.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!BOX WLAN 7050 Probleme mit ICQ-pro, Emule, ET

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von StupidWhiteMan, 20 Juni 2005.

  1. StupidWhiteMan

    StupidWhiteMan Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Besitze die Fritz!Box 7050 WLAN (allerdings statisch mit Kabel verbunden), betreibe sie unter WIN XP prof - 1&1 kunde.

    Folgendes:

    Wenn ich Programme - die eine Netzverbindung wollen/brauchen - update, mit neuestem patch versehe - neue version installiere etc kommt die neue version nicht mehr klar - hat keine verbindung.

    so geschehen mit emule plus v1j SSE (lief immer super - neue bekam keine verbindung - nutze jetzt wieder die alte),
    ICQ-pro [neu: exe is version 5.5.6.3916] (hier geht ma echt gar nichts mehr trotz portfreigabe)
    Enemy Territory (RTCW) - ET PRO 2.60 der neue patch sagt WSAECONNREFUSED, der alte 1.20 läuft super.

    kann das sein, dass die interne firewall der fritz!box 7050 irgendwie an solchen dingen schuld ist?

    [sollte ich vorhin bei meiner suche zu blöd gewesen sein und etwas bereits bekanntes gepostet haben, bitte ich um entschuldigung!]

    thx

    SWM
     
  2. schnappi

    schnappi Mitglied

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Für mich hört sich das Irgendwie nach einer Software Firewall an, weil du ja beschreibst, dass erst die geupdateten Programme nicht mehr funktionieren.
    Vielleicht ist es die Windows-Firewall vom ServicePack 2. Allerdings kenne ich mich mit der überhaupt nicht aus, da mir das SP2 bis jetzt noch nicht auf den Rechner gekommen ist.

    Markus
     
  3. StupidWhiteMan

    StupidWhiteMan Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hey schnappi - thx 4 answering.

    neeee. ich hab die nichma an (winXP firewall)! ob das nun leichtsinnig ist, weiss ich nich - immerhin hat ja der router eine drin.

    und selbst bei der sind portfreigaben ziemlich simpel - dito bei zoneAlarm, was ich früher benutzt hab.

    :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
     
  4. tkrause_de

    tkrause_de Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die FritzBox lässt ICQ und eMule standardmässig durch. Dann hast du wohl unter deinem Windows XP was verbogen. ICQ Einstellung: ohne Proxy, etc !!! Für eMule benutzt Du die bereits eingetragenen Portfreigaben (Expertenmodus der Firtzbox) und änderst die IP auf die Deines Rechners. Sollte problemlos laufen....
     
  5. StupidWhiteMan

    StupidWhiteMan Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Dann hast du wohl unter deinem Windows XP was verbogen."

    und was zum Beispiel???
     
  6. StupidWhiteMan

    StupidWhiteMan Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    GEHT WIEDER!

    :shock: :shock:

    unglaublich aber WAHR:
    also zum einen @schnappi, hattest du in gewisser weise recht mit "software-firewall"!
    ich hatte Zone Alarm zwar noch installiert, allerdings nicht mehr aktiv (auch nix im startup oder sonstwo) - und fühlte mich daher auf der sicheren seite.

    ich habe nun allerdings mit dem 1&1 support telefoniert - der hat mir geraten, ZA zu deinstallieren (allerdings! nur im angeschalteten zustand, da sie ansonsten wohl ALLES sperrt beim deinstallieren).

    gesagt - getan - allet schön. WARUM das überhaupt so ist konnte der typ mir nicht sagen. ("ich hab das nicht programmiert")

    das komische ist nur, dass das offenkundig ein spezifisches problem der fritzbox 7050 ist - freunde von mir, die ebenfalls firewall-geschützte router haben, haben null problem mit noch installierten software-firewalls (auch ZoneAlarm).

    versteh ich nicht.

    SWM
     
  7. tibele

    tibele Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir ist es genauso, ich hatte früher einen Draytek-Router, mit dem funktionierte Miranda, wenn ich Port 5190 als TCP und UDP freigegeben hatte.
    Warum funktioniert das mit der FBF nicht? Ich habe 5190 als TCP und UDP auf meine Computer-IP weitergeleitet und ein Online-Portscanner sagt, dass dort auch ein Service läuft. Aber Ich kann keine Dateien mehr von Freunden erhalten, weil die FBF noch was blockiert oder zumindestens einen Teil (mit dem alten Router ging alles ohne Probleme).
     
  8. tibele

    tibele Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat keiner eine Idee?
    Ich verstehe nicht, warum es mit dem alten ROuter ohne Probleme funktionierte.