Fritz!Box und Gigaset Telefone

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Hallo Community,

ich habe mal eine Frage zwecks dem Einsatz von Gigaset Telefonen an einer Fritz!Box. Mehrfach habe ich nun den Versuch unternommen und bin immer wieder bei den Fritz!Fon's gelandet da Funktionen wie WLAN aktivieren, Telefonbücher, Anruflisten, etc. doch komfortabler über die Kombination Fritz!Box/Fritz!Fon zu bewerkstelligen sind. Des Weiteren Frage ich mich wie es sich mit dem DECT an sich verhält. Ich benötige ja das DECT-Modul der Fritz!Box trotzdem wegen der ganzen SmartHome Gerätschaften (100, 200, 302, 440, 500). Gibt es hier Probleme, wenn ich zwei DECT-Basen miteinander in einem Haushalt betreibe (ggf. vielleicht dann noch einen DECT100 und einen Gigaset Repeater)? An den Gigsaset's interessiert mich halt die Reichweite und eine gewisse Unabhängigkeit zu AVM, ja mit den bereits von mir bemängelten Komforteinschränkungen.

Geplant wäre, falls ich mich entscheiden sollte => SL800H Pro und eine N510IP PRO. Auch hier ist dann wieder die Frage, was sinnvoller wäre. Gigaset N510IP PRO als eigenständiges Gerät und die Handgeräte daran angemeldet (somit keine Anruflisten über Fritz!Box, oder die Fritz!Box halt als SIP-Registrar was ja auch wieder einige Einschränkungen des Komforts mit sich bringt. Trotz guter Boxen (AVM) sind diese Lösungen wenn man keine Fritz!Fon's nutzt allesamt immer "Krücken" (empfinde zumindest ich so). Oder hat jemand ein ganz anderes Anwendungszenario, welches ich ggf. nicht auf dem Schirm habe?

Gerne Lösungsvorschläge

Vielen Dank im Voraus

Gruß
Rainbird-1
 
Zuletzt bearbeitet:

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
28
Ich hab an meiner 7530 AX zwei Fritzfon angemeldet ein M2 im Badezimmer und ein C5 im Wohnzimmer.
Als Smarthome Geräte an der FB angemeldet ein Fritz Dect 200 sowie 400 Taster für die Bedarfssteuerung der Warmwasser Zirkulation.

Als IP Telefon an der Fritzbox per LAN noch eine Gigaset Go Box 100 mit 2 Gigaset Telefonen CL660HX.
Eines der CL660 in der Küche positioniert und das zweite mein portables für Haus und Garten.
Wie bei Dir die Notwendigkeit aus Funktionsumfang (Fritzfon) und Reichweite (Gigaset)
Eine gegenseitige Beeinflussung oder Störung der Dect Stationen ist mir bisher nicht aufgefallen.
Für Telefonate nutze ich persönlich fast ausschließlich die Gigaset Geräte.
Deutlich mehr Reichweite und stabilere Verbindung, subjektiv bessere Sprachqualität und sehr lange Akkulaufzeit.
Meine Frau bevorzugt das C5.
Da gibt es aber sporadisch minimale Störungen wenn sie beim telefonieren wieder einmal durchs Haus wandert.

Den AB stellt die Fritzbox, laut mithören an den Fritzfon aktiviert.

Für mich persönlich die beste Zusammenstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Vollzitat (von darüber) gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Das hört sich schon mal gut an, dass die beiden DECT-Basen sich nicht stören.
Ich finde halt das doppelt gemoppelte etwas abschreckend. Leider benötige ich halt noch das DECT-Gedöns für das ganze SmartHome Zubehör. Ich muss mir echt überlegen, wie das ganze Sinn macht, aber herzlichen Dank schon mal für Deine Rückmeldung. Vielleicht gibt es auch noch andere Erfahrungen/Empfehlungen zu einem sinnigen Aufbau dieser Konstellation.
 

genuede

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2009
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
28
Oder Gigaset-HX-Modelle mit CAT-iq 2.0 an der Fritzbox anmelden. Verbessert zwar nicht die Basis, aber die Mobilteile.
Zum Testen für wenig Geld könnte man das Gigaset A690HX bestellen.
 

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,045
Punkte für Reaktionen
665
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Arrandy
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
28
Ich habe seit der FB 7270 nur Gigaset-Mobilteile an den Fritzboxen ich kann den Reichweitenunterschied nicht bestätigen. Seit rd 10 Jahren habe ich 2x ein A400-Trio (60€) dran, von denen noch 4 in Benutzung sind. Bei den Trios waren ja je 2 reine Ladeschalen dabei, die Basis-Schalen dienen auf dem Schreibtisch ohne alles als reine Tischständer. Die Bedienung ist etwas eingeschränkt, aber die wichtigen Funktionen (incl. Telefonbücher) sind vorhanden. seit rd 3 Jahren ist zusätzlich ein S850HX dabei, für mich wegen des Bluetooth ein Kaufgrund... Für die AVM-Mobilteile konnte ich mich nie erwärmen, erst (für mich) zu teuer, bis jetzt keine wirkliche Alternative zu dem Gigasets. Allerdings nutze ich das andere "Gedöns" auch nicht, das sich nur mit AVMs bedienen lässt...
 

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,045
Punkte für Reaktionen
665
Punkte
113
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
461
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
28
Nein, zugegeben ist der Vergleich schon recht lange her, aber damals gab es auch immer wieder die Bemerkung, dass die Reichweite der 7270 viel (!) geringer sei, als die der Gigaset-Basen... Das habe ich nie festgestellt. Und mangels Notwendigkeit habe ich keine neuen Versuche unternommen... Die üblich angegebene Reichweite habe ich mit allen meinen Boxen locker erreicht (7270, 7330, 7490, 7590) Und da ich Anrufe heute parallel aufs Handy leite ist mir diese Reichweite auch nicht mehr so wichtig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Ich habe noch keine saubere Lösung gefunden, wie ich die Kontakte verwalten soll, wenn ich an meiner Fritz!Box eine N510IP Pro mit SL800H Mobilteilen betreibe.
Denn dann müsste ich ja zweimal Telefonbücher verwalten (1x Fritz!Box, damit die Anruflisten in "Klarnamen" dargestellt werden und im SL800H damit ich auf dem Display sehe wer anruft)! Oder wie macht Ihr das?

Das SL800H direkt an der Fritz!Box anmelden möchte ich nicht, da ich hier keinen Verbesserungseffekt der DECT-Verbindung erwarte!
Das direkte verwalten der SIP-Konten in der N510IP Pro macht zwar Sinn, wenn ich die doppelte Verwaltung der Kontakte umgehen möchte, jedoch hat die N510IP Pro keine saubere Anrufliste (nur auf den Handgeräten => SL800H). Dies empfinde ich als großen Rückschritt.

Generell haben die Handgeräte auch sehr beschränkte Kontakteingabemöglichkeiten (3x Rufnummer => privat, mobil, geschäftlich).
Hier bietet die Fritz!Box mit Ihren Fritz!Fon deutlich mehr (insgesamt 9 Rufnummern pro Kontakt). Aber ich möchte ja weg von den Fritz!Fon...
...alles irgendwie eine Frickelei, wenn man nicht vollumfänglich bei AVM bleibt :-(

Ideen?
 

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
28
Bei eingehenden Anrufen wandelt die Fritz!Box, soweit die Anrufneden in einem der Telefonbücher der F!B verzeichnet sind, die Nummer in Namen um und reicht sie an die angeschlossenen Telefone weiter. So siehst du also auf jeden Fall wer anruft.
 

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Schön wäre es. Sie reicht nur die Rufnummer durch. Ist diese im Handgerät (SL800H) nicht vorhanden, wird auch nichts angezeigt. Ansonsten müsste ich ja auch keine zwei Telefonbücher wie bereits geschrieben pflegen. In der Fritz!Box wird in der Anrufliste dokumentiert wer Anruft anhand des Fritz!Box Telefonbuchs. Am Telefon (SL800H) selbst kommt der Name nicht an, sondern nur die Nummer. Also nur wenn ich im Handgerät auch ein Telefonbuch pflege, bekomme ich auch Namen! Pflege ich die Namen im Handgerät und in der Fritz!Box nicht, dann werden in der Fritz!Box nur die Nummern angezeigt!

Genau das ist ja das Problem!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
28
Die F!B reicht den Namen sowohl bei ISDN- als auch bei IP-Telefonen ganz sicher durch. Wenn der dann bei dir nicht angezeigt wird liegt das wohl an der Gigasetbasis.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Was meiner Ausführung nichts abtut. Ob nun von Fritz!Box nicht, oder von Gigaset, mein Handgerät bekommt eben keinen "Klarnamen" sondern nur die Nummer.
Habe aber auch keine entsprechende Einstellung in der N510IP Pro gefunden, welche dies unterbindet bzw. durchlässt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
832
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
28
Hallo.
Hast Du Deine Pro an der FB oder beim Provider angemeldet.
 

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
N510IP Pro an der FB (funktioniert auch sauber, ist also angemeldet) => LAN/WAN Telefon!
Auch nicht per "fritz.box" Konfiguration, sondern IP-Angabe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
28
Wenn du weiter bei jeder Antwort ein Vollzitat einfügst wird es nicht lange dauern bis ein Adminanschiss folgt...

Mal andersherum gefragt: Hattest du denn mit der F!B als DECT-Basis Reichweitenprobleme? Wenn nicht, dann wäre die Lösung doch die Mobilteile direkt an der F!B anzuschließen. Spart Strom und bringt den gewünschten Erfolg.
 

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Dann müsste ich mir auch keine Gedanken machen und hätte dies getan, oder meinst Du nicht ;-)
Außerdem gibt es mit den Fritz!Fon's auch unerklärliche Abbrüche, weshalb ich eine Alternative zum testen suche...
 

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
76
Punkte
28
Ich hatte es so verstanden, dass du primär von den Fritz!fones weg wolltest. Mea culpa.
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,985
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
Vielleicht dürfte auch das hier interessant sein. Damit ist die Namensanzeige nicht nur Telefonbucheinträge begrenzt.
 

Rainbird-1

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Grund ist ja erstmal nicht entscheidend. Habe es auch nicht gleich vollumfänglich geschrieben, da das Ziel beabsichtigt wird.
Da ist der Weg dorthin erstmal das wichtige. Leider stelle ich halt fest, dass es ohne Komforteinbußen nur mäßig bis garnicht
möglich ist, auf die Fritz!Fon's zu verzichten (jetzt abgesehen von WLAN ein/aus, Internetradio, etc. Funktionen).
Rein die Grundfunktionen sind ja bereits das Problem.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Gehostet ab 10 Nutzer und selbst verwaltet im ersten Jahr kostenlos. Ohne Risiko testen!

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.