.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Fax installiert keine Druckertreiber

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von dorkus, 12 Feb. 2006.

  1. dorkus

    dorkus Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe die Software Fritz!Fax auf meinem XP System installiert. Die ersten Installationsversuche schlugen fehl, da ich Fritz!DSL nicht deinstalliert hatte. Danach ließ sich Fritz!Fax problemlos installieren. FritzboxFonWlan wird erkannt, Capi dort aktiviert - NUR - die Druckertreiber installieren sich nicht, was zu der Fehlermeldung "Kein Fritz!Fax Druckertreiber installiert" führt und sich demnach keine Faxe versenden lassen.

    Hat jemand einen Tipp um das Problem zu lösen?

    Danke,

    dorkus
     
  2. dorkus

    dorkus Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat hier keiner von euch eine Hilfestellung für mich??
     
  3. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Dorkus,

    Doch, ist aber kompliziert.

    Poste mal, was bei Dir unter:

    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices]

    steht.

    -Jesko
     
  4. dorkus

    dorkus Neuer User

    Registriert seit:
    12 Feb. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bin jederzeit offen für schwere problemlösungen solange jmd erklärt was zu tun ist ;)

    anbei screenshot
     

    Anhänge:

  5. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #5 jesko, 16 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10 Aug. 2006
    Anleitung zur Reparatur einer defekten Fritz4Box-Installation

    Hallo Dorkus,

    ich versuch 's mal.

    Selbstverständliche Vorbemerkung:

    Alle zu entfernenden Registrierschlüssel-Werte, die Pfadnamen enthalten, haben in Deiner Registrierung natürlich andere Werte als bei mir (s. Anhang). Bei mir heißt das Systemlaufwerk G: (= dem Wert %SYSTEMDRIVE%) und das Windows-Installationsverzeichnis G:\WINNT (= dem Wert %SYSTEMROOT%).

    Hier kommt jetzt die eigentliche

    Anleitung zur Reparatur einer defekten Fritz4Box-Installation:

    1. Die in der beigefügten Datei angegebenen Registrierschlüssel samt Unterschlüsseln sind zu entfernen.
    Die bei Fritz-Einträgen auftretenden Schlüsselwerte, z.B.

    "FRITZfax Drucker"="winspool,Ne00:"
    "FRITZfax Color Drucker"="winspool,Ne01:"

    usw. können auch andere Werte der Form Ne0[x] haben. Nach der Entfernung der Registrierschlüssel ist unbedingt ein Neustart einzulegen!

    2. Das Verzeichnis: [X]:\Programme\FRITZ!Fax ist komplett zu entfernen.

    3. Diejenigen Schlüssel samt ihren Werten für Druckertreiber, die unter dem angegebenen Registrierschlüssel:

    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices]

    als Teil des Schlüsselwertes "winspool,Ne0x:", x=0,1, ..., enthalten, sind zu löschen. Ausnahme: Druckertreiber "FAX"; Modell: "Windows NT Fax Driver". Dieser Eintrag sollte beibehalten werden.

    Dies ist leider bereits ein kritischer Punkt. Bevor die zu diesen Schlüsselwerten gehörigen Druckertreiber unter [Start/Einstellungen/Drucker] von Hand gelöscht werden, sollten vorher, falls möglich, die zu diesen Druckertreibern gehörigen Anwendungen, deinstalliert werden! Diese Anwendungen können, nachdem Fritz4Box erfolgreich installiert worden ist, wieder installiert werden (s.u.).

    4. Nachdem dies geschehen ist, müssen alle Druckertreiber-Reste, derjenigen Druckertreiber, die die obigen Registrierschlüsselwerte besitzen, auch in anderen Bereichen der Registrierung entfernt werden:

    HKEY_CURRENT_USER\Printers
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\PrinterPorts

    Die obige Ausnahme ist dabei jeweils zu beachten.

    5. Es muß in jedem Falle ein finaler Neustart von Windows gemacht werden, nachdem alle vorhergehenden Schritte abgeschlossen sind. Wird dieser finale Neustart ausgelassen, werden die Fritz!Druckertreiber evtl. nachher nicht vollständig installiert.

    6. Jetzt sollte die Fritz4Box Neuinstallation stattfinden. Es sollten während der Installation Virenscanner und Software-Firewall abgeschaltet sein.

    Nach erfolgter Installation können Regeln für den Firewall eingefügt werden. Solche Regeln habe ich an anderer Stelle in diesem Forum angegeben.

    7. Die vorher deinstallierten Programme können nun wieder installiert werden.

    -Jesko

    P.S. Text wurde stark geglättet. 16.02.06, 23:06. Kleine Verbesserungen am 10.08.06, 01:06.
     

    Anhänge:

  6. Gregory1979

    Gregory1979 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Druckertreiber fehlt

    Hallo jesko,
    habe ebenfalls so ein Problem mit dem fehlenden Druckertreiber.
    Ich habe mir fritz!fax auf meinem Rechner installiert, es kann jedoch beim Versenden der Faxe kein Druckertreiber gefunden werden.
    Würde es helfen, wenn ich die Fritz!Box komplett neu installieren würde?
    Oder muss ich auch in etwa Deiner Anleitung folgen. Ich traue mir das nicht ganz zu...
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.
    Grüße :p
    Gregory
     
  7. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #7 jesko, 16 Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5 Sep. 2006
    Hallo Gregory,

    leider nützt die Neu-Installation der Fritz!Box FON da nichts. Die Konfiguration Deiner Netzwerkkarte muß natürlich stimmen, so daß Du nach dem Säubern der Registrierung die Fritz!Box FON während der Neu-Installation von Fritz4Box ansprechen kannst.

    Schief gehn kann bei der Reinigung der Registrierung eigentlich nichts, wenn Du mit ERUNT zwischendurch mehrere Registry-Backups machst. Lade Dir zu diesem Zweck das Tool ERUNT von hier herunter:

    "erunt-setup.exe"

    www.larshederer.homepage.t-online.de/erunt/

    und installiere es.

    Mache Dich zunächst mit diesem Tool vertraut: spiele ein zuvor gespeichertes Urbackup Deiner Registrierung zurück.

    Das geht so:

    - lege ein Urbackup z.B. in G:\WINNT\ERDNT\16.07.2006-F4B-0\
    mit ERUNT an.

    - spiele das Urbackup zurück, indem Du die im Ordner G:\WINNT\ERDNT\16.07.2006-F4B-0\ befindliche Datei ERDNT.EXE ausführst. Das erzwingt einen Rechnerneustart mit der zurückgespielten Registrierung.

    Ein Exemplar von ERDNT.EXE ist in jedem einzelnen Verzeichnis enthalten, in dem sich ein ERUNT-Registrierungsbackup befindet.

    Ein solches Urbackup der Registrierung kann immer zur Wieder-Herstellung des ursprünglichen Zustands dienen, von dem aus Du evtl. wieder neu beginnen kannst. ... falls tatsächlich etwas schiefgehen sollte. Entsprechend kannst Du aber auch andere "gute", gespeicherte Zwischenzustände der Registrierung wiederherstellen.

    Die Verzeichnisnamen, die ERUNT für ein Registry-Backup verlangt, kannst Du einfach systematisch verändern, z.B. "16.07.2006-F4B-0", "16.07.2006-F4B-1", ...

    Das sind immer Verzeichnisse unterhalb des Ordners, den Du während der Installation von ERUNT für Registrierungsbackups vorgesehen hattest, z.B. "G:\WINNT\ERDNT\".

    Zusätzlich kannst Du alle einzelnen, zu löschenden Registrierschlüssel, vor dem Löschen _im lesbaren NT4-Format_(!) als Dateien speichern. Das Speichern dieser Dateien macht man mit der Export-Funktion von Regedit.

    Achtung: es lohnt sich, aussagekräftige Dateinamen für die exportierten Registrierschlüssel zu wählen. Da .reg-Dateien Textdateien sind, kann man da reinschauen, ob man evtl. Fehler gemacht hat. Bekanntlich können Registrierschlüssel im .reg-Format der Registrierung auch wieder zugefügt werden (rechte Maustaste "Zusammenführen").

    Solltest Du weitere Fragen haben - nur los!

    -Jesko
     
  8. Gregory1979

    Gregory1979 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    weitere Hilfe erforderlich

    Diese Sicherungen bekomme ich vielleicht noch irgendwie hin, doch bei Deiner Anleitung komme ich schon beim ersten Punkt ins Stocken.
    Wie entfernt man Registrierungsschlüssel (Unterschlüssel)? Was meinst Du damit.
    Ich bin auf diesem Gebiet ein ziemlicher Anfänger. :noidea:

    Ich habe den Registrierungs-Editor offen und suche mir den Bereich:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices

    Was nun?

    Danke jetzt schon für Deine Hilfe.
    Gregory
     
  9. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Gregory,


    das folgende Beispiel soll Dir erklären, welche Operationen und evtl. deren Rückgängigmachung in meiner Anleitung durchzuführen sind. Probiere bitte die folgenden Schritte aus:


    1) suche nach "Fritz" im Registriereditor, bis Du an der folgenden Stelle landest (durch einige "F3"s), wie im Bild zu sehen:

    http://www.ip-phone-forum.de/attachment.php?attachmentid=9013&stc=1&d=1153122895

    Die Suche bleibt auf "FriendlyCache" stehen.


    2.) Du speicherst vor dem Löschen dieses Schlüssels mit Unterschlüsseln den Schlüsselzweig

    [HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\FriFax32.exe]

    als Datei "FriFax32_exe.reg", Dateityp "Win9x/NT4 Registrierungsdateien", mithilfe der Exportfunktion des Registriereditors (Bild):

    http://www.ip-phone-forum.de/attachment.php?attachmentid=9014&stc=1&d=1153123760

    Der Inhalt dieses Datei muß so aussehen:

    ---------

    REGEDIT4

    [HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\FriFax32.exe]

    [HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\FriFax32.exe\shell]
    "FriendlyCache"="FRITZ!fax"
    "FriendlyCacheCTime"=hex:00,a6,db,d6,94,27,c6,01


    3.) Nachdem Du auf diese Weise ein Backup des zu löschenden Zweiges erzeugt hast, setze den Cursor im Registriereditor auf die Wurzel des Zweiges "FriFax32.exe" und entferne den Zweig mit der Entfernen-Taste. Nach dem Löschen sieht es an dieser Stelle dann so aus:

    http://www.ip-phone-forum.de/attachment.php?attachmentid=9015&stc=1&d=1153125625


    4.) Setze im Explorer den Cursor auf die in Schritt 2.) erzeugte Datei "FriFax32_exe.reg" und füge diesen Schlüssel der Registrierung wieder zu, indem Du mit der rechten Maustaste auf "Zusammenführen" klickst.

    So hast Du den ursprünglichen Zustand der Registrierung wieder hergestellt.

    Durch diese Schritte kann man also einen "Schlüsselzweig" einmal löschen und dann wieder hinzufügen. Mithilfe dieser Methode (und eingestreuten ERUNT-Backups) kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.


    Um Irrtümer nachher noch leicht korrigieren zu können, sind die exportierten Schlüssel-Dateien, im Beispiel "FriFax32_exe.reg", besonders wichtig!

    -Jesko
     

    Anhänge:

  10. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    _________________________________________________
    Dies ist eine vollständige Kopie von:

    http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=696025&postcount=21
    _________________________________________________


    Hallo Cane,

    Du schriebst:

    Das stimmt. Es liegt daran, daß AVM offenbar nicht das Verhalten von Windows 2000/XP während der Installation der Druckertreiber kennt. Sonst würde das Problem nicht auftreten ...

    ... deren Verhalten AVM offenbar nicht kennt, s.o. .

    Also nochmals: ich hatte den Vorschlag gemacht, daß ich den Fehler konkret aufzeige, wenn jemand eine Fritz4Box-Installation mit dem dazugehörigen Installationsprogramm nicht fertig gebracht hatte.

    Dazu bräuchte ich aber zunächst einmal die Druchkertreiber-Liste des betreffenden Rechners. Das günstige wäre ja bei Dir gerade, daß die Installation auf 2 verschiedenen Rechnern einmal klappt und einmal nicht. Da sieht man dann den Unterschied.

    Also bitte, wenn Du magst, poste mal im o.a. "Deinstallations-Anleitungs-Thread" die Druckertreiber-Listen der beiden von Dir gewarteten Rechner.

    -Jesko
     
  11. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Cane, Danke!

    das ist also eine "installationskritische" Liste, bei der die Fritz4Box-Installation
    knallen kann, nach meiner Erfahrung sogar muß.

    Es ist eine Liste mit zusätzlichen Druckertreibern mit Werten "winspool,Ne0x:".

    Deshalb findet sich in meiner Deinstallationanleitung auch eine Extra-Passage,
    die genau zu beachten ist, um genau diesen Fehler des Fritz4Box-Installationsprogramms zu umgehen.

    Bitte poste nun mal alle Deine Einträge, die unter folgendem Registrierschlüssel stehen:

    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices]

    -Jesko
     
  12. CaneTLOTW

    CaneTLOTW Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Code:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    
    [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Devices]
    "Microsoft XPS Document Writer"="winspool,Ne00:"
    "Microsoft Office Document Image Writer"="winspool,Ne01:"
    "FRITZfax Drucker"="winspool,Ne02:"
    "FRITZfax Color Drucker"="winspool,Ne03:"
    "Fax"="winspool,Ne04:"
    "EPSON Stylus DX4200 Series"="winspool,Ne05:"
    "Canon LBP3200"="winspool,Ne06:"
    "Adobe PDF"="winspool,Ne07:"
    
    In der angehängten Datei befindet sich die für meinen Laptop angepassten Registry-Einträge, die ich nach einer erfolgreichen Installation auf dem Laptop meiner Freundin exportiert habe (mit einem Tool, das die Änderungen vor und nach der Installation vergleicht).

    Gruß,

    Cane
     

    Anhänge:

  13. Werner041143

    Werner041143 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo jesko,
    Faxversand geht einwandfrei auch über Internetrufnummer. Aber im Gegensatz zu meiner Installation vom Aug. 06 kann mein fax jetzt nicht mehr erreicht werden.
    Habe jetzt die letzte Firmware der FB 7170 drauf.
    Vielleicht gibt es da ja auch eine Hilfe?

    werner041143
    Fritz!Fax für Fritz!Box
    Fritz!Box7170 2+
    XP Prof
    T-Net analog
     
  14. jesko

    jesko Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Werner,

    hier im Forum gibt es eine ganze Reihe von Informationen zum Thema. Bitte bedenke aber bei weiteren Versuchen, daß FritzFax nicht für FAX-Over-IP ausgelegt ist - das gilt jedenfalls für die "alten" Modelle. Nur dieses Spezial-Protokoll beherrscht das Internet-spezifische Problem der Laufzeit-Verzerrungen der einzelne IP-Pakete, was speziell dem Standard-FAX-Protokoll so große Probleme bereitet, daß das was Du jetzt in einer Richtung schaffst, normalerweise überhaupt nicht funktioniert.

    Du bewegst Dich da prinzipiell in einem Grenzbereich. Wenn Du stabilen FAX-Betrieb wünschst, dann benutze Fritz4Fax nur über Festnetz.

    -Jesko
     
  15. carphone66

    carphone66 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    @Werner041143
    Bei mir war es so, dass nach Installation einer neuen Fritz7050 Firmware der Faxempfang vermeintlich auch nicht mehr ging. Tatsächlich war es dann aber so dass die BOX Faxe plötzlich auf meiner als Hauptrufnummer eingetragenen VoIP Nummer angenommen bzw. weitergereicht hat. Schau doch mal in der Anrufliste auf welcher Nummer die Faxe rausgehen die du selber verschickst. Das ist dann die gleiche Nummer auf der du dann FAXe empfangen kannst.

    Die neueste FAX4BOX Software von AVM heisst dort immer noch 3.06, ist aber tatsächlich viel neuer. Bitte alte FAX SW deinstallieren, neu booten und dann neue FAX SW von AVM auf den PC installieren. Bei mir am Analoganschluss musste ich von Hand Controller 5 in den Einstellungen Eintragen, damit senden und empfangen über VoIP läuft.

    Allerdings gibt es immer noch eine bestimmte FAX Gegenstelle bei dem nach 23 Sekunden die Verbindung unterbrochen wird. Die anderen funktionieren aber.

    Chris
     
  16. Werner041143

    Werner041143 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fax4Box

    Hallo Jesko,
    wenn ich auch die Festnetznummer in der Box ausschließlich für Fax eingerichtet habe und in Fritzfax controller 4 und ISDN-Fax eingestellt habe funktioniert wohl der Versand aber kein Empfang, habe auch die letzte Fax4Box installiert.
    Bin am verzweifeln wo es doch im Aug. 2006 so gut geklappt hat.

    Werner
     
  17. mokli

    mokli Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    fritz4fax in Zusammenhang mit Fritzbox

    ja, auch ich hatte/habe genau dasselbe Problem. Und ich habe keine Lust das alles auszuprobieren, was hier freundlicherweise erklärt wird. Der Witz ist, dass es sich bei mir sogar einmal installieren ließ. Es funktionierte, und dann ganz plötzlich nicht mehr. Habe das FritzFax aus der REgeedit rausgeholt. Leichter geht das übrigens mit dem Programm ccleaner. Ohne ccleaner ließ sich das ursprünglich installierte Fritzfax nicht einmal mehr deinstallieren. Nun habe ich das hier, samt all der Links heute durchgelesen - überflogen. Meine Güte, wenn AVM zur Lebensaufgabe wird!

    Mein Tipp: Vielleicht hast Du ja noch einen neuen oder alten Laptop, da stehen? Schalte daran Dein WLAN einmal aus. Downloade über DSL-Kabel das Fritz4Fax runter, installiere es auf den ollen oder neuen Laptop. Und siehe da! Du wirst wieder faxen können!
    Faxe erhalten kannst Du mit der Fritzbox ja eh. Noch besser, Du kannst die FBox ja so einstellen, dass Dir alle Faxe per Mail eintrudeln.
    Im Grunde genommen ging es ja nur ums aktive Rausfaxen?
    Und das wird Dir nun mit dem Zweitgerät auch immer gelingen. Ich habe mir nun selbst einige Faxe via Fritzfax auf mein gmx-Fax gesendet. Es funktioniert hundertpro. Viel Glück!
     
  18. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    @mokli, du hast aber schon auf das Datum des Threads geachtet (13.02.2007)? :rolleyes:
    Zudem ist das hier schon zig-mal durchgesprochen worden...
    PS: Willkommen im Forum!
     
  19. mokli

    mokli Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke.

    nee, hatte ich nicht.
    Ich hatte nicht aufs Datum geguckt, da dies ja gerade meine Beschäftigung gestern war. Gruß