.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box + Linksys WRT54g

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Huminator, 27 Jan. 2005.

  1. Huminator

    Huminator Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi all

    Als erstes bin nei hier und finde dieses Forum sehr gut.

    Also zu mein Problem.Ich habe mir gedacht das ich in die Voice IP Welt einsteigen werde,und habe mir bei 1&1 die Fritzbox Wlan bestellt mit dem Volumentarif.Nun habe auch gelesen das man die FBF als Router laufen lassen kann und die Telefonie geht auch.
    Da ich den Router Linksys Wrt 54g habe will ich ihn auch weiter benutzen.
    So nun die frage könnt ihr einen neuling das verständlich erklären?

    Es müssen aber feste Ips vergeben sein (kein DHCP)da ich ein Spiele Server über den Router laufen lasse und dementsprechend ports freigeben muss.Habe auch gelesen das ich auf mein Router ports freigeben muss für die FBF.

    Ihr würdet mir sehr helfen wenn ihr das Schritt für schritt erklären könntet.


    Danke schonmal im vorraus.
     
  2. Huminator

    Huminator Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    UPs meinte natürlich das ich die avm als Modem laufen lassen möchte.
     
  3. robot_rap

    robot_rap Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    2,094
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Huminator.

    Die FritzBox Fon (Wlan) kann im Mischbetrieb (Funktion als Modem UND Router) genutzt werden.
    Um dennoch VoIP nutzen zu können, bräuchtest du zwei mal Zugangsdaten für's Internet (Ein mal für VoIP, und ein mal für den WRT54G). Zumindest steht das so in der Hilfe zur FBF. Hab es bisher selbst nicht getestet.

    Du kannst aber auch den WRT54 hinter die Fritzbox hängen (z.B. mit IP 192.168.178.2 / also FBF LAN zu WRT WAN) und dann Port Forwarding auf den WRT machen. Das Problem ist hierbei, dass bei der FritzBox noch keine PortRanges eingegeben werden können. Du müsstest also jeden Port einzeln auf den WRT weiterleiten, oder den WRT nur als Switch benutzen (also FBF LAN zu WRT LAN).

    Falls du noch was wissen willst, einfach weiterfragen.

    Edit: Sehe gerade, dass du ins "zur ATA modifizieren"-Forum reingeschrieben hast. Damit kenne ich mich leider nicht aus. Vielleicht können dir die anderen helfen. So wie ich es verstanden habe, versuchen die Leute hier im Forum das Modem in der Box "abzuschalten" / nicht zu nutzen. Du willst es aber nutzen.

    Das, was ich ganz oben geschrieben habe, unterstützt die Box schon von Haus aus ohne Modifikation.