.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box ATA am Kabel Modem bald möglich

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von das_schaf, 21 Mai 2005.

  1. das_schaf

    das_schaf Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe heute eine weitere Fritz!Box ATA von Freenet bekommen und diese hatte bereits die noch inoffizielle Firmware 11.03.45. Mit dieser ist es jetzt möglich die ATA direkt am Kabelmodem zu betreiben ohne patchen zu müssen. Hoffentlich gibt AVM diese Firmware bald für alle frei.
     
  2. isvo

    isvo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das klingt ja super! Funktioniert auch Traffic-Shaping? Und die Box arbeitet tatsächlich dann auch als Router?
     
  3. das_schaf

    das_schaf Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Soviel ich bis jetzt sehen konnte: ja und ja
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oh, ich sehe gerade, daß es dieses Thema schon gibt. Habe gerade einen neuen Thread aufgemacht dazu, gut, habe es wieder gelöscht.

    Zum Thema:

    Heute habe ich kurz eine gerade gelieferte FBF ata in Betrieb genommen. Es war die Firmware 11.03.45 installiert, die es bei AVM bisher noch nicht gibt. Sie bietet die Möglichkeit, die Box als IP-Router einzusetzen, AVM nennt das "Betrieb hinter einem Kabelmodem". Man kann eine beliebige MAC-Adresse für den Wan-Port eingeben. Außerdem kann man einen Port als "Anrufbeantworter" definieren, so daß man dann das Gespräch auch vom anderen Analogport übernehmen kann. Soweit die Verbesserungen, die mir jetzt aufgefallen sind.

    Kann man diese Firmware aus der Box auslesen, um sie woanders zu flashen?
     
  5. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    wie funktioniert das jetzt genau? bei meinem anschluss in lausanne ist die mac id meines kabelmodems bei meinem anbieter gelistet. dieser weist dann genau dem modem mit der mac eine ip per dhcp zu. muss ich jetzt bei der bereits vorhandenen ata die mac des modems eingeben? oder was muss ich bei dieser eingeben?

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  6. Peter78

    Peter78 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ja, das würde mich auch brennend interressieren!
    Wenn jemand nen weg weiss, bitte hier Posten!
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dann ist das Kabelmodem selbst ein Router und Du brauchst die neue Funktion der Fritz Box gar nicht. Ansonsten, bei normalen Kabelanschlüssen würde ich sagen, man nimmt einfach die MAC-Adresse des Gerätes, das bisher am Anschluß hing und muß so beim Anbieter nichts verändern lassen.
     
  8. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    also bei ish in Bonn merkt sich das Kabelmodem die MAC-Adresse des Gerätes, das für's Internet zugelassen ist. Dabei nimmt das Kabelmodem die MAC-Adresse, die als erstes einen DHCP-Request anfordert.
    Soll nun die MAC-Adresse der Fritz!Box ATA eingetragen werden, so muss für 1 Sekunde das Kabelmodem vom Stromnetz getrennt werden. Dadurch vergisst es die MAC-Adressen und erlaubt wieder der ersten MAC-Adresse, die versucht, eine IP-Adresse per DHCP zu bekommen den Zugang. (Wenn man das Modem länger als 2 Sekunden vom Strom trennt, dann sucht es auch die Frequenzen neu, was, wenn man Pech hat 2 Stunden dauern kann.) Auf diese Weise ist es vollkommen unnötig, irgendeine bestimme MAC-Adresse bei der Fritz!Box ATA einzutragen.


    Gruß,
    Pfeffer.
     
  9. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    hallo noch mal!

    ob das jetzt wirklich genau wie von mir beschrieben funktioniert, weiss ich gar nicht genau, da der anschluss erst am 1. juni geschaltet wird. aber da der kabelanbieter mich vorab nach der mac adresse des Terayon TeraPro TCM200 kabelmodems gefragt hat, ging ich davon aus, dass es so ist. da das terapro tcm 200 einen ethernet ausgang hat, bin ich davon ausgegangen, dass ich dort einfach die fbf ata anschliessen und mit dieser dann den zugang auf mehrere rechner verteilen kann. wie das dann genau mit der mac funktioniert weiss ich nicht, da ich bisher noch nie internet über kabel genutzt habe. vielleicht ist es ja jetzt etwas klarer geworden?

    EDIT wie muss ich denn diesen teil

    in der erklärung hier verstehen? kann ich mir irgendwie keinen reim draus machen...

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  10. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    habe mal bei avm wegen der firmware nachgefragt, interessante antwort:

    das ist aber nun gar nicht die antwort, die ich hören wollte. wie komme ich denn nun bis zum 1. juni an die neue firmware?

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  11. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    das ist ja ein interessantes Verhalten von avm. Es sieht so aus als wollten sie erst mit einer geringeren Zahl (den neuverkauften) einen ausführlichen Test der Firmware, bevor sie auch bei den alten Boxen eingesetzt wird.
    Oder die Strategie ist eine Verkaufsstrategie: Die Leute sollen die neuen Boxen mit der neuen Firmware kaufen und nicht gebrauchte, die noch mit der alten Firmware laufen.
    naja, irgendwann werden auch wir in den Genuss kommen. Bis dahin hilft ja die Modifikation.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  12. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    warten wir es ab. hab denen jetzt noch mal geantwortet, dass ich die box in der schweiz an meinem kabelanschluss benutzen möchte und sie gar kein branding hat. ist ja auch die wahrheit!

    vielleicht rücken sie ja nun doch die firmware raus?!

    das problem ist eben, dass ich die box dort am liebsten ohne irgendwelche modifikationen an meinem kabelinternetanschluss betreiben will. und wenn avm schon die entsprechende firmware hat, dann sollen sie die mir auch bitte zur verfügung stellen.

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  13. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vor wenigen Wochen hat der Support noch abgestritten, daß überhaupt eine Unterstützung von Kabelmodems möglich oder gar geplant ist.

    Deshalb gebe ich auf diese Antworten vom Support überhaupt nichts.

    Eigentlich muß es doch möglich sein, die Firmware per Telnet auszulesen. Leider tummeln sich die Experten dafür derzeit im Forum zur neuen Fritz Box, für die paar wenigen nicht-T-DSL-Nutzer bleibt da keine Zeit mehr. :blonk:
     
  14. Peter78

    Peter78 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das ist doch VÖLLIGER unsinn!!!
    1. Habe ich die Fritz!Box Fon ATA bis jetzt noch in KEINEN Laden gefunden, 2. Habe ich von Freenet jetzt bereits mehrere Fritz!Boxen mit der NEUEN FIrmware bekommen!
    Wenn mir jemand sagen kann, wie ich die Firmware auslese, würde ich sie auch auslesen.
     
  15. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    cat /dev/mtdblock/0 > mtd0 # speichert das Filesystem in die Datei mtd0
    cat /dev/mtdblock/1 > mtd1 # speichert den kernel in die Datei mtd1
    cat /dev/mtdblock/3 > mtd3 # speichert die Konfiguration Teil 1 in mtd3
    cat /dev/mtdblock/4 > mtd4 # speichert die Konfiguration Teil 2 in mtd4
    Die Konfiguration enthält auch die mac-Adresse der Fritz!Box. D.h., wenn man den Inhalt von mtd3 einer anderen Fritz!Box auf seine eigene spielt und seine eigene nicht vorher gesichert hat, dann ist die eigene weltweit einmalige MAC-Adresse weg.
    Die entstandenen Datein muss man per
    tftp -p -l mtdX ip.ip.ip.ip
    auf einen tftp-Server speichern. Sie können dann mit Hilfe des Recover-Mechanismus auf eine Fritz!Box gespielt werden. siehe dazu in der Suche.

    Gruß,
    Pfeffer.
     
  16. Peter78

    Peter78 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    ich habe dank eurer Beschreibungen die mtd0 und mtd1 der FBF ata Firmware 11.03.45 auslesen können.
    Ich bin bereit euch die Firmware zur verfügung zu stellen, wenn mir einer Irgendwie eine FW-update-Datei für das Web interface der FBF ata macht!

    cu
    Peter
     
  17. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    doch, die gibt es zb hier. aber ich gebe dir recht, dass ich die in deutschland ausser bei freenet bisher auch noch nicht gesehen habe...

    das mit den boxen von freenet und neuer firmware ist ja interessant, ich habe nämlich vor 2 wochen von denen eine bekommen und die hatte noch nicht die neue. aber dann sollte es ja wirklich kein problem sein...

    EDIT habe das image jetzt im netz gefunden! wenn ihr es auch haben wollt, könnt ihr es hier

    FRITZ.Box_Fon_ata.11.03.45.image

    runterladen, dafür benötigt ihr aber emule.

    alles ohne gewähr, da ich es noch nicht testen konnte. komme erst am 3. juni wieder nach lausanne und somit zum testen....würde mich aber über feedback hier freuen. gewundert hat mich aber, dass es nur knapp 3mb hat?! ich meine die älteren images hätten irgendwas um die 4,x mb gehabt?!

    wenn ihr es habt, dann bitte auf release stellen! bin bisher mit 24 kb/s der einzige der es shared....

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  18. Peter78

    Peter78 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    naja, eMule istnicht so mein fall ...
    Ich wurde mir das Image lieber selber zusammenbasten, bzw. von meinen mtd0 und mtd1 Dateien zusammenbasteln lassen ...

    cu
    Peter
     
  19. Thomas.Heller

    Thomas.Heller Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    habe das Image gerade gezogen. Geht ja richtig flott. Nun aber noch eine Frage, was beteuten diese Zeilen im Installationsscript (var/install Zeile 270-280, 285-292):

    # ggfs. UBIK2 Nutzer freigeben
    echo "if lsmod | grep -q ubik2 ; then" >>/var/post_install
    echo " echo \"stopping applications using ubik2 ..\"" >>/var/post_install
    echo " if ps | grep -v grep | grep -q capiotcp_server ; then killall capiotcp_server ; fi" >>/var/post_install
    echo " if ps | grep -v grep | grep -q telefon ; then killall telefon ; fi" >>/var/post_install
    echo " if ps | grep -v grep | grep -q voipd ; then voipd -s ; fi" >>/var/post_install
    echo " sleep 2" >>/var/post_install
    echo " if ps | grep -v grep | grep -q voipd ; then killall voipd ; fi" >>/var/post_install
    echo " sleep 3" >>/var/post_install
    echo " if lsmod | grep -q isdn_fbox ; then rmmod isdn_fbox ; fi" >>/var/post_install
    echo "fi" >>/var/post_install
    .
    .
    .

    # Zielsprache handlen
    current_language=`cat /proc/sys/dev/adam2/environment | grep language`
    current_language=`echo ${current_language##language} | tr -d ' '`
    echo "new language '${new_language}' current language '${current_language}'"
    if [ ! "${current_language}" = "${new_language}" ] ; then
    echo "echo language ${new_language} > /proc/sys/dev/adam2/environment"
    echo "echo \"language ${new_language}\" > /proc/sys/dev/adam2/environment" >>/var/post_install
    fi

    Diese Zeilen gibt es weder in 11.03.37 noch in 06.03.53. Da ich schon einen Briefbeschwerer habe bin ich natürlich vorsichtig.
     
  20. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    nun ja, bist ja auch der einzige der von mir lädt... :wink:

    hat jemand jetzt schon getestet?

    thanx&greetz

    JohnnyT