[Info] FRITZ!Repeater 6000

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Endlich wird mal ausführlich auf die 160 MHz Problematik eingegangen
 

Erwin1964

Neuer User
Mitglied seit
31 Dez 2020
Beiträge
99
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
8
Ja. wobei da die Angaben widersprüchlich sind. AVM schreibt, der 6000 könne keine 160 MHz. Im Internet sind jedoch Berichte zu finden, daß die Hardware des 6000 sehr wohl 160 MHz könne.
Was da wohl stimmt? Und ob AVM das dann nicht doch eines Tages auf dem 6000 auch aktiviert? Beim 3000 er wollen sie die 160 MHz ja wieder aktivieren....
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2,043
Punkte für Reaktionen
313
Punkte
83

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Sowieso unverständlich wieso das beim 3000er deaktiviert wurde. Dachte als erstes um den 6000er zu verkaufen....
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,327
Punkte für Reaktionen
207
Punkte
63
Wieso nicht mal einen Versuch starten, 160 MHz zu erwingen mit "channelwidth_scnd = 4;"? Schlimmstenfalls muss man recovern.
Meine letzten neuen Notebooks kamen durchweg mit ax 2x2/160 MHz und damit mit dem 2x2/80 MHz-Dilemma, was im von Erwin verlinkten Computerbase-Test beschrieben wurde.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Hast ne Quelle dazu ?
Ja, der oben verlinkte Test (Seite 2 unteres Drittel), dort steht es drinnen und die dürften ja doch nicht die schlechtesten Kontakte zu AVM haben.
Zitat: ... plant mit künftigen Updates aber, die 160-MHz-Unterstützung wieder zu ermöglichen.
 
  • Like
Reaktionen: alexandi

Triple-M

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2004
Beiträge
315
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Der 6000er, genauso wie der 3000er vermutlich, soll ja seine Stärken als Repeater haben aufgrund seiner Triband-Fähigkeit. Was ist aber wenn man das ganze als AP bzw. LAN-Bridge einsetzen möchte? Macht da der 6000er auch Sinn bzw. hat Vorteile oder kann man besser auf den neuen 1200 AX setzen?
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Der 1200er hat anscheinend 2x2 Antennen, aber kann 160MHz Bandbreite. 2x2 ist schlechter, aber die 160MHz wäre eine enorme Verbesserung.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Was wäre denn großartig schlechter an 2x2 solange es sowieso noch keine Clients mit 4 Antennen gibt?
Sehe da aktuell und bis auf weiteres überhaupt keinen Vorteil, da es niemand ausnutzen kann.
160MHz hingegen können fast alle Geräte und bringt wirklich eine Verdopplung.
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
4x4 hat den Vorteil, dass das Signal stärker anliegt, da von den 4 Antennen jeweils die 2 besten verwendet werden.

Ich würde aber auch die 160MHz als wichtiger erachten. Perfekt wäre beides.
 

Triple-M

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2004
Beiträge
315
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also hat der Repeater 6000 keine 160MHz Unterstützung?
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Leider nicht. Das ist ein riesiges Problem.
 

Triple-M

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2004
Beiträge
315
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ok. Bin da nicht so fit drin aber bringt 160MHz nicht nur was im Bereich direkt um den Repeater?
 

FarmerG

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2020
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Was wäre denn großartig schlechter an 2x2 solange es sowieso noch keine Clients mit 4 Antennen gibt?
Ist extrem schlecht beim Beamforming und schlecht wenn mehr als ein Client zeitgleich Daten transferiert.

160MHz Modulationsbreite (streift immer den DFS-Bereich) muss man auch erst mal stabil erreichen können - klappt bei mir in Essen (wegen Düsseldorfer Flughafen und überfliegende Flugzeuge mit Wetterradar) quasi nie.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
Was wäre denn großartig schlechter an 2x2 solange es sowieso noch keine Clients mit 4 Antennen gibt?
Es gibt Endgeräte mit 4x4 Antennen, Samsung Android Tablets zum Beispiel. Ich hab hier irgendwo Screenshots angehängt mit 4x4 Verbindungen.

Die anderen Argumente wurden ja schon genannt. Ob 4x4 oder 160 MHz mehr bringen, hängt immer sehr von den Umgebungsbedingungen ab.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Gratulliere, daß du welche gefunden hast!
Aber mal ehrlich, finde erst jemanden der sowas auch hat und dann auch noch davon profitieren könnte, also sein Internetzugang auch schnell genug ist um es auszunutzen.
Die meisten Endgeräte haben kaum Platz für 4x4, von daher auch kein großer Zukunftsmarkt in absehbarer Zeit.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
Aber mal ehrlich, finde erst jemanden der sowas auch hat und dann auch noch davon profitieren könnte, also sein Internetzugang auch schnell genug ist um es auszunutzen.
Warum beschränken das alle immer auf den Internetzugang? Die mit Abstand größte Datenmenge fließt bei mir innerhalb des LANs, vor allem auch bei den Geräten, die 4x4 Antennen haben (Notebooks, Tablets). Es sind nur die "kleinen" Geräte, bei denen der Internet Datenverkehr überwiegen dürfte.
Sollte das Internetargument tatsächlich relevant sein: Das gilt dann auch für 160 MHz.

Wie gesagt: Es hängt von den Umgebungsbedingungen ab, was mehr bringt, 4x4 oder 160 MHz. 4x4 macht die Übertragung robuster und erhöht die Reichweite, während 160 MHz in ungestörten Umgebungen in der Nähe des APs sein Potential ausspielen kann.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,691
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
160MHz verdoppelt doch immer egal in welchem Abstand zur Box den mit 80MHz erreichbaren Wert, nicht nur in der Nähe.
Natürlich nur wenn sie auch genutzt werden können und frei sind. Da die Durchdringung von 5GHz aber ohnehin nicht berauschend ist wird es auch zu wesentlich weniger Konflikten mit Nachbarn kommen.
MIMO hingegen ist davon weit entfernt nur irgendwas zu verdoppeln mit doppelter Antennenanzahl (nicht einmal im Labor und schon gar nicht im realen Leben).

Sagt ja niemand daß es schlecht wäre, nur mehr bringt m.E. die Bandbreite, da einerseits zu fast allen Geräten der Vorteil spürbar wird und vor allem echte Verdopplung.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,143
Punkte für Reaktionen
114
Punkte
63
160MHz verdoppelt doch immer egal in welchem Abstand zur Box den mit 80MHz erreichbaren Wert, nicht nur in der Nähe.
Nein, das ist falsch, da die höhere Kanalbandbreite zu einem erhöhten Eigenrauschen im Empfänger führt. Das Linkbudget leidet also deutlich unter der doppelten Kanalbandbreite. Von einer "echten" Verdopplung kann man da wohl nur selten reden. Dazu kommt die höhere Wahrscheinlichkeit für Störer im Band.

Da die Durchdringung von 5GHz aber ohnehin nicht berauschend ist wird es auch zu wesentlich weniger Konflikten mit Nachbarn kommen.
Dagegen gibt es die deutlich höhere Sendeleistung, die der Repeater-6000 ja auch anwendet auf den höheren Frequenzen.

Wie gesagt: Es hängt sehr von den individuellen Umgebungsbedingungen ab. 4x4 macht die Übertragung robuster und erhöht die Reichweite, während 160 MHz in ungestörten Umgebungen in der Nähe des APs sein Potential ausspielen kann. Die Aussage wirst du nicht wegdiskutieren.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,858
Punkte für Reaktionen
728
Punkte
113
Hier wurde noch ausführliche Tests gemacht zum 6000.


 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via