Fritzbox 4040 oder 7490 für Freetz/openWRT

lukass2000

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hi,
ein Bekannter verkauft zwei seiner nicht mehr benötigten Fritzboxen, eine Fritzbox 7490 und eine Fritzbox 4040.
Habe mir nun vorgestellt ich nehm ihm eine der beiden ab um etwas mit Freetz oder openWRT zu "spielen".
Hab mal versucht die Daten der zwei Fritzboxen zu erruieren.
CPU Seitig sind die ja ähnlich.
Die 4040 hat wohl 32MB Flash Ram, die Fritzbox 7490 angeblich nur 8MB, kann das wirklich sein?
Bei der Fritzbox 7490 hab ich gelesen, die soll auch nich 512MB NAND Ram haben, da hab ich aber nicht wirklich rausgefunden ob das auch für die Firmware genutzt werden kann?

Welche der zwei Fritzboxen würde eurer Meinung besser dafür geeigent sein?
Mir ist schon klar, das die 7490 mit den Telefonfunktionen, DECT usw... grundsätzlich besser ist.
Es ginge mir dabei eher um die Leistungsfähigkeit der Fritzbox...
Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,294
Punkte für Reaktionen
787
Punkte
113

lukass2000

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
@KunterBunter Ist die Firmware bei der 7490 dann im NAND Ram?

Was meinst du mit "Auf die Fritzbox 4040 kannst du OpenWRT ohne Umschweife installieren."?
Die 7490 kann aber auch für openWRT genutzt werden?
Zumindest laut unterstützen openWRT Geräten.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,294
Punkte für Reaktionen
787
Punkte
113
Du kannst natürlich auch OpenWRT auf die Fritzbox 7490 ohne Umschweife installieren, in den NAND Flash. Nur geht sie dann nicht mehr. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,622
Punkte für Reaktionen
1,106
Punkte
113
CPU Seitig sind die ja ähnlich.
Eigentlich überhaupt nicht. CPU-seitig sind die sehr unterschiedlich.

Die 4040 hat wohl 32MB Flash Ram,
Was ist "Flash Ram"? Etwa MRAM? Soll sich das mittlerweile tatsächlich schon durchgesetzt haben bzw. marktreif sein?

die Fritzbox 7490 angeblich nur 8MB, kann das wirklich sein?
Nein.

Bei der Fritzbox 7490 hab ich gelesen, die soll auch nich 512MB NAND Ram haben,
Was ist "NAND Ram"?

Welche der zwei Fritzboxen würde eurer Meinung besser dafür geeigent sein?
Für was? Für FREETZ oder für OpenWRT?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,622
Punkte für Reaktionen
1,106
Punkte
113
Dann sollten die jeweiligen Schnittstellen, welche man haben möchte, den Ausschlag dafür geben für welches Gerät man sich entscheidet. Oder wenn einem die Schnittstellen sekundär sind aber einem bspw. eine möglichst leistungsfähige CPU wichtig ist dann eher die 4040. Wenn man aber wiederum unbedingt ein Modell mit DualBoot haben möchte dann die 7490... Usw.

BTW: Fullquotes sind hier eher unerwünscht.
 

lukass2000

Neuer User
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Okay, die 4040 scheint wohl besser für openWRT zu sein, richtig?
Kann ich mit openWRT meinen 1750 Repeater auch noch per FritzMesh "verbinden" oder klappt das nur mit FritzOS?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,294
Punkte für Reaktionen
787
Punkte
113
Das Fritz Mesh geht nicht mit OpenWRT zusammen.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,303
Punkte für Reaktionen
390
Punkte
83
Die 7490 kann aber auch für openWRT genutzt werden?
Zumindest laut unterstützen openWRT Geräten.
mMn bis heute noch nicht richtig. Eine 7430 schon eher. Das liegt wohl auch daran dass die noch von AVM mit FW (7.29) versorgt werden und dadurch im Preis auch noch recht hoch sind. Interessant werden die erst für OpenWRT wenn es die für so 20€ gibt.
 

Insti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
823
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
28
Welche der zwei Fritzboxen würde eurer Meinung besser dafür geeigent sein?
Mir ist schon klar, das die 7490 mit den Telefonfunktionen, DECT usw... grundsätzlich besser ist.
Telefonfunktionen gibt es mit openwrt nicht.
Habe Openwrt auf der 7330SL und 7412 probiert und kann mich nicht dafür begeistern.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
27,294
Punkte für Reaktionen
787
Punkte
113
Vielleicht meldet sich @lukass2000 ja auch noch wieder und kann seine Begeisterung mit uns teilen. :)
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,303
Punkte für Reaktionen
390
Punkte
83
Habe Openwrt auf der 7330SL und 7412 probiert und kann mich nicht dafür begeistern.
Man sollte vorher schon genau wissen warum man das macht. z.B. geht bei der 7330 (SL) unter OpenWRT der Port LAN2 nicht (DSL und DECT sowieso nicht). Aber als AP in Verbindung mit Wireguard ist er noch zu gebrauchen. Die 7412 ist natürlich besser da sie einen höheren Durchsatz schafft.
 

Insti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
823
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
28
Die 7412 ist natürlich besser da sie einen höheren Durchsatz schafft
Mit was verglichen?
Habe mal den Raspberry Pi als Wireguard Client mit einem Server in Spanien getestet (siehe Screenshot mit VPN und ohne VPN)
Die 7412 mit openwrt mit dem gleichen Server verbunden macht 12MBit/s.
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-12-07 104933.jpg
    Screenshot 2021-12-07 104933.jpg
    142.3 KB · Aufrufe: 9

Insti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
823
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
28

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,303
Punkte für Reaktionen
390
Punkte
83
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via