.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon WLAN 7050 Router Betrieb mit PPPoE Passthrough und VoIP gleichzeitig

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von floogy, 6 Jan. 2006.

  1. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe noch keinen DSL Anschluß, und somit noch keine FBF 7050, werde aber vielleicht eine über web.de DSL beziehen (nicht 1&1 DSL).

    Zur Entscheidungshilfe benötige ich nun einige Informationen zur FBF 7050.

    Wenn man die FBF an den Splitter anschließt, und PPPoE aktiviert, schränkt das in irgwendeiner Weise die Funktionalität der Box ein? Funktioniert dann noch der Routerbetrieb, der WLAN Accesspoint|Repeater und VoIP mit 10 Voreingestellten VoIP Provider noch?

    Kann die FBF über 10 voreingestellte DSL Provider PPPoE Sessions aufbauen, wenn sie nicht im Passthrough Modus arbeitet?

    Kann man im Passthrough Modus die FBF als Firewall nutzen (IPFilter)?

    Was davon geht mit welcher Firmware, wann muß diese modifiziert werden?

    Gibt es irgendwo im Forum soetwas wie ein glossar? Was ist z.B. ein "mod" etc.

    Ich bin auch nicht super fit in Netzwerktechnik, nutze aber debian und benutze die bash. Hab' auch schon öfters einen gepatchten Kernel gebaut, und benutze schon mal vi.


    ciao

    Gerhard
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Die fritz als Router kann nur einmal Zugangsdaten verwalten. Du kannst aber PPPoE-Passthrough einschalten, um von Geräten hinter der Fritz eigene PPPoE-Verbindungen mit eigenen Zugangsdaten aufzubauen.
    Aber bei der jetztigen Firmware ist ein Problem drin, daß fast kein dahintergehängter Router die Verbindung aufbauen kann. Bei Firm .71 ging es noch, momentan nicht :(
    Für Voipperei brauchst du unbedingt Zugangsdaten in der Fritz und diese als Router.

    Das sind alles über die Oberfläche erreichbare Einstellungen und damit im Bereich AVM/andere Software falsch.
    Deshalb liebe Mods, bitte nach AVM/Internet verschieben
     
  3. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novitze,

    Danke für Deine Antwort!

    Wenn ich Dich richtig verstehe brauche ich Die Firmware .71 um die FBF parallel als Router, VoIP und mit PPPoE Passthrough für weitere sessions von den clients im Netz zu betreiben.

    Was ist dann mit der ipfilter Funktion als Firewall?

    Geht das mit einer Firmware Modifikation (ist das ein "mod"? mal abgesehen von den Mod's=Forumsmoderatoren).

    ciao

    Gerhard
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Die Fritz hat keinen IP-Filter. Das solltest Du so machen, wie bisher auch mit einem dahintergeschalteten PC o.ä.
    Des Ding ist ein kleiner NAT- bzw, wie ich vorhin gelesen habe PAT-Router. Mehr Firewallfunktion hat er nicht...
     
  5. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Genau so ist das!
     
  7. floogy

    floogy Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Thomas,

    Danke für Deine Antwort.

    Kannst Du bitte auch mal das kommentieren?
    OT: Aber weil Du in Deiner Signatur fett Resale-DSL? Never! stehen hast:
    Was hälst Du von Congster? Bekommt man da tatsächlich einen echten T-Com DSL-Vertrag mit Support von der T-Com?

    ciao

    Gerhard
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nein!

    Ja!

    Keine Ahnung!
    Um sicher zu gehen, einfach DSL bei der T-Com bestellen, und bei Congster nur die Flat!