.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon ATA und Kabel Deutschland

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von st.robert, 14 Feb. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. st.robert

    st.robert Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo an alle Wissenden,
    soweit ich es verstanden habe (diverse Forenbeiträge), ist der Betrieb der FB Ata mit einem Kabelmodem nicht so ohne weiteres machbar. Trotzdem der Versuch um Hilfestellung, habe leider nichts passendes im Forum gefunden. Vielleicht kann jemand weiterhelfen der mit Kabel Deutschland und mit der Fritzbox Fon Ata so seine Erfahrungen hat.

    Problem-Status jetzt:
    - Dose->Kabelmodem->Fritzbox->PC
    - Kabelmodem: SB5100E liefert die Internet-Standleitung
    - FritzBox Fon Ata in Betriebsart Zugang über Router liefert über manuelle IP-Einstellungen mir die Möglichkeit ins Internet zu kommen
    .... soweit so gut
    - Telefonieeinstellungen über sipsnip, soweit möglich in der config-Maske der FB eingegeben
    - Ruf geht raus, jedoch nach ca. 30sec Besetztzeichen

    So, hier die Frage. Was kann ich, muß ich anders machen oder konfigurieren oder geht es generell nicht?

    Danke im voraus.
     
  2. st.robert

    st.robert Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zum Zweiten :? ,
    ist es möglich die Fritz!Box Fon Ata auch ohne Router an einem Kabelmodem zu betreiben? Habe unter http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=9210 ein paar Info's entnehmen können, jedoch eigentlich keine Lust weitere Kisten anschliessen zu müssen, um das ganze zum Laufen zu bringen.
    Wäre nicht schlecht, einen Hinweis oder auch Hilfestellung zu bekommen, da ich in dieser Sache (Netzwerk, VoIP) wirklich Neuland betrete.

    aktuelle Firmware auf der FBF Ata: 11.03.30
    Kabelmodem: Motorola SB5100E
     
  3. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Servus, soweit ich das bei der Konfiguratin bei einem Freund gesehen habe kann ich folgendes sagen:

    Dein Motorola Kabelmodem fungiert als router. D.h. wenn du einen einfachen Hub hin hängst, kannst du beliebig viele Computer und auch die Fritzbox hin hängen. Die IP-Adressen vergibt das Modem per DHCP. Konfigurieren musst du die Fritzbox dabei wie du es in vielen Postings mit dem Titel "Fritzbox hinter Router" erlesen kannst. Sorry, nen link hab ich gerade nicht parat, aber dafür hast du eine schnelle Antwort :)

    Es kann aber sein, dass das bei dir anders geregelt ist. Mein Freund ist bei Cablesurf und dort läuft das so ... was ich dir auf jedenfall empfehlen kann, ist dass du doch den von dir genannten Thread durch liest :)
     
  4. mberg

    mberg Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    also das kann ich so nicht bestätigen. Bei mir (KabelBW) und auch bei anderen Betreibern bekommt man nur max. 1 IP-Adresse vom Kabelmodem. Also mit Hub und mehreren PCs ist da nichts zu machen.
    Die FritzBox Fon ata arbeitet leider definitiv bisher nur als Router, wenn sie hinter einem DSL-Modem angeschlossen wird (Menüpunkt: Direktzugang über DSL-Modem). Es gibt nur diesen Menüpunkt in der Konfiguration. Für dein Kabelmodem bräuchtest du die Möglichkeit Dynamic IP (DHCP) für den Router einzustellen.
    Wenn man den Menüpunkt: Zugang über Router auswählt funktioniert die Box nur als "dummer" VoIP-Adapter. Es gibt dann keine Routerfunktionen mehr. Also man braucht definitiv einen Router dazwischen. :(
    Hab schon AVM deswegen angeschrieben, aber bisher keine Antwort bekommen. Zusätzlich funktioniert hinter dem Router auch keine automatische Zeiteinstellung in der Box (nur über Telnet möglich).

    Aber kannst beruhigt sein, ich war genauso negativ überrascht, wie wahrscheinlich mehrere andere auch. Man kauft einen Router und braucht noch einen Router... :(

    mberg
     
  5. SupaRitchie

    SupaRitchie Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @st.robert: Das Moto SB5100 hat KEINEN Router integriert!
    Habe selbst so ein Modem mehrere Jahre bei Primacom genutzt.
    Bist du auch bei denen oder bei Kabel D?
    Du brauchst auf jeden Fall einen Router hinter dem Modem oder holst dir bei Primacom ein WLAN-Modem (Aktionspreis 29,90).
    Da ist dann bereits ein Router im Modem integriert.
     
  6. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Wenn Du ins richtige Forum gepostet hättest, hättest Du die Lösung evtl. schon gefunden ...
     
  7. st.robert

    st.robert Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank, hier hat man wirklich viel zu lesen aber das Finden über die Suchfunktion ist nicht unbedingt die treffsicherste Methode, meinem Verständnis nach. Das mit dem richtigen Forum war auch nur der fehlerhaften Telefonie geschuldet, aber ich lerne Stunde für Stunde dazu. Ihr seid genial. :wink:
     
  8. st.robert

    st.robert Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @odysseus
    vielen Dank, habe unter http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=9495 Beschreibung gefunden.
    Werde es mal probieren.
    Auch an alle anderen vilen Dank für's erste. Wenn es nicht klappt, dann wird halt ein Router angeschafft.
    @mberg, hast Du mit deinem d-link router und der FBF-Ata irgendwelche Probleme gehabt?
    @SupaRitchie, Dir ebenfalls danke. Ein WLAN-Router wird es nicht werden wegen Funk-Strahlung. Kabellos muß nicht sein. :dance:
     
  9. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dann liegt das wohl an Calbesurf, dass die wohl tatsächlich mehrere (bis zu 3 haben wir schon ausprobiert) externe (hat mich gewundert) IPs vergeben.
    Dann tut es mir leid, dass ich einen aus deiner Situation heraus falschen Tip gegeben habe.
     
  10. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich hatte wohl noch sagen müssen, dass ich das Topic verschiebe. Also habe ich die beiden jetzt zusammengeführt.

    Udo
     
  11. SupaRitchie

    SupaRitchie Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @st.robert: Du kannst die WLAN-Fkt. bei den Primacom-Modems abschalten, so dass du nur noch die kabelgebundene LAN-Verbindung nutzt.
    War nur ein Vorschlag, da du so ein Netzteil (für den extra Router) sparst. Macht schon ein paar Euro im Jahr aus.
     
  12. st.robert

    st.robert Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @suparitchie: Danke für Deinen Vorschlag. Ich habe mich nun doch für das Linksys WRT54G entschieden. Ich hoffe, die WLAN-Funktion abschalten zu können und ansonsten mit diesem keine weiteren technischen Probleme zu haben.
     
  13. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Linksys WRT54G ist eine gute Wahl :wink: (W-LAN abschaltbar)

    Und nochmal: Neuverträge bekommen bei KD nur noch eine öffentliche IP. Altkunden bekommen aber weiterhin bis zu drei öffentliche IPs gleichzeitig je nach Tarif.

    uwe
     
  14. st.robert

    st.robert Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Rocky512
    Ich habe den Router seit Freitag nun in Betrieb und endlich habe ich auch eine Verbindung zu meinem VoIP-Provider sipsnip, jedoch kann ich immer noch nicht telefonieren. Was ist hier verdammt nochmal so hinderlich? Neue Problembeschreibung siehe http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=11854&highlight=
    Vielleicht kannst Du mir hier mal noch weiterhelfen, wäre nett?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.