.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box fon 2 Telefone mit gleicher Nummer

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von www.spitzentarif.de, 28 Okt. 2005.

  1. www.spitzentarif.de

    www.spitzentarif.de Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte ine Fritz Box bei einem Kunden installieren, der einen analogen Anschluß besitzt.Im EG und 1.OG hat er an diesem Anschluß ein analoges Telefon an der TAE Dose.
    Die Installation des DSL-Anschlusses inkl. Firtz Box erfolgt im 1.OG, wie bekomme ich das Telefon im EG VOIP fähig?
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    In dem du die Verkabelung prüfst, und entsprechend umverdrahtest!
    Es gibt Fachleute, die damit ihren Lebensunterhalt finanzieren! (SCNR)
     
  3. www.spitzentarif.de

    www.spitzentarif.de Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was heißt umverdrahten?
     
  4. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    EG an Phone 3 anschließen.

    Hier bei mir zuhause kommt das orginal Signal im EG wird dann mit einer Lüsterklemme ins OG geleitet.
    Da ist der Splitter und die Fritz-Box.
    Dann geht das Signal von Phone3 wieder in das EG.
    Mit 4 Kupferkablen die sowieso in der Wand sind.

    Mach es doch genauso.

    (Für die wo meine Signatur lesen
    ja ich habe IDSN aber wie man lesen kann
    auch noch ein Analog Telefon
    und es ist halt auch noch NTBA drin
    ändert aber nix an der Verkablung)
     
  5. www.spitzentarif.de

    www.spitzentarif.de Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AVM Mitarbeiter sagte ich kann ein Adpater für das Telfon im EG holen und dann direkt an FON 1 stöpseln.
    hört sich einfach und schnell an die lösung
     
  6. rene92

    rene92 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry das ich das sagen muss, aber auf deine HP gibst Du DICH als den IPBERATER aus.
    Dann solltest Du wenigstens die Grundlagen beherrschen.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Spätestens jetzt hätte ich es dann gesagt! ;)
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    und
    fällt Dir irgendetwas auf?

    Am Anschlußproblem liegts nicht, da kannst Du die beiliegenden Adapter verwenden. Dein Problem ist die Leitungsverbindung und eine sicher 4-adriges verlegte Leitung, dieses kannst Du so am problemlosesten an Fon3 anschließen.

    Eine Lösung:
    Die kommende Leitung an einer TAE NF/F (für 2 Amtsleitungen) auf 1+2 der unteren Leiste anschließen. Zwei Adern der gehenden Leitung ins 1.OG auf 5+6 der unteren Leiste (zur Not auch mit auf 1+2) und dort auf die TAE 1+2 klemmen. An diese TAE schließt Du den Splitter und die Fritz!Box an. Die restlichen 2 Adern der aus dem EG kommenden Leitung schließt Du an Fon3 der Box im OG und auf 1+2 der oberen Ansschlußleiste der NF/F-TAE im EG an. Das Telefon im OG schließt Du über den mitgelieferten Adapter direkt an Fon1 oder Fon2 der Fritz!Box an. Solltest Du keine 7050 haben, mußt Du Dich noch um den Anschluß an die RJ11-Buchse der Box kümmern, denn der fehlt der Fon3. Da hilft ein altes Telefonanschlußkabel, an dem Du den Stecker abschneidest und dann die mittleren Adern mit den ins EG gehenden Adern verbindest. zur Not kannst Du auch eine weitere NF/F-TAE als Klemmstützpunkte mißbrauchen. Ich habe auch schon ein Kabel benutzt um in eine TAE einzuspeisen, aber das ist nicht ganz standardkonform und sollte man bei einem Kunden nicht machen.

    Das Telefon gehört dann in die mittlere Buchse und an der einzelnen rechten F-Buchse darf nichts angeschlossen werden (sonst ist Dein Anschluß tot, außer Du hast auf 1+2 mit untergeklemmt, dann gibt es "nur" Störungen). Links kannst Du zur Not noch einen AB anschließen, aber das ist ein separates Thema. Diese Lösung kannst Du auch mit einer Lüsterklemme in der Dose machen um die TAE-NF/F zu sparen, da bin ich aber persönlich kein Freund von. DAfür gibt es Niederspannungsverbinder. Unter www.kabelfaq.de findest Du auch die zugehörigen Aderfarben.

    Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.


    Gruß Telefonmännchen
     
  9. www.spitzentarif.de

    www.spitzentarif.de Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich werde das Telefon vom EG mit Hilfe eines Adapters an FON1 anschliessen.
    Entfernung von Standort Telefon im EG zu Fritz Fon Box beträgt nur wenige Meter.
    Wie nennt sich der Adapter , um auf einen RJ11-Anschluß zu kommen?


    An RudatNet und rene92:

    Übrigens normalerweise vertreibe ich nur die Telefonverträge(Preselection und VOIP) und manchmal biete ich dann auch mal die Installation an. Irgendwo muß man sich ja mal informieren, um Profi zu werden.
    Danke für eure Tipps ;)
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Der ist normalerweise im Lieferumfang der FBF!