.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz-Box Fon und Outlook

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Sonne74, 4 Nov. 2005.

  1. Sonne74

    Sonne74 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ich habe folgendes Problem:

    Sende ich E-Mails über den SMTP-Port 25 landen sie bei anderen GMX-Mitgliedern im Spam.
    Folglich muss ich den Port 587 benutzen!

    Leider ist es plötzlich NICHT mehr möglich GMX-E-Mails zu versenden.

    Ich besitze noch andere E-Mail-Adressen, die auch über den Port 587 laufen (allerdings von 1&1). Diese lassen sich versenden!

    Meine Frage nun, wie kann ich meine Einstellungen im Outlook ändern, dass die Mails nicht bei anderen GMX-Mitgliedern im Spam landen, bzw. wie bekomme ich den Port 587 wieder ans laufen?

    Ich bitte um Hilfestellung, da die GMX-Adresse meine Haupt-Mail ist!

    Provider: AOL
    DSL-Router: FritzBox Fon WLAN
    E-Mail Account: GMX
    E-Mail-Programm: Outlook 2003


    Vielen Dank,

    Sonja
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Probie doch mal ein anderes eMail-Proggi (z.B. Thunderbird) aus, ob es damit klappt.
    Das soll kein Flame werden, sondern einfach mal sondieren, ob es an Outlook oder an anderen Dingen liegt.
     
  3. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Wenn es plötzlich nicht mehr möglich ist, hört sich das nach entweder nach einer geänderten Konfiguration der Mailserver (Spamfilter), einer amoklaufenden Blacklist oder einem sonstigen Problem bei GMX an. Hast Du dort schon mal den Support angemailt? (Vielleicht wundern die sich ja auch gerade, warum sie keine Supportanfragen mehr kriegen, bis mal jemand in seinen Spamfilder guckt...)

    Ansonsten: Versendest Du zum Versenden den GMX-SMTP-Server? Ich meine mich zu erinnern, daß GMX eine Zeit lang alle Mails, welche zwar mit GMX als Absenderadresse, aber nicht über einen GMX-eigenen SMTP eingingen, als Spam deklariert wurden.

    Moment, gerade noch was gefunden: Könnte mit dem, was ich gerade geschrieben habe, und dieser schon etwas älteren Meldung zusammenhängen. Kannst Du denn mal einen Mailpartner nach dem Header der Mail fragen? Dann könnte man daraus evtl. ablesen, welchen Weg die Mail läuft und wo gefiltert wird...


    HTH,
    Wichard


    Edit: Ich habe mir gerade mal eine Testnachricht von GMX über meinen Zwangs-Uni-SMTP-Server geschickt. Diese landet direkt im SPamverdacht mit der Meldung:
    Da schießt der Spamfilter mal wieder weit über sein Ziel hinaus...

    Meine Behauptung also: Das hat weder was mit Outlook (nimm ruhig trotzdem ein anderes Programm... ;) ) noch mit der FritzBox zu tun, sondern ist ein Konfigurationsproblem des GMX-Filters. Also: Sofort den Support nerven!