.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz box fon ata am router Konfiguration ??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von swity, 6 Aug. 2005.

  1. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe mir zuhause ein kleines Netzwerk aufgebaut, und habe noch ein Problem mit der Konfiguration meiner Fritz box fon ata.

    Meine Fritz box ist per Patchkabel an einen PC angeschlossen. (dieser PC soll als Router dienen - OS-Win2000).
    Nun habe ich in der Box "Anschluss an einem Router) gewählt. Dann sind da noch einige daten einzugeben.

    IP - hier habe ich die IP eigegeben, unter welcher die box dann zu erreichen ist. (192.168.0.3)
    Subnetzmaske - 255.255.255.0
    gateway - hier habe ich die IP des pc genommen (192.168.0.1)
    DNS - hier wieder die ip vom PC (192.168.0.1)
    altanativer DNS - da mann das feld nicht leer lassen kann, habe ich hier wieder die IP des PCs eingegeben.

    wenn ich nun einen PC an die Box anschließe, so kommt dieser ohne probleme ins internet. Die box aber nicht (die Internet lampe leuchtet nicht, und ich kann mich zu keinem Voip-anbieter verbinden.)
    wo kann das Problem liegen??

    Falls der Vorschlag kommt: Die box ist ein Router, und ich soll doch die Pcs an die Box anschießen.....
    Ich kann die Box nur "hinter" dem PC betreiben.

    bin für vorschläge und lösnungen dankbar

    gruss
    swity
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi swity,

    auf die Begründung für
    bin ich ja mal gespannt - denn der Vorschlag ist eigentlich der beste Lösungsweg.

    Ansonsten würde ich noch ein wenig Fehlerdiagnose betreiben: Die Box hat zwei Netzwerk-Anschlüsse. In welchen hast Du das Kabel zu Deinem PC gestöpselt? LAN oder WAN?
    Aktivier mal Telnet in Deiner Box und versuche, von der Box aus Heise zu pingen. Dann siehst Du, ob die Box ne Verbindung ins Netz bekommt oder nicht.
    Handelt es sich bei der FBF ATA zufällig um eine Freenet-Edition? Dann spielt die leider nur mit den STUN-Servern von Freenet zusammen, stun.freenet.de glaub ich.
    Hast Du auf dem Router die nötigen Ports weitergeleitet? UDP: 5060, 5061, 5004,5005 und der fürs Freenet-STUN.
     
  3. stegi

    stegi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Welche IP-Adresse hat denn die Fritz ATA ?
    Standardmäßig hat die nämlich die 192.168.178.1 und liegt damit in einem anderen Netz als dein PC.

    Gruß
    Stegi
     
  4. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil der PC mit win 2000 also der Router nicht mir gehört, und ich mir das I-Net mit meinem Nachbarn teile....

    An WLAN ist der Router (pc win2000) angeschlossen.
    An Lan ist mein PC angeschlossen

    Weiß nicht wie das geht, muss ich erstmal hier im forum erlesen, oder kann es mir jemand schnell erklären??

    Ja es handelt sich um eine Freenet box. aber mein voip anbieter ist auch freenet

    Ich glaube das brauch ich nicht, weil es ist ja kein router im eigentlichem sinne, sonder ein win2000 PC mit Internetverbindungs Freigabe. Wenn ich die Ports doch Weiterleiten muss-wie geht das?? unter win2000?

    Der Box habe ich die 192.168.0.3 gegeben

    [​IMG]


    Frage: könnte es auch an den Kabeln liegen?
    DSL-Modem zum PC (router) Patch kabel
    PC (Router) zur Box Crossover Kabel
    Box zum PC2 Patch kabel

    gruss
    swity
     
  5. stegi

    stegi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe zwar keine Ahnung ob es daran liegt, aber der zweite DNS-Server ist definitiv falsch, da die IP 192.168.0.0 das Netz bezeichnet und somit keine gültige Adresse ist.
    Ich würde den mal entfernen.
     
  6. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Richtig mein fehler.. Hab das geändert. Leer lassen geht nicht. habe jetzt die die gleiche IP wie bei dem ersten DNS genommen. 192.168.0.1

    Hat aber nicht genützt
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @stegi: Stimmt.

    @swity: da Du über die Windows Internet-Freigabe ins Netz gehst, erhält Dein PC seine ganzen IP-Daten inkl. DNS vom Win2000-Rechner. Schau doch bitte mal nach, welchen DNS Dein Rechner verwendet (die Netzwerkverbindung rechts klicken, Status -> Netzwerkunterstützung -> Details. Trag den/die DNS-Adressen, die Du dort findest, auch in der Box ein.
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Daß die Internet-Lampe nicht leuchtet, ist bei "Betrieb hinter einem Router" völlig normal.

    Laß die Box mal mit DHCP konfigurieren!
     
  9. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ erik
    hab ich versucht -- kein erfolg


    @ Ghostwalker

    du meinst bestimmt die Netzwerkkarte an der auch die box angeschlossen ist. oder die welche mit dem modem verbunden ist?
    bei beiden ist kein DNS eingetragen.
    netzwerk funkt. aber einwandfrei.
    was für einen DNS sollte ich bei den netzwerkkarten eintragen?

    Netzwerkk.1 -- zum dsl modem
    ip 192.168.0.4
    sub: 255.255.255.0
    gatway leer
    dns: leer

    netzwerkk.2 -- zur Box
    ip 192.168.0.1
    sub: 255.255.255.0
    gatway leer
    dns: leer
     
  10. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ich meine die Netzwerkkarte an Deinem PC, die - entweder direkt oder über die FBF - mit dem w2k-Rechner verbunden.
    Bei den Netzwerkkarten selber sollst Du gar keinen DNS eintragen, Du sollst gucken welcher dort mittels DHCP vom w2k-Rechner eingetragen wird.

    Wenn Du da keine vernünftigen Infos rausbekommst, versuch mal 194.25.2.129 - das ist ein offen nutzbarer DNS der T-Com.
     
  11. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    an meinem PC ist bei DNS die ip von dem Win200 pc eingegeben also 192.168.0.1

    edit
    wo genau soll ich die offen nutzbarer DNS der T-Com eintragen?
     
  12. stegi

    stegi Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hängt der Router-PC direkt an einem DSL-Modem oder über einen DSL-Router ? Mit einem D-Link DI 624 hatte ich auch schon mal das Problem, dass der Port 5060 nur kurz durchgelassen wurde, obwohl alles freigegeben war.
     
  13. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hängt direkt am modem
     
  14. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Trag den mal in der FBF ein, als sekundären / zweiten DNS. Hast Du eigentlich schon mal die Portfreigabe von W2K überprüft? Wenn ja, sind die Ports 5060, 5061, 5004, 5005 für die FBF (oder allgemein) freigegeben?
     
  15. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok. hab ich bei der FBF eingetragen - keine veränderung

    nein wie und wo geht das?
     
  16. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Beim w2k-Rechner die Eigenschaften der DFÜ-Verbindung aufrufen, unter "Erweiter" oder so ähnlich (habe WinXP) schauen. Dort steht was von "Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" in einem Kasten. In diesem Kasten müsste noch ein Button mit "Details", "Erweitert" o.ä. sein. Klick da mal drauf. Dort kannst Du die nötigen Portfreigaben einrichten.
     
  17. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja ok habe ich gefunden. dort kann ich folgendes eingeben

    Name der Anwendung: ist klar
    Anschlussnummer des Remoteservers: was muß da rein?
    tcp / udp ?

    Anschluss für eingehnde Antworten
    tcp: was muss ich hier eintragen?
    udp: was muss ich hier eintragen? kann ich hier einfach alles freigeben zb. 1-50000 ?
     
  18. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Anschluss für eingehende Antworten: UDP 5060,5061,5004,5005
    Anschlussnummer wird wohl die IP der FBF sein.
     
  19. swity

    swity Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe jetzt einfach alles ausprobiert (3 stunden lang) mit der portfreigabe unter win2000 ich bekomme es einfach nicht gebacken.
    hat noch jemand ideen oder vorschläge
     
  20. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ja: Kauf Deinem Nachbarn einen vernünftigen Router. Wenn er seinen W2K-Rechner nicht sowieso permanent laufen lassen muss, spart ihm das sogar noch Stromkosten.