.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

fritz!box fon 7050 und problem mit splitter

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von blackmade, 27 Dez. 2005.

  1. blackmade

    blackmade Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    wollte heute meine neue box 7050 anschließen und bin dabei auf für mich unsöbare probleme gestoßen.
    bis jetzt lief der ganze internet und telefonkram einwandfrei, telekom isdn anschlus und tdsl 2000...

    zuerst habe ich die fritz!box ans netz gelegt (logisch) und dabei blinkt die power anzeige. nachdem ich die box mit dem splitter verbunden habe hört sie nicht auf zu blinken und entsprechend funktioniert dsl überhaupt nicht!
    wenn ich dann die telefone anschließe dann gehen die soweit aber eine verbindung ins netz herzustellen ist unmöglich - grüne power anzeige blinkt nach wie vor...

    weiß jemand bitte einen rat???
     
  2. Data

    Data Mitglied

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Läuft denn das alte Modem immer noch einwandfrei, wenn du es anschließt?
     
  3. blackmade

    blackmade Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also es funktioniert mit bestehender anlage und tdsl modem alles bestens.
    ich habe auch spaßenshalber das dsl modem an die box angeschlossen, da ging es auch nicht...
     
  4. Data

    Data Mitglied

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich versteh es so, dass du die Fritzbox anschließt, dann aber die Telefone (ISDN am S0 vom NTBA? Telefonanalage?) tot sind. Ziehst die 7050 raus und es telefoniert wieder (7050 *nicht* am ISDN) angeschlossen.

    So gesehen, tippe ich auf ein Kabel- oder gar Hardwarefehler.
    Andere Möglichkeiten?
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Also, wenn die FBF nicht synchronisiert, kann es ein Hardwarefehler sein. Nimm doch spaßeshalber mal das Telekom-DSl-Modem und schalte die FBF über LAN1 dahinte, gehe in das Webmenue und schalte auf Zugang ohne DSL-Modem via LAN1.

    Deine Angaben sind etwas düftig.
    Kommst mit einem Rechner auf die FBF? Welche Firmware? Neugerät oder gebraucht?...
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Darf ich mal mitraten?
    Ich tippe bei dem DSL-Anschluss auf den alten Standard 1TR6, nicht auf den (von der Box zwingend vorgeschriebenen U-R2).Das Telco-Modem kann beides, also kann dieses auch syncen. Und solange die Box nicht gesynct ist, blinkt das Power-LED.
    Also bei den Telcos bescheid sagen, daß die den DSL auf den "neuen" Standard U-R2 umschalten sollen.
    Und bis dahin benutze bitte Dein altes DSL-Modem an LAN A, wie Andre schon erklärt hat.
     
  7. blackmade

    blackmade Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 blackmade, 28 Dez. 2005
    Zuletzt bearbeitet: 28 Dez. 2005
    das glaube ich auch, was anderes (bis auf einen hardware defekt) kann es nicht sein.
    kannst du mir das nochmal kurz erklären mit modem an lan a...!?

    edit: hab gerade bei der telekom angerufen, hattest 100% recht - sie stellen schnellstmöglich auf den neuen standard um. besten dank!
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Bis zum Umstellen der DSL-Leitung:

    (X) Internetzugang über LAN A
    (X) Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)
    (X) Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE)

    p.s. kürzer gehts nicht ;)
     
  9. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Öhm ... ist 1TR6 nicht das (alte) ISDN-Protokoll? ;)
     
  10. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    :oops: Ups :oops:

    p.s. Gibt es den -> :oops: auch (extra für mich) in groß ;)
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nobody's perfect! ;)
     
  12. blackmade

    blackmade Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dsl leitung war innerhalb einer stunde umgestellt.

    trotzdem neues problem:
    es gibt 2 pc`s im haushalt welche online gehen können. jetzt mit der box sollen sie dies auch gleichzeitig... doch wie? wenn ich mich mit dem einem einwähle und gleiches mit dem 2 probiere erhalte ich da eine fehlermeldung... es geht dann da nur wenn ich den ersten wieder vom netz trenne....

    how to do?
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Habe denn beide einen eigenen Account?

    Warum nutzt ihr die FBF nicht gemeinsam mit einem Account als Gateway?
     
  14. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Bitte?
    Was hast du denn wie verkabelt und eingerichtet?

    Die Einwahl muss die Fritz vornehmen, die Einwahldaten dazu auf der Fritz eintragen und auf den PCs löschen!
    mit diesen direkt per LAN ins Netz!
     
  15. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Du scheinst die Zugangsdaten noch in den Rechnern eingetragen zu haben - weil das evtl. mit dem alten DSL-Modem so war.
    Die FBF funktioniert auch als DSL-Modem, daher geht die Einwahl nach der Methode auch noch, allerdings arbeitet die FBF dann nicht als Router - also geht nur ein Gerät zur Zeit mit den Zugangsdaten, die FBF kann dann natürlich auch kein VoIP, da sie ja keine Verbindung zum Provider aufbaut, sondern nur als Modem arbeitet.
    -> Die Zugangsdaten müssen in die FBF eingetragen werden
    -> Die Computer dürfen kein RASPPoE-Clienten mehr installiert haben, sondern müssen an der Netzwerkkarte IP-Protokoll eingestellt haben (IP, DNS... per DHCP beziehen)
     
  16. blackmade

    blackmade Neuer User

    Registriert seit:
    27 Dez. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    besten dank! jetzt funktioniert alles einwandfrei.

    nur eine sache noch: die internetverbindung wird jetzt dauerhaft gehalten, sprich wenn ich einen browser öffne bin ich direkt im netz etc. - gibt es die möglichkeit das ich die internetverbindung manuell trenne? mir ist irgendwie unwohl wenn der pc die komplette zeit im netz ist und ich sensible daten auf meinem rechner habe...
     
  17. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nur funktioniert dann VoIP nicht mehr!

    Ich sperre den kompletten Netzwerkzugriff wenn nötig mit meiner Firewall.
     
  18. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Von außen kommt man nur auf den Rechner, wenn ein Port freigegeben wurde - woher sollte die FBF sonst wissen, an welchen der angeschlossenen Rechner eine Anfrage geleitet werden soll?
    Das ist ja eben einer der wesendlichen Vorteile eines Routers, daß er gewisse Firewall-Funktionalitäten mitbringt.
    Solange Du Dir keinen Trojaner einfängst, ist der Rechner gut geschützt. Hast Du einen Trojaner, wird er eh zuschlagen, wenn Du ins Netz gehst...
    Ich bin seit 6 Jahren quasi ständig im Netz. Als ich noch keinen Router hatte, gabs öfter mal erfolgreiche Angriffe, aufgrund von Sicherheitslücken von Windows. War ein mordsaufwand, immer eine Softwarefirewall up to date zu halten. Seitdem ich einen Router habe, herrscht Ruhe.
    Aber wenn der Rechner nicht dauerhaft im Netz sein soll, deaktiviere doch einfach dessen Netzwerkverbindung...
     
  19. Data

    Data Mitglied

    Registriert seit:
    1 Aug. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du kannst der Box sagen, dass die Internetverbindung nach X Minuten bei Nichtnutzung trennt (Bei Internet -> Zugangsdaten). Aber wie erwähnt, VoIP funktioniert dann nur abgehend, da für ankommende Verbindungen die Leitung zum SIP-Server stehen muss.