.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox 7270 VoIP Aussetzer während eines Downloads

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von asteinmitz, 11 Sep. 2008.

  1. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Läuft ein Download (z.B. Rapidshare), so werden die VoIP Gespräche zur Zumutung! Der Gesprächspartner hört mich, ich ihn aber nur abgehackt. Es haben auch keine Einstellungen in Einstellungen->Erweiterte Einstellungen->Telefonie->Internettelefonie->Erweiterete Einstellungen SIP und RTP Pakete statt mit 0 0 auf 5 3 zu priorisieren,sowie ebenfalls nicht in den Interneteinstellungen festzulegen, dass ich nur einen DSL 3000 Anschluss habe beim Traffic-Sharping.

    Ich bin jetzt stinksauer über AVM. Das selbe Problem hatte ich über meine WLan-Funkstrecke, die ich deshalb wieder auflöste. Damals dachte ich, es läge eben an der Funkverbindung. Jetzt ist alles mit Kabel verbunden und an der neuen Box immernoch das gleiche! Es werden komischerweise in der Sprachübertragung aber keine Pakete als Verloren angegeben!

    Wie ist es bei euch?
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,027
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    du hast leider keine Signatur und somit stellen sich doch etliche Fragen bsw. wie welchen Anbieter hast du, welche FW, welcher Upload, ist Trafic Sha. richtig eingestellt, hast du bei VoIP "immer Festnetzqualität" eingeschalten?

    Wenn du bei 1&1 bist, hast du die Box mit dem Startcode eingerichtet?
     
  3. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe jetzt versucht eine aussagekräfige Signatur zu erstellen. Ja, ich habe die Box mit dem Start-Code eingerichtet und mir ist auch aufgefallen, dass ich mit den mitgeschickten Zugangsdaten über meine alte Box, die ich testweise mal am neuen Anschluss testen wollte, immer einen Anmeldefehler bekomme. Ist das normal? Für was schicken die die Daten mit, wenn die dann doch nicht stimmen?

    Ja, ich habe auch die Option "immer Festenetzqualität verwenden" bereits getestet, aber das gleiche Problem. Was mich eben besonders stutzig macht ist, dass eben keine Fehler von der Box protokolliert werden im Sprachübertragungsreiter. Weiterhin ist mir aufgefallen, dass ich bei leichtem Atmen ins Telefon während des Klingelns beim Anzurufenden immer ein Echorauschen höre. Ist das auch normal? Früher hatte ich so etwas während der VoIP-Telefonate über Freenet nicht!

    Weitere Ideen?
     
  4. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Such mal nach 'Echo'. Das könnte auch Dir helfen.
    Hast Du 'Traffic Shaping' an? Versuch mal, was bei Änderung dieser Einstellung (>Internet >Zugangsdaten) passiert.
     
  5. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.

    Kann berichten, dass die VoIP Aussetzer mit der aktuellen Labor-Firmware glücklicherweise weg sind! Jetzt habe ich aber das Problem, dass kein ext2 USB-Datenträger mehr gemountet wird, da es anscheinend in der Firmware weggelassen worden ist. Auch der USB-Fernanschluss will ums verr... nicht funktionieren. Kann es sein, dass dies ebenfalls nicht mit der aktuellen Labor-Firmware geht? USB-Fernanschluss findet einfach keine FritzBox, trotz ausgeschalteter Firewall und keinem installierten Virenscanner.

    Kann es sein, dass es hier Schwierigkeiten seit mit dem SP3 gibt? Wer hat denn mit dem Fernanschluss unter Windows XP keine Probleme? Bisher habe ich ihn nur einmal laufen sehen. Das war bei meiner Schwägerin auf dem Laptop mit Vista 32-Bit an ihrer 7270. Sonst noch nie erfolg mit Fernanschluss. Ich habe jetzt sogar schon 2 verschiedene 7270 getestet.
     
  6. omikron4

    omikron4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    Aussetzer auch mit FBF 7170/QSC

    Hallo allerseits,
    das "Aussetzerproblem" kenne ich schon seit längerem mit QSC als SDSL-Provider und obengenannter Box.
    Ich konnte es auch sehr gut provozieren: mit dem Speed-Test von www.wieistmeineip.de.
    Die FBF7270 an meinem Cablesurf-Anschluß hat das Problem in sehr geringem Umfang auch, während hier FBF7170+QSC das Gespräch bis zur Unkenntlichkeit zerstückelt wird.
    Die Priorisierung muß übrigens 46 lauten: Es muß das ganze DSC Feld angegeben werden. Ich habe das mit dem Paketmitschnitt verifiziert. 3 oder 5 sind ein Mythos, den ich auch schon oft gefunden habe, er liefert einen ungültigen ToS /Diffsrv Code. Mit 46 wird "EF" = Expedited Forwarding erzeugt.
    Allerdings hilft das nur, wenn der Provider Diffsrv unterstützt. QSC tuts nicht (lt. Hotline)
    Ich bin noch nicht hinter das Geheimnis der Aussetzer gekommen, vermute aber, dass aus irgendeinem firmwareabhängigen Grund bestimmte Konstellationen im Datenstrom den Traffic-Shaper der Box durcheineanderbringen. Das Thema ging mit einem Firmwareupdate los, da ich leider nicht mehr weiß welches (weil ich den Provider verantwortlich gemacht habe), ist die Ursachensuche erschwert.
    Ein gleichzeitig testweise verwendetes PAP2 von Linksys hat das Problem nicht.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Gruß
    Omikron4
     
  7. skuter

    skuter Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FritzBox 7170 + Voip Aussetzer auch bei 1&1

    Hopla,

    ich habe auch die Aussetzer mit der Box. Mein Anschluss ist 1&1.
    Voip wird beim Download bis zur Unkenntlichkeit zerstückelt, als ob der Shaper gar nicht funktioniert.

    Seltsame Geschichte, denn das hat vor langer Zeit mal funktioniert, fragt mich aber nicht wann.

    Kennt jemand eine Lösung des Problems ?

    Gruß, skuter
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Was läuft denn während des Gespräches so alles auf der DSL-Leitung?
    Wenn Du schon den Traffic-Shaper ins Gespräch bringst, solltest Du uns zumindest auch verraten, gegen welche anderen Datenströme er ankämpfen muss ;)
     
  9. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist ein altes Lied, aber leider ist es immer noch nicht zu Ende! Also ich habe nun wieder Aussetzer beim Download einer Datei während des Gespräches. Ist kein Download aktiv, so ist die Sprachqualität einwandfrei.

    Mir ist nun aufgefallen, dass ich speziell mit dem JDownloader das Phänomen habe, dass wenn ich die Downloadrate im JDownloader begrenze auf z.B. 500 oder weniger die Gespräche noch wesentlich schlechter werden! Das Ausschalten des Traffic Shapings hat keine Veränderung gebracht. Es ist egal, ob es an oder aus ist.

    Nun habe ich es mit 3 verschiedenen 7270 probiert! Es ist mir allen 3 das gleiche. 1 davon ist sogar die 7270v3 mit der aktuellen FW 74.04.76.
    Ich bin stark davon überzeugt, dass es ein Problem der 7270 Serie sein muss. Schließe ich eine alte 7050 oder eine 5012 an meinem Anschluss an, so habe ich weit weniger bis gar keine Aussetzer, wenn ich einen Download während des Gespräches laufen lasse. Hier ist nun das nächste Phänomen! Wenn ich mit einer dieser Boxen die Downloadrate im JDownloader begrenze, so habe ich absolut keine Aussetzer mehr!

    Nun würde ich gerne die Box am Anschluss lassen, aber 1und1 nimmt ja gar keine Störung mehr auf, wenn nicht die zu diesem Vertrag gehörende Box am Anschluss hängt. Weiterhin würde ich gerne FritzLoad arbeiten lassen und das funktioniert auf den anderen Boxen aufgrund der fehlenden Hardwarevorraussetzungen ja nicht (USB-Host...).

    Das Trauerspiel geht weiter... Gibts denn keine guten FAQ zu diesen Problemen? Mir fällt langsam nichts mehr ein. Von Priorisierung der VOIP-Geschichte ist keine Spur zu merken, obwohl das alles schön so angezeigt wird im Menü. Selbst wenn ich alles unter Priorisierung heraus nehme ist kein Unterschied zu vorher. Entweder funktioniert die Priorisierung, das Traffic-Shaping nicht. Vielleicht ist das an den IPBSA-Anschlüssen eben nicht aktiviert bzw. funktioniert an diesen nicht.

    Kann jemand diese Erfahrungen bestätigen und hat evtl. gute Vorschläge zur Lösung?

    Unter Internettelefonie->Sprachübertragung sieht man zwar nicht immer aber manchmal, dass Pakete verloren gehen, speziell wenn die Verbindung wieder einmal ganz schlecht wahr. Es hört sich irgendwie die meiste Zeit kontinuierlich verzerrt an, so als ob nur jeder 2. Ton übertragen wird.

    Wäre echt dankbar, wenn man dieses Problem nun endlich einmal in den Griff bekommt.
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    sind beide PVCs korrekt eingerichtet?
     
  11. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    dass kann ich gerne kontrollieren, wenn du mir sagst wo ich das sehen kann. Soweit mir bekannt ist und ich auch schon 100 mal probiert habe ist an den guten IPBSA-Anschlüssen über die T-Com keine 2. PVC möglich.
     
  12. vnt

    vnt Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    mögliche Lösung für VoIP-Problem

    Hallo,

    auf meiner 7170 konnte ich das VoIP-Problem bei gleichzeitigem Download durch Hinzufügen von "Surfen" als Hintergrundanwendung für "alle Geräte" im Menü Priorisierung abstellen, mindestens aber auf ein nur noch kaum störendes Niveau deutlich vermindern. Vielleicht funktioniert die Lösung ja auch für die 7270.

    Gruß,
    vnt
     
  13. asteinmitz

    asteinmitz Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    das habe ich eben auch probiert, aber leider bringt es nicht den gewünschten Erfolg. Es ist auch immer schwerer einzuschätzen, ob es nun ein bisschen besser oder gar schlechter geworden ist. Ich bin schon ziemlich enttäuscht. Das Priorisieren usw. scheint wohl doch mehr ein Werbegag als eine techn. Neuerung zu sein. Zumindest scheint es hier ja niemanden zu geben, der ganz deutlich nachvollziehen kann, dass es ohne Traffic-Shaping und Priorisierung Probleme beim Telefonieren gibt und bei aktivieren dieser Funktionen dann plötzlich störungsfrei telefoniert bei gleichzeitigem Download.

    Schade, dass es bei mir nicht funktioniert hat.

    Wenn es an meiner Leitung liegen würde, dann dürfte es doch nicht mit dem alten FritzBoxen ohne Probleme gehen, wenn ich den JD auf z.b. 600 kByte/s begrenze, oder? Mit der 7050 und meiner 5012 treten nämlich diese Probleme nicht auf, aber dafür mit 3 unterschiedlichen 7270.

    Ist doch schon sehr komisch, oder?
     
  14. omikron4

    omikron4 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    #14 omikron4, 24 Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juli 2009
    Neues von den Aussetzern

    Hi allerseits.
    Weiter oben hatte ich bereits Erfahrungen gepostet (QSC SDSL), mittlerweile bin ich um einige reicher. Nach einem Wechsel zu cablesurf hat sich die Situation verändert.
    Den QSC-VoIP-Account habe ich beibehalten und siehe da- aus dem Netz von Cablesurf habe ich zu diesem Gateway keine Aussetzer mehr, dafür zeitgleich mehr zu Simply Connect. Zudem wechselt das je nach Tageszeit und schwankt auch noch in größeren Zeitabständen von Wochen oder Monaten. Bei 11 Konten, die auf meiner 7270 eingerichtet sind, tritt das Problem jetzt nur noch bei den 4 Simply-Connect Konten auf, und das auch nur zeitweise (z.B. zwischen ~16 und 19.00 Uhr, alle paar Wochen/Monate ist das Problem auch zeitweise 'mal ganz verschwunden). Alle anderen Provider sind nicht mehr betroffen - weder Sipgate noch QSC-Voip noch Dus.net noch Pbx-Network.
    Bei einem Traceroute fällt auch ein deutlicher Unterschied auf: während der Peer-Host bei Simply-connect ungefähr 12 Hops weit weg liegt, haben alle anderen deutlich weniger: 8 (QSC) 5 (Sipgate und Dus.net) etc...
    Ich bekomme den Verdacht, dass die Fritzbox hier nur mittelbar beteiligt ist, vielleicht durch die Auswahl zu "fetter" Codecs. Unmittelbare Ursache scheinen zumindest bei mir zwischengeschaltete Netzwerkstrecken zu sein.
    Das geht bei mir so weit, dass ich manchmal mit Simply-Connect geführte Gespräche abbreche, um sie mit QSC weiterzuführen, dann in bester Qualität. Seit ich bei Cablesurf bin, lässt sich das Problem auch nicht mehr durch den Speed-Test von "www.wieistmeineip.de" provozieren- er hat keinen Einfluss mehr. Allerdings ist natürlich auch die Bandbreite größer geworden.
    (Firmware: 54.04.76, Bandbreiten SDSL (vorher) 1500 down 1000 up, Cablesurf: ~15000 down, ~980 up)

    Viel Erfolg beim Debuggen!