[Sammlung] FRITZ!Repeater 1200 AX - 3000 AX - 6000 INHAUS - 7.39 - MOVE21

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
Funktioniert der Button "zurück zum offiziellen Release" wieder, und ist die Problematik gelöst, dass sich eines oder beide Bänder deaktivieren, wenn das WLAN an der Masterbox ausgeschaltet wird und dabei die Einstellungsübernahme ausgeschaltet ist.

Hier die Antwort auf meine gestellten Fragen....

Beide Fehler wurden nicht behoben.

Nach wie vor gibt es über die GUI kein Zurück auf das offizielle Release. Mit dem Klick auf "Zurück zum offiziellen Fritz!OS", bekommt man die Antwort, dass man auf dem aktuellen Stand ist.

dfsbdfgjdrktzlt.jpg

Ebenso ist der Bug aktiv, dass eines oder beide Bänder abgeschaltet werden, wenn an der Masterbox ein oder beide Bänder deaktiviert werden.
Und das bei deaktivierter Einstellungsübernahme.
Wird das oder die Bänder an der Masterbox wieder aktiviert, zieht der Repeater nicht mit und zeigt auch das Band als deaktiviert an.
Hier bei meinem Test, das 2,4 Ghz Wlan.

bfesdhjrjktzkltul.jpg

Für eine "Aufregung" ist es hier zu früh, vor allem, weil es sich um eine inhaus und nicht einmal um eine Laborversion handelt.

Gruß

Roland
 

titantxtx

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
HI, was ist das für ein Bug?
FRITZ!Repeater 1200 AX mit FRITZ!OS: 07.30 Originalfirmware zeigt mir jetzt eine 07.39-102850 Inhaus Firmware an.
 

Anhänge

  • 1ax.jpg
    1ax.jpg
    50.4 KB · Aufrufe: 21

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
Das ist kein Bug... Vermutlich hast du auf deiner Masterbox eine Inhausversion laufen, deshalb wird dir auch auf dem Repeater eine Inhaus FW angeboten.

Genauso ist es, wenn auf der Masterbox eine Labor FW installiert wurde, dann liefert dir der Repeater auch ein Labor Update - vorausgesetzt es gibt eine.

Gruß

Roland

EDIT: Wenn ich dir einen Tipp geben darf... Bleib aktuell noch auf der 7.30, damit hast du wenig bis garkeine Probleme. Eine 7.39 liefert dir neben einer verkackten Mesh-Ansicht auch die beschriebenen Fehler wie in #181 aufgeführt.
 
  • Like
Reaktionen: titantxtx

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
7,009
Punkte für Reaktionen
780
Punkte
113
Interessante Darstellung der Verbindungseigenschaften

Der Meshmaster (7510 7.39-102754 Inhaus) zeigt
1675448805099.png

Der 3000ax (7.41-102852 Inhaus) hingegen ist da sehr viel optimistischer
1675448833325.png

1.152 Gbit/s - der Punkt soll doch die Tausendertrennung sein, oder? Denn der Master stellt es ja mit Komma dar.
(Aber auch wenn es ein Komma sein sollte, stimmt die Geschwindigkeit im Vergleich nicht - 3000ax wären dann 1486 Mbit/s - 7510 wären 1.208 Mbit/s - also eine Differenz von -278 Mbit/s)
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
Ich würde jetzt mal frech behaupten, dass einmal der Download und das andere Mal der Upload dargestellt wird:rolleyes:

Je nachdem wo du nachsiehst... In der Mesh-Ansicht der Masterbox oder auf der Repeater Übersicht bzw. Heimnetz-Zugang.

Somit alles ganz normal (er Wahnsinn).:D

Gruß

Roland

EDIT: Wenn du auf deinem 3000 ax unter Funknetz nachsiehst, solltest du beide Werte sehen.
hhhdhjgfkzk.jpg
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
7,009
Punkte für Reaktionen
780
Punkte
113
Das mag wohl sein - auch wenn es in der Kette dann noch verwirrender wird.

7510 MM
1675450223535.png

1200ax - 1. 1200ax zu 7510 - 2.+3. 3000ax zu 1200ax
1675450278387.png

3000ax zu 1200ax

1675450342475.png

Aber mir ging es hauptächlich um die 1.152 Gbit/s - mal schauen ob es früher oder später von allen Ansichten aus übereinstimmt - wobei es mir da weniger um kleine Differenzen geht, solange es zumindest im Master korrekt angezeigt wird - hätte ich die Zeit würde ich es mal über die Supportdaten des gesamten Mesh's versuchen nachzuvollziehen - aber sooo wichtig ist mir das zumindest bei Labor/Inhaus auch nicht.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
@stoney

Auch das "Verhalten" würde ich als normal bezeichnen...

Der Master zeigt die Werte in Gbit/s an, und dann nur eine Stelle nach dem Komma. Ab wann da eine Auf- oder Abrundung der Anzeige erfolgt, weis nur AVM.

Aber ich verstehe schon, um was es dir geht... Der Master zeigt dir zwischen dem 1200 ax und dem 3000 ax eine Datenrate von 864 Mbit/s an, und der Repeater selbst 1152 Mbit/s.

Wie bereits geschrieben, zeigt dein eine die Uploadrate und das andere die Downloadrate an, je nachdem, wo du die Werte abfragst.
Das Zweite, was immer zu Unstimmigkeiten führt, ist das schwankende Signal zu den angebundenen Repeatern und daher auch abweichende angezeigte Werte.

Theoretisch müsstest du alle 3 Fenster gleichzeitig öffnen und im selben Moment einen Screenshot machen, und hoffen, dass der Datenabgleich in Realtime passiert.

Da ich selbst einen 1200 ax mit einem 3000 ax verbunden habe, wollte ich gestern noch Screenshots machen. Aber auch beim offenen Fenster wird die Datenrate angepasst und bis ich meinen "Affengriff" für den Screenshot am Tablet ausführte, hat sich die Anzeige wieder geändert.

Viel interessanter ist aber, wie die einzelnen AVM Komponenten die Clients bewerten. Such dir mal einen Client raus und schau dir die Eigenschaften dafür einmal auf der Fritte, dem 3000 ax und dem 1200 ax an. Da findest du vermutlich unterschiedliche Einträge der Bruttodatenraten.

Gruß

Roland
 

Robert T-Online

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
920
Punkte für Reaktionen
625
Punkte
93
download.avm.de/inhaus/MOVE21/6000/FRITZ.Repeater_6000-07.39-103246-Inhaus.image

download.avm.de/inhaus/MOVE21/3000AX/FRITZ.Repeater_3000_AX-07.41-103249-Inhaus.image

download.avm.de/inhaus/MOVE21/1200AX/FRITZ.Repeater_1200_AX-07.39-103248-Inhaus.image
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
download.avm.de/inhaus/MOVE21/1200AX/FRITZ.Repeater_1200_AX-07.39-103248-Inhaus.image

Beide bekannten Fehler, die ich unter anderem in #181 erwähnt habe, sind nach wie vor präsent.

- Kein zurück auf das Release mittels Button möglich
- WLAN Band wird trotz ausgeschalteter Einstellungsübernahme deaktiviert, wenn an der Masterbox WLAN ausgeschaltet wird.

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc

NoMaaM79

Neuer User
Mitglied seit
5 Jan 2017
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
8
keine Auffälligkeiten beim 3000AX zu vermerken.
 

Jstessi

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
28
download.avm.de/labor/MOVE21/3000AX/FRITZ.Repeater_3000_AX-07.41-103437-LabBETA.image

Labor! Fehlt aber noch immer die Recovery

EDIT: ich war zu schnell, kam verspätet, IMage aber nicht in JUIS
 
Zuletzt bearbeitet:

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83

FRITZ!Repeater 3000 AX - LABOR​


avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritz-repeater-3000AX-labor-103437.zip

Sprache: Mehrsprachig
Version: 7.41-103437
Datum: 22.02.2023

FRITZ!Repeater 1200 AX - LABOR​


avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritz-repeater-1200AX-labor-103436.zip

Sprache: Mehrsprachig
Version: 7.39-103436
Datum: 22.02.2023

FRITZ!Repeater 6000 - LABOR​


avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritz-repeater-6000-labor-103438.zip

Sprache: Mehrsprachig
Version: 7.39-103438
Datum: 22.02.2023

Code:
Neue Features:

- Verbessertes dynamisches Smart Repeating ermöglicht höhere Datendurchsätze für am FRITZ!Repeater verbundene Endgeräte
- Die Land- und Spracheneinstellung der FRITZ!Box (Mesh Master) wird automatisch auf den FRITZ!Repeater übertragen

------------------------------------------------------------

Neuerungen und Verbesserungen in Version 7.39-1034XX

- **Verbesserung** Diverse kleinere Korrekturen der Benutzeroberfläche
- **Verbesserung** Erkennung von Netzwerkschleifen verbessert
- **Verbesserung** Stabilität erhöht
- **Verbesserung** Systemleistung optimiert
- **Verbesserung** Neben Land und Sprache wird nun auch die Zeitzone auf einen Repeater im Mesh (FRITZ!Repeater oder FRITZ!Box als Mesh Repeater) übernommen
- **Behoben** In einigen Fällen falsche Darstellung von Verbindungen in der Benutzeroberfläche behoben
- **Behoben** Verminderte Leistung bei Nutzung von Multicast-Anwendungen in Verbindung mit IPv6 behoben
- **Behoben** Es konnte zu einer falschen Anzeige der Datenrate der Verbindung zur FRITZ!Box kommen
- **Behoben** In seltenen Fällen konnte die Verbindung des Repeaters zur FRITZ!Box über ein WLAN-Band dauerhaft verloren gehen
- **Behoben** Falsche Meldung in den System-Ereignissen, wenn aufgrund einer erkannten Störquelle der WLAN-Kanal gewechselt wird
- **Behoben** Auf der Seite "WLAN / Funkkanal" Beschriftungen der Abszissenachse korrigiert, wenn der Zeitraum "1 Minute" gewählt wurde
- **Behoben** Bei aktivem MAC-Filter fehlte auf Seite "WLAN / Funknetz" die Schaltfläche "Aktualisieren"
- **Behoben** Diverse optische Korrekturen auf der Seite "WLAN / Funkkanal" bei deaktivierten WLAN-Radios
- **Behoben** In Umgebungen mit sehr wenigen WLAN-Netzen konnte es zu einer ungünstigen Kanalbewertung der Autokanalfunktion kommen
- **Behoben** Korrekturen auf der Seite "WLAN / Sicherheit" beim Hinzufügen neuer WLAN-Geräte zum MAC-Filter
- **Behoben** LED-Signalisierung bei nicht erfolgreichem WPS-Vorgang fehlte
- **Behoben** Nach Umstellung des Heimnetzes auf eine andere IP-Adresse wurden zum Teil noch alte IP-Adressen angezeigt, obwohl schon neue durch DHCP vergeben waren
- **Behoben** Bei fehlender Verbindung des FRITZ!Repeaters wurde übermäßig oft "Zeitserver antwortet nicht" im Ereignislog ausgegeben
- **Behoben** Macadressen des WLANs eines FRITZ!Repeaters waren auf dessen Benutzeroberfläche nicht mehr einsehbar
- **Behoben** In seltenen Fällen wurde fälschlich eine Netzwerkschleife erkannt
- **Behoben** Trotz deaktivierter Einstellungsübernahme wurde die Option zur Abschaltung des Gastnetzes nach dem letzten abgemeldeten WLAN-Gerät von der FRITZ!Box übernommen



------------------------------------------------
Wenn Sie einen FRITZ!Repeater per LAN mit einer FRITZ!Box mit Mesh verwenden wollen, ist hierfür keine Einrichtung über die Benutzeroberfläche mehr nötig.
Sie können diese Zugangsart ganz einfach per Tastendruck einrichten:

- Setzen Sie den FRITZ!Repeater in Werkseinstellungen zurück
- Verbinden Sie den FRITZ!Repeater per LAN-Kabel mit der FRITZ!Box und stecken Sie den FRITZ!Repeater in die Steckdose
- Warten Sie, bis die LED bzw. LEDs am FRITZ!Repeater dauerhaft leuchten. Der FRITZ!Repeater hat sich automatisch für die Zugangsart "LAN-Brücke" eingestellt.
- Aktivieren Sie den FRITZ!Repeater für Mesh: Drücken Sie die Connect Taste am Repeater sowie innerhalb von zwei Minuten die Connect Taste an der FRITZ!Box (bei Modellen ohne Connect-Taste: Kurzer Tastendruck auf WPS bzw. langer Tastendruck (6 Sekunden) bei WLAN/WPS Taste)
  Der FRITZ!Repeater übernimmt alle wichtigen Einstellungen der FRITZ!Box, darunter WLAN-Name und -Kennwort und bildet ein WLAN Mesh mit der FRITZ!Box.

------------------------------------------------

Aktivieren der Mesh Funktion

Ob ein FRITZ!-Produkt für Mesh aktiviert ist, können Sie in der Mesh Übersicht der FRITZ!Box (des Mesh Masters) unter  "fritz.box -> Heimnetz -> Mesh" überprüfen.
Hier sind Produkte im Mesh mit einem entsprechenden Symbol "Mesh aktiv" gekennzeichnet.

Ein FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline-Adapter kann auf verschiedene Wege für Mesh aktiviert werden:
- Ist das Produkt in Werkseinstellungen und wird per Tastendruck neu mit der FRITZ!Box verbunden, wird es automatisch für Mesh aktiviert
- Ist das Produkt bereits verbunden, aber nicht für Mesh aktiviert, wird es per Tastendruck am aufzunehmenden Produkt und zusätzlichem Tastendruck an der FRITZ!Box zum Mesh hinzugefügt.
An der FRITZ!Box verwenden Sie hierfür die Taste, die WPS auslöst (je nach Modell kurzer Tastendruck bei "Connect" bzw. "WPS" Taste oder langer Knopfdruck (6 Sekunden) bei WLAN/WPS Taste)

Detaillierte Anleitungen, weitere Informationen und die Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema Mesh finden Sie auf avm.de/mesh-faq


-----------------------------------------------


Hinweise zum Laborupdate:
============================


Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde von uns vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen. Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der Labor-Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung.

Informationen zur Arbeit mit Laborversionen

Wir freuen uns über Ihr Feedback, das Sie auf der Seite www.avm.de/Labor abgeben können. Auf dieser Seite finden Sie alle aktuellen FRITZ!-Labor-Versionen mit entsprechenden Feedback-Bereichen.

Bevor Sie mit dem Test der Labor-Version beginnen

1) Sie setzen bisher keine aktuelle Firmware für Ihre FRITZ!Box ein? Dann aktualisieren Sie zunächst die Firmware auf die aktuelle Release-Firmware.
2) Sichern Sie Ihre momentanen Einstellungen unter "System / Sicherung". Die gesicherten Einstellungen benötigen Sie, wenn Sie von der Labor-Firmware wieder auf die Release-Firmware wechseln wollen.


 Test der Labor-Version

 Wenn Ihre FRITZ!Box den aktuellen Firmwarestand hat und Ihre momentanen Einstellungen gesichert sind, können Sie mit dem Test beginnen.

 1) Entpacken Sie die Datei fritzrepeater-labor-yyyy-xxxxx.zip
 2) Führen Sie das Update über die Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters durch (http://fritz.repeater):
    - Navigieren Sie im Menü links zu "System / Update".
    - Wechseln Sie auf den Tab "FRITZ!OS-Datei".
    - Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    - Geben Sie in das Eingabefeld den Pfad zur Labor-Firmware und diese selbst (FRITZ.Repeater_yyyy.Labor.06.xx-xxxxx.image) ein.
 3) Die Firmware wird auf den FRITZ!Repeater übertragen. Anschließend startet der FRITZ!Repeater neu. Es kann einige Minuten dauern, bis der Repeater wieder erreichbar ist.

 
_________________________________________________________


© AVM GmbH 2004 - 2022. Alle Rechte vorbehalten.

Das vorliegende AVM Firmware-Paket enthält Dateien, die unter verschiedenen Lizenzen verbreitet werden, insbesondere unter AVM-proprietärer Lizenz oder unter einer Open Source Lizenz (nämlich GNU General Public License, GNU Lesser General Public License oder FreeBSD License). Einzelheiten zu verschiedenen Lizenzen enthält die Datei "license.txt" (https://download.avm.de/fritzbox/license.txt). Der Source Code der als Open Source verbreiteten Dateien kann schriftlich angefordert werden über [email protected]

AVM räumt das nicht ausschließliche Recht ein, dieses AVM Firmware-Paket zu nutzen, welches ausschließlich im Object Code Format überlassen wird. Der Lizenznehmer darf von der Software nur eine Vervielfältigung erstellen, die ausschließlich für Sicherungszwecke verwendet werden darf (Sicherungskopie). AVM behält sich alle Rechte vor, die nicht ausdrücklich eingeräumt werden. Ohne vorheriges schriftliches Einverständnis und ausser in den gesetzlich gestatteten Fällen darf dieses AVM Firmware-Paket insbesondere weder
- vervielfältigt, verbreitet oder in sonstiger Weise öffentlich zugänglich gemacht werden, noch- bearbeitet, disassembliert, reverse engineered, übersetzt, dekompiliert oder in sonstiger Weise ganz oder teilweise "geöffnet"
  und in der Folge weder vervielfältigt, verbreitet noch in sonstiger Weise öffentlich zugänglich gemacht werden.
_________________________________________________________

KSH 2022-12-21
 
Zuletzt bearbeitet:

Jstessi

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
28
3000ax hat natürlich 7.41 auch in der Inhaus/Labor

Die Release 7.41 ist jetzt auch da: download.avm.de/fritzwlan/fritzrepeater-3000-ax/deutschland/fritz.os/FRITZ.Repeater_3000_AX-07.41-Release.image
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
Jep, da hast du natürlich recht, danke für den Hinweis. Die Daten hab ich 1:1 von AVM übernommen.

Gestern habe ich die Updates auf meine beiden 1200 ax und dem 3000 ax eingespielt.

Die Updates wurden wie immer problemlos über die Datei übernommen.

Bei den 1200 ax funktioniert mit dieser Laborversion der Button "Zurück zum offiziellen Fritz!OS" wieder.
Leider wurde der Bug mit dem Abschalten des WLAN´s noch nicht beseitigt - wie in #181 beschrieben.

Wer seinen 1200 ax vom Release 7.30 auf die aktuelle Labor FW anhebt, sollte aufpassen. Bei mir wurde bei WPA2 Einstellung selbstständig PMF aktiviert.
Der zweite Repeater, bei mir zu Hause, war bereits auf der letzten inhaus FW. Hier hatte das Update keinerlei Einfluss und PMF blieb aus.
Beide 1200 ax laufen im WLAN-Bridge Modus, sind aber in unterschiedlichen Netzen verbaut.

Unterschiede von der Leistung (Datenrate) und/oder RSSI konnte ich weder zum Release 7.30, noch zur inhausversion feststellen.

Der 3000 ax, läuft wie zuvor, mit der Releaseversion 7.41, absolut unauffällig und macht seinen Job im LAN-Bridge Modus sehr gut.

Einzig die AVM WLAN-App identifiziert meinen Client, in Kombination mit der Labor FW, am falschen 5 Ghz Modul.
Was aber keinerlei Auswirkungen auf die Leistung beider Geräte hat, es handelt sich schlichtweg um einen Fehler in der Darstellung.

Screenshot_20230222_180305_FRITZ!AppWLAN.jpg
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc

Jstessi

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
28
Beim 1200ax hat mich bei der aktuellen Inhaus/Labor der Button 'zurück' im Stich gelassen, denn er funktionierte eben (hier) nicht mehr; musste also wieder das Recover her (und diese Prozedur mag ich nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
(und diese Prozedur mag ich nicht)
Und das verstehe ich nur zu gut...

Vor allem die Knopfdruckerei für das ins Mesh einbinden, was man aber auch beim normalen Rücksetzen braucht, da der Repeater nicht automatisch in den Anmeldemodus springt.

Bei mir Zuhause hole ich den Repeater 1 Stock tiefer aus der Garage und führe das Recovery aus.
Anschließend wir dieser per Knopfdruck mit der Client Box verbunden. Dann wieder ein Stockwerk runter in die Garage, anstecken und warten bis er hochgefahren und vebrunden ist. 1 Sekunde Knopf drücken und 3 Stockwerke hoch zur Masterbox laufen und ebenfalls per Knopfdruck bestätigen. Erst dann kann ich den Repeater nach meinen Bedürfnissen konfigurieren.

Auf unserer Hofstelle ist es noch schlimmer. Da sind die Geräte in verschiedenen Gebäuden und Stockwerke verteilt. Dazu hängt einer in 4 mtr. Höhe und ist nur mit einer Leiter zu erreichen, der andere auf 2.5 mtr. in einer Wasserdichten Box, die abgesperrt ist.

Für mich wäre es viel einfacher, wenn ein Repeater nach einem Reset automatisch in den Anmeldemodus springen würde, damit ich an der entsprechenden Basis nur WPS über die GUI ausführen müsste, um eine Verbindung herstellen zu können.
Die selbe Prozedur wäre auch für das Einmeshen wünschenswert.

Aber das ist auch nur Jammern auf hohem Niveau.

Gruß

Roland
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,699
Punkte für Reaktionen
694
Punkte
113
Sie könnten ja endlich eine Funktion bereitsstellen ähnlich wie beim DECT-Bekannte Geräte anmelden.
Wenn also ein Repeater/Box schon mal am Master bekannt war anhand seiner MAC, daß man ihn vereinfacht ohne Knopferldrückerei auf BEIDEN Geräten wieder vollwertig einbinden kann übers GUI.
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,651
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
...denn er funktionierte eben (hier) nicht mehr....

Der Button "Zurück zum offiziellen Fritz!OS" funktioniert beim 1200ax einwandfrei, gerade nochmal durchgeführt.

Screenshot_20230225_143320_Edge.jpg Screenshot_20230225_143417_Edge.jpg Screenshot_20230225_145353_Edge.jpg

Das musste leider sein :-(

Gestern hatte ich das Laborupdate für die 7590 ax eingespielt und dabei auch den 1200 ax vom Release 7.30 auf die Labor 7.39-103436 upgedatet.

Dabei hatte ich wieder einige Darstellungsfehler in der MESH-Übertsicht der 7590 ax.

Repeater wurden in falscher Reihenfolge und ohne Datendurchsatz angezeigt. Weitere Repeater und Clients wurden nach rechts verschoben, dass nicht mehr erkennbar war, wer wo angemeldet ist - ebenfalls waren wieder LAN-Clients an falscher Position dargestellt.

Ein Neustart des Repeaters behob einige Probleme, allerdings wurden die beiden LAN-Cams hinter dem 1200 ax nicht angezeigt, funktionierten aber fehlerfrei.

Screenshot_20230225_143216_Edge.jpg

Da die Sache doch irgendwie nervt, habe ich ein Downgrade auf 7.30 durchgeführt und den 1200 ax neu verbunden, die Ansicht passt wieder.

Ansonsten hat der 1200 ax Probleme damit, die Backhaulanbindung richtig zu identifizieren und zeigt eine falsche Datenrate und Mhz Verbindung an - zumindest bei meiner 6660 zu Hause - https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritz-box-6660-cable-labor-7-39.312819/post-2507236

Gruß

Roland

EDIT
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DocMarc

Jstessi

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2018
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
28
Gestern hatte ich das Laborupdate für die 7590 eingespielt und dabei auch den 1200 ax vom Release 7.30 auf die Labor 7.30-103436 upgedatet.

Mein Nichtfunktionieren war mit der Inhaus 103248 vom 17.2. - die 103436 als Labor kam ja erst eine Woche später (22.2.)
Meinst sicher 103178 vom 10.2.? Die anderen Kabelboxen haben ja bereits 7.50 Release und damit höchstwahrscheinlich 7.51 als Inhaus/Labor

Jürgen
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
233,124
Beiträge
2,114,355
Mitglieder
367,835
Neuestes Mitglied
underachiever
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.