.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box Fon Wlan + Speedport 700v

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von bm3108, 4 Okt. 2006.

  1. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    gibt es eine Möglichkeit, die Fritz Box weiter als Router zu benutzen und den Speedport Router als reines Modem?

    Ich möchte weiterhin den LCR Updater für die Fritz Box benutzen, aber gleichzeitig auch mit vollen DSL 16000 surfen, die Fritz Box (Classic) synct nicht mit vollen DSL 16000.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, kannst du, aber:
    1. Mit welchen Werten synct denn die FBF?
    2. Welche Firmware hat deine FBF?
    3. Hast du mit dem Speedport bessere Werte?
     
  3. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1.: DSL 15336/1183 kBit/s
    2.: FRITZ!Box Fon WLAN, Firmware-Version 08.04.15
    3.: Speedport 700v => kommt erst morgen, ist aber wohl bekannt das die alte Fritz Box Fon WLan mit DSL 16000 an ihre Grenzen stößt, mit dem Speedport Router müßte mehr möglich sein.


    Welche Einstellungen müßte ich denn vornehmen?
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    LOL ;)

    Lass alles so wie es ist!

    "DSL16000" bedeutet: Bis zu 16000 kbit/s!

    Mehr als jetzt wäre erstens ein Tropfen auf den heissen Stein,
    und zweitens auch mit einem anderen Modem kaum möglich!

    Andere DSL16000 User müssen sich mit 8000 - 12000 kbit/s begnügen!
     
  5. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sicher?

    also, ich kann ja mal testen, sobald der Speedport Router da ist.

    Ich habe eine Leitungsdämpfung von 14 db, da müssten doch volle DSL 16000 möglich sein oder nicht, derzeit komme ich auf max. 1,5 mb/s downspeed, 1,8 wären aber "normal" oder liege ich da falsch?
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, ganz sicher!

    Du bist einer der wenigen mit fast 96% der möglichen Leistung!

    Was du da noch rauskitzeln willst sind knapp 660 kbit/s.
    Was sollen die noch bringen?

    Aber egal, probier's aus, wenn du dann glücklicher bist! ;)
     
  7. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja das stimmt, aber wenn ich mir einen Porsche kaufen würde, möchte ich doch auch mal den vollen Speed fahren und nicht bei 260 stoppen, wenn 300 km/h möglich wären :)

    Aber ich bin ja schon mal froh, daß es im Prinzip möglich wäre, den Speedport Router als reines Modem zu benutzen, wäre super, wenn Du mir dann evtl. behilflich sein könntest!
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Schlechter Vergleich.

    Autohersteller geben die max. Geschwindigkeit bewußt niedriger an, als real möglich ist! Und das genau aus dem Grund, den du gerade genannt hast.

    Bei der DSL-Werbung ist das genau umgekehrt.
    Es wird das wirklich real max. Mögliche genannt, aber nicht zugesichert!
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,659
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ausserdem ist bei einem Porsche das Speed-Limit auf vielen Autobahnen staubedingt. Das und nur das ist vergleichbar mit der Datenautobahn, auf der es auch öfters mal Engpässe gibt!
     
  10. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, wegen Lieferproblemen habe ich erst heute den Speedport Router bekommen und wie ich es vermutet habe, komme ich mit diesem Router auf 1,8 mb/s statt 1,5 bei der Frittz Box und das über WLAN !


    Wer kann mir bei der Konfiguration behilflich sein?

    Also Fritz Box als Router über WLan und Speedport soll als Modem laufen.
     
  11. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mist, ich habe die Fritz Box über LAN mit dem Speedport verbunden, DSL direkt am SPeedport angeschlossen und folgendes versucht:


    Übernehmen" > "Internet" > "Zugangsdaten"
    Im Abschnitt "Anschluss" Option "Internetzugang über WAN/LAN A" aktivieren
    Im Abschnitt "Betriebsart" Option "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)" aktivieren
    Wenn der Router einen DHCP-Server zur Verfügung stellt:
    Im Abschnitt "Verbindungseinstellungen" Option "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" aktivieren
    Wenn der Router keinen DHCP-Server zur Verfügung stellt:
    Im Abschnitt "Verbindungseinstellungen" Option "IP-Adresse manuell festlegen" aktivieren und IP-Einstellungen manuell eintragen
    HINWEIS:
    Bei Fragen zu den IP-Einstellungen Hersteller des Routers kontaktieren.
    In Eingabefeldern "Upstream" und "Downstream" jeweils Geschwindigkeitswerte des Internetzugangs eintragen
    "Übernehmen"
    Verbindung zwischen FRITZ!Box und Computer trennen
    FRITZ!Box über den "WAN/LAN A"-Anschluss mit Router bzw. dem Hub/Switch im Netzwerk des Routers verbinden



    jetzt komme ich nicht mehr auf das Webinterface der Fritz BOX :(
     
  12. Markues

    Markues Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    #12 Markues, 13 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2006
    Hi,

    hab den Thread heute gesehen. Hab mal eine kleine Page erstellt und verschiedene Modems miteinander verglichen, siehe hier:
    www.modemvergleich.de.vu - die FritzBoxen schneiden mit Abstand am schlechtesten ab. Andere Modems schaffen an meiner Leitung (theoretisch) bis zu 4 Mbit/s (!!!) mehr.

    EDIT:
    @bm3108: ich würde die IP-Adressen auf jeden Fall manuell vergeben! Also den Speedport in den 192.168.1.X Bereich stellen.

    Z.B.
    W700V: 192.168.1.1
    FB: 192.168.1.2
    PCs: 192.168.1. >2


    Bei der FritzBox wären das dann folgende Einstellungen (Internet => Zugangsdaten => Internet über LAN):

    IP-Adresse: 192.168.1.2
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Primärer DNS-Server: 192.168.1.1

    So sollte es eigentlich funzen.

    Gruß
    Markus
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wie versuchst du denn auf die FBF zu kommen?

    Mit http://fritz.box geht das jetzt nicht mehr!
    Du kommst nun nur noch mit http://IP_deiner_FBF auf die Box!
     
  14. bm3108

    bm3108 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #14 bm3108, 13 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2006
    mist, ich komme einfach nicht weiter


    Fritz Box hängt über Lan an dem Speedport Router

    im Speedport Router habe ich PPPoE Pass-Through aktiviert

    aber ich komme jetzt einfach nicht mehr auf die Fritz Box, als wäre sie tot

    "
    Wenn der Router einen DHCP-Server zur Verfügung stellt:
    Im Abschnitt "Verbindungseinstellungen" Option "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" aktivieren "


    EDIT das steht im Speedport Router drin unter Status

    Informationen über alle aktuell durch DHCP mit dem Gateway verbundenen Rechner:

    ip=192.168.2.100 mac=00-01-**-D2-08-** name=master-273890c0
    ip=192.168.2.101 mac=00-04-0E-C0-**-56 name=Master
    ip=192.168.2.*** mac=00-04-0E-**-F4-B2 name=fritz.fonwlan.box








    (also nur noch mal zur Info, Fritz Box als Router, Speedport als Modem nutzen)

    die Zugangsdaten sind im Speedport eingegeben (richtig?)

    Verbindung Speedport derzeit via Wlan zum PC (richtig?)


    EDIT/ ich habe es hinbekommen
     
  15. malicious

    malicious Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Spdtkfm + Schiffbauer
    Ort:
    Aurich/Ostfr.
    Steigst Du bei deinem ganzen Kuddelmuddel noch durch?
    Geh nach der Anleitung der Vorposter vor und sonst nichts anderes.
    WEnn Du den SPW700V nur as Modem nutzt, dann werden folgerichtig deine Benutzerangaben im Router getätigt und das ist dann NICHT der Speedport.
    Aber wenn man eben die Posts nur überfliegt und nicht beachtet, was wichtig ist, dann wird das nix ;)

    Wie war das noch.......
    Nun mach mal hinne :D