FritzBox 7270 per ENUM nicht mehr erreichbar

studdard

Neuer User
Mitglied seit
2 Dez 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

hatte immer schon ENUM genutzt ( 7070->7170->7270 ) was auch bestens funktioniert hat.

Nun bin ich auf 1und1 umgestiegen und bekomme Beschwerden, dass ENUM nicht mehr geht. Das Problem ist mir jedoch nicht ganz klar, habe ich doch stets einen speziellen Internettelefon-Eintrag in der Fritzbox nur für ENUM genutzt - um unabhängig von den Provider zu sein.

Oder sind die neusten Firmware-Updates in den Fritzboxen daran schuld? (XX.04.59 )

Ich bin mir jedenfalls sicher, das meine Einstellungen für ENUM auf meiner Seite (incl. DynDNS Provider) gleich geblieben sind.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und gar eine Lösung.
 

Gabriel

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2006
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo studdard,

hast Du denn ENUM auf der 7270 aktivieren können?
Mir ist dies nur unter Zuhilfenahme des Linux-Editors (n)vi mit Hilfe des Forums gelungen, alle anderen Möglichkeiten (the-construct bzw. Patch aus dem Forum) die bei der 7050 oder 7170 gezogen haben, funktionieren bei der 7270 nicht.

Überprüfe dies am besten einfach mal mittels Telnet.
 

studdard

Neuer User
Mitglied seit
2 Dez 2006
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja ENUM habe ich aktiviert und mit telnet (voipd -v) bestätigt.
Es scheint gem dem log korrekt zu arbeiten (für rausgehende Anrufe)
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

und in welchem format sind Deine ENUM-Einträge?

Grüße
Timm
 

Stiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Apr 2008
Beiträge
841
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Euch ist aber schon bewusst, dass die eigene Erreichbarkeit via ENUM nicht davon abhängt, ob in der eigenen FritzBox das ENUM-Lookup aktiviert worden ist?!

Um selbst via ENUM erreichbar zu sein, musst Du eine von extern erreichbare SIP-URI in einem der ENUM-Verzeichnisse eintragen und diese SIP-URI auch in Deiner FritzBox hinterlegen. Alternativ darf's auch eine virtuelle dynDNS-SIP-URI sein, die in ENUM dann in der Kombination eines in der FritzBox als Benutzernamen für einen (beliebigen) VoIP-Account gefolgt von dem "@" und deiner dynDNS-"Domain" eingetragen sein muss.

Also z.B. [email protected], wobei 49xxxxxxxxxx Deiner 1&1-Telefonnummer (=1&1 VoIP-Benutzername) entspricht.

Um jemanden via ENUM zu erreichen, muss dieser die vorgeannten Bedingungen erfüllen und wahlweise Deine FritzBox oder Dein VoIP-Provider muss den ENUM-Lookup machen.
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Stiefel,

deshalb ja auch meine Frage, denn vielleicht stimmt der Eintrag in e164 und der in der Fritzbox nicht überein.
Ich glaube die FB hört auf den Benutzernamen des Providers.

Grüße
Timm
 

Stiefel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Apr 2008
Beiträge
841
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@studdard
Was hast Du denn bei e164.org und in der FB eingetragen?
Deine ENUM-Einträge kannst Du hier abfragen.

Bei 1&1 ist der Benutzername Deine Telefonnummer im 49xxyyyyyyyy-Format, in ENUM muss der Eintrag dann beispielsweise [email protected] mit der Dienstkennung sip: lauten.

Noch einfachen geht es, wenn Du Dir neben 1&1 noch einen weiteren SIP-Provider in Deine FritzBox einträgst, der Anrufe von extern zulässt und Du dessen SIP-URI in ENUM einträgst. Welche SIP-Provider externe Anrufe zulassen, findest Du im Wiki in der Spalte "SIP-URI von außen erreichbar". Bei voxalot und SIPphone (beide kostenlos) z.B. hast Du dann zusätzlich noch die Möglichkeit die sipBroker-Netzkennzahlen zur kostenlosen Direktwahl in unzählige VoIP-Netze zu nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,151
Beiträge
2,030,741
Mitglieder
351,539
Neuestes Mitglied
Prelude30