärke bis zu 1000 Jahren dauert), somit ist deine erste theorie widerlegt!

    und wie das wenn ich überall pws drauf habe?! und außerdem ist das uninetz sowieso für alle, die sind doch schon verbunden, wieso sollte sich was ändern wenn noch ein wlan gerät mehr dran ist?

    und apropos offtopic,wichard,du hast vergessen den offtopic von KunterBunter zu entfernen (gleiches Recht für alle gilt auch im Internet!)
     
  6. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Es geht hier um die andere Richtung - VOM Netzwerk AUF Deine Geräte. Und diese Richtung ist frei zugänglich.