[Sammlung] FRITZ!Repeater 6000 - 3000 - 2400 - 1750E - 1200 - 600 - Inhaus/Labor ab 7.19

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2,439
Punkte für Reaktionen
476
Punkte
83
download.avm.de/inhaus/MOVE21/2400/FRITZ.Repeater_2400-07.39-100715-Inhaus.image
 

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,487
Punkte für Reaktionen
757
Punkte
113
download.avm.de/inhaus/MOVE21/6000/FRITZ.Repeater_6000-07.39-100721-Inhaus.image
 
H

Hallo100

Guest
download.avm.de/inhaus/MOVE21/3000/FRITZ.Repeater_3000-07.39-100717-Inhaus.image

....................................................................................................................................................................

Screenshot 2022-10-13 185533.jpg dafür brauche ich dann aber keinen 3000'er

Screenshot 2022-10-13 185651.jpg steht im gleichen Zimmer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2,439
Punkte für Reaktionen
476
Punkte
83




Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-100791/100792/100793​

  • Behoben Macadressen des WLANs eines FRITZ!Repeaters waren auf dessen Benutzeroberfläche nicht mehr einsehbar
  • Behoben In seltenen Fällen wurde fälschlich eine Netzwerkschleife erkannt
  • Behoben Trotz deaktivierter Einstellungsübernahme wurde die Option zur Abschaltung des Gastnetzes nach dem letzten abgemeldeten WLAN-Gerät von der FRITZ!Box übernommen
  • Verbesserung Diverse kleinere Korrekturen der Benutzeroberfläche
  • Verbesserung Erkennung von Netzwerkschleifen verbessert
  • Verbesserung Stabilität erhöht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: reinick und Exodus88

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Rückmeldung für die Labor FW 7.39-100791

Wie bei den Vorgängerversionen der 7.39, ist bei mir keine 160 Mhz Verbindung mit dem Repeater mehr möglich.

Getestet mit Autokanal, Kanal 36 und Kanal 116 - jedesmal mit einem Neustart und eine Wartezeit von über 15 Minuten, damit alle Scans abgeschlossen waren.

GUI des Repeaters meldet 160 Mhz.

rgehjandhje.jpg

Windows und Android Wifi Analyzer sagen etwas anderes...

gsjfgksfgda.jpgScreenshot_20221018-161145_WiFiAnalyzer.jpgScreenshot_20221018-161154_WiFiAnalyzer.jpg

Die AVM WLAN App zeigt auch nach mehreren Minuten keine MHZ an, wenn mein Smartphone mit dem 2400er verbunden ist.

Screenshot_20221018-161358_FRITZ!AppWLAN.jpg

Maximal mögliche Geschwindigkeit der AVM WLAN App liegt bei -9 dBm (ich sitze praktisch auf dem Repeater drauf :cool: ) bei 866 Mbit/s.

Screenshot_20221018-162717_FRITZ!AppWLAN.jpg

Gruß

Roland

Ps. Das ist keine Beschwerde, nur eine Feststellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,598
Punkte für Reaktionen
669
Punkte
113
Das ist keine Feststellung mehr sondern nur mehr endlose Wiederholung. ;)
Berichte lieber das nächste mal erst wieder, wenn es - oh Überraschung - doch einmal funktionieren sollte. :eek:
 
  • Like
Reaktionen: Charlies Tante

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Wenns dich nervt, es gibt einen "ignorieren" Button im Forum;)
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,598
Punkte für Reaktionen
669
Punkte
113
Man wird doch seine Meinung kundtun dürfen, du tust es ja auch.
Und ich meine eben, es würde vollkommen ausreichen, wenn du etwa schriebest: WLAN-Fehler aus Beitrag #xxx unverändert.
Jedesmal deine ganzen Screenshots, die doch eh niemand mehr ansieht, da nur Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung ...
Es kommt nichts neues dazu oder weg, somit ist der Informationsgehalt gegen Null gehend solange keine Veränderung in Sicht ist.
So wie es scheint kannst das auch noch in ein paar Jahren bis EoS so weiter durchziehen, auch wenns traurig ist, bringen tuts halt auch niemandem mehr was.
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Im Grunde genommen hast du absolut recht, aber auf der anderen Seite kann man es keinem recht machen.

Schau dir doch den Verlauf des Threads mal genau an... Schreibt man nur seine "Erfahrung", wird kritisiert, nö, das ist nicht so blablabla
Und dann kann man alles nachholen und online bringen - praktisch als Beweis - auch wenn es deiner Meinung nach keinen interessiert.

Ärgert man sich über irgendetwas und bringt das mit in den Post mit ein, wird man auch gleich abgewatscht.

Sinn und Zweck eines Forums ist der Informationsaustausch, der eine macht es so, der andere einfach anders.

Und glaub mir, ich bin der letzte hier im Forum der dir irgendetwas verbieten würde, keine Ahnung wie du darauf kommst, dass du "deine Meinung nicht kundtun dürftest". Entweder hast du da was falsch verstanden, oder ich mich schlecht ausgedrückt.
Das war nur ein gut gemeinter Ratschlag mit dem Button, nicht mehr und nicht weniger. Und das auch nur, wenn du dich von meinen Posts genervt oder genötigt fühlst, so werden diese automatisch für dich ausgeblendet und du musst sie nicht mehr lesen.

.Und ja, leider hat sich seitens AVM nichts verändert. Viel Zeit und Mühe ist seit der Einführung der 7.39 xxx vergangen (gemeldete Fehler usw.). Ich traue mich schon gar nicht mehr "trau*ig" schreiben, sonst geht die nächste Debatte wieder los, worauf ich auch keine Lust habe.
Wer von einer Labor FW genervt ist, muss sie nicht nutzen.... Wenn keine Fehler gemeldet werden, werden die auch nicht beseitigt, vermutlich auch nicht, wenn sie auch gemeldet werden, da es sich ja "nur" um Einzelfälle handelt :rolleyes:

In diesem Sinne, alles Gute!

Gruß

Roland
 

StarTrokus

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen! Ich habe gerade mal die neue Labor-FW für 7.39-100792 für den Fritz Repeater 6000 installiert. Seit dem kriecht die WLAN-Verbindung (Mesh) zur Fritzbox 7590 über 2.4 Ghz nunmehr mit lahmen 6 Mbit. Zuvor waren es knapp 300 Mbit. Über 5 Ghz ist die Datenrate mit ca. 500-600 Mbit unverändert geblieben. Konnte diesen Fehler sonst noch wer beobachten?

Info: Zuvor war auf dem Repeater 6000 die FW 7.29 installiert. Damit war alles in Ordnung. Ich habe diesen jetzt nochmals auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu ins Mesh geholt. Danach wurde kurzzeit über das 2.4 Ghz-Band mit ca. 200 Mbit verbunden, um wieder auf 6 Mbit abzufallen.

Was hat AVM da nun wieder verbockt?
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Hallo @StarTrokus

du kannst mal folgendes testen.

Schalte auf deiner 7590 das 5 Ghz WLAN ab, somit ist der 6000er gezwungen, sich mit dem 2,4 Ghz WLAN "anständig" zu verbinden.
Kontrolliere nach ca. 1 Minute, ob sich die Verbindung im 2,4 Ghz wieder regeneriert hat. Anschließend kannst du das 5 Ghz WLAN wieder aktivieren.

Im besten Fall, passt wieder alles, wenn nicht, ist nichts verloren.

Viel Glück!

Roland
 

StarTrokus

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo @Exodus88

Ich habe das WLAN an der Fritzbox jetzt mal komplett ausgeschaltet und nach ca. 1 Minute wieder eingeschaltet. Es sieht nunmehr so aus, als hätte sich das 2.4 Ghz-Band nach dieser Aktion wieder beruhigt. Die Datenrate ist ähnlich wie zuvor mit der 7.29, Vielen Dank für den Tipp! Gruß StarTrokus
 

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Bei den von mir vorhandenen Repeatern passiert das öfter, dass die Datenrate gegen 0 geht oder sogar nur als "aktiv" angezeigt wird.
Lt. AVM sind die Repeater dann in einer Art Standby was das 2,4 Ghz WLAN betrifft. Ich vermute, das wird beim 6000er nicht anders sein, leider fehlt mir hier das Gerät zum Testen.

Da hilft immer der oben genannte Workaround, somit wird der Repeater im 2,4 Ghz WLAN zwangsreaktiviert. Steht die Verbindung einmal "sauber", klappt es anschließend mit beiden Netzen. Wenn du deine Kanaleinstellung auf "Automatik" stehen hast, kann es passieren, das die Verbindung wieder verloren geht oder einschläft. Deshalb laufen meine Geräte auf einen fest vorbestimmten Kanal.

Gruß

Roland
 

StarTrokus

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe gerade mal ein paar Dateiübertragungen (iso-images) von meinem Laptop (per WLAN am Repeater) an meinen PC (per LAN an Fritzbox) durchgeführt.

Folgende Merkwüdigkeit ist mir aufgefallen: Vom Laptop an den PC geht es sehr zügig mit ca. 50 MB/s. Sobald sich der Laptop die Datei aus der Windows-Freigabe des PCs zieht, liegen allerdings nurnoch ca. 30 MB an. Ich meine, dass wäre mit der alten FW nicht so gewesen.

Der Laptop ist übrigens mit einem Intel Wifi6 AX 201 WLAN-Modul ausgerüstet, das auch 160 Mhz Kanalbandbreite unterstützt.

Update: Bei einem neuerlichen Blick auf die FritzBox hat sich des Rätsels Lösung aufgetan! Das 2.4 Ghz-Band ist in eine Richtung immer noch zickig.

1666119638662.png
Update 2: Nochmals 2.4 Ghz-Band einzeln deaktiviert und nach einer Minute wieder aktiviert. Danach war das 2.4. Ghz-Band wieder komplett down. Anschließend nochmals das komplette WLAN an der Fritzbox ausgeschaltet und wieder eingeschaltet. Jetzt scheint wieder alles in Ordnung zu sein.

1666120536678.png

Update 3: Nur kurze Freude. Das 2.4 Ghz-Band bricht regelmäßig im zweiten Wert (Upload?) wieder auf 1 Mbit/s zusammen. Deshalb ist der Dateitransfer in eine Richtung immer noch deutlich schwächer bzw. stärker (PC --> Laptop ca. 30 MB, von Laptop --> PC ca. 50 MB)

Was programmieren die sich denn da bitte in Berlin zusammen?:eek:
 

Anhänge

  • 1666120467917.png
    1666120467917.png
    3.9 KB · Aufrufe: 1
  • 1666120498351.png
    1666120498351.png
    3.8 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
1,446
Punkte für Reaktionen
315
Punkte
83
Das 2.4 Ghz-Band ist in eine Richtung immer noch zickig.

Das ist eher "normal", da das Band nicht genutzt wird. Ist auch bei den Clients nicht anders, die Smartphones oder Tablets gehen auch gern auf <10 Mbit/s, wenn sie nicht genutzt werden.

hhhsdfsa.jpg
 

StarTrokus

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe AVM gerade mal ein Feedback zur Labor-FW des Repeaters 6000 gegeben. Insbesondere da der Fehler (niedriger Datenduchsatz in Download-Richtung (Fritzbox --> Repeater --> Client) mit der offiziellen FW 7.29 meines Erachtens nicht auftrat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas5

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
394
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
@StarTrokus Ich habe solche (oder ähnliche) Effekte nach fast jedem Update meiner Repeater. Dann starte ich jedesmal anschließend die Fritzbox einmal neu und dann sortiert sich alles wieder aus.
 
  • Like
Reaktionen: betaman2

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,487
Punkte für Reaktionen
757
Punkte
113
avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritz-repeater-6000-labor-100792.zip

download.avm.de/labor/MOVE21/6000/FRITZ.Repeater_6000-07.39-100792-LabBETA.image

Aber nicht über Juis zu bekommen da es die erste Labor nach der Release ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Meeeenzer

JunePaik

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2017
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
8
Bei den von mir vorhandenen Repeatern passiert das öfter, dass die Datenrate gegen 0 geht oder sogar nur als "aktiv" angezeigt wird.
Lt. AVM sind die Repeater dann in einer Art Standby was das 2,4 Ghz WLAN betrifft. Ich vermute, das wird beim 6000er nicht anders sein, leider fehlt mir hier das Gerät zum Testen.

Da hilft immer der oben genannte Workaround, somit wird der Repeater im 2,4 Ghz WLAN zwangsreaktiviert. Steht die Verbindung einmal "sauber", klappt es anschließend mit beiden Netzen. Wenn du deine Kanaleinstellung auf "Automatik" stehen hast, kann es passieren, das die Verbindung wieder verloren geht oder einschläft. Deshalb laufen meine Geräte auf einen fest vorbestimmten Kanal.

Gruß

Roland

Was bei einer Triband-Kiste auch heißt, die automatische Einstellungsübernahme zu deaktivieren und das erste 5Ghz Band des Repeaters ebenfalls auf einen festen Kanal einzustellen. Ansonsten kommt man da ja nicht ran, od?

Meiner Beobachtung nach, pennt die 2,4Ghz Verbindung zum Repeater nicht nur ein, bzw wechselt den Status auf 1/1 Mbit/s aka "aktiv", wenn das 2,4Ghz Band auf Auto steht, sondern auch, wenn das 5Ghz auf Auto steht und wechselt, sowohl das 5Ghz I wie auch das 5Ghz II (also der exklusive Verbindung zum Master).
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
680
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Bravo, @Thomas5 !
Bei all den Kalamitäten mit den Repeatern handelt es sich doch um Installation von Test- und Laborversionen der Firmwares! Außerdem ist ein mysteriöses, undokumentiertes "Mesh" involviert. Da ist es doch eigentlich logisch, daß man die Master-Box auch neu startet - und zwar als erstes!
 

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
242,238
Beiträge
2,178,048
Mitglieder
367,226
Neuestes Mitglied
R#H
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.