.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

fritz.box CallMonitor für die STB

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von MarkusTC, 5 Dez. 2006.

  1. MarkusTC

    MarkusTC Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ersteinmal noch ein dickes Lob an NeelixThomas und alle, die geholfen haben für den super Client. Da steckt eine Menge Arbeit dahinter....
    da man nun munter in .net losprogrammieren kann (super Arbeit mit der .net Installation!!), habe ich ein kleines Programm umgesetzt was eingehende Anrufe an der fritz.box!Fon als Pop-Up anzeigt. Dazu muß der Port 1012 in der fritz.box freigeschaltet sein (muß ich nochmal nachschauen, wie man das macht). Das Ganze funktioniert ganz gut. Auch laufende Filme werden angehalten....
    Als nächstes soll dann noch die Nummer mit Hilfe von Yahoo nach dem Namen aufgelöst und angezeigt werden....

    Wenn hier Interesse besteht, dann kann ich das Programm (nach ein paar Anpassungen) veröffentlichen. Das Programm könnte man dann auch in die start.cmd mitaufnehmen....

    Gruß
    MarkusTC
     
  2. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    super ich bin gerade dabei das direkt in den Client zu integrieren ähnlich dem http Interface der DBOX, was dann mittels des der callmessage.sh die Nachricht anzeigt.

    BTW wie schafst Du es von einem externen Programm aus den MediaPlayer im Webbrowser anzuhalten?
     
  3. MarkusTC

    MarkusTC Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das Anhalten habe ich bisher nur mit dem TCPMP-Player getestet und funktionierte ohne weitere Programmierung :rolleyes:
    Das Pop-Up Fenster wird lediglich mit dem Befehl .bringToFront über die anderen Fenster geblendet, damit geht der Player automatisch in den Pause-Modus...
     
  4. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du bist ja nen schlingel, und ich hatte gehofft das Du es schon geschafft hast Messages an ein anderes Programm zu schicken :)

    Ich habe mir nen php Script geschrieben was die Tel. Nr. bei dasOertliche.de nach Namen und Adresse auflöst
     
  5. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    Macht nicht die FBF schon die Namensauflösung?
     
  6. MarkusTC

    MarkusTC Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es kommt zwar selten vor, aber manchmal funktioniert etwas auf Anhieb ohne großen Aufwand...
    Abgesehen davon, sollte es aber auch möglich sein den Mediaplayer innerhalb der HTML-Seite anzusprechen.
    Dafür müßte man die Seite mit Hilfe der Webbrowser Komponente von .net cf anzeigen. Dann könnte man nämlich mit
    Browser.Document.InvokeScript(<ScriptName>, New String() {<Parameter>})
    Skripte innerhalb der Seite ausführen

    oder mit
    Browser.Document.GetElementById(<ID der MP-Komponente>).InvokeMember(<Methodenname>)
    bzw.
    Browser.Document.GetElementById(<ID der MP-Komponente>).SetAttribute(<Funktion>, <Wert>)
    eine Funktion/Methode ansprechen
     
  7. dhyani

    dhyani Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    @MarkusTC
    Leider nicht :( ich hatte mich auch schon damit beschäftigt. Das .NET Compact Framework 2.0 Unterstützt leider die Eigenschaft Document nicht. Ich hatte auch gehofft, das es unter dem CF 2.0 die Eigenschaft "ObjectForScripting" (welche eine Kommunikation zwischen Javascript und den umgebenen browser über windows.external ermöglicht ) offengelegt wird, aber auch diese existiert nicht im CF.

    Ich habe bereits versucht meine alten selbstgeschriebenen Webbrowser Interface Implementiereungen für .NET 1.1 für das CF zu portieren (ObjectForScripting gab es im 1.1 nämlich auch noch nicht), bisher ist mir das aber nicht gelungen. Liegt aber vielleicht auch daran, das ich es mit SharpDevelop Probiert habe. Die Interfaces des Webbrowsers unter CE scheinen jedenfalls alle unverändert vorhanden zu sein.

    Wenn jemand Interesse hätte,das weiter zu verfolgen, könnte ich die von mir vorhanden Klassen, zusammen mit einer kleinen Demoapplikation für Windows zur verfügung stellen mit der man eine Javascript-Funktion aufrufen kann und umgekehrt. Ich selbst habe leider im moment nicht allzuviel Zeit. Fragen dazu könnte ich aber sicher beantworten.

    Gruss Dhy
     
  8. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @MarcusTC super, nach sowas habe ich gesucht, muß mal schauen ob das geht.

    @meimi039 das schon nur habe ich das ganze etwas erweitert (mit selbstlernendem Adressbuch, Anruferdatenbank etc.) Das Script filtert die Nummer aus der PopupURL die die Fritzbox normalerweise an die DBOX schickt.
     
  9. MarkusTC

    MarkusTC Neuer User

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @dhyani
    Stimmt, hier unterscheiden sich leider die Komponeneten von .net und .net cf :(
    muß man wohl .net cf 3.0 abwarten oder ein "Workaround" finden.

    Gruß
    MarkusTC
     
  10. dhyani

    dhyani Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #10 dhyani, 5 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dez. 2006
    @MarkusTC
    Wie schon gesagt der Workaorund geht über die Interfaces und das sollte auch beim CF so gehen. Für den Windows IE habe ich dafür die nötigen Klassen. Wenn ich Zeit habe versuche ich es nochmals das zu konvertieren. Aber wer es sich zutraut kann die Klassen auch von mir haben. Man sollte dafür aber schon ein paar Kenntnisse über COM und Interfaces haben, sonst fehlen einem die Grundlagen.

    gruss Dhy


    Anmerkung: vielleicht noch mal der Vorteil der dadurch entstehen kann, wenn man aus javascript auf Funktionen aus dem Programm zugreifen kann: z.B. könnte man eine Schnittstelle bauen, um dem Programm "URLs" von einer Webseite zu geben, und das programm Startet dann den entsprechenden Player. Ausserdem könnte man die ganze GUI in HTML/Javascript machen: JAvascript ruft dann z.B. GetMediaFiles("Directory","*.mov") auf, und bekommt alle files in einem Array zurück. Diese werden dann angezeigt, und der USer kann zwischen den Files Navigieren. Bei Auswahl eines Files könnte dann die funktion PlayFile("file") aufgerufen werden, welche wiederum den entsprechnden Player Started. Jeder könnte das HTML dann so anpassen wie es ihm gefällt.