Fritz!Dect 440 - Firmware 4.89 - 5.xx

jxrxme

Neuer User
Mitglied seit
4 Jul 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
Benutzt hier jemand den Taster im Zusammenhang mit mehreren 301 Heizungsthermostaten?
Wenn ich am Taster die Temperatur um mehrere 0,5° Schritte ändere (zB von 20 auf 23 Grad) dann kommt bei den Thermostaten nur der erste 0,5° Schritt an. Dh die Temperatur ändert sich dort nur von 20 auf 20,5 Grad.
Ich habe 3 Thermostate welche zusammen in einer Gruppe sind.
Wenn ich die selbe Änderung in der Fritz Smart Home App mache klappt es wie erwartet.
 

disorganizer

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2010
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Prompt mit start der Heizperiode kommt bei mir jetzt gar keine Temperatur Änderung an den dect 301 an.
Zumindest wird sie nicht angezeigt auf dem dect301.
Setup:
2 dect 301 die sich die Temperatur vom dect 440 holen
beide dect301 in selber gruppe.
ändere ich die Temperatur der gruppe kommt diese nicht an den dect301 an.

Schon probiert:
neustart dect 301
factory reset dect 301
neuanmelden dect301
dect aus-dect an-neuanmelden

os: 7.20
dect301: 04.94
dect440: 05.06
 

jxrxme

Neuer User
Mitglied seit
4 Jul 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
Bei mir funktioniert folgendes zuverlässiger:
Statt in der Taster Konfiguration die Gruppe auszuwählen wähle ich einzeln alle Thermostate dieser Gruppe aus.
Warum auch immer funktioniert das besser.
 

disorganizer

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2010
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Das seltsame ist:
Der Rückweg geht. Ändere ich an einem der dect301 die Temperatur manuell wird das in der gruppe der Fritzbox angezeigt.

Nur eben andersrum nicht. Und damit auch nicht an den anderen dect301 der Gruppe übertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

101BRAINs

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2014
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Ich hab mir jetzt auch mal so ein Ding gekauft, aber bin entsetzt, was AVM hier zusammengeschustert hat. Sowas von unausgereift, haben die das überhaupt in der Praxis mal ausprobiert? Der Temperaturfühler reagiert übersensibel auf den kleinsten Sonnenschein, der eben durchaus mal durchs Fenster scheint. Wäre an sich kein großes Problem, wenn er andersrum auch wieder schnell gesunkene Temperatur merken würde, tut er aber nicht. Mal eben ein bisschen in die Hand genommen schon sind's 3-4 Grad mehr und dann dauert es über eine Stunde bis die echte Raumtemperatur wieder angezeigt wird. So ein übler Schrott ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Wozu soll das Ding denn nütze sein? Da kann man gleich den Temperaturfühler im Thermostat selbst nehmen, das nimmt sich von der Ungenauigkeit praktisch gar nichts. Und dass man hier nicht mal wie bei den Steckdosen ein Offset einstellen kann ist auch nicht nachvollziehbar. Direkt neben den Sensor meiner Netatmo gestellt zeigt das Teil 2 Grad mehr an....
 

reklov

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2006
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ich hatte die zwei Grad auch bei AVM moniert und nach etlichen Wochen, sie hatten nichts auf Lager, ein Ersatzgerät erhalten. Nach einer Eingewöhnungszeit zeigte das neue Teil dieselbe Temperatur wie das alte an. Ich habe es nun so geregelt, daß ich zwei Grad im Kopf abziehe und habe die Komforttemperatur um zwei Grad erhöht. Ist aber micht akzeptabel für so ein teures Spielzeug.
 

anyone0815

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2015
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Kann 101BRAINs nur zustimmen!
Hatte das Ding jetzt eine Woche in Betrieb und heute zurück geschickt.
Als externer Temperatursenesor für die 301 unbrauchbar, zu träge und immer um die 2 Grad zu viel.
Wenn man das richtige Offset für die 301 gefunden hat, wird die Temperatur zuverlässiger geregelt als mit diesem 50 Euro Schätzeisen.
Ich gebe dem Teil in der nächsten Hardwareversion noch ne Chance. Kein Bock auf Betatester.
 

101BRAINs

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2014
Beiträge
113
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Was mich total verwundert, sind die Rezensionen zum DECT 440. Fast alle sprechen von ungenauen Messergebnissen und bewerten dann das Ding trotzdem gut. Viele auch besonders sinnfrei im August VOR der Heizperiode. Das ist so sinnlos, da dann auch die DECT 301er oder die 200er Steckdosen ziemlich genaue Werte anzeigen, doch sobald die Heizung feuert stimmt gar nichts mehr. Ich bin immer noch dabei einen geeigneten Standort für die DECT 440 zu finden, wo NIE die Sonne drauf scheint und wo die Temperatur wenigstens halbwegs stimmt. Aber das ist praktisch unmöglich. Schon daran sieht man, wie sinnlos dieses Produkt ist. Ich kann echt nicht nachvollziehen, was sich AVM dabei gedacht hat, das Teil im derzeitigen Zustand zu veröffentlichen, das funktioniert doch wirklich überhaupt nicht. Schätzeisen trifft es perfekt.
 

reklov

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2006
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ich hatte es damals an fünf verschiedenen Stellen neben mein analoges Thermometer gestellt. Immer zwei Grad plus.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
892
Punkte für Reaktionen
110
Punkte
43
Also mein 440er hat eine Abweichung von ca. 0,3K (ist m.E. sehr gut), aber evtl. eine andere Charge oder günstigere HW-Kombination.

Harry
 

disorganizer

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2010
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Nachdem es jetzt doch ein wenig länger kühl war muss ich sagen:
Bisher schlägt sich das dect 440 doch sehr gut.
Davor hatten wir immer recht schwankende Temperaturen bei einem großen Raum mit 2 Heizungen, beide stark auskühlend durch Fenster bzw schlechte Isolierung.
Mit dem dect 440 als Temperaturgeber ist die Temperatur nun sehr stabil.
Vorher konnte man dem Regelkreis im Temeraturverlauf schön beim Schwingen zusehen. Jetzt ist es ein kontinuierlicher Anstieg.

Allerdings dauert es etwas länger bis sie erreicht ist da der Heizkörper nicht so stark aufdreht.
Eventuell ist die oft bemängelte Trägheit bei der Temperaturmessung ja Absicht um nicht zusammen mit der 15 Minuten Pollings der Regler in einen Schwingkreis zu kommen?

Das Thermometer ist bei mir ungefähr +-1C genau (zeigt halt keine Kommawerte an). Damit kann ich gut leben.

Die Steuerung der Heizkörper funktioniert auch gut.
Und jeder im Haushalt kann es inzwischen.
4 Profile auf der einen Seite zum Auswählen, danach dann eine Seite um eine abweichende Temperatur manuell einzustellen.

Was noch buggy ist:
Langer druck auf + beim 440 stellt nicht auf max sondern min.

Was noch verbesser gehört:
Wenn man eine Vorlage anwendet wird die aktuelle Solltemperatur der Regler nicht angepasst an die aktuelle Uhrzeit.
Beispiel:
Es ist 10:00. Die Regler haben soll 8C eingestellt.
ich aktiviere eine Vorlage die von 08:00 bis 22:00 auf 23C heizt.
Die Regler bleiben auf 8C und erst um 22:00 ist der naechste Schaltvorgang wo das angepasst wird.
Erwartetes verhalten wäre das der Regler beim einspielen einer Vorlage prüft wo er gerade sein müsste mit dem Soll und die Temperatur anpasst.
Sprich er sollte im Beispiel auf 23C soll wechseln.

Auskunft AVM: Das gehört so.
 

Ralf-Fritz

Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2016
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
28
Version 5.07
· Verbessert: Gelegentlich keine Reaktion auf Tastendruck
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,089
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
Eventuell ist die oft bemängelte Trägheit bei der Temperaturmessung ja Absicht um nicht zusammen mit der 15 Minuten Pollings der Regler in einen Schwingkreis zu kommen?
Auch ohne diesen Temperaturfühler haben die Thermostate eine Schalthysterese von ca. 1,5°C -meine persönliche, umassgebliche Erkenntnis seit mehreren Heizperioden-, bevor sie via Stellmotor agieren. Imho ändert der DECT440 daran auchnicht sonderlich Bewegendes, da zu sensibles Schalten, die BATs der Thermostate binnen Wochen/Tage leerzuzzeln würde.
LG
 

disorganizer

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2010
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Also wie gesagt, bin mit dem 440 hoch zufrieden. So stabil war die temperatur noch nie.
 

Eumeltier

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2008
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mein 440 bleibt bei Firmware 5.06 - Fritzbox 7590, aktuelle 7.24 Labor.
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
892
Punkte für Reaktionen
110
Punkte
43
@Eumeltier:
Meine 7590 mit der aktuellen Inhouse hat die 5.07er auch nicht gefunden.
Hab die Datei per USB auf die Box und dann hat sie das Update bei der Updatesuche gefunden.

Harry