.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Fax für Fritzbox Einstellungen für Analoganschluss

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von Walhalla, 14 Dez. 2005.

  1. Walhalla

    Walhalla Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich das Ganze so verfolgt habe simuliert die Software ein Faxgerät.

    Bedeutet das für einen analogen Telefonanschluß
    Einstellungen:
    Fon1: Telefon Internet/Festnetz (körberlich hängt dort das Telefon)
    Fon2: ausgehend über Festnetz (kein Faxgerät angeschlossen)????
    eingehende Faxe werden in der Fritzbox gespeichert?????
    Oder
    Fon2: ausgehende über Festnetz (es hängt ein Faxgerät dran)
    Fax werden über die Fritzbox an das Faxgerät oder die Mailweiterleitung gesendet?
    :?: :?: :roll:

    Gibt es vielleicht schon eine Beschreibung???
    Wie sieht es bei ISDN aus?

    Danke für die Antworten

    Edit dm41: Titel geändert wegen dieser Regel.
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Re: Fritz!Fax für Fritzbox 7050

    Hallo Walhalla,
    willkommen im Forum!

    Richtig. Allerdings bedeutet das nicht, daß Du irgendwelche Einstellungen ändern mußt - die CAPI läuft völlig unabhängig von der Nebenstelleneinrichtung.

    Nein. Wenn die Software nicht läuft, werden keine Faxe angenommen oder gar gespeichert. Wenn die Software läuft und ein Fax empfängt, so wird dieses im PC gespeichert.

    Allerdings noch eine wichtige Sache bzgl. des Faxempfangs: Da Du bei Analog ja nur eine Leitung (eine Festnetznummer) hast und die CAPI auch nur auf diese Leitung reagiert (nicht auf VoIP) und zudem keine Möglichkeit besteht, zu erkennen, ob ein Fax oder ein Gesprächspartner anruft, kannst Du entweder
    - die Software das Gespräch annehmen lassen oder
    - selbst das Gespräch annehmen.
    Ist im ersten Fall ein Mensch an der anderen Seite, hört er den Faxton - Pech.
    ist im zweiten Fall ein Fax an der anderen Seite, hörst Du den Faxton - auch Pech. Eine Möglichkeit, das Gespräch zur CAPI zu übergeben oder von dort zurückzuholen, ist mir nicht bekannt.

    Bei ISDN sieht es besser aus - dort kann die CAPI auf eine bestimmte MSN reagieren, die für das Fax reserviert wird.


    HTH,
    Wichard
     
  3. Walhalla

    Walhalla Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal.
    Das habe ich mir fast gedacht. Das heißt wenn ein Fax rein kommen sollte und der PC und die Software läuft nicht, landet das Fax in Nirwana.

    Mist :( :(

    Gibt es vielleicht eine ander Möglichkeit mit einem analogen Telefonanschluß, das man Faxen und Telefoniern kann mit einer Nummer?


    Mein erster Gedanke war das ganze mit Unified Messaging zu lösen.
    Da aber bei 1und 1 das system nicht stabil ist habe ich davon abstand gehalten.

    Gibt es vielleicht ander Anbieter? Die vielleicht auch kostenlos sind??? :idea:
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das mache ich seit eh und jeh so (mit GMX=UI=1&1) problemlos!

    Mittlerweile (seit "Fritz!Fax4Box" + Scanner) brauche ich auch kein Faxgerät mehr zum Verschicken. ;)
    Als Absender-Kennung sende ich meine Unified-Messaging Nummer direkt mit.
     
  5. Walhalla

    Walhalla Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Läuft das bei Dir ohne Probleme???? :?:
    Habe es gestern mehrmals probiert vom Geschäft aus. Das war ein Kombigerät (Kopierer, Fax und Scanner). Bin nicht durch ekommen.
    Habe es heut mit meinem privaten gemacht ohne weiteres. :!:

    Wo läuft hier was schief. Muß ich noch eEinstellungen vor nehmen?

    MfG
    stefan
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, nutze es (GMX) ohne Problem für eingehende Faxe!
    Einstellungen braucht man keine!

    Du faxt duch nicht per VoIP, oder?
    Das funktioniert natürlich nicht!
     
  7. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Wenn der PC aus ist, landet das Fax nicht im Nirvana, sondern wird gar nicht erst übertragen, weil der PC sich eben nicht als Gegenfax meldet.

    Wie RudatNet es beschrieben hat, ist schon eine gute Lösung, dann bekommst Du eingehende Faxe eben per E-Mail weitergeleitet. Sieht vielleicht etwas "unelegant" aus, weil Deine Faxnummer sicher eine andere Vorwahl hat, also komplett anders als Deine Telefonnummer ist. Aber heute wissen wohl die meisten, dass man auch übers Web faxen kann.

    Eine andere Lösungsmöglichkeit wäre bei ISDN, dass man eine MSN, eben die Fax-MSN, als Nebenstelle in der Box hinterlegt, aber umleitet auf die Fax-Nummer des UMs. Würde dann den "kosmetischen" Makel mit unterschiedlichen Nummern zwar beheben, dafür aber Kosten verursachen, weil Du ja für den weitergeleiteten Anruf zahlen musst.
    Die Umleitung müsste auch so erfolgen können, dass sie nur dann greift, wenn der PC ausgeschaltet, also nicht selbst empfangen kann.

    Habe ich aber nicht ausprobiert.

    Für Analogleitung:

    Faxgeräte mit Telefon haben eine Weiche drin, die unterscheidet zwischen Gespräch oder Fax beim Anruf. Kostet auch nicht die Welt, kannst Du auch an die Box anschließen. ;-)
     
  8. Walhalla

    Walhalla Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Als wenn ich kurz zusammen fassen darf.
    Es gibt mehre Lösungsansätze für analog.

    1. mit Faxweiche
    1.1 Telfon ist auf Fon1 mit der Einstellung Internet/Festnetz
    1.2 Faxweiche vor Fritzbox und Fax an Weiche angeschlossen

    Hier gibt es Probleme bei Telefonanrufen von ISDN.
    Fax meldet sich bricht dann ab. Habe ich selbt erlebt.

    2. Unfield Messaging
    2.1 Telfon ist auf Fon1 mit der Einstellung Internet/Festnetz
    2.2 Fax ist auf Fon2 : nur ausgehen über Festnetz
    2.3 Fax wird nur zum Senden verwendet.
    2.4 Fax wir über mail (UM) empfangen

    Probleme:
    UM läuft vieleicht nicht stabil. Es muß vielleicht öfter gefaxt werden.

    3. SoftCapi
    3.1 Telfon ist auf Fon1 mit der Einstellung Internet/Festnetz
    3.2 Softcapi für den Versand und den Empfang von Faxen verwenden.

    Problem:
    PC muß eingeschaltet sein.

    3.3 UM für den Empfang der Faxe vewenden

    Man würde kein Faxgerät benötigen

    4. ISDN
    Da hat man sowie so mehre Nummer


    MfG
    Stefan
     
  9. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Weiteres Problem: Du mußt, wenn das Telefon klingelt, schon wissen, ob gerade ein Anruf oder ein Fax kommt. AFAIK gibt es keine Möglichkeit, ein Gespräch an die CAPI zu übergeben bzw. von dort zurückzuholen.


    Gruß,
    Wichard
     
  10. MikeLowrey

    MikeLowrey Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    #10 MikeLowrey, 19 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19 Jan. 2006
    Hallo, habe nun auch die Ehre das FritzFax nutzen zu wollen und hab auch sehr viel gelesen, aber es funzt irgendwie nicht! Habe alles so installiert und aktiviert und capi geändert wie beschrieben, aber ich kann nichts versenden und empfangen weiß ich noch nicht! hab auch in den einstellungen analog anschluss eingestellt, aber welche einstellungen fehlen noch?
    Ich geh mal alles durch von Telefonie:
    Wählliste: ganz unten Verbindung mit dem Telefon: FON1
    Internettelefonie:Aktiv Internetrufnummer Anbieter Auswahl
    0691234567890 xxxxxx.de *xxx#
    Nebenstellen:
    Nummer Bezeichnung Rufnummer der Nebenstelle
    1 Fon 1 Internet: 0691234567890
    2 Fon 2 Internet: 0691234567890

    das hab ich nie eingestellt, muss ich da was ändern? Festnetzrufnummer ist eingestellt. das wars eigentlich. hab ich da was falsch gemacht, oder muss ich in den Fax-Einstellungen noch was ändern?

    hoffe ich bring das zum Laufen. Meinen Router muss ich auch noch dazwischen schalten :eek:(

    Achja, was ich noch fragen wollte, wie oft klingelt denn das Telefon bis das Fax rangeht?
    Muss FritzFax jetzt immer an sein oder nur der Rechner? hmmm....?!?!
    Allg. Infos: Habe Analoganschluss in meiner Wohnung und nur ein analoges Telefon über FON1 angeschlossen.

    danke
     
  11. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Dann geh die Anleitung von DM41 noch einmal genau durch, dann sollte es auch bei Dir klappen.

    Das ist hierfür eigentlich uninteressant, da das CAPI diese Einstellungen sowieso nicht beachtet.

    Die Anzahl der Sekunden kannst Du in Fritz!Fax einstellen.

    Das Faxprogramm muß natürlich laufen, also auch der Rechner. Dann geht das Fax aber auch an die Telefonate dran, das ist Dir hoffentlich klar? Fritz!Fax hat KEINE "Weiche" und KEINEN Anrufbeantworter!


    Gruß,
    Wichard
     
  12. MikeLowrey

    MikeLowrey Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    hab alles so gemacht wie von dm41 beschrieben, aber der Faxversand wird abgebrochen. ich weiß nicht warum?! gibt ja keinen fehlerbericht:confused:
    Und wo in den Einstellungen soll das sein mit den Klingelzeichen?
    Da steht nur was mit der Wiederholung und Empfang von Faxen ohne Rufnummer....
     
  13. ewu

    ewu Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Habe eine Fritz/box/fon und habe mir FritzFax installiert ausgehende Faxe Funktionieren nur eingehende Faxe nicht. das telefon klingelt zwar aber es wird nicht als Fax erkannt. Wenn ich den Hörer abnehme höre ich die pip kratz... geräuche.

    Vielen dank für eure Hilfe.
    Falls mir jemand helfen kann bitte langsam zum mitmeiseln bin anfänger
     
  14. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,135
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Am Analoganschluss muss die Software auf alle eingehenden Anrufe reagieren, sonst kann sie keine Faxe empfangen. Schließlich hat man im Gegensatz zu ISDN nur eine Leitung, so dass man nicht einzelne MSNs zum Faxempfang auswählen kann.

    Mit diesen Einstellungen sollte der Empfang klappen.

    Wenn der Computer immer Faxe empfangen soll und man trotzdem auch noch Telefonate über die gleiche Nummer annehmen will, muss man die Zeit für die Faxannahme hochsetzen, damit auch noch die Telefone klingeln und man die Chance hat, normale Telefonate anzunehmen.
    Eine Unterscheidung, welcher Anruf ein Fax ist und welcher nicht, kann man dann leider nicht vornehmen. Am Anlagoanschluss ist Faxempfang per Fritz!Fax als keine Dauerlösung.
     
  15. ewu

    ewu Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Karsten!
    Habe ich alles schon ausprobiert. Wenn die gegen stelle mich anruft hört sie dann sofort die Faxgeräuche. Kann es vielleicht daran liegen das ich 2 Pc's an der Fritzbox habe (sind über Netzwerk erbunden) einen über USB und einen über LAN. Muß ich in der Fritzbox andere Einstellungen vornehmen

    Das sind meine Einstellungen in der Fritzbox

    Internetzugang über DSL

    Wählen Sie diese Zugangsart, wenn FRITZ!Box direkt mit Ihrem DSL-Anschluss verbunden ist.

    Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router)

    Alle angeschlossen Netzwerkgeräte gelangen über einen gemeinsamen Zugang ins Internet

    Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE/PPPoA-Zugang)
     
  16. sibag

    sibag Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wesel
    hmmm


    Hallo Freunde, möchte mich auch gerne an das Problem anhängen.
    Wo bitte kann ich denn die Anleitung von DM41 einsehen? In diesem Thread sehe ich sie nicht.

    Habe auch das Problem, dass ich keine Faxe versenden kann.

    Gruß
    Christian
     
  17. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
  18. sibag

    sibag Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wesel
    klar doch

    Danke für die schnelle Antwort...

    Habe diesen Thread über meinen Freund www.google.de gefunden.

    Habe laut Anleitung alles konfiguriert, denke ich. Irgend etwas passt aber noch nicht.

    Werde mich aber erst einmal durch eure anderen Threats durch wuseln mittels Suchen-Funktion. ;)

    Hoffe ich kriege es hin.
     
  19. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38