.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box WLAN SL & DWL-2100AP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von SupaDupa007, 8 Dez. 2005.

  1. SupaDupa007

    SupaDupa007 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    vor den Bergen
    Hallo,

    ich bin schon langsam am verzweifeln..... :x Ich würde gerne eine Fritz!Box SL WLAN mit einem D-Link DWL-2100AP per WDS verbinden. Den D-Link deswegen, weil er WDS+AP kann. Ich brauche am D-Link die LAN Buchse, da ich dort noch Ethernet Komponenten per Switch anschliesen möchte und WLAN brauch ich um die Notebooks ins Netz zu bringen. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht, oder vieleicht einen Lösungsansatz?

    Ich habe folgendes schon probiert:

    Fritz als WDS-Master konfiguriert und den D-Link als WDS+AP auch konfiguriert. Die Fritzbox "sieht" den D-Link zwar, aber ich kann von einem zum anderen nicht pingen. Auch wenn ich ein WLAN Notebook am D-Link anmelde, kann ich nicht auf die Fritz Web-Oberfläche und umgekehrt.

    Sind die beiden Geräte inkompatibel? Oder liegt mir mal wieder ein Brett vor Kopf? :lol:

    Grüße,
    SupaDupa
     
  2. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Hi SupaDupa007!
    Ich habe das Teil auch und so meine Probs damit.
    per WDS geht kein WPA bzw. ich habe den Schlüssel nicht auch anderweitig hinbekommen.
    Das Ergebnis sah so wie bei Dir aus :(
    Als AP im 2. Lan funzt er einwandfrei.
     
  3. SupaDupa007

    SupaDupa007 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    vor den Bergen
    Der WPA Schlüssel wäre jetzt nicht so schlimm, aber ich sehe mittlerweile in der Fritzbox den DLink als Repeater, aber der DHCP Server im DLink "rückt" keine Adressen raus. :evil:

    Da ich ja den DHCP Server in der Fritzbox ausschalten muss, komm ich nurnoch mit festen IP's an meine Boxen....... :cry:

    Grüße,
    SupaDupa
     
  4. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Bleibst Du im gleichen Netzwerk?
    Warum musst Du DHCP in der Box ausschalten. Ok es kann nur einen DHCP pro Netz geben. Welchen Adressbereich stellst Du ein und hast Du die Box auch als Gateway eingetragen?.
    Poste mal bitte, wie Du es haben willst und ich werde morgen Vormittag mal diese Config testen.
     
  5. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    ...also nach 4 Stunden Test habe ich mich der Meinung von D-Link gebeugt.
    Der DWL-2100AP funzt z.B mit der FBF als AP mit 108 Mbit/s und WPA-PSK wunderbar.
    Wie D-Link aber schon immer betont, funzt er per WDS halt leider nicht. In der FBF wird er als Slave zwar noch angezeigt (und auch die WLAN-Karte), aber eine Verbindung zum Internet kommt nicht zustande.
    Gemäß der Abbildung funzt das Ganze nur, wenn Du 1x 2100AP an die FBF anschliesst und einen 2. 2100AP für das LAN mit den weiteren Ethernet-Komponenten.
     
  6. SupaDupa007

    SupaDupa007 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    vor den Bergen
    Hallo ilmtuelp0815,

    danke Dir für Deinen Einsatz. Das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Ist denn der DWL-624+ Router mit dem DWL2100AP kompatibel. Ich habe nämlich noch einen DWL624+ "rumliegen". Wenn ich den DWL624+ per Kabel an die Fritz!Box anschliesse und das Wireless-LAN in der Fritz abschalte, sollte der DWL2100AP den DWL624+ per WDS+AP repeaten, oder?

    Grüße,
    SupaDupa
     
  7. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Das ist ja Gedankenübertragung!
    Habe gestern Nachmittag meinen DI614+ aus der Bastelkiste rausgegraben und will das Heute mal so probieren.
     
  8. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die FBF kann nicht vom DWL-2100AP repaetet werden.
    Geéignet ist der DWL-2000AP+ wie hier im Forum durch User belegt.

    @SupaDupa
    Der DWL-2100AP kann den DI-624+ nicht repeaten hierzu wird ein DWL-2000AP+ benötigt.
     
  9. ilmtuelp0815

    ilmtuelp0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. für Gerätetechnik, Informatikspezialist
    Was unterscheidet denn den 2000AP+ vom 2100AP, ausser dass er eine Höhere Durchsatzrate hat?

    Ich schreibe hier gerade über die Konfiguration Notebook mit LAN-Karte per Kabel am 2100AP - 2100AP per AP CLient an der FBF.

    @ SupaDupa007: Du kanst den 2100AP als AP CLient an der FBF anmelden. Allerdings sagt D-Link es läss sich dann nur ein Client am 2100AP-LAN anschliessen (kein NAT zu anderen Clients). Aber das habe ich gerade am Laufen. Verschlüsselung WPA-TKIP.

    Die Verbindung 2100AP (als Switch, da er an der WAN Seite keine privaten IP's routet) mit DI 614+ kommt zwar auch zustande, aber er lässt kein Internet bei mir durch.