.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7270 ICMP aktivieren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von grubbyhaby, 15 Dez. 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grubbyhaby

    grubbyhaby Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe Community,
    nach langer erfolgsloser Suche stelle ich euch jetzt einfach mal meine Frage:
    meine Fritzbox 7270 scheint standardmäßig ICMP (Pinganfragen) zu blockieren.
    Dies möchte ich abschalten, da ich Probleme beim Hosten von Gameservern habe.

    Im Internet-Auftritt der Fritzbox findet sich keine Option um dies zu verändern.
    Wie muss ich also vorgehen, um Pinganfragen zu genehmigen?

    Vielen Dank
    Gruß grubby :p
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Da machst irgendwas falsch. Ich kann
    - Die Fritz von intern anpingen
    - die Fritz von extern anpingen (z. B. per UMTS die DynDNS-Adresse)
    - andere Server im I-Net durch die Box hindurch von intern aus anpingen
    ...

    BtW: Auch Deine aktuelle IP-Adresse konnte ich anpingen ;)
     
  3. grubbyhaby

    grubbyhaby Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 grubbyhaby, 15 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dez. 2011
    Danke für die schnelle Antwort.
    Also konkret geht es darum:
    auf der Seite http://www.yougetsignal.com/tools/open-ports/ lass ich die in der Fritzbox geöffneten ports testen und bekomme jedesmal die Meldung: "Port xxxx is closed on xx.xx.xx.xx (meine IP)
    Des weiteren sind meine Server im Ingamebrowser ständig mit dem Ping 9999 angezeigt. 9999 ist ein platzhalter für einen Server, der hinter einer Firewall ist etc. Nicht alle können auf den Server connecten. Das spiel ist Starwars Battlefront. Ich habe in der Fritzbox alle nötigen ports für meinen Computer freigeschaltet und die Windows Firewall komplett deaktivert. Außerdem keine anderen Firewalls oder Virenprogramme laufen. Habe in der Box sogar mal Extended Host aktivert, also dass die Firewall komplett aus ist. Auch das hat nicht geholfen. Es liegt 100% am Router und nicht am Computer. Was könnte also falsch sein?
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Falsch: Da ich Deine Fritz problemlos über die akt. IP-Adresse anpingen konnte, liegt es zu 100% nicht am Router sondern an einer falschen Konfiguration Deinerseits? Dein Gameserver reagiert nicht / antwortet nicht. Evtl weil irgendwas den Empfang der Daten auf Deinem Server verhindert. Das aber von außen fernzudiagnostizieren, ist reines Stochern im Nebel
     
  5. grubbyhaby

    grubbyhaby Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 grubbyhaby, 15 Dez. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16 Dez. 2011
    also wie gesagt, alle ports sind sowohl udp als auch tcp freigeschaltet. auch auf den richtigen pc. selbst wenn ich den pc im abgesichterten modus mit netzwerktreibern starte und dann der server stelle, wird er in der liste mit einem 9999 ping angezeigt. auf der internet seite bekomme ich die meldung, dass die jeweiligen ports nicht frei sind... wie kann das sein, wenn sie in der fritzbox freigeschaltet sind? wie gesagt, sogar auf der extended host option sind sie auch nicht frei.
    Posting 2:
    außerdem habe ich es von mehreren pcs versucht, jeweils immer die ports angepasst. früher mti meinem altern router hat es geklappt -> deswegen die vermutung
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Zum Formalen:
    Bitte halte Dich an die Gepflogenheiten und (Höflichkeits-) Regeln hier:
    - Keine Schiebeposts, für Nachträge nutze bitte den Button "Beitrag bearbeiten".
    - Nutze die Shifttaste für eine halbwegs korrekte Schreibweise. Buchstabensuppe mögen wir nur von Maggi
    (oder war das Knorr? K.A., spielt hier aber auch keine Rolle)

    Zum Inhaltlichen:
    Sicherlich kann es hier und da Unterschiede zwischen den Routern geben, Du verrennst Dich aber in der Meinung, die Fritz ist schuld, was so ja nicht stimmen kann. Es würden dann nämlich viel mehr Posts Deines Problems hier auftauchen. Du scheinst hier aber der einzige damit zu sein...
    Du hast weder Deine komplette Konfiguration hier dargelegt noch die Vorgabe, was wie an welche Adresse intern weitergeleitet werden muss. So kann man auch nicht helfen. Es fehlen also noch ca 99,9% der Infos von Dir.
    Beschreibe diese so ausführlich, dass jeder von uns das nach Deinen Infos selbst einstellen könnte, erst dann wissen wir, wo es bei Dir klemmt.
     
  7. CSMM2001

    CSMM2001 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @grubbyhaby: Ich gehe davon aus, dass es an deiner Windows-Firewall liegt. Wenn du von "früher" schreibst, hast du damals vllt. noch ein Windows ohne (aktivierter) Firewall benutzt?! Portforwarding habe ich selber im Einsatz, ist kein Problem mit der Fritzbox, gehe also auch davon aus, dass Novize recht hat und es ein Konfigurationsproblem ist.
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ob das nach über 2 Jahren den TE noch interessiert? ;)
    => :closed:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.