[Sammlung] FRITZ!Repeater 1200 AX - 3000 AX - 6000 INHAUS - 7.39 - MOVE21

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
2,135
Punkte für Reaktionen
353
Punkte
83
Hattest Du die 7590 auf 160 MHz Bandbreite?

Da spinnt der 2400er, warum auch immer...
Stellt man die 7590 auf 80 MHz, läuft alles.
 

Cloud_7

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2012
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Steht bei mir immer auf Auto.

der 1200 AX verbindet sich immer mit 160Mhz

den 2400er habe ich nicht und kann dazu nichts sagen, der 1750e ist jetzt in der Repeaterkette zum 1200AX, natürlich dann nur 2x2 80Mhz im 5Ghz
 

Anhänge

  • 70CED0FE-D942-4865-80D7-F7D75F5D5447.jpeg
    70CED0FE-D942-4865-80D7-F7D75F5D5447.jpeg
    434.7 KB · Aufrufe: 19

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Wenn es dazu keine konkreten Hinweise gibt würde ich aber stattdessen weiter stark vom Flaschenhals durch die schwache CPU ausgehen.

Darf ich dir folgende Frage stellen?

Lt. deinen Angaben schaffst du bei einem Speedtest über den 2400er 800 Mbit/s.

Bei meinen Tests schaffte ich im heimischen Netzwerk über den 2400er lediglich 620 Mbit/s, im LAN-Bridge Modus. (siehe verlinkten Beitrag aus #96)
Das ganze hatte ich natürlich mehrfach getestet (Samsung S21u <> 2400 (LAN-Bridge Modus) <> 7590 ax <> Notebook über LAN angeschlossen)

In derselben Konstellation, bis auf den 2400, der durch einen 3000 ax ersetzt wurde, komme ich auf 925 Mbit/s

Ich vermute, du hattest bei deinem Versuch den 2400er als WLAN-Bridge laufen.

Wie kannst du dir den Geschwindigkeitsunterschied von knappen 30% dann erklären?

Gruß

Roland
 

christian1297

Mitglied
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
28
Ich habe ebenfalls im Modus Lan-Brücke (AP) getestet.

Bezüglich der CPU erinnere ich mich an eine Diskussion hier im Forum als die Geräte auf den Markt gekommen sind. Da wurde heiß diskutiert ob der 2400 überhaupt einen Sinn hat wo der ja gar nicht die 940 Mbit/s ausreizen könne mit der CPU und somit der Abstand zum 1200 nicht sonderlich groß ist. Finde die Beiträge aber nicht mehr.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Hallo Christian,

danke für deine Antwort und die Information.
Wegen mir musst du die angesprochene Diskussion nicht suchen, ich glaube dir das auch so - kein Problem.

Für mich spielt das auch keine Rolle mehr, da ich den 2400er mittlerweile verkauft habe.
Damit hatte ich mich lange genug rumgeärgert und getestet, jetzt freut sich jemand anderes darüber.

Gruß

Roland
 

christian1297

Mitglied
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
28
Das wird wohl nur AVM wissen. Vielleicht wollen sie nicht mit Features / Datenraten werben, für die sie nicht garantieren wollen. Dem FRITZ!Repeater 3000 hat man die Unterstützung von 160 MHz zwischenzeitlich auch mal gestrichen und wenn da vorher für geworben worden wär hätte das bestimmt keinen guten Eindruck gemacht. Vielleicht lassen sie manche Eigenschaften aber auch bewusst unter den Tisch fallen um das eigene Produktportfolio klarer abzustecken. Der neue 3000 AX würde mit seinen 4804 Mbps und 2402 Mbps ja sonst auf dem Papier besser abschneiden als der 6000.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,633
Punkte für Reaktionen
1,563
Punkte
113
Finde die Beiträge aber nicht mehr.
https://www.ip-phone-forum.de/threa...-600-inhaus-labor-ab-7-19.305790/post-2417641
https://www.ip-phone-forum.de/threads/sammelthema-zur-avm-fritz-box-7520.302364/post-2403368

Da war der 2400 aber schon eine Weile auf dem Markt…

BTW:
Den 1200 kann man mittlerweile auch für Freifunk verwenden, dank des dort verbauten SoC. War ein weiterer Grund mich mit ein paar 1200ern einzudecken und um den 2400 einen (weiten) Bogen zu machen.
 
  • Like
Reaktionen: christian1297

klaus2022

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2022
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Arbeitet der 2400er mit 80 Mhz, erreichst du mit deinem Client maximal die Hälfte der angegebenen Buttorate, somit 866 Mbit/s - und das ist Brutto, nicht Netto.
Ich habe gerade mal recherchiert und raus gefunden, das der 2400 gar kein mu-mimo kann. Und das heißt , wenn ein Client (z.B.: ein Handy) nur eine Antenne hat, dann 3 Antennen des Repeaters nichts übertragen.

Dann ist es natürlich klar, das er, wenn er als WLAN ip-client an einer Box hängt, die 4 Antennen trennen muß: 2 Antennen für die Verbindung zum Router, und die anderen beiden für Clients benutzt.
Also zwei mal 2x2 Kanäle mit jeweils 80MHz => 867 MBit brutto.

Während er als LAN Client mit 4x4 bei 80Mhz auf 1733 MBit brutto kommen kann, aber nur wenn der Client auch 4 Antennen hat.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,633
Punkte für Reaktionen
1,563
Punkte
113
Ich habe gerade mal recherchiert und raus gefunden, das der 2400 gar kein mu-mimo kann.
M.W.n. unterstützt der 2400 MU-MIMO, hat ja schließlich einen 802.11ac Wave2 WiSoC verbaut, den gleichen wie in der 7590.

Edit:
Während er als LAN Client mit 4x4 bei 80Mhz auf 1733 MBit brutto kommen kann, aber nur wenn der Client auch 4 Antennen hat.
Als LAN-Client (WiFi-AP) kann er auch 2x2 mit 160MHz anbieten und somit kann dann auch ein Client mit nur 2 Antennen 1.733Mb/s brutto schaffen.
 

klaus2022

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2022
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Aber alle "Fehler" Beschreibungen hier im Forum passen auf das Verhalten eines su-mimo.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
[Edit Novize: Bezug auf -von mir- gelöschte OT-Diskussion entfernt]

Mir ist gerade ein Fehler im 1200 ax aufgefallen, jederzeit reproduzierbar in zwei unterschiedlichen Netzen.

Szenario 1:

7590 ax (7.39-101547) MM <> 3000 ax (270.07.41) als LAN Bridge <> 1200 ax (7.39-101162) als WLAN Bridge

Einstellungsübernahme ist auf allen Repeatern deaktiviert, alle Geräte im Mesh.

Schaltet man am MeshMaster das 2,4 Ghz Modul aus, verliert der 1200 ax die Verbindung in diesem Band zum 3000 ax.
Auf der Oberfläche des 1200 ax wird das 2,4 Ghz Modul als aktiv angezeigt, aber in der Kanalübersicht zeigt nichts an.

dsadghdgjf.jpg

Der 3000 ax funkt weiterhin auf 2,4 Ghz.
Wenn man das 2,4 Ghz WLAN am MeshMaster wieder aktiviert, deaktiviert sich selbstständig das 2,4 Ghz WLAN am 1200 ax (Haken ist raus)

ddddgafdhjgkkh.jpg

Um das 2,4 Ghz WLAN am 1200 ax wieder nutzen zu können, muss es manuell aktiviert werden.


Szenario 2:

6690 (7.29) MM <> 7590 ax (7.39-101547) als LAN Bridge <> 1200 ax (7.39-101162) als WLAN Bridge

Einstellungsübernahme ist auf allen Geräten deaktiviert und aktiv im Mesh.

Schaltet man am MeshMaster das 2,4 Ghz Modul aus, verliert der 1200 ax die Verbindung in diesem Band zur 7590 ax.
Auf der Oberfläche des 1200 ax wird das 2,4 Ghz Modul als aktiv angezeigt, aber in der Kanalübersicht läuft seit über 30 Minuten die Kanalsuche.
Die 7590 ax arbeitet weiterhin mit 2,4 Ghz und übernimmt die Clients.
Wenn man das 2,4 Ghz WLAN am MeshMaster wieder aktiviert, deaktiviert sich selbstständig das 2,4 Ghz WLAN am 1200 ax (Haken ist raus).

Um das 2,4 Ghz WLAN am 1200 ax wieder nutzen zu können, muss es manuell aktiviert werden.

Gruß

Roland
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: DocMarc

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
Genau, das war ja auch bei meinem Setup das Problem. Bei mir halt mit dem 5 Ghz-Band: Mein 2400er hat genau die gleiche Symptomatik gezeigt, deswegen hae ich ihn ja "entmeshed". Damit lief es dann normal.
Der Mesh-Master scheint den WLAN-Repeatern (im Ggs. zur LAN-Brücke) das Funkband zu "verbieten", welches er selbst nicht nutzt.
Ich meine aber, dass ich es nicht wieder durch Haken setzen zum Laufen gekriegt habe, solange der 2400er im Mesh war...
Vieleciht solte ich es nochmal versuchen.
Überlebt den die Reaktivierung auch Neustarts? Hast Du das schon getestet?

Edit: ach nee: Du hast ja 2,4 Ghz im MM wieder aktiviert. Mist! Hatte schon Hoffnung, dass es mit dem einmeshen doch klappt.

PPS: ich tippe ja auf ein Zerbröseln der Wand (der Klügere gibt nach) :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
@DocMarc

kann es sein, dass du da etwas durcheinander bringst?
Wenn ich mich richtig erinnere, hast du an deinen Repeatern die Einstellungsübernahme aktiviert, dann ist das normal, dass er bei allen Geräten das Band abschaltet, was du im MeshMaster deaktivierst.

Bei mir ist auf allen Geräten die Einstellungsübernahme deaktiviert und dann sollte so etwas nicht passieren.
Alle anderen Repeater im Netz (2x 600, 1750e und 3000ax) waren nicht von diesem Phänomen betroffen und arbeiteten brav weiter im 2,4 Ghz Band.
Nur der 1200 ax war betroffen.

Und ja, auch nach einem Neustart war das 2,4 Ghz Band am 1200 ax deaktiviert und musste manuell eingeschaltet werden - vorausgegangen war die selbstständige Abschaltung des Bandes.

Gruß

Roland
 

klaus2022

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2022
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Wo findet man die Chip-Sätze, auf denen ein Board basiert?
Ich habe jetzt nur eine Stelle gefunden, und dort wird gesagt das das 2400 auf dem "Jet-SoC" basiert.
Gibt es eine zentrale Stelle wo das gesammelt wird?
Ich hatte mal so eine Seite gesehen, finde sie aber nicht mehr wieder.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,863
Punkte für Reaktionen
737
Punkte
113
 
  • Like
Reaktionen: donator und DocMarc

DocMarc

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2016
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
@Exodus88: Einstellungsübernahme war deaktiviert. Ließ sich bei mir ausschließlich durch entmeshen lösen.

Habe ich Dich jetzt richtig verstanden: wenn du das 2,4 Ghz im MM deaktivierst und im WLAN Repeater manuell reaktivierst, ist dann das 2,4 Ghz nach einem Neustart des Repeaters wieder aus oder bleibt es reaktiviert?
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Solange am MM das 2,4 Ghz Band deaktiviert wurde, funktioniert dieses am 1200 ax nicht mehr, egal ob du am 1200 ax das WLAN ein- und ausschaltest oder den Repeater neu startest.

gjgufztdzrjtera.jpg
 
  • Like
Reaktionen: DocMarc
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.