.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon "freenet Edition" - IP-Adresse änder

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von tofhh, 22 Okt. 2004.

  1. tofhh

    tofhh Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich habe die oben genannte Fritz!Box und finde das Ding ansich nicht
    schlecht. Ganz besonders interessant finde ich das eingebaute DSL-
    Modem und ich bin ein Fan von "All-In-One"-Geräten und freue mich, wenn ich Strom sparen kann :)
    So weit, so gut... ich habe allerdings eine Frage und ein Problem:
    Meine Frage ist, ob es tatsächlich sein kann, dass man die IP-Adresse der Box nicht ändern kann? Ich habe keinen Hinweis darauf gefunden oder bin ich einfach nur blind? Hmm...
    Das Problem, das ich habe, quält mich allerdings etwas: Ich möchte nur das eingebaute DSL-Modem benutzen und einen anderen Router (Symantec VPN 200) als Zugang ins Internet benutzen. Wenn ich den Router an ein DSL-Modem anschliesse, klappt es wunderprächtig, wenn ich den Router an die Fritz!Box anschliesse, klappt es nicht.
    Laut Webinterface ist DSL synchronisiert und alle DSL-Daten (ATM etc.) wurden korrekt erkannt.
    Woran kann es liegen?

    Bin für jeden Tipp dankbar,
    Torsten
     
  2. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Do die kannst du ändern ,was aber für den Laien nicht so leicht ist.Die Anleitung findest du im Forum bei AVM. Ich selber habe mich da auch noch nicht rangetraut ,denn ein Fehler und die BOX ist ein Fall für den AVM Support.
     
  3. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1. http://www.akk.org/~enrik/fbox/README_IP.txt

    2. Die Frage kommt immer wieder.Ich erklärs auch gern immer wieder
    Wenn Du die Box als DSL Modem nutzen, dann kannst Du das tun.
    Dafür muß ein Haken in den erweiterten Einstellungen gesetzt werden:

    -->http://fritz.box ---> Systemeinstellungen--->Erweiterte Einstellungen----> Nutzung von FRITZ!Box wie ein DSL-Modem, auch wenn FRITZ!Box über Internet-Zugangsdaten verfügt ---> <anhaken>

    Oder hier auf den Direktlink klicken:
    http://fritz.box/cgi-bin/webcm?getp...emaster=&time:settings/time=1098464812,-120&=


    Allerdings kannst Du dann ebenso jedes andere DSL Modem benutzen, da die VoIP Fähigkeiten in dieser Betriebsart nicht verfügbar sind.Warum das so ist:

    Ein hinter die Fritz!Box Fon geschalteter Router, der die Box als DSL Modem benutzt, wählt sich per PPPoE beim Provider ein und bekommt von
    ihm die öffentliche Internet IP zugewiesen.Diese liegt dann am WAN Interface des Routers an.Der Router der FBF liegt davor und kann demzufolge nicht mit dem Internet kommunizieren, weshalb auch die VoIP Telefone nicht funktionieren.Der einzige Ausweg daraus ist, den FBF
    Router mit eigenen Providerdaten einwählen zu lassen.Dadurch wird eine
    zweite, parallele PPPoE Session aufgebaut und der FBF Router bekommt eine eigene, zweite öffentliche IP, womit sich die Telefone anmelden können und erreichbar sind. Freenet empfiehlt die Variante, bei der Du den LAN Ausgang der FBF mit einem LAN Anschluß des Routers verbindest.
    Damit wird der Router aber quasi nur noch als Switch zweckentfremdet.


    Grüße

    TWELVE
     
  4. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nicht ganz:
    - du kannst die box NUR als DSL-modem nutzen, wenn du den haken bei "zugangsdaten verwenden" in den interneteinstellungen rausnimmst.
    - du kannst die box als DSL-modem UND als dsl-router gleichzeitig nutzen, wenn du den von twelve benannten haken setzt. in diesem fall stellt dein router eine eigene PPPoE-session her und bekommt somit auch eine eigene öffentliche ip. die box stellt parallel eine zweite PPPoE-session her und bekommt ebenfalls eine eigene ip. du kannst also in diesem fall auch VoiPen. der nachteil ist allerdings, das kaum ein anbieter zwei PPPoE-sessions mit identischen zugangsdaten zulässt. du müsstest also zwei verschiedene zugangsdaten verwenden oder zwei verschiedene mitbenutzersuffixe bei t-com - beides bedeutet dopplete gebühren... :?
     
  5. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was anderes habe ich auch nicht behauptet.
     
  6. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nunja, dann hab ich dich wohl falsch verstanden...
     
  7. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, sind sie auch nicht, denn es ist nicht der Normalfall, das man zwei Provider Accounts für DSL besitzt.Bist Du auf Stunk aus..? Ich habe es doch lang und breit beschrieben und das sogar etliche Male hier im Forum.
    Wenn Du also meinst, ich wüßte nicht, wie das funktioniert, dann glaub es einfach weiter.
     
  8. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1. dies ist ein technisches forum und nicht der RoyalRumble! also lass uns bitte sachlich bleiben.

    2. ich habe nicht alle deine postings in diesem forum verfolgt, geschweige denn mir ihren inhalt gemerkt.

    3. mir geht es weder darum recht zu haben, noch dir zu unterstellen, dass du die funktionsweise der box nicht geblickt hast (s. 1.).
    aber so wie du es beschrieben hast, ist es schlicht falsch - auch wenn du es anders gemeint hast. mit rücksicht auf tofhh und andere leser sollte das doch klargestellt werden können - animositäten sind da imo fehl am platz...

    peace out,
    semilla
     
  9. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @tofhh: _Warum_ willst Du die FBF nur als modem verwenden?

    Wegen der IP? Wegen der kaum konfigurierbaren Firewall?

    Ich betreibe einfach zwei Router hintereinander. LAN der FBF an WAN meines SMC. Funktioniert prächtig.
     
  10. tofhh

    tofhh Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin zusammen!
    Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten! Ich habe aber immer noch Probleme mit dem Ding. Wenn ich den Router (Symantec VPN 200) direkt an das DSL-Modem meines Providers hänge, funktioniert es wunderbar - das Symantec-Teil bringt meinen Rechner ins Internet - wenn ich hingegen das DSL-Modem meines Providers abklemme und durch die Fritz!Box ersetzte, die alle ADSL-Parameter meines Anschlusses hervorragend erkannt hat und auch synchronisiert ist, klappt es nicht. Ich habe auch das Häkchen in der Fritz!Box gesetzt.
    Die IP-Adresse brauche ich eigentlich nicht mehr ändern, ist egal geworden - trotzdem vielen Dank für die Hinweise diesbezüglich!

    Gruß
    Torsten