.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon WLAN nach Firmware-Update kein WLAN mehr mögli

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Pfaelzer, 23 Jan. 2005.

  1. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo an alle!

    Trotz intensiver Suche fand ich bisher keine Lösung für mein Problem. Vielleicht hat/te ja jemand schon eine Lösung gefunden?!

    Nach einem Firmware-Update auf die aktuelle Version 3.23 tritt folgendes Phänomen auf. Alles klappt einwandfrei, wenn ich jedoch WLAN einschalte, ist der Zugang zur Box weg, die MAC-Adresse des Fritzbox Lan-Adapters ist genullt. Anschließend kann ich zwar mit der Recover-Version 3.14 die Box wieder zum Leben erwecken, auch mit WLAN, sobald ich jedoch über das Web-Interface update, ist die Box wieder tot. Wenn ich vorm Update die WLAN-Funktion deaktiviere, funktioniert der Zugang auch unter 3.23, wenn ich WLAN aktiviere, ist wieder Sense.

    Vor dem AVM-Recover 3.14 hatte ich eine 1&1-Box mit Urlader 76, jetzt eine AVM-Box mit Urlader 78. Kann das das Problem sein? Falls ja, wie bekomme ich den Urlader 76 wieder auf die Box, bzw. die AVM-Version?!

    Danke im voraus

    Udo
     
  2. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Udo,

    der Urlader sollte nicht das Problem sein.
    Hast du mal versucht nach dem Update einen "Werksreset" zu machen ?
    Vielleicht ist etwas in den Settings durcheinander.

    Haveaniceday
     
  3. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Haveaniceday too. ;)

    Werksreset habe ich auch schon probiert, klar. In diesem Falle geschieht das Gleiche - kein Zugang mehr über Webinterface, da WLAN standardmäßig ja eingeschaltet ist.
     
  4. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Traust du dir zu per Telnet auf die Box zu gehen ?

    ( http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=6226 )

    Nach dem Anmelden kannst du dann den Befehl "cat /var/flash/wlan.cfg" eingeben.
    Die Konfiguration könnte evtl. einen Werksreset überstehen. (?)
    Bei mir sieht die Ausgabe so aus:
    Es wäre auch interessant zu wissen ob eine Ausgabe beim Einschalten des WLAN kommt.
    Das Kommando "dmesg" kurz nach dem Einschalten von WLAN könnte auch mehr
    aufschluss darüber geben.

    Haveaniceday.

    PS: Bin jetzt erst mal 2-4 Stunden "offline"
     
  5. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo!

    WLAN ist deaktiviert, sonst käme ich gar nicht auf die Box. Meine wlan.cfg sieht folgendermaßen aus:

    wlancfg {
    ap_enabled = 0;
    channel = 1;
    ssid = "Fritzbox";
    hidden_ssid = 1;
    power_level = 1;
    bg_mode = 2;
    user_isolation = 0;
    encryption = 2;
    passwd = "";
    wep_auth_type = "open";
    key_id = 0;
    key_value0 = "31313131313131313131313131";
    key_len0 = 13;
    key_value1 = "31313131313131313131313131";
    key_len1 = 13;
    key_value2 = "31313131313131313131313131";
    key_len2 = 13;
    key_value3 = "31313131313131313131313131";
    key_len3 = 13;
    pskvalue = "wpakey";
    interval = 3600;
    }

    Daran sollte es wohl nicht liegen, oder? Ach ja... wenn ich WLAN aktiviere, blinken alle Leds an der Box. Mit anderen APs bestehen auch keine Kollisionen. Anscheinend blockiert das WLAN die anderen Netzwerkadapter der Box. Über USB tut sich überhaupt nichts, da bekomme ich die Meldung, es sei kein Netzwerkkabel angeschlossen.

    Danke für die Mühe.

    Udo
     
  6. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was noch interessant wäre ist "cat /proc/avalanche/env"

    Alles was bei mir "mac" im Namen hat ist "eindeutig": ( aber auf ... gesetzt unten )
    Wie kommt es bei dir zu diesem Fehler. Gibt es ausser dem Firmwareupdate noch eine weitere "Vorgeschichte" ?
    Es macht Sinn bei AVM nach einem neuen "recover" anzufragen.
    Eventuell hat ja auch die Hardware Probleme.

    Haveaniceday.
     
  7. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi, und danke nochmal! Gehe ich recht in der Annahme, dass mein Wlan-Key in der letzten Zeile drinstehen müsste?! Ansonsten sieht alles recht identisch aus. Wie kann man diesen einfügen? Mit nvi ?

    # cat /proc/avalanche/env
    HWRevision 61
    ProductID Fritz_Box_WLAN
    SerialNumber 0000000000000000
    annex B
    autoload yes
    bootloaderVersion 0.18.01
    bootserport tty0
    bluetooth 00:04:0E:FF:FF:07
    cpufrequency 150000000
    firstfreeaddress 0x947310d8
    firmware_version avm
    firmware_info 08.03.23
    flashsize 0x00400000
    maca 00:04:0E:xx:xx:xx
    macb 00:04:0E:xx:xx:xx
    macwlan 00:04:0E:xx:xx:xx
    macdsl 00:04:0E:xx:xx:xx
    memsize 0x02000000
    modetty0 38400,n,8,1,hw
    modetty1 38400,n,8,1,hw
    mtd0 0x900C0000,0x903C0000
    mtd1 0x90010000,0x900C0000
    mtd2 0x90000000,0x90010000
    mtd3 0x903C0000,0x903E0000
    mtd4 0x903E0000,0x90400000
    my_ipaddress 192.168.178.2
    prompt AVM_Ar7
    ptest
    reserved 00:04:0E:FF:FF:00
    req_fullrate_freq 125000000
    sysfrequency 125000000
    urlader-version 78
    usb_board_mac 00:04:0E:xx:xx:xx
    usb_rndis_mac 00:04:0E:xx:xx:xx
    usb_device_id 0x3D00
    usb_revision_id 0x0100
    usb_device_name USB DSL Device
    usb_manufacturer_name AVM
    #
    #

    Vorgeschichte ist die, dass ich die Box von 1&1 bekam mit einer älteren Firmware, ich die neue 3.23 draufmachen wollte. Dabei hörte die Info-Led nicht mehr auf zu blinken, so dass ich nach etwa einer Viertelstunde den Stecker zog. Ab diesem Zeitpunkt habe ich diese Geschichte. Inzwischen hab ich schon alle möglichen Firmware-Versionen geflasht. Ob der WLAN-AP funktioniert habe ich noch nicht ausprobiert, da die Probleme gleich nach dem ersten Flashen auftraten.

    Gruß Udo
     
  8. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit "echo wlan_key 30363735383531363631313131 > /proc/avalanche/env" kannst du diesen WLAN-Key setzen.

    Achtung ! Nur Dateien unter /var/flash/ mit nvi bearbeiten !!
    nvi speichert Dateien auch bei ":q" zum beenden. Falls man in nvi steht und dann feststellt: oops.. => Stecker ziehen, nvi nicht verlassen.

    Die Settings /proc/avalanche/env können zum Teil über "echo <variable> <wert> > /proc/avalanche/env" bearbeitet werden. Die Box mit falschen Werten totzulegen ist aber einfach. Auch nicht vi nutzen.

    Gab schon ein paar Recoverfälle wegen nvi/vi und den /proc/-Dateien.

    Nach der Vorgeschichte könnte sonst evtl. AVM mit einem neuen Recoverimage helfen.

    Haveaniceday.
     
  9. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für den Hinweis! Kurzzeitig keimte Hoffnung auf. Direkt nach dem Aktivieren von WLAN aber sofort wieder internal communication error (login -1) im Webinterface und anschließend kein Zugang mehr zur Box und auch kein Telnet mehr. Gehe ich recht in der Annahme, dass dieser wlan_key der Hex-Webkey ist, der standardmäßig bei jeder Box aktiviert ist? Und der steht ohne die eckigen Klammern in der /proc/avalanche/env ?!

    Gruß Udo
     
  10. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Udo,

    die "eckigen" Klammern sind nicht in der Firmware sondern von mir eingefügt.
    Der Strings sieht so wie in dem Echobefehl aus.

    Du kannst "echo wlan_key 30363735383531363631313131 > /proc/avalanche/env"
    direkt auf der Box ausführen.
    Anschliessend sofort "/sbin/reboot" und nach dem Boot kontrollieren, ob der Eintrag übernommen wurde.

    Da du schon einen "Komplettrecover" hinter dir hast könnte man noch folgendes
    Versuchen: mtd3 und mtd4 "löschen" SieheWe have more fun und dann das Recover noch mal ausführen.
    ( recover mit Tool aus http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=9031 )
    Damit sollten dann alle Reste von Problemen aus den Settings verschwinden.
    Aber: Evtl. wird es danach problematisch ( eigenes Risiko )

    Haveaniceday.
     
  11. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Have a nice evening! Danke für die Hilfe, der Eintrag des Keys in die /proc/avalanche/env brachte aber keine Besserung.

    Eigentlich sollte mtd3 und mtd4 bei diesem Recover 3.14 gelöscht worden sein, wenn ich die Statusinformationen richtig deute?! Nun, ich habe inzwischen einen Bericht an AVM geschickt, mit der Bitte um eine aktuelle Recover-Version. Da warte ich die Antwort erst mal noch ab, bevor ich zum Holzhammer greife.

    Gruß Udo
     
  12. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo und guten Morgen!

    Ich habe nochmal ein Log gemacht, was die Konsole ausgibt beim Aktivieren von WLAN, kurz bevor sich die Box verabschiedet.

    Sep 8 14:25:20 cltmgr[330]: Now doing actions: ActionMask is 0x20
    Sep 8 14:25:26 multid[893]: interface tiwlan0 new.
    Sep 8 14:25:27 voipd[441]: 4963251840030: REGISTER failed 5 status 0 (try again
    in 20 seconds)
    Sep 8 14:25:28 cltmgr[330]: watchdog_release ctlmgr
    Sep 8 14:25:29 cltmgr[964]: stopped.
    Sep 8 14:25:31 cltmgr[966]: process priority is 19
    Sep 8 14:25:33 cltmgr[966]: watchdog_register ctlmgr ok, handle is 1
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: /usr/share/ctlmgr/libfon.so loaded
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: sipextra_register in /usr/share/ctlmgr/libfon.so f
    ound
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: /var/flash/stat.cfg: is empty
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: FactoryDefault=/etc/default/avm/stat.cfg (stat)
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: /etc/default/avm/stat.cfg: is empty
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: load_config(stat): file empty - factory default lo
    aded
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: Statistic load_config failed
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: SIP_Register in /usr/share/ctlmgr/libfon.so found
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: telcfg_Register in /usr/share/ctlmgr/libfon.so fou
    nd
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: /usr/share/ctlmgr/libwlan.so loaded
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: WLAN_Register in /usr/share/ctlmgr/libwlan.so foun
    d
    Sep 8 14:25:34 cltmgr[1044]: watchdog_release ctlmgr

    Gruß Udo
     
  13. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Da kann man nicht wirklich was erkennen...

    Starte mal den "syslogd -C" und den "klogd".
    "logread -f" kann deine busybox nicht, oder?
    Da müsste etwas mehr zu sehen sein.

    MfG Oliver
     
  14. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Pfaelzer,

    erscheint nach dem Setzen jetzt bei "cat /proc/avalanche/env" der wlan_key ?
    Wenn nicht würde ich immer mehr auf ein Problem in mtd3/mtd4 tippen.

    Wenn es keine Eile mit dem WLAN hat würde ich auf eine Antwort von AVM warten.
    Sonst könntest du bei Problemen mit dem Löschen von mtd3+4 ganz ohne Box dastehen.

    Wenn WLAN auch unter 3.13 nicht geht ist es wirklich seltsam..

    der Start von WLAN läuft folgendermaßen ab:
    • Webinterface trägt "ap_enabled = 1;" in /var/flash/wlan.cfg ein
      ( kann man manuell eintragen, teilweise werden vom web-interface Werte aber später überschrieben., Nur ein Reboot wäre ja wieder fatal für dich)
      => manuell selber: siehe http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=9263
    • Box ruft /etc/init.d/rc.net wlanstart auf.
      Manuell wäre sinnvoll:
      sh -x /etc/init.d/rc.net wlanstart
      Die Box zeigt bei mir dann an:
      Viel Erfolg beim Versuchen.

      Haveaniceday.
     
  15. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo und danke für die Info!

    Wenn ich unter Firmware 03.23 # sh -x /etc/init.d/rc.net wlanstart # eingebe, kommt Folgendes:

    + MULTIDPARAM=
    + PATH=/bin:/usr/bin:/sbin:/usr/sbin
    + [ Fritz_Box_WLAN = Fritz_Box_2MB ]
    + NICEPARAM=
    + [ y = y ]
    + [ -z ]
    + DISABLE_WLAN=0
    + [ -z ]
    + WLAN_TEST=0
    + cat /proc/sys/dev/adam2/environment
    + grep macwlan
    + wlan_env=macwlan 00:04:0E:xx:xx:xx
    + mac_wlan= 00:04:0E:xx:xx:xx
    + cat /proc/sys/dev/adam2/environment
    + grep wlan_key
    + wlan_env=wlan_key 33313734383630363x3x3x3x3x
    + wepkey= 33313734383630363x3x3x3x3x
    + cmd=wlanstart
    + [ wlanstart ]
    + shift
    + [ y = y ]
    + wlanstart
    + [ 0 != 1 ]
    + checkwlan
    + WLAN_USERMODE=none
    + type wpa_authenticator
    + WLAN_USERMODE=wpa_authenticator
    + WLAN_DRIVER=tiap
    + WLAN_TEST_CONF=
    + echo wlancfg.ap_enabled
    + wlancfgctl -s
    + WLAN_ENABLED=0
    + [ wpa_authenticator != none ]
    + pidof wpa_authenticator
    + [ = ]
    + echo MAC WLAN: 00:04:0E:xx:xx:xx
    MAC WLAN: 00:04:0E:xx:xx:xx
    + [ 0 -ne 0 ]
    + [ 0 != 0 ]
    + echo WLAN is not enabled
    WLAN is not enabled
    + ifconfig tiwlan0 up
    SIOCGIFFLAGS: No such device

    Ob das jetzt "normal" ist, kann ich nicht beurteilen. Starte ich das Script unter 3.14, gehts los wie bei Dir, bricht dann aber ab an der Stelle

    + pidof wpa_authenticator
    + [192 = ]

    Irgendwo ist da wohl etwas zerschossen.

    Gruß Udo
     
  16. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Schon seltsam, hast du den kleinen Unterschied gemerkt:
    Bei dir: WLAN_ENABLED=0 und die zwei Zeilen obendrüber sind vertauscht.
    Außerdem fehlt der insmod tiap.o...
    Was sagt die Box denn, wenn du das eingibst:
    Code:
    /bin # echo wlancfg.ap_enabled | wlancfgctl -s
    1
    /bin #
     
  17. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo olistudent!

    Das liegt daran, dass ich WLAN nicht aktivieren kann, sonst bekäme ich keinen Zugang, auch nicht über Telnet.

    Die Box sagt demzufolge ->

    /bin # echo wlancfg.ap_enabled | wlancfgctl -s
    0

    Ich hatte inzwischen auch MTD3 und MTD4 gelöscht gehabt und anschließend das AVM-Recover ausgeführt. Geändert hat das aber nichts. Wo könnten denn noch Konfigurationsdateien und -einstellungen liegen? Ich denke, bei mir ist einiges durcheinander. kann es evtl auch an fehlenden oder falschen Symlinks liegen?!

    Gruß Udo
     
  18. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Udo,

    die Meldungen sind normal. Wenn wlancfg.ap_enabled auf 0 steht
    versucht das Skript bestehende WLAN-Einstellungen zu entladen.
    => geht nicht, da gar nichts geladen ist.

    Da du mtd3 und mtd4 zurückgesetzt hattest kann nichts mehr an alten
    Werten da sein.
    Die Konfiguration ist in mtd3 und mtd4 enthalten. Der Bootloader ( mtd2 )
    hat nur ein paar feste nicht konfigurierbare Daten.

    Wette um einen Kaffee das die Hardware beim Start Probleme macht.

    => Ist für mich ein AVM-Hardware Fall.

    Aus Spass könnte man noch machen:
    - wlancfg.ap_enabled mit nvi auf 1 setzen
    - Skript mit "/bin/sh -x" starten
    - Zuschauen wann der Recoverfall dann kommt....

    Also, dein Call bei AVM bringt Hilfe. Schade.

    Haveaniceday
     
  19. Pfaelzer

    Pfaelzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Nachzutragen wäre noch, dass ich merkwürdigerweise nach dem 3.14-Recovery-Tool nur über 192.168.178.1 auf das Webinterface komme, nicht über die 192.168.178.254. Ebenso komme ich nur über die IP, die in /proc/avalanche/env als my_IPadress eingetragen ist per FTP auf die Box, nicht über die 192.168.178.1.

    In der Box sind in /etc mehrere Default-Verzeichnisse für 1und1, avm und aol, außerdem eins für avme. Welches Verzeichnis ist denn entscheidend für einen Werksreset und was ist avme?

    Wenn ich einen ganz alten Bootloader in die Box flashe, müsste dieser anschließend wieder durch das 3.14 Recover erneuert werden, wie ich einem Beitrag von enrik entnehme?! geht das Flashen des Bootloaders auf normale Weise mit "put urloader.image (0x0 mtd2)" oder gibts dabei noch Weiteres zu beachten? Würde es evtl. schon reichen, den Eintrag des urloaders in der /proc/avalanche/env zu löschen oder zu verändern um ein Update mit dem AVM-Recovery zu erzwingen?

    Fragen über Fragen ;)

    Gruß Udo
     
  20. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    !!HAAALT!! Aktionen mit dem Bootloader sind geeignet einen Briefbeschwerer zu erstellen.

    Es macht keinen Sinn den alten Bootloader wieder herzustellen.
    - Flashen ist langsamer
    - Teilweise geht das "recover.exe" nicht mit dem alten Bootloader

    Die IP-Adresse 192.168.178.254 ist ein Feature von .3.2[23]
    Wenn ich nicht recht entsinne ist die "my_IPAddress" nur für den ADAM2 Bootloader interessant. Also nach dem Start der Linux-Firmware ungültig.


    Haveaniceday

    PS: put urloader.image "urloader.image mtd2"
    Einschliesslich '"' ist die Möglichkeit evtl. einen Briefbeschwerer zu bauen.
    Der String zwischen "..." wird der Box/ADAM2 als Zwischenspeicher (urloader.image) und Ziel(mtd2) mitgegeben. Es könnte sein, dass der Name für den "Zwischenspeicher" beliebig ist. Aber das ist nur eine Vermutung.