Fritz!Box + Thomson 1100 = ∞ Möglichkeiten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chris_cross

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Ich bin wohl neu in der Fritz!Box Bastelgemeinde.

Ich bin über die Fax- und Samba Threads gestolpert, da dies genau das ist was ich dem armen Gerät antun wollte.
Nachdem es anscheinend auf der Fritz!Box etwas eng wird wie wäre es denn mit einer Kombination mit dem neuen Wunderding von 1und1.

Hinter der sog. 1und1 Set-Top-Box verbirgt sich eine Thomson IP1100.
(Datenblatt: http://www.thomson.net/EN/Home/MiniSites/BAP/Telecom/ModelDetail.html?category=IP Video Solution&model=IP1100)

Hab mich mal auf die Suche gemacht und wirklich nette Daten gefunden:

• Processor Configurations 600 Mhz
• Northbridge - Intel® 854
- 400 MHz front-side bus
- Internal 2D/3D graphics
- DDR 333 MHz
• Memory
- 1 MB Boot ROM / BIOS
- 64 MB-1GB Compact Flash
- 128 MB DDR DRAM
External Interfaces
Front
• IR receiver for remote / keyboard
• USB 2.0 (1 port)
• 3 LEDs w/GPIO control
• 7 buttons (Power, Menu, Up, Down, Left, Right, Ok)
Back
• USB 2.0 (2 ports)
• Composite (2) and S-Video (2) outputs
- Can deliver either NTSC or PAL video
• Line-level (R/L) stereo audio outputs (2)
• Optical and coaxial S/PDIF (Dolby Digital)
• RJ-45 - 10/100BaseT Ethernet port with 2 LEDS (speed, activity)

Auf dem Ding läuft Windows CE 5.

So jetzt meine Idee:
Fritz! Fax Software auf dieser Kiste installieren. Die Thomson Box hat ja nen eingebautes Wlan und nen CF-Slot für bis zu 1GB Speicher.
Dann müsste man doch in der Lage sein auf der LanCapi aufzusetzen und kann dann die Faxe auf der CF karte speichern.

Hat da schonmal jemand drüber nachgedacht oder sogar rumexperiemtiert? (ich trage mich mit dem Gedanken das Teil zu bestellen kann also selbst nicht probieren)

Die Kiste hat nun auch USB2.0, wäre also auch durchaus für Samba interessant...

LG

Chris
 

heini66

Gesperrt
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
2,163
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

meimi039

Mitglied
Mitglied seit
7 Jun 2005
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
heini66 schrieb:
wenn man der kiste linux unterjubeln koennte, wirst du hier wohl ne fangemeinde finden...
aber ms-ce 5... *kotz*
sorry.
Das Teil ist angeblich baugleich zu einer MSNTV-Box (Microsoft). Bin mal diversen Links in diesem Forum gefolgt und: Für die MSNTV Box gibt es bereits LINUX-Images!!!!

Ich finde: Das läßt hoffen!
 

chris_cross

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2005
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hört sich interessant an. Linux würde den Einsatz universeller machen - aber wäre damit auch das Fax-Problem gelöst ;-)
 

sterkel

Mitglied
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
477
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
heini66 schrieb:
wäre cool mal genauer infos über die hardware zu bekommen...
traust dich, die mal aufzumachen? pic's ???
Ich hab das Ding schon offen:


heini66 schrieb:
ram gesockelt?
cpu gesockelt?
Nein, nein.
heini66 schrieb:
cf-karte gesockelt?
Ja. 64MB groß.
heini66 schrieb:
mini-pci als wlan drinn???
pcmcia als wlan???
Nein, als usb-Stick.
heini66 schrieb:
wenn ja, was für eine?
wie sieht die antenne aus?
So:


Ich habe mir schon eine 512MB-CF-Card besorgt und losexperimentiert. Die habe ich auf FAT32 formatiert (so wie das 64MB-Original) und die Daten von der Originalkarte draufkopiert. Was passierte? Nichts passierte. Es bootete nicht mal mehr. Mist.
Irgendwer hier im Forum schrieb, er hat schon eine Tastatur und eine Mouse angeschlossen.

Hier hat sich noch einer an dem Kasten probiert:
http://www.enosnusnu.de/index.php?/archives/23-Thomson-IP1101-Hacking.html

Dieses Developerpack von Microsoft (würg) habe ich auch mal probiert, aber was soll ich mir einen neuen Kernel basteln wenn ichs nichtmal gebacken bekomme die Originaldaten auf einer anderen Karte ans Laufen zu bekommen. Was ist denn das Geheimnis?
 
Zuletzt bearbeitet:

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sterkel schrieb:
aber was soll ich mir einen neuen Kernel basteln wenn ichs nichtmal gebacken bekomme die Originaldaten auf einer anderen Karte ans Laufen zu bekommen. Was ist denn das Geheimnis?
Reicht ja schon aus, wenn da ein paar spezielle Daten im Boot-Sektor stehen. Musst halt mal schauen, dass du den Original Boot-Sektor rüber bekommst.
 

sukov

Neuer User
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@sterkel
Der mit Maus und Tastatur war ich. Über USB geht das gut.

Jedoch auch vom USB booten - ne, das ging dann nicht mehr. Dat Ding wurde erst angesprochen, als das Image vom CF eingelesen war.
Ansonsten ist bei mir das Verhalten bezüglich anderer CF gleich - wird net erkannt.

Gruss
sukov
 

sterkel

Mitglied
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
477
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Irgendwie ist das Filesystem auf dem CF verpfuscht. Eine logische Partition ist drauf. Die ist zwar als =0x0B FAT32 gekennzeichnet, aber angeblich nicht formatiert.
Dann wird auch noch eine benutzte Größe von 2047 GB angegeben. Man was für ein Riesenflash das sein muß :)
Die Gesamtgröße wird übrigens mit 61.2MB richtig angegeben.

Es sieht so aus als ob irgendjemand absichtlich oder unabsichtlich den Partiontable vom Flash verhunzt hätte...

Irgendwie muss man dem doch auch ein Linuxkernel unterjubeln können. Ich will doch mit dem Ding surfen können und eine externe Platte anschliessen, sowas eben....

Das Teil ist ja mit den 600MHz nicht gerade mit Power gesegnet, ist da ein Hardwaredekoder drauf für die Streams von Maxdome? Angeblich soll der Kasten auch HDTV können.

Update:
So, ich hab den Flash jetzt mit einem vernünftigen System ausgelesen (dd auf Ubuntu) und das dd-file dann wieder auf den 512 zurückgeschrieben. Damit startet das Ding nun endlich. (Die 512 sind natürlich auch erstmal auf 64MB zusammengeschrumpft).
Grmbl.

Update2:
Ich habe jetzt auch dieses PKFClient.EXE durch einen explorer.exe von WinCE ersetzt. Naja.... Computer am Fernseher, nicht wirklich prickelnd, mir brennen schon die Augen. Das gabs vor Jahren mal mit dem C64.
Leider habe ich nur eine USB-Mouse, das reichte aber vollkommen aus um ein wenig auf dem Kasten herumzustöbern. Mit dem CE ist es wie ein PDA, nur mit größerem (matschigerem) Bildschirm.

Viel ist nicht drauf, diese Beispielgeburtstagsparty wird abgespielt, sieht auf dem Fernseher auch recht gut aus.
Nun habe ich mal eine externe Platte angeschlossen, 250GB vom Aldi. Die wurde auch sofort erkannt und ich konnte sie mit dem Explorer durchstöbern.
divx/xvid-Files wurden allerdings nicht abgespielt. MP3 geht.

Nun habe ich einen tollen MP3-Spieler mit C64-Bildschirm.

Update3:
Jetzt habe ich zig mal das gleiche MP3 gehört und mir fällt nichts sinnvolles ein momentan. divx'e werden nicht abgespielt und andere Hardware wird auch nicht erkannt.
Da muss ein vernünftiges Linux drauf, das hat doch sonst alles keinen Zweck :) Webcam am USB für Videotelefonie, Divx-Abspielfähigkeit... Aber, noch geht gar nix. Käse.

Anscheinend ist aber schon im BIOS irgendwas von Maxdome verklemmt was die Sache nicht einfacher macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harris

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2006
Beiträge
198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Müsste demnächst auch meine bekommen!
Und dann geht es auch bei mir los ;-)


LG
Harris
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Irgendwie hat das hier (ausser dem Titel) nichts mit Modifikationen der Fritzbox zu tun. Deswegen sollten Bastelsachen dafür auch in dem richtigen Forum stattfinden, und zwar diesem hier: Technik/Sonstiges.
Deswegen hier zu.
Bitte alles weitere im richtigen Subforum besprechen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,018
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
al3azef