.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box fon WL 7050 in der Schweiz

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von BenBach, 5 Feb. 2006.

  1. BenBach

    BenBach Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo alle zusammen,

    ich habe ein kleines Problem!
    Meine Eltern wohnen in der Schweiz und hatten bisher einen Analog Anschluss mit DSL. Nach dem die FBF auf Annex A umgestellt war lief das Internet mehr schlecht als recht, aber es lief.

    Um endlich einen stabilen Zugang zu bekommen, habe ich meine Eltern überzeugt sich einen ISDN Anschluss zu zu legen, da bei ISDN ja auch in der Schweiz Annex B verwendet wird.

    Ich war dieses Wochenende dort, habe die FBF angeschlossen, auf annex B umgestellt und sofort war eine Synchronisation da. Ich habe zwar etwas gestutzt als meine Eltern plötzlich einen DSL Anschluss mit 5500 / 580 KB hatten, statt den normalen ~1000 kb aber was solls.

    Dummerweise bekommt die Box keine Verbindung zum Internetanbieter. Ich bekomme immer nur die Fehlermeldung PPPOE Fehler / Zeitüberschreitung etc.

    Ich habe daraufhin einen Reset der Box gemacht, alles nochmal eingestellt, hat leider auch nichts gebracht.

    Daraufhin VPI und VCI per Hand auf 5 / 38 umgestellt. Die Box hatte danach immer noch eine Synchronisierung mit der Vermittlungsstelle. Aber auch immernoch einen 5500er Anschluss.

    Ich bin jetzt leider überfragt was ich noch tun könnte. Ich hoffe das jemand einen guten Tipp für mich hat.

    Ich freue mich auf eure Antworten

    Mit besten Grüßen

    Benjamin Bach
     
  2. ds-sb

    ds-sb Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    DV-Kaufmann
    Ort:
    Saarbrücken
    Schweiz hat Annex A

    Hallo,

    AFAIK benutzt die Schweiz nur Annex A sowohl auf Analog als auch auf ISDN Anschlüssen.

    Gruss
    ds-sb
     
  3. BenBach

    BenBach Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, danke für die schnelle Antwort.
    Das ist aber eigenartig. Ich habe die Box als sie noch auf Annex A eingestellt war an den Anschluss angeschlossen und sie hat keine Synchronisation bekommen. Nach umstellung auf Annex B war innerhalb von Sekunden eine Synchronisation da! Aber die Box bekommt wie gesagt keine Daten.

    Laut Dlink-Forum.ch:
    "ADSL Annex A ist ADSL over POTS (analog). ADSL Annex B ist ADSL over ISDN (digital). Beide Standards werden von Swisscom unterstützt. ".

    Ich weiß langsam nicht mehr was ich glauben soll.
    Kennt irgendjemand zuverlässige Quellen (Swisscom / eigene Erfahrungen) mit ISDN / DSL / FBF in der Schweiz??

    Beste Grüße

    Benjamin Bach
     
  4. (SF)Hitman

    (SF)Hitman Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    Bin auch aus der Schweiz und hab von ISDN auf anlaog gewechselt. Damit ich nun noch mein ISDN telefon weiterbenutzen kann hab ich mir die Fritzbox 7050gekauft.
    Ich hatte sie aber schon also ich noch ISDn hatte und da lief sie noch auf Anex B.
    Jetzt hab ich ja analogen tele anschluss und hab sie nun auf Anex A gestellt.
    Nun braucht die Box fast 3 Stunden bis sie ein DSL Signal herstellen kann, also ca. 3 stunden lang steht da Training und auf einmal schwups ist das internet da und alles funzt prima.
    ICh frag mich aber auch wieso das so lange dauert mit dem Signal erkennen.
    Hab die Box aber seit ich analog hab nie mit Anex B betrieben, kann also nicht sagen ob das geht. Kumpel von mir hat nur gemeint man müsse den Anex A patch raufhauen und alles geht.
    Naja so ganz zufrieden bin ich nicht :/

    Mit dem Telefonieren klappts auch nicht richtig, mir kann wohl angerufen werden aber ich kann nicht nach aussen telefonieren. Ein Echo und ein rauschen ist auch ein bisschen zu hören.

    Greez Hitman
     
  5. BenBach

    BenBach Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also das Problem mit Annex A Kenne ich. Meine Eltern sind teilweise tagelang nicht ins Internet gekommen weil die Box es nicht geschaft hat sich mit der Vermittlungsstelle zu synchronisieren.

    Das war für mich bzw. meine Eltern mit ein Grund auf ISDN zu wechseln.

    Und bei dir lief die Box am ISDN Anschluss auf Annex B??
    Oder habe ich das falsch verstanden!

    Hast du am ISDN Anschluss noch irgendwelche Einstellungen vorgenommen??
    Also z.B. VPI / VCI manuell gesetzt etc??

    Beste Grüße
    B.Bach
     
  6. hansmusterli

    hansmusterli Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einfachste Lösung: DSL-Modem vorschalten

    Hab auch lange herumgemacht mit Annex A oder B und Patches für den Betrieb meiner FBF WLAN 7050 am Analog-Anschluss in der Schweiz zu betreiben. Wollte nicht funktionieren, trotz allem. Und selbst wenn es mit dem Patch läuft, soll es ja auch nicht so doll sein, weil die Box hardwaremässig nicht wirklich dafür gemacht ist (steht auch irgendwo im Forum).

    Ich habe deshalb mein DSL-Gratismodem vom Provider im "Bridge-Modus" der FBF vorgeschaltet. Die Zugangsdaten werden dann in der 7050 eingetragen. Hat auf Anhieb perfekt funktioniert. Natürlich ist der Vorteil von "Ein-Gerät-kann-alles" dahin. Es steht noch ein zusätzliches Gerät herum, das Platz und Strom braucht. Aber immer noch sinnvoller und viel billiger als zur Problemlösung extra einen ISDN-Anschluss anzuschaffen.
     
  7. BenBach

    BenBach Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das stimmt schon.

    Der ISDN Anschluss wurde aber nicht nur als Lösung für das DSL Problem angeschafft sondern auch wegen zusätzlicher Fax nummer etc.

    Ein vom Provider zur Verfügung gestelltes Modem haben meine Eltern leider nicht.

    Ich werde das aber als letzt mögliche Lösung ins Auge fassen. Ich müsste mir dann von der Swisscom kostenpflichtig ein DSL Modem zur verfügung stellen lassen und das der FBF vorschalten. Ich sehe das aber wirklich nur als aller letzte lösung.

    Der ISDN Anschluss ist jetzt da und mein Ziel ist die FBF an diesem Anschluss zum laufen zu bringen.

    Trotzdem danke für den Tipp
     
  8. hansmusterli

    hansmusterli Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein passendes Modem bekommt man beim Abschluss für den DSL-Vertrag normalerweise günstig dazu. Sonst findest Du sicher ein gebrauchtes für CHF 50.- oder sogar gratis. Da tut's auch ein älteres Modell. Man muss es nur in den "Bridge-Modus" schalten können und es braucht einen LAN-Anschluss, damit Du die FBF dranhängen kannst. Ein Modem mieten dürfte langfristig teuer werden.

    Für mich wars nach all dem Annex-Ärger die Erlösung. Und ein DSL-Modem hatte ich sowieso noch zhaus.
     
  9. (SF)Hitman

    (SF)Hitman Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jo mit ISDN lief sie auf Anex B und das ging auch tiptop, nun läufts sie auf Anex A und wenn sie sich nach 3 stunden eingeloggt hat dann läuft DSL auch ohne Probleme, Und ich mein das mit den 3 Stunden ist auch nur wenn stromausfall ist oder die Box neugestartet werden muss, also nciht sooo schlimm aber trotzdem nervig wenn es denn mal passiert.

    Doch ich bin auch mit dem Telefonbetrieb nicht zufrieden, weis nicht ob ich es in diesem tread schon geschrieben habe aber ich kann nicht raustelefonieren mit meinem ISDN gerät doch mich anrufen kann man.....

    und wenn die Verbindung dann steht gibt es ein leises Echo und rauschen, also wenn ISDN in der schweiz nicht 20 fr. teurer wäre als analog würd ich sofort wieder zurück wechseln aber jetzt muss es halt irgendwie anders gehen oder ich geb einfach die box zurück und kauf mir einen normalen analogen Router, mal sehen.........

    @ Benbach:
    Nein ich hab am ISDN nix gemacht, nur die Box angeschlossen und gut war.

    Wenn hier jemand ne lösung für mein problem hat einfach posten ;)
     
  10. 6139639

    6139639 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Eure Werte mit dem 5000 hatte ich auch, und somit war ein ordentliches Arbeiten nicht möglich (ewiges connect, Verbindungsabbrüche etc.) Also Bei Bluewin angerufen und alles erklärt (auch das ich ein FritzBox nun nutze. Habe Ihm aber auch erzählt ich hätte den Fehler bereits mit meinem alten Modem auch gehabt, und mir nur deshalb ein neuese Modem (FritzBox) zugelegt.
    Daraufhin, ok ... wenn der Fehler bereits bestand testen wir mal die Leitung.
    Test: alles bestens bis zu Ihrem Splitter (heißt in der Schweiz anders, ist aber technisch das gleiche). Also werde ich mal der Vermittlungsstelle mitteilen, das die mal prüfen sollen.
    Prüfungsergebnis: keine Mitteilung, aber am angekündigten Tag der Prüfung hatte ich plötzlich: 696/116 kBit/s in meiner FritzBox stehen und nicht mehr diese komischen 5000...
    Und seit dem: Synchronisierung: 2 sec. Ausfälle Null, und dies seit nunmehr fast 4 Wochen.
    Also keine Angst: ruft bei Eurem Provider an, die haben nichts gegen die FritzBox (meine ist auch eine entbrandete 1&1).
    Und ich höre hier immer andere Hardware etc. Habe auch mal bei AVM in der Schweiz angerufen: Der nette Herr wusste nichts von unterschiedlicher HW.
    Und zu guter letzt: VPI/VCI musste ich einstellen und schon lief alles.
     
  11. (SF)Hitman

    (SF)Hitman Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    hab mir mal testweise ein zyxel prestige 600 zugelegt .
    Das teil angeschlossen, kurz Logindaten eingegeben über telnet,
    5 sec später war ich online. Also Muss es bei mir wohl tatsächlich am Modem der Fritzbox liegen.

    Irgendwie kann man doch nen modem vor die Box hängen, weis gerade einer wo der tread ist ?? :D

    greez Hitman
     
  12. hansmusterli

    hansmusterli Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Modem auf "Bridge-Modus" konfigurieren und die FBF dahinter anschliessen. Die Zugangsdaten müssen dann in der FBF eingetragen werden. Die weiteren Einstellungen in der FBF sind eigentlich selbsterklärend.
     
  13. malavia

    malavia Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fritzbox 7050 Annex A

    Hallo

    @BenBach, in der Schweiz sind die Einstellungen VPI 8 und VCI 35 nicht wie oben geschrieben "VPI und VCI per Hand auf 5 / 38"

    Ich habe die 7050 an einem Analogen Anschluss, Synchronisieren dauert zwischen 30 und
    180 Sekunden, ATM Manuell VPI 8 und VCI 35, PPPoA/LLC, bin allerdings bei Sunrise, ist aber bei Bluewin gleich.
     
  14. BenBach

    BenBach Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo alle zusammen,
    vielen Dank für die vielen Ratschläge.

    Ich habe es endlich geschafft. Die Box läuft jetzt wunderbar.

    Sie hängt direkt am DSL Anschluss der Swisscom und es wird das interne Modem der FBF benutzt.

    Ich habe die Einstellungen der Box gerade nicht parat, aber wer das gleiche Problem irgendwann haben sollte kann sich gerne an mich wenden!
    Email: BenBach@Papmehl.de

    Beste Grüße und nochmal vielen Dank an alle

    Benjamin Bach
     
  15. (SF)Hitman

    (SF)Hitman Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was hast du denn verändert, dass es jetzt auf einmal geht ??
     
  16. kal10bach

    kal10bach Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    hallo,

    ich suche für einen bekannten einen providerin der schweiz mit voip-angebot - am liebsten mit der fritzbox und vergleichbaren wie 1&1 in deutschland. was könnt ihr mir da empfehlen?

    danke

    georg
    =/:)
     
  17. (SF)Hitman

    (SF)Hitman Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  18. hansmusterli

    hansmusterli Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Vorschlag: Besorg Dir eine Fritzbox 7050 über das Forum hier über jemanden, der bei freenet ist. Das kommt Dich am billigsten für die Hardware. Alternativ kannst Du sie im Mediamarkt kaufen, kommt Dich dann halt einiges teurer.

    Provider: Kommt auf Deine Ansprüche an (Flat, eingehende schweizer Nummer?). Ich würde die neue Flat von sipgate.de empfehlen (kann man in Kürze bestellen), darin ist die Schweiz enthalten und 14 andere europäische Länder. Das sollte reichen. Und wenns denn noch eine eingehende schweizer Nummer sein muss, die bekommt man gratis bei netvoip.ch oder sipcall.ch Das kann man dann parallel nutzen.

    Zum abgehend telefonieren nutze ich nie einen schweizer VoIP-Provider. Das ist zu teuer und Bezahlung, Kontoadministration etc. zu kompliziert und viele Features sind nicht vorhanden. Sipgate ist da halt immer noch voraus und die neue Flat ist doch toll! Endlich auch eine Flat für die Schweiz.

    Ich denke das ist die billigste und beste Möglichkeit VoIP in der Schweiz zu nutzen.

    gruss