[Sammlung] FRITZ!Repeater 6000 - 3000 - 2400 - 1750E - 1200 - 600 - Inhaus/Labor 7.19 / 7.20 / 7.24 / 7.26

flinty

Neuer User
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
8
@Cobold: Vermutlich scheint es aber abhängig mit irgendwelchen Clients oder Aktivitäten ausgelöst zu werden, hatte am AVM Repeater 6000 mit der 07.24-88454 bisher kein einzigen Reboot.
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Kann es sein das hier Äpfel mit Birnen verglichen werden?
Das eine ist, was die Web-Oberfläche oder AVM WLAN App als Verbindung anzeigt, und das andere was wirklich netto bei einem Test rauskommt.
Ich frag nur, weil hier verschiedene Resultate gepostet wurden im Vergleich zum 3000er.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Web-Oberfläche der Fritte, Repeater oder sogar die WLAN App gerne mal was andres anzeigen als wirklich möglich ist.

Gruß

Roland
 

Erwin1964

Neuer User
Mitglied seit
31 Dez 2020
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
8
.............................................

Aber generell kann ich in meinem Umfeld sagen, dass der 6000er bessere Werte liefert als der 3000er. An exakt gleicher Stelle bekomme ich zur FritzBox 7590 hin stabil 1170 MBit/s, teilweise mehr.
Mit dem 3000 wurde ich nie 4-stellig. Da lag ich immer um 800 herum... Soweit so gut erst mal.

................
Danke für den Report! Sowas ist für mich hochinteressant!

Tatsächliche Zahlen!

Wer sonst noch derartige Vergleiche gemacht hat: bitte posten!
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,050
Punkte
113

baerbaer76

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich muss leider die Box des Anbieters nutzen, über den LAN-Anschluss bringt die aber in der Regel stabile 10 Gbits. Hab das WLAN da dann auch ausgeschaltet. Wär schon froh, wenn 2.5 davon im Repeater verarbeitet würden. Das entsprechende Endgerät habe ich extra per Ax200 auf Wifi-6 geupgradet.
@christian1297 “Die AX200 schafft am AVM 3000 1733 Mbit/s brutto und am AVM 6000 2402 Mbit/s brutto.“

Denke ich nicht… außer du addierst Up+down…

Der 6000 kann meines Wissens aber keine 160Mhz, nur 80Mhz - somit am AX200 (2x2) auch nur 1200Mbit, wenn ich mir die Spezifikationen ansehe. 2400Mhz schafft der 6000er nur, wenn er zu einem 4x4 Gerät funken kann.

Nicht einmal die FritzBox 6660 hat 4x4, könnte aber 160Mhz, was der 6000er nicht kann - also ist hier auch die maximale Übertragungsrate auf 1200Mbit (oder von mir aus auch 1201Mbit) begrenzt.

Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen gerade nicht?
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
83
Da hast völlig recht.
Er könnte aber schon die 160, nur wird er künstlich per FW auf 80 begrenzt, sie könnten aber wenigstens wie bei der 7590 die 4x80 als 2x80+2x80 anbieten um viele 2x2 Clients damit zu beglücken.
Meist ist es ja gleichzeitig nur ein Endgerät im Netz, das gerade gern die volle Kapazität ausschöpfen möchte.
 
  • Like
Reaktionen: baerbaer76

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,951
Punkte für Reaktionen
543
Punkte
113
Also ich habe meinen 6000er gerade wieder per linux_fs_start auf die 7.20er Werksfirmware gebracht.
hierzu sei vll. anzumerken, dass man vor jedem Update auf die zuletzt funktionierende FW im Partitonssetup schalten sollte, um von dort aus das Update zu starten (solange es noch kein offizielles Recovertytool von AVM gibt)

(denn über's GUI wird in die gerade inaktive "Partition" geschrieben, macht man also zwei Updates hintereinander hat man zum Schluss keine funktionierende FW mehr auf der Box [das nur am Rande, da das Umschalten von linux_fs_start nun wohl endlich immer mehr verstanden wird bzw umgesetzt wird/werden kann])
 
  • Like
Reaktionen: Daniel Lücking

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,050
Punkte
113
macht man also zwei Updates hintereinander hat man zum Schluss keine funktionierende FW mehr auf der Box
Das muß nicht sein, da eigentlich nur nach erfolgreichem Update auf die andere Partition umgeschaltet wird.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,951
Punkte für Reaktionen
543
Punkte
113
da hast Du natürlich auch Recht, jedoch sollte die Fausformel von mir berücksichtigt werden, wenn man eben nicht so tief da in der Materie steckt.
 

mrdev

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Also habe ich mein Geld eher verschenkt, weil die 6000 auf 80 Mhz limitiert ist? Die Steigerung von ~800 auf ~1200 ist ja jetzt nicht gerade das Werbeversprechen, mit dem der Repeater beworben wird... Wobei von den ~1200 in der realen Messung derzeit weniger übrig bleibt als beim 3000er mit den ~800.
Bzgl Ax200, mir ist derzeit keine Wifi6-Karte mit 4x4 bekannt, sonst hätte ich darauf zurückgegriffen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
83
Kommt halt immer darauf wie man sowas einsetzt, könntest ja mehrere Clients haben die dann gleichzeitig versorgt würden und da gibts sie sehr wohl mehr her.

Das gilt für alle WiFi Produkte und war immer schon so, glaubst du könntest mit einem Asus 10Gb/s WLAN das nur ansatzweise rausholen?
Die Wahrheit ist nunmal auf einem (!!!) Client auch nicht schneller als ein "simpler" AC2900.
Und auf vielen auch sehr sehr weit weg von 10G.
Das waren und sind doch alles nur theoreth. Labormeßwerte unter Ausnutzung optimaler Bedingungen.
 

baerbaer76

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich werde meinen 6000er zurückschicken - die Limitierung auf 80Mhz bringt für meinen Usecase leider nichts: 6660 über Wifi6 auf den 6000er, um dann über den 2,5Gbit Port mehr als 1Gbit Netto zu bekommen… leider nein, leider gar nicht :( Hätte ich mich doch vorher besser informiert…
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: mrdev

Erwin1964

Neuer User
Mitglied seit
31 Dez 2020
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
8
800 auf 1200 ist eine Menge! 50 Prozent! Für mich wäre das ein Anlaß, über einen Austausch eines 3000 gegen einen 6000 nachzudenken - wenn es bei meinem WLAN klemmen würde.
Wenn Du dann eine AX-Fritzbox -idealerweise die 7590 AX- statt der 7590 verwendest, müsste die Steigerung noch erheblich drastischer sein.
Sobald der 6000 eine ausgereifte Firmware hat und sich die Preise dafür etwas realitätsnaher eingependelt haben, ist das sicher ein guter Repeater. Du hast nichts verschenkt, sondern schlimmstenfalls zu früh eingekauft..... :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mrdev

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2021
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wie gesagt, das sind die theoretischen Werte aus dem Repeater, die für das Endgerät angezeigt werden. Ich kriege jetzt effektiv weniger Datendurchsatz als mit dem 3000er. Ich weiss nicht, warum. Jetzt etwa ~600, vorher ~800.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
11,377
Punkte für Reaktionen
1,050
Punkte
113

Erwin1964

Neuer User
Mitglied seit
31 Dez 2020
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
8
Wie gesagt, das sind die theoretischen Werte aus dem Repeater, die für das Endgerät angezeigt werden. Ich kriege jetzt effektiv weniger Datendurchsatz als mit dem 3000er. Ich weiss nicht, warum. Jetzt etwa ~600, vorher ~800.
Ich würde noch etwas Geduld haben. Die Firmware -imho die Ursache für diese unerklärlichen Phänomene- scheint ja immer noch sehr fehlerbehaftet zu sein. In vier Wochen schaut das wahrscheinlich alles ganz anders aus. Der 3000er war ja am Anfang -ich habe ihn gekauft, sobald er verfügbar war- auch kurz davor, bei mir und von mir gegen die Wand geworfen zu werden. Aber nach relativ kurzer Zeit war er brauchbar und erfüllt hier seinen Zweck sehr gut.
 

Tra6zon

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2021
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Eigentlich schon kurios, dass der 6000'er mit einer recht veralteten Firmware erscheint und das auch keine Recovery frei angeboten wird.

Wiederhergestellt by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: mrdev

Cobold

Mitglied
Mitglied seit
12 Feb 2013
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
@flinty Ja, sehr gut möglich, dass diese Reboots durch irgendwelche Clients bzw. deren nächtliche Aktivitäten ausgelöst werden. Leider kann man ja nicht in das Fehlerprotokoll reinschauen, welches nach dem Reboot versendet wurde. Man erfährt ja lediglich, dass eines versendet wurde…

Ich hätte ja spontan ein Amazon Echo Gerät in Verdacht, da hab ich verschiedene Generationen hier im WLAN. Interessant ist eben, dass die Reboots auch nachts, also bei minimaler Aktivität auftraten.

Mit der Werksversion 7.20 läuft der 6000er seit heute Morgen stabil, auch MagentaTV mit dem an LAN1 angeschlossenen MediaReceiver 401 läuft störungsfrei.
 

flinty

Neuer User
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
8
@Cobold:
Ich hatte nun nach 3 Tagen auch erstmals einen Reboot mit der BETA 7.24-88454 am Repeater 6000.
Da muss AVM noch kräftig nachbessern, WLAN Clients waren zu dem Zeitpunkt ein Oneplus 9 was schon das AX kann und 4 andere Clients, darunter ein Billiges PENQ WLAN Radio.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via