Fritzbox 7270 falsche ankommende ISDN Rufnummer

Derbeth

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

wir haben eine Fritz!Box 7270 FW:54.05.05
2 ISDN Telefone "Classic A21"

Unser Problem:
Ich habe 2 Rufnummern eingetragen Endung ********80 und *********82.
An den Telefonen sind beide Rufnummern plus die jeweilige InternRufnummer eingetragen.
Wenn ich jetzt aber auf die 80 anrufe kommt das auf 82 angerufen wird, wenn ich auf 82 anrufe wird auch auf 82 angerufen. Wo könnte da der Fehler liegen?

Ausserdem wollte ich noch fragen ob es möglich ist 3 verschiedene ansagen am beantworter, die ich umschalten kann, oder 3 Anrufbeantworter die ich ein und ausschalten (aber auf alle Rufnummern reagieren) einrichten kann?

Freundliche Grüsse
Adrian Keller
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
bei ISDN brauchst du keine Rufnummern in der F!B hinterlegen.
lediglich in den ISDN Telefonen sind die entsprechenden MSN einzutragen.

besteht evtl. eine Rufumleitung oder AWS.
 

Derbeth

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe die beiden rufnummern gelöscht, jetzt funktionierts, besten dank!

Weisst du auch eine lösung für den beantworter mit verschiedenen ansagen?
 

sz54

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
3,174
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Trage bei den Rufnummern in der Fritzbox zwei fiktive MSN ein, konfiguriere weitere AB mit den gewünschten Ansagen auf die fiktiven MSN's.
Dann kannst Du mittels Rufumleitung auf den gewünschten AB zwischen den Ansagen (eigentlich den AB) umschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
bei ISDN brauchst du keine Rufnummern in der F!B hinterlegen.
Das ist aber nicht sinnvoll, die Fritzbox sollte schon die verwendeten MSN kennen, z.B. um AWS über die Weboberfläche zu setzen/löschen.
Der Fehler war wohl zusätzlich zu den richtigen MSN "interne" Rufnummern in die ISDN-Geräte zu programmieren. Dies ist falsch, die internen Rufnummern werden von der Fritzbox verwaltet und automatisch in die MSN umgesetzt. Diese interne "**51" etc Nummern dürfen aber NICHT in die ISDN-Telefone einprogrammiert werden!
 

Derbeth

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nunja wenn ich dem telefon keine interne nummer gebe kann ich ja nicht mehr intern telefonieren, kann keine telefone vom computer aus starten e.t.c also muss ich schon die interne rufnummer angegeben haben...
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@George99
es war eine Fehlkonfiguration, wo ich durch og Ausschaltung einer Fehlerquelle, schnell zu einem positiven Ergebnis kam.
Denn hätte dies zu keiner Lösung geführt, wäre eine RUL/AWS höchstwahrscheinlich Verursacher.

Gerade RUL/AWS werden bei ISDN gern über die Endgeräte direkt gesteuert und nicht über die WebGUI.
wobei wenn man alle F!B Services usw. nutzen will, sollte man halt nun feintuning betreiben, da stimme ich dir zu.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@informerex: Das hatte ich ja auch verstanden, wollte den Punkt einfach nur noch mal vertiefen :wink:

Nunja wenn ich dem telefon keine interne nummer gebe kann ich ja nicht mehr intern telefonieren,
Die internen Nummern vergibt die Fritzbox automatisch.
Du richtest in der Fritzbox ein neues ISDN-Telefon ein. Du sagst der Fritzbox noch, welche MSN das Telefon verwendet. Diese MSN trägst du auch in das ISDN-Telefon ein.
Die Fritzbox nummeriert die ISDN-Telefon von 51 an aufwärts durch. Diese internen Nummern kannst du unter Telefoniergeräte/Übersicht sehen.
Wählst du jetzt z.B. **51 weiß die Fritzbox, dass das erste ISDN-Telefon mit der MSN xy gemeint ist und lässt dieses klingeln. Die 51 muss und sollte also nicht zusätzlich in diesem ISDN-Telefon eingetragen werden.
 

Derbeth

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmm okay, aber es werden auf beidenen Telefonen beide MSN's verwendet. (Alle anrufe kommen auf die endung 98%der Anrufe kommen auf die Endung 80, die 82 brauchen wir hauptsächlich damit wir 2 leitungen zum gleichzeitig telefonieren haben.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
hm was ich nicht verstehe, warum du ständig neue Postings eröffnest, bereits hier hattest du das Problem mit der Einrichtung und angeblich war es ja dann behoben.
bis du heute diesen T. eröffnet hast.

bitte bleib in deinem Post drin, solang es sich um ein gleich /ähnliches oder Folge-Problem handelt, denn nur so kann man die Vorgeschichte einsehen.
(Nebeneffekt, das Board bleibt übersichtlich)
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
hmm okay, aber es werden auf beidenen Telefonen beide MSN's verwendet.
OK sorry, das hatte ich so nicht aus deinem Beitrag herausgelesen. Natürlich klappt das mit den interen **51,2,3,... nur wenn jedes ISDN-Telefon mindestens eine MSN exklusiv für sich hat. Diese exklusive MSN wird dann als "Hauptnummer" bzw. "Nummer für ausgehende Gespräche" eingetragen, wenn das neue ISDN-Telefon in der Fritzbox angelegt wird. Ob diese MSN tatsächlich für ein/ausgehende Gespräche an dem Telefon genutzt wird oder überhaupt existiert (oder nur frei erfunden ist), ist dabei unwichtig.
Es sollte aber eben nicht direkt die 51, 52 etc in die Telefone programmiert werden, weil dies eben zu solchen Problemen wie bei dir führt.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Die Lösung des Problems mit der Vergabe der internen Rufnummern ist einfach und leider so nicht dokumentiert. Bei der oben vorgestellten Lösung hat bei Mehrfachnutzung der MSN auf mehreren Geräten keines eine eigene Nummer. Das kann schon auf Grund der Einrichtung der MSNs nicht gehen. Darum sind alle ISDN-Telefone zu löschen und nur eine TK-Anlage mit den entsprechenden MSNs des Anschlusses einzurichten. Im Anschluss daran konfiguriert man die gleichen MSNs in den Telefonen in der Art, wie sie genutzt werden sollen. Ferner richtet man in jedem angeschlossenen Telefon, welches man separat ansprechen will zusätzlich eine 50er Rufnummer (beginnend mit 51 bis 58 ) ein. Diese Rufnummern tauchen in der FritzBox nicht auf. Unabhängig davon kann man aber durch Wahl der **5Xer Nummer trotzdem die Geräte einzeln ansprechen. Diese Art und Weise der Einrichtung ist so nicht dokumentiert, funktioniert aber.

Gruß Telefonmännchen
 

Derbeth

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Entschuldigung wegen dem 2ten Thread, dachte nur da damals die probleme noch relativ anders waren, dass ich einen neuen passenden Thread eröffne.

Danke @georg, ich werde das nachher gleich mal ausprobieren.

@Telefonmännchen, ich glaube wenn ich das so mache, dann kann ich keine Telefone mehr vom Computer aus starten, (bei 1500 Patienten inkl. Rufnummern ist das wichtig für uns). Falls ich das falsch sehe erleuchte mich bitte :).

Gruss von Derb der die schnauze von Fritz und Co. voll hat :p

*edit:
Habe folgendes ausprobiert:
Definierte rufnummern in der fritzbox:
*******80 Rufnr.1
*******82 Rufnr.2
222222222 Tel.1
333333333 Tel.2

Im Telefon definierte nummer:
*******80 Rufnr.1
*******82 Rufnr.2
222222222 Tel.1

b.z.w beim anderen Tel:
*******80 Rufnr.1
*******82 Rufnr.2
333333333 Tel.2

Was funktioniert:
Ich kann telefone vom mac aus starten, und die anrufe kommen an. (intern telefonieren kann ich gerade nicht ausprobieren wird aber wohl auch funktionieren...)

Was nicht funktioniert:
Telefone werden immer noch alle auf die Nr. 82 an.

Ausserdem ist mir das mit dem Beantworter auch noch nicht klar. Oder soll ich das mit den Rufumleitungen probieren? Ist das einfach zum schnell einstellen?

Freundliche Grüsse und VIELEN VIELEN DANK :) Für eure Tolle Hilfe!
Derb
 
Zuletzt bearbeitet:

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
a) Du möchtest am Telefon angezeigt haben, auf welche MSN der Anruf ankommt:

Kann dieses denn das Telefon? ( Unter dem Classic A21 findet Google ein Telefon von swisscom, in der Bedienungsanleitung wird dieses Feature nicht erwähnt).

b) Umschaltbare Anruftexte: Kann die Fritzbox mit dem integrierten AB eigentlich nicht, eine Krücke wäre die oben beschriebene Lösung mit der Rufumleitung. Dann hättest Du aber 3 ABs, die unter unterschiedlichen Nummern abgehört werden müssten.
Das Einschalten der RULs ist dann aber etwas umständlich.

Besser wäre aber ein separater AB mit verschiedenen Texten, die man auf Tastendruck umschalten kann.

c)
der die schnauze von Fritz und Co. voll hat
Du erwartest von der FB Funktionen einer spezialisierten Telefonanlage. Sie ist aber ein Router mit rudimentären Telefoniefunktionen, konzipiert für die Verwendung im Privathaushalt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,763
Punkte für Reaktionen
125
Punkte
63
Sorry, ist vielleicht etwas [OFF TOPIC], aber trotzdem:
...glaube wenn ich das so mache, dann kann ich keine Telefone mehr vom Computer aus starten, (bei 1500 Patienten inkl. Rufnummern ist das wichtig für uns)...
Wie wird denn bitte ein Telefon gestartet?
Anruf annehmen / Anruf tätigen wäre ja noch normal.

Wieso geht es dabei um 1500 Patienten / Rufnummern?

Meine leicht beschlagene Glasmurmel zeigt dabei den Versuch einer "Fernsteuerung" für eine Telefonanlage im medizinischen Betreuungsbereich an... :noidea:
[/OFF TOPIC]

Bei bis zu 1500 fern zu steuernden Nebenstellen sollte man sich doch besser mal mit dem Admin der Anlage unterhalten.

Joe
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Joe_57 schrieb:
Sorry, ist vielleicht etwas [OFF TOPIC], aber trotzdem:
Wie wird denn bitte ein Telefon gestartet?
Ich glaube bei Dieser Formulierung handelt es sich um eine Schweiz-typische Spracheigenheit. Ist aber jetzt auch aus der Glaskugel. Die geben wohl auch ein Telefon. Egal. Ich vermute weiter, dass hier die CTI-Funktion der FritzBox über einen Mac angesprochen werden soll. Bei CTI bin ich leider raus und bei Mac erst recht. Nur so viel. Bei CTI sollte eigentlich die gehende MSN über das entsprechende Programm gesetzt sein, oder auf andere Weise an die Box übergeben werden. Das hat aber weniger mit den Telefonen zu tun, mit denen das Gespräch geführt wird.

Bei ISDN-Telefonen ist es ferner wichtig, welche Rufnummer als erstes eingerichtet ist. Diese wird nämlich für gehende Gespräche benutzt, wenn nichts anderes vor dem Telefonieren definiert ist. Auf aller Fälle muss die Box wegen des ABs die Rufnummern kennen, denn die ABs werden darauf eingerichtet. Ebenso müssen die Rufnummern in den Endgeräten definiert sein. Die einzige zusätzliche Einrichtung ist die 50er Rufnummer für die internen Kommunikation. Diese sollte sich aber nicht negativ auf die CTI-Funktionalität auswirken. Ganz abgesehen davon benutze ich lediglich die Wahlhilfe und vermute, dass auch diese nur über die CTI-Funktion angesprochen wird. Die ist aber eher suboptimal gelöst, denn der Angerufene bekommt die Ansage, dass der Anruf gehalten würde, bevor es bei einem selbst klingelt. Das ist für den Angerufenen schon recht verwirrend.

Gruß Telefonmännchen

PS:
Habe folgendes ausprobiert:
Definierte rufnummern in der fritzbox:
*******80 Rufnr.1
*******82 Rufnr.2
222222222 Tel.1
333333333 Tel.2

Im Telefon definierte nummer:
*******80 Rufnr.1
*******82 Rufnr.2
222222222 Tel.1

b.z.w beim anderen Tel:
*******80 Rufnr.1
*******82 Rufnr.2
333333333 Tel.2
Bei dieser Einrichtung ist es normal, dass auch das zweite Telefon klingelt, wenn z.B. die ...80 angerufen wird. Das ist ja auch so definiert. Ein ISDN-Telefon reagiert auf alle in ihm selbst deklarierten MSN. Wenn es das nicht soll, und die Telefone nur auf bestimmte Rufnummern reagieren sollen, dann dürfen diese auch nicht eingerichtet sein. Willst Du dass ISDN-Telefon 1 nur auf die ...80 und nicht auf die ...82 reagiert, dann lasse diese Nummer in der Einrichtung weg und anders rum. Mit den 222222222 und 333333333 kann ich jetzt nichts anfangen, denn es ging ja nur um die MSN ...80 und ...82. Sind das noch zusätzliche MSN?
 
Zuletzt bearbeitet:

Derbeth

Neuer User
Mitglied seit
15 Aug 2011
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also 1. ich bin schweizer ja :) und bei uns heisst es eigentlich "alütä"

Was ist bitte CTI?

Die telefone vom PC aus zu steuern funktioniert soweit eigentlich ganz gut. Ich mach doppelklick auf die nummer (im MAC Kontaktbuch) dann muss ich den hörer abnehmen und es klingelt.

Es geht mir ausserdem nicht darum das nicht beide Telefone klingeln sollen, sondern dass ich eigentlich gerne wissen will ob sie auf die 80 oder die 82 anrufen. (aber das ist nicht sooo schlimm wenns nicht funktioniert)

Tut mir leid das ich so viele fragen stelle und aus der fritzbox eine vollfunktionierende telefonanlage machen will. leider "muss" ich das machen, da mein chef gemeint hat das funktioniert mit der fritzbox kein problem, muss ich jetzt das ganze konfigurieren...

Ich probier jetzt einfach mal das mit den AB's aus und dann sehen wir weiter.

Besten dank :)
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,027
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s