[Sammlung] FRITZ!Repeater 6000 - 3000 - 2400 - 1750E - 1200 - 600 - Inhaus/Labor 7.19 / 7.20 / 7.24 / 7.26

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hallo @schwimma

Heute hatte ich das von dir beschriebene Phänomen mit dem 600er Repeater. Wobei ich aber vorab erwähnen möchte, dass es bisher keinerlei Probleme damit gab und ich evtl. nicht ganz unschuldig an der Sache bin.

Der 600er läuft bei uns auf der Hofstelle und dockt an einem 2400er, der als kabelgebundener AP läuft, an. Als MM dient meine 7580, Mesh ist aktiviert.

dsavsafnhjada.jpg

Alle Repeater bzw. AP´s liefen im 2,4 und 5 Ghz WLAN auf Autokanal. Alle Geräte zeigten mir Kanal 6 an.

Ich hatte dann einen festen Kanal im 2,4 Ghz WLAN auf Kanal 7 eingestellt. Da alle Geräte auf Einstellungsübernahme aktiv sind, haben das auch die AVM Repeater gemacht. Nach ein paar Minuten hatte sich alles wieder eingependelt und alle Geräte im WLAN waren erreichbar - auch der 600er samt angemeldeten Clients.
Daraufhin hatte ich den festen Kanal von 7 auf 6 gestellt, und ab da ging die "Gaudi" los.... Ab diesen Zeitpunkt war der 600er nicht mehr in der Meshübersicht zu sehen und auch nicht erreichbar. Ebenfalls waren die beiden am 600er angemeldeten SmartHomegeräte nicht erreichbar - auch 30 Minuten später nicht.
Da ich leider nicht vor Ort war, habe ich die FB von der Ferne her neu gestartet und hoffte auf das Beste. Aber auch weitere 30 Minuten später war weder der 600er noch die daran angemeldeten Clients erreichbar.

Somit wieder manuell auf Kanal 7 gewechselt und schwups, war der 600er samt MESH wieder in der GUI sichtbar und die Geräte erreichbar.

Ich vermute mal das sich der Repeater in diesen Moment auf den alten eingestellten Kanal fest frisst und den Wechsel nicht mit macht.

Etwas Ähnliches habe ich auf bei meinem 1750e Repeater (Wifi-Bridge) ebenfalls feststellen können, nur das es da durch das zusätzliche 5 Ghz Band weniger auffällt.
Dieser dockt auch an meinen 2400er (LAN Bridge) an. Wenn alles passt, verbindet sich dieser mit 650 Mbit/s im 5 Ghz WLAN und ca. 300 Mbit/s im 2,4 Ghz WLAN an. Beides wird in der GUI des MM und auch auf dem Gerät angezeigt. Irgendwann verliert er aber die Verbindung im 2,4 Ghz WLAN und es wird nichts mehr angezeigt. Hier hilft auch kein Neustart des WiFi Repeaters, er findet das 2,4 Ghz WLAN einfach nicht. Erst wenn ich den Repeater aus der Steckdose ziehe und nach 30 Sekunden wieder anstöpsle, wird die Verbindung auch wieder im 2,4 Ghz WLAN aufgebaut und angezeigt. Setze ich einen festen Kanal im MM, gibt es dabei monatelang kein Problem.

Gruß

Roland
 

127

Neuer User
Mitglied seit
15 Sep 2019
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Warum 7 benutzen?
Channel.jpg
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Nutze ich ja nicht...
Ab und an mache ich einen kurzen Kanalwechsel, damit sich die SH Geräte neu einsortieren. Wenn die Fritzbox einen automatischen Kanalwechsel macht, sortieren sich dabei ein paar Geräte falsch ein, mit dem von mir eingeleiteten Wechsel, versuche ich das wieder zu begradigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas5

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
@127 Die Grafik zeigt die Kanalbelegung des völlig veralteten 802.11b-Standards mit 22MHz breiten Kanälen in den USA! Den b-Standard benutzt heute kaum noch ein Gerät, außerdem haben wir in Mitteleuropa schon immer 13 Kanäle.
Bei uns werden heute im 2,4GHz-Band üblicherweise die Kanäle 1, 5, 9 und 13 für 20MHz breite Kanäle (802.11g) und 1+5 und 9+13 für 40MHz breite Kanäle (802.11n) benutzt. Das sind aber nur Empfehlungen, da es in diesem Band keine feste Kanalzuordnung gibt und es auch von anderen Anwendungen (nicht-WLAN) genutzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: holger1878

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Heute Nacht um 0:00 Uhr gabs mal wieder eine PushMail vom 600er, da ich gestern mal kurz die Einstellungsübernahme deaktiviert hatte und später wieder einschaltete...
Eigentlich ist das schon fast zum Lachen oder doch zum Weinen, kann man sehen wie man will. Ich selbst habe von diesem Bug geschrieben - https://www.ip-phone-forum.de/threa...labor-7-19-7-20-7-24-7-26.305790/post-2442178 und auch an AVM vor Monaten gemeldet, leider bis Dato ohne wirkliche Rückmeldung.

Ach ja, keine Ahnung warum, aber der 600er ist heute über Nacht aus dem MESH geflogen. Neustart aus der Ferne brachte leider nichts. Erst nachdem ich den Heimnetzwerkzugang von WPA2-WPA3 auf only WPA2 geändert hatte, war er wieder im MESH. Auch nach einem Zurückstellen auf WPA2-WPA3 blieb er wieder drin.

Das sind wirklich die ersten Probleme, die ich seit Monaten mit dem 600er hatte. Kurios...

Gruß

Roland
 

schwimma

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2012
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
hi @Exodus88

interessant...bei mir ist es so, das sich die Situation sogar selbst heilt ( aber bei mir steht alles auf "Auto")

gefühlt ist es so, das es bei einem Autokanalwechsel passiert ( leider gibt lt. AVM selbst das erweiterte Mesh Log nix brauchbares her).

Fliegt aus dem Mesh, ist nicht erreichbar. Beim nächsten Kanalwechsel kann ( nicht muss) es wieder in Ordnung sein ( kann man auch mit "neuer Autokanal" selbst triggern)

aber nur beim 600er- beim 1750 merkt man es nur, wenn Magentat TV 1 sec einfriert, dann weiss ich, dass der 600er wieder rausgeflogen ist.

 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
@schwimma

das vermute ich auch stark, deshalb habe ich ja geschrieben, dass sich der 600er auf einen Kanal "fest frisst" und den Wechsel nicht erkennt oder ihn nicht machen will, schon fliegt er raus.

Angenommen der MM macht im 2,4 Ghz WLAN einen automatischen Wechsel vom Kanal 6 auf Kanal 11 - der 600er fliegt raus...
Später macht der MM den Wechsel zurück von K11 auf K6 und der 600er ist wieder da, wie wenn nie was gewesen wäre. Das ist das, was du als Selbstheilung bezeichnest :)
Springt der MM allerdings von 11 auf 1, ist der 600er immer noch nicht zu finden...

Aber noch eine Frage zu deinen 1750e.... Ist der auch immer im 2,4 Ghz WLAN verbunden oder nur sporadisch? Gestern hatte ich eine Verbindung zwischen meinem 2400er und dem 1750e am Teich mit 350 Mbit/s im 2,4 Ghz und 650 Mbit/s im 5 Ghz WLAN. Über Nacht machte der MM wieder einen Kanalwechsel und seither ist der 1750e nur noch mit dem 5 Ghz WLAN verbunden.

uitgpifzdsr6iopö.jpg

Gruß

Roland
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,739
Punkte für Reaktionen
107
Punkte
63
Verbunden ist der 1750E schon mit 2,4 und 5GHz, nur geht die Datenrate bei 2,4 GHz auf 0, wenn kaum Daten fließen. Das zeigt der untere Teil deines Screenshots. Das ist bei meinem 1750E auch so.
Dass im oberen Teil deines Screenshots keine Doppel-Linien angezeigt werden, ist ein Darstellungsfehler, der immer bei mehr als einem kaskadierten Repeater auftritt. Würdest du den 600er oder den 1750e rausnehmen, würden auch Doppellinien zwischen dem 2400er und dem verbleibenden Gerät auftauchen.
 

schwimma

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2012
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
da muss ich sagen, habe ich es nicht so genau im Blick, aber ja, oft sehe ich bei 2,4Ghz keine Mbit angabe in der app, (myfritz) und die sagt dann schwache Verbindung (manchmal auch bei 5Ghz)
Komischerweise ist die Repeaterbewertung in der wlan app zeitgleich immer zufrieden ( mitten in"Grün")
 

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hallo @Benares

danke für deine Antwort.

Allerdings sind meine Erfahrungen hier anders... Stelle ich einen festen 2,4 Ghz Kanal im MM ein, ist die Verbindung dauerhaft im 2,4 und 5 Ghz WLAN zwischen den beiden Geräten (2400er+1750e). Das geht Wochen oder sogar Monate gut, solange der MM nicht wieder auf die Idee kommt und einen "Störer" findet und trotz fest eingestellten Kanal einen Wechsel vollzieht. Die "Störer" sind im Übrigen die eigenen AVM Komponenten, die er anscheinend vergisst.
Einen Datenaustausch zwischen dem 1750e und dem 2400er findet permanent statt. Hier werden 2 Kameras und 2 SH Geräte mit dem web verbunden. Bilder und Daten werden auf einen Server (Cloud) in China übertragen.
Das mit dem Anzeigefehler ist mir auch klar, danke nochmals für den Hinweis. Allerdings wid das 5 Ghz nur beim 1750e angezeigt, wenn ich den 600er rausnehme, da der 600er ja kein 5 Ghz kann.

Gruß

Roland

Edit:

Auch lässt sich problemlos ein Datenaustausch im 2,4 Ghz mehr oder weniger erzwingen. Dazu muss ich nur unter Heimnetzwerkzugang von WPA2+WPA3 auf only WPA2 umschalten, und schwups läuft es auch wieder im 2,4 Ghz WLAN.
jksaefWFGFGG.jpg

Edit2:

So langsam kann man das als einen Witz ansehen, und zwar keinen guten.... Nach ca. 30 Minuten, nach meiner manuellen Umstellung im Heimnetzwerkzugang, verbindet sich der 1750e Repeater neu und aktiviert somit selbstständig wieder WPA3... Auch das hatte ich vor längerer Zeit schon an AVM gemeldet, aber das interessiert anscheinend keinen dort. Natürlich wieder kein Datenaustausch unter 2,4 Ghz.

jrwqerhjrwrzj.jpgejwrktwkwqq.jpgZwischenablage01.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

127

Neuer User
Mitglied seit
15 Sep 2019
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
@Thomas5
Alles ist hier auf Auto geschaltet.
Eine 1750E sieht 42 Funknetze im 2.4Ghz band.
Benutzte Kanäle sind 1 und 6
Ich hab noch nie gesehen das nach 5 oder 9 geschaltet ist.

1 Funknetz ist auf kanal 8 geschaltet und alle andere 41 auf 1-6-11
 
Zuletzt bearbeitet:

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,739
Punkte für Reaktionen
107
Punkte
63
und aktiviert somit selbstständig wieder WPA3... Auch das hatte ich vor längerer Zeit schon an AVM gemeldet, aber das interessiert anscheinend keinen dort.
Dazu kann ich vielleicht etwas sagen. Mir hat AVM das Verhalten mal in etwa so erklärt, nachdem ich es bemängelt hatte:
Verbindet sich ein AVM-Repeater zu seiner Basis und stellt fest, dass dies ein WPA3-fähiges AVM-Gerät ist, wird automatisch wieder auf WPA2+WPA3 umgestellt, auch wenn vorher WPA2-only für die Strecke zur Basis (also unter Heimnetz-Zugang, "Individuelle Einstellungen für die WLAN-Verbindung zum Heimnetz") eingestellt war. Dies sei aus Sicherheitsgründen so, die WPA-Einstellung in Richtung Clients (WLAN, Sicherheit) wäre ja davon nicht betroffen.

Das klingt ja zunächst einmal vernünftig, der Haken ist nur: Ist die Basis auf WPA2-only eingestellt, kommt trotzdem nur eine WPA2-Verbindung zustande und die Versuche mit WPA3 stören nur :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hallo @Benares ,

danke für deine Antwort.

Ich würde mal behaupten, dass dir hier ein klassischer Bug als Feature verkauft wurde :) Denk doch mal nach, warum gibt es hier eine Einstellmöglichkeit zwischen Repeater und AP/Basis wo ich was auswählen kann, was sich selbstständig wieder umstellt. Ähnlich ist es auch mit der selbstständigen Aktivierung der Pushnachrichten, nachdem man die Einstellungsübernahme verändert - auch ein Feature?!?
Und was hat das letztendlich mit Sicherheit zu tun, wenn die Verschlüsselung zum Client "nur" auf WPA2 läuft, weil im MM so eingestellt, und zwischen den AVM Komponenten WPA3 und es dabei zu Problemen kommt?

Eine Seite vorher hatte ich das schon erklärt - https://www.ip-phone-forum.de/threa...labor-7-19-7-20-7-24-7-26.305790/post-2442178

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: Karl. und Benares

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,739
Punkte für Reaktionen
107
Punkte
63
warum gibt es hier eine Einstellmöglichkeit zwischen Repeater und AP/Basis wo ich was auswählen kann, was sich selbstständig wieder umstellt
Mir wurde das halt so erklärt, dass diese Einstellung nur dazu da sei, wenn eben die Basis kein AVM-Geräte sei.
Aber was soll's man muss sich halt durchwurschdeln :rolleyes:
 
  • Like
Reaktionen: Exodus88

Thomas5

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
@127 Hier findest du mehr Informationen dazu.
 
  • Like
Reaktionen: 127

Exodus88

Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
@schwimma

setz deinen 2,4 Ghz Kanal im MM auf einen festen, setze deinen 600er zurück und Mesh ihn neu ein und die Probleme sind weg. Läuft zumindest bei mir so seit mehreren Monaten problemlos.

Gruß

Roland
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,463
Beiträge
2,127,960
Mitglieder
362,839
Neuestes Mitglied
clausvi

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via